Nachrichten

Syrer demonstrieren für Assad, gegen den US-Angriff

Montag, 16. April 2018 , von Freeman um 15:00

Die folgende Nachricht und die Bilder aus Syrien werden die westlichen Main-Shit-Medien kaum bringen, denn Tausende Menschen haben in der Hauptstadt Damaskus für Präsidenten Bashar al-Assad demonstriert und ihre Unterstützung für die Regierung gezeigt, nachdem die USA und ihre Lakaien mehr als 100 Raketen auf Syrien abgefeuert haben. Das bedeutet, der völkerrechtswidrige Angriff hat insofern ein positives Ergebnis gebracht, es hat die syrische Bevölkerung hinter Assad noch mehr vereinigt.





Die Forderung des kriminellen Westens, "Assad muss weg", hat keinerlei Halt in der syrischen Bevölkerung. Diese Menschen bestimmen, ob Assad geht oder bleibt. Wann kapieren die Kriegsverbrecher in Washington, London, Paris und Tel Aviv das endlich? Und dann, von wegen "der Angriff war gerechtfertigt und rechtens", wie Trump, May und Macron behaupten, diese Dreckslügner. SIE müssten sofort weg und alle eingesperrt werden!

Mit hupenden Autos und wehenden syrischen Flaggen rief die Menge Slogans zur Unterstützung von Assad und feierte, was sie als einen Triumph im Widerstand gegen die US-geführten Luftangriffe sahen. Schliesslich war die "veraltete" syrische Luftabwehr in der Lage, 70 Prozent der modernsten US-Raketen abzuschiessen.



Die Aufnahmen zeigen Syrer auf dem Umayyad-Platz in Damaskus, wie sie am Montag für die Unterstützung von Präsident Bashar al-Assad und des syrischen Militärs als Reaktion auf den von den US-geführten Luftangriffe auf syrische Ziele demonstrieren.



Der beste Beweis, die syrische Regierung besitzt gar keine Chemiewaffen, haben die USA jetzt selber mit dem Angriff geliefert. Denn, es wird von der US-Regierung behauptet, die Raketen hätten Chemiewaffen-Standorte zerstört, wo Sarin und ähnliche Kampfstoffe gelagert wurden.

Wenn diese Behauptung stimmt, warum hat es keine tödliche Giftgaswolke gegeben, als die Lager zerstört und der Inhalt freigesetzt wurde? WARUM??? Eben, weil nichts giftiges dort war und alles gelogen ist.

Das folgende Foto zeigt einen syrischen Soldaten, der am 14. April 2018 die Trümmer eines dieser zerstörten angeblichen Chemiewaffenlager im Bezirk Barzeh nördlich von Damaskus inspiziert. Warum hat er keinen Schutzanzug an, wenn alles verseucht sein müsste?


Es gibt keine Berichte über Rückstände aus den zerstörten Chemie- waffenanlagen, die angeblich von US-Raketen getroffen wurden. Keine Todesopfer. Keine Berichte aus Krankenhäusern, die syrische Verluste des amerikanischen "chemischen Angriffs" behandeln.

Lassen chemische Waffen ihre tödliche Wirkung nur dann frei, wenn sie für den beabsichtigten Gebrauch explodieren, aber nicht, wenn sie explodieren, wenn sie durch eine amerikanische Rakete getroffen werden?

Das heisst ja dann im Klartext, die westlichen Angreifer haben eine Verseuchung mit Giftgas bewusst in Kauf genommen, der massenweise Menschen in der Umgebung getötet hätte, ... wenn der Giftstoff vorhanden gewesen wäre.

Dann sind ja Trump, May und Macron die wirklichen Verbrecher und nicht Assad. ... und schon gar nicht Putin!!!

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Im ORF wurden Bilder von Assad feierten Menschen gezeigt und wie Assad seelenruhig in sein Büro ging.
    Es wurde aber gleich dazu gesagt das sind Propagandavideos

  1. Anonym sagt:

    Könnte kotzen. Schaue eine Minute Tagesschau.de. 90% nur verlogene scheisse! Diese Kriegsbande gehört hinter Schloss und Riegel

  1. ER@ sagt:

    Die Lakaien und Lügner des Westens wollen mit Hilfe von Lügen und Kriegen noch den rest der Welt erobern und überall ihr perverses System und Bankensystem etablieren,sämtliche Ressourcen den Oligarchen in den Arsch schieben und Faschisten als Staatsmänner einsetzen die Washington,Paris,London und Jerusalem aufs Wort gehorchen damit das System von Luz überall zum einsatz kommt.
    Zum schluss hat immer Otto normalbürger und verbraucher die Arschkarte gezogen.
    Und was seh ich dort im Video?Die Leute scheinen dort noch lebendiger und Lebensfröhlicher zu sein als hier in unserer gegend wo es sich als Depressionszombie gut und gerne lebt.Nicht wahr?Das kann aber nicht nur an der Sonne liegen.
    Was bringt uns denn der ganze Scheissdreck von Technik und Wohlstand sowie reichtum, wenn sich die Menschen auseinander leben und einer dem anderen als Feind oder Angeber gegenübersteht????
    Genau.Ich glaube Depressionen und Selbstmord(informiert euch,Selbstmord wuchert rasant seit Jahren in der EU bei den schwächsten unserer Gesellschaft.Man spricht nur nicht darüber und man kehrt es unter den Teppisch.Ein Thema das Tabu ist bei den Rotzmedien RTL,ARD und ZDF sowie Faschopolitiker).Der Collateral Damage unserer künstlich hochgeputschten zivilisierten Gesellschaft wo Faschisten nur Leid,Armut,und Tod bringen.Es ist so armselig und traurig.

  1. Anonym sagt:

    Dauernd laufen dem Trumpel Mitarbeiter im Weissen Haus davon. Ich denke das Buch "Fire and Fury" ist wohl nicht so an den Haaren herbei gezogen. Ein unmöglicher Präsident, der mal das sagt und dann das Gegenteil. Er wollte die Russen angreifen und Mattis habe es ihm ausgeredet.
    Was für ein Psycho er doch ist. Ein psychisch instabiler Narzisst mit Grössenwahn. Und sowas befehligt eine atomar gerüstete Armee.....

    Mal sehen wie sie nun Assad wegbomben wollen wenn sein Volk hinter ihm steht. Aber bei Trump ist wohl im Wahn alles möglich.

  1. JPA sagt:

    Prof. Dr. Günter Meyer Uni Mainz sagt wer es war, ganz offiziel in den öffentliche Medien.
    Interessant ist das die Moderatorin überhaupt nicht auf die entscheidende Aussage (bei ca. 2:30) eingeht.
    Es sieht danach aus, dass es nicht geplant war, das so was gesagt wird. Tja da ist mal was durch gerutscht ;-)

    Selbst web.de welches ja so auf Bild-Niveau ist, stellt zu mindestens den giftgasangrif in frage.
    Russland steht überhaupt nicht düpiert da, sondern im gegenteil, souveräne und bedacht... zum Glück.

  1. Anonym sagt:

    Sicher gibt es einige, die mit der Regierung von Bashar al Assad nicht einverstanden sind, und glauben, wenn ein anderer an der Macht wäre, wäre dann alles viel besser. Die Mehrheit jedoch steht hinter ihm, und das ist auch gut so. Es ist ohnehin nicht Aufgabe der NATO (USA, Grossbritannien, Frankreich etc.) Irans, Israels oder Russlands etc. dies für das syrische Volk zu übernehmen. Was der Angriff selbst betrifft, haben alle einen kleinen Sieg erringen können. Assad konnte dem Westen klarmachen, dass die Mehrheit des Volkes hinter ihm steht, während Russland (Putin) beweisen konnte, dass seine Abwehrwaffensysteme noch immer intakt sind und perfekt funktionieren. Auch die USA hat bewiesen, dass sie sehr wohl in Krisensituationen mit ihren Partnern kommunizieren kann und dementsprechend reagiert. Man könnte sagen alle haben ihre Arbeit perfekt erledigt. Frankreich und Grossbritannien haben gezeigt, dass sie hinter ihrem Verbündeten der USA stehen, wobei Frankreich angeblich keine Raketen losgeschossen hatte. PS. Grossbritannien will wieder eine Weltmacht werden und Frankreich tut es London gleich!!!!

    Gregor Hast

  1. Anonym sagt:

    Hier der Link zur Sendung wo die Aussage getroffen wurde 🤓

    https://youtu.be/bLmISaxcGoc

    Ich habe mich schlapp gelacht 🤪

  1. Peter Vogl sagt:

    Achtung, es wird immer nur von Trump, May und Macron gesprochen. Wo bleibt das Merkelmonster ???

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman

    Danke für den Super-Bericht!

    Die gehen in Syrien noch auf die Strasse, sind lebensfreudig und kämpfen für Ihr Land. Hier in der Schweiz gehen sie nur noch bei Fussballspielen auf die Strasse.

    Die Berichterstattung in den Mainstream-Medien in der Schweiz zu den Angriffen der USA war gleichgesteuert, so wie ich es noch nie in der Schweiz erlebt hatte. Von Watson, 20Min, Aargauer Zeitung, Blick, Tagi, über NZZ, Tele Züri und sogar teilweise bis zur Weltwoche - fast generalstabsmässig überall die gleichen Lügen, Falschbeschuldigungen usw. Vor allem wurde das Wesentliche immer ausgeklammert. Man hätte meinen können, es werde direkt mit Copy Paste vom CIA und vom Nato-Hauptquartier übernommen.

    Auch Markus Gilli von Tele Züri schwafelte mit seinen Gästen im gestrigen Sonntalk die ganzen Mainstream-Lügen nach wie Dumme Schafe (inkl. Markus Somm von der Basler Zeitung) und heute im Weltwoche Daily hat sich sogar Roger Köppel positiv zu den USA-Angriffen geäussert. Unfassbar! Ich werde inskünftig auch Tele Züri und die Weltwoche zunehmend ignorieren.

    Bei den meisten Schweizer-Zeitungen war die Kommentarfunktion deaktiviert oder es wurde streng zensiert. Die Beweise von Moskau mit Zeugen-Videos habe ich nirgendwo gesehen.

    Auffallend war für mich auch, dass Daniele Ganser vom Schweizer Mainstream-Shit (vor allem Schweiz am Sonntag, Aargauer Zeitung, Tele Züri, Tele M1: Alle von Verleger Wanner der Aargauer Zeitung) in den letzten Wochen auffallend stark attackiert worden ist. Sicher kein Zufall.

    Von Präsident Assad habe ich höchsten Respekt. Was der Mann schon ausgehalten hat. Wenn ich Videos von ihm (ehem. Augenarzt) ansehe, merkt man, dass er nicht der Böse ist, wie er vom Mainstream seit Jahren diffamiert wird.

    Das grösste Übel sind die Lügen-Medien und ihre Presstituierte. Eines Tages wird man sie in offenen Käfigen durch die Strasse tragen und sie können froh sein, wenn sie nicht gelyncht werden.
    https://deutsch.rt.com/meinung/68491-skripal-syrien-und-sarin-der-tod-des-journalismus/

    Viele Grüsse zu Dir Freeman nach Russland und alles Gute weiterhin.

  1. Anonym sagt:

    Die Bilder von Syrern die stärke zeigen erinnert mich an die Bilder von Serben die auf den Brücken feierten mit Target-Aufklebern auf der Stirn um zu zeigen das sie auf der Seite der Regierung standen.

    Wir wissen das die Nato kein Problem hatte auf die Brücken Bomben zu werfen und die gesammte Welt kein Problem damit hatte. Ich sehe kein gutes Ende für die Syrer.

    Kotromanic

  1. Yvonne sagt:

    Es ist echt grauenhaft, wie die Kriegstreiber so artikulieren, wie Macron, May und Trump. Macron; wir haben Beweise und danach, wir haben alle Chemiewaffen zerstört und er ist noch stolz. Hinterher sagten sie, Mission erfüllt. Das Land ist schon überall kaputt. Noch weiter bomben, für nichts. Weil die „Irren“ zu Hause Probleme haben und dringend eine Ablenkung brauchen, um wieder beliebt zu werden. Wie damals bei Obama mit Bin Laden und er wurde dann gelobt, geehrt. Aber Bin Laden ist schon lange tot. Jetzt machen sie es in Syrien. Einfach ein fremdes Land aussuchen, zerstören, Menschen dort umbringen, ohne Beweise, wegen was???? Was haben sie dort zu suchen, gar nichts. Assad wurde gewählt und sein Volk will ihn. Was ist das Problem, darf kein Land mehr seine Regierung selber wählen, nur weil der USA, Israel, EU nicht passt. Was passiert, wenn Syrien für die USA einen Präsident selber aussucht, einstellt und das Volk dort hat nichts zu sagen??? Ja, Wochenlang wird nur noch darüber geredet, und schreien nach Krieg Mord und Totschlag. In der Presse, bei den Politiker, alle, sie kommen gar nicht mehr darüber hinweg. Aber bei Syrien schweigen sie. Nun wir dürfen, andere nicht?????

  1. Anonym sagt:

    160 Millionen haben die Raketen gekostet die von den Terroristen des Westens abgeschossen wurden. Und nun will Trump aus Syrien raus. Er ist bestimmt zutiefst deprimiert das nun Assad, dank ihm, mehr Rückhalt im Volk hat!
    Bis er von den Sanktionen von Russland gegen Die USA hört, die sie vorbereiten. Spätestens bei "wir wollen das Urheberrecht aufheben" bekommt Trump ein Wutanfall und Twitter wird abstürzen.
    Aber das wär ja was wenn die Russen ihren Firmen erlauben würde, auf das Urheberrecht zu pfeifen.
    Na dann wird aber was los sein. Hoffentlich tun sie es!
    Hier der Link wer's nicht glauben will.
    https://deutsch.rt.com/international/68504-duma-plant-aussetzen-von-zusammenarbeit-us-alkohol-tabak-verbot/

  1. Volker John sagt:

    Die Bundesregierung fördert absichtlich die diktatorische US-Lügepresse!

    https://www.bundesregierung.de/tetContent/DE/Pressemitteilungen/BPA/2rdert018/04/2018-04-14-syrien.html
    Dieser eigene Bericht auf der Webseite der BRD-Regierung muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Assad ist in den Augen der ganzen BRD-Regierung schon von Anfang an ein Verbrecher gewesen der sein eigenes Volk jetzt sogar mit Giftgasbomben umbringt.

    Was hat denn Assad davon, wenn er sein ganzes Volk getötet hat und nur noch allein im großen syrischen Land lebt? Können die Deutschen überhaupt noch soweit nachdenken? NEIN! Das ist dem Deutschen seit über 70 Jahren mit den verlogenen Alliierten indoktrinierten Schuldzuweisungen ab trainiert worden.

    Was hat ein Deutscher denn davon, als Oberhaupt seiner Familie, wenn er seine ganze Familie, Kinder, deren Kinder und deren Enkelkinder umbringt? NICHTS!
    Wie Du Dir mit dieser Frage damit selbst beweißt, soweit kannst Du noch nachdenken, aber mehr nicht!

    Was wäre denn in Deinen Augen die BRD-Regierung, wenn das Oberhaupt Angela Merkel, alle Menschen in unserem Land mit Giftgasbomben tötet? Na des is nit möchlich! Na sowat!

    Wenn eine BRD-Regierung, mit Merkel an der Spitze ebenfalls denkt, schreibt und spricht, das Assad schon seit über 6 Jahren seine eigene Bevölkerung tötet, auf einer rein erfundenen Lüge der USA, England und Frankreich, dann schäme ich mich als Deutscher, gegenüber allen anderen Ländern in der Welt, mitschuldig
    an der Verbreitung dieser Lüge und dieser BRD zustimmenden brutalen Bombardierung auf Syrien!
    Frau Merkel denunziert und beleidigt mich persönlich und stellt mich als Deutschen im Ausland als einen dummen, verblödeten und ewig indoktrinierten Schuldigen da.

    Wie lange wollt Ihr Euch als Deutsche von einer Kanzlerin Merkel das noch bieten lassen? Bis es an Eurer Tür klopft, ausgeraubt werdet oder noch schlimmer, Euch auch noch der Kopf aus Rache abgeschnitten wird, was man den Moslems dort in Syrien antut und zu uns als Bumerang zu 100% zurück kommt? Wollen etwa Eure Angehörigen dann dagegen klagen?

    Die BRD-Regierung hat den Deutschen demokratischen Rechtsstaat schon seit Jahren Scheibchenweise in eine Diktatur umgewandelt und ist jetzt Gesetz für alle Bereiche des Lebens in ganz Deutschland vollzogen worden. Wir haben hier kein Recht mehr, auf Gerechtigkeit schon gar nicht und können jederzeit durch ein falsch gesprochenes oder geschriebenes Wort gegen dieses Herrschaftssystem willkürlich im Gefängnis landen. Es ist sogar noch schlimmer, jeder kann sogar inhaftiert werden für das, was man gar nicht getan, gesprochen oder geschrieben hat. Das ist Diktatur pur! Noch Fragen?

    Ja, was soll ich denn machen? Na, aufstehen, Freunde, Bekannte, Verwandte dieses Schreiben unter die Nase halten. Flyer davon verteilen, hinter den Scheibenwischern, Hausbriefkästen, usw. Demonstrationen organisieren, auf die Strasse gehen und sofort gegen die diktatorische Regierung lärmend demonstrieren und diese vier Forderungen immer wieder auf selbst gemachten Schildern einfordern:

    1. Sofort die Grenzen schließen für Asyl-Suchende!
    2. Sofort Friedensvertrag mit Russland!
    3. Sofort austreten aus der NATO!
    4. Sofort Besatzungs-Ende der Alliierten!

    In jeder Stadt, jede Woche und unsere Polizei und Bundeswehr immer mehr auf unsere Seite ziehen. So einfach ist das? JA!

    Eine Überlebens Chance haben die Deutschen nur, wenn sie diese 4 Forderungen sofort anpacken, wo die anderen erst einmal anfangen zu reden!

  1. Genau. Merkeldeutschland entwickelt sich zum Gestapo Stasiland.

  1. migeha sagt:

    “Es wird ein schreckliches Ende für die Deutschen geben, sollten künftige Generationen die
    Zahlungen an Israel und an das Welt-Judentum einstellen, dann wird das deutsche Volk von
    der Erde verschwinden.” September 1990: EDGAR BRONFMAN zu LOTHAR DE MAIZIERE in NEW YORK zitiert vom Historiker Dr. H. G. Migeod Kapstadt 1991)

    D ist für die angloamerikanischen Oligarchen (zu denen Trump und seine Freunde zählen) und seiner Finanzelite an deren Gängelband diese wiederum hängen, die größte Gefahr, sollte es einmal mit dem "natürlichen" Großen Bruder Russland unkontrolliert ein Bündnis auf allen Ebenen eingehen.

    Personen wie Alfred Herrhausen der kurz vor seinem Tod mit Kohl das 10 Punkte Programm mit Osteuropa Bank unter deutscher Führung entwickelte, Karsten Rohwedder, der den Ausverkauf deutscher Interessen innerhalb der Treuhand verhindern wollte und Möllemann sind nur einige Beispiele wie auch nur zaghafte Versuche einer eigenständigen deutschen Politik deutscher Entscheidungsträger vom angloamerikanischen "Imperium" beantwortet werden.

    Merkel scheint ein willfähriges Gewächs der "Dienste" diese wiederum engstens verbunden mit der angloamerikanischen Finanzwelt deren Fäden und Beute meist im gelobten Land mit weißem Kreuz auf rotem Grund enden, sodass sie eigentlich keinem Land wirklich zuzuordnen sind (man erinnere sich an Schalck-Golodkowski oder „Mischa“ Wolf der sogar das US-Heimatministerium beglücken durfte).

    Goldman Sachs hat übrigens für den Deutschland Chef bei Merkel ein eigenes Büro im Kanzleramt. Ihre Tochter Boston Consulting macht seit Jahren Steuergesetze im Finanzministerium, dessen oft wahnwitzigen Vorschläge nur mit Mühe von deutschen Beamten abgewehrt werden können, wie mir ein Freund aus diesem Ministerium einmal erzählte. Pauschale Reduzierung von Sparkonten um 30.000 Euro, Reduzierung von Freibeträgen für Erben auf 7.000 Euro etc. nicht nur während der Finanzkrise 2007. Ach ja und die Affäre Mappus zeigte wie die kleineren Akteure wie JPM und Frankreich Politik und Geschäfte nach Gutsherrenart in D betreiben.

    Des weiteren empfehle ich nochmal die Rede des Stratfor Mannes George Friedmann zu hören und zu lesen. Schlimmer gehts nimmer was die Perspektiven für Europa angehen sollte Deutschland sich wirklich in Richtung Neutralität oder gar den Russen zuwenden. https://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    Eine positive Lösung werden vielleicht die direkten Nachbarn Frankreich, Benelux und Polen bieten können, die derzeit über die EU lernen, wenn Deutschland einen Schnupfen hat, sei es durch Braindrain oder innere Emigration und Ausstieg der Besten, der kaum durch Einwanderung afrikanischer Verzweifelter ausgeglichen werden kann, sei es durch Abschöpfung der Gewinne deutscher Konzerne, Stichwort Abgasaffäre, Monsanto Übernahme durch Bayer oder Zerstörung des Mittelstandes, dann droht für den Rest Europas die Spanische Grippe!

    Dem Himmel sei Dank für den Brexit, der eine Konföderation o.g. Länder immer wahrscheinlicher macht und das bürokratische Monstrum EU in der Bevölkerung dieser Länder immer unattraktiver werden lässt. Durch die Franzosen, die sich Sozialdumping nicht gefallen lassen, werden dann die sozialen Standards wieder angehoben werden müssen, wovon die übrigen Länder und ihre Bevölkerung profitieren. Diese Konföderation wird dann durch bilaterale Verträge einen engen Schulterschluss mit Russland suchen müssen vielleicht sogar über das Seidenstrassen Projekt.

    Denke das die USA und England nach dem Ende von Trump, dem ich eine Amtszeit von höchstens 3 Jahren prognostiziere genug mit den innenpolitischen Querelen zu tun haben werden und Israel sich an dem Happen Iran trotz oder gerade wegen Saudischer und US-Hilfe massiv verschlucken dürfte.

    Deshalb in Deutschland Ruhe bewahren, für die Protagonisten beten und Gott keine Grenzen setzen. Wer hätte mal gedacht, dass ein ehemaliger FSB Chef und heutiger Präsident auf einer Wallfahrt in St.Petersburg als einfacher Pilger den Gürtel Marias küsst und die russischen Frauen bittet auf Abtreibungen zu verzichten.

  1. Anonym sagt:

    @ "Die Berichterstattung in den Mainstream-Medien in der Schweiz zu den Angriffen der USA war gleichgesteuert, so wie ich es noch nie in der Schweiz erlebt hatte...... Man hätte meinen können, es werde direkt mit Copy Paste vom CIA und vom Nato-Hauptquartier übernommen."

    Ihr Eindruck trügt sie nicht.
    Auf der website von "Swiss Propaganda Research" erfahren sie, warum das so ist. https://swprs.org/