Nachrichten

Trump eröffnet offiziell den Kalten Krieg wieder

Donnerstag, 25. Januar 2018 , von Freeman um 12:05

Am 20. Januar hat CBS News die Schlagzeile gebracht: "Der Terrorismus ist nicht länger die militärische Top-Priorität, sagt Mattis" und fuhr dann fort: "Es gibt eine grosse Veränderung in der US-Militärstrategie. Am Freitag, mehr als 16 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September, sagte US-Verteidigungsminister Jim Mattis, der Terrorismus sei nicht mehr die Priorität Nummer eins." Dann meldete CBS weiter: "Die Aufrechterhaltung eines militärischen Vorteils gegenüber China und Russland ist jetzt die oberste Priorität von Verteidigungsminister Mattis."


Am 18. Januar hatte die Trump-Administration ihr entscheidendes Dokument herausgegeben, wie sie die nationale Verteidigung Amerikas von nun an umsetzen wird. Dieses Dokument, die Nationale Verteidigungsstrategie 2018, stellt eine Fortsetzung der Visionen und Absichten von Barack Obama dar, erweitert aber Obamas Feindseligkeit gegenüber Russland durch Trumps Feindseligkeit gegenüber China.

Im Dezember 2017 hatte US-Präsident Donald Trump seine Nationale Sicherheitsstrategie 2018 (NSS2018) veröffentlicht; aber im Einklang mit seiner vorherigen Verpflichtung, den Generälen die Umsetzung seiner nationalen Sicherheitspolitik zu überlassen, hat das Pentagon jetzt diese Nationale Verteidigungsstrategie 2018 (die NDS2018) herausgegeben, die nur von Trumps Kriegsminister unterzeichnet wird, Jim Mattis; und es ist wesentlich informativer darüber, was die praktische Bedeutung von NSS2018 sein wird.

Die Bedeutung lautet: die Ablösung von Feindseligkeit gegen den "radikal-islamischen Terrorismus" durch Feindseligkeit gegenüber Russland und China - was auf Obamas imperialer Vision aufbaut, ist nun Trumps "Verteidigungspolitik".

Das heisst, Trumps Wahlkampfreden gegen den "radikalen islamischen Terrorismus" war lediglich eine Show, um Stimmen zu gewinnen.

Trumps neues Dokument (durch seinen Chef Mattis formuliert) sagt, dass nicht-staatlicher Terrorismus (Al-Qaida usw.) nicht länger die grösste Bedrohung für Amerikas Sicherheit darstellt. Diese beiden "autoritären" Nationen stellen die grösste Bedrohung für Amerika dar, heisst es in der NDS2018.

"Es wird immer deutlicher, dass China und Russland eine Welt gestalten wollen, die mit ihrem autoritären Modell im Einklang steht und ein Vetorechte über die wirtschaftlichen, diplomatischen und Sicherheitsentscheidungen anderer Nationen erhalten."

Dann steht: "Schurkenregime wie Nordkorea und der Iran destabilisieren Regionen, indem sie Atomwaffen oder das Sponsoring des Terrorismus verfolgen." Diese vier Länder - China, Russland, Nordkorea und Iran - sind nun die Hauptziele für das US-Militär, die es zu besiegen gilt.

Das NDS2018 Dokument fährt fort: "Sowohl revisionistische Mächte als auch Schurkenregime konkurrieren über alle Machtdimensionen hinweg. Sie haben ihre Anstrengungen für einem bewaffneten Konflikt verstärkt, indem sie den Zwang zu neuen Fronten ausweiten, die Souveränitäts- prinzipien verletzen, Mehrdeutigkeiten ausnutzen und bewusst die Grenzen zwischen zivilen und militärischen Zielen verwischen."

Dazu muss ich lachen, wenn es nicht so ernst wäre. Denn damit wird genau die verbrecherische Politik beschrieben, welche die Vereinigten Staaten seit über 70 Jahren selber verfolgen.

Man merkt, die Militaristen im Pentagon haben grosse Angst, die amerikanische Dominanz der Welt wird von Russland und China herausgefordert und zurückgedrängt. Die amerikanischen Imperialisten wollen ihr Machtmonopol erhalten und dulden keine multipolare Welt.

Trump hat dem Militär bereits gesagt, dass die wirtschaftliche Konkurrenz Amerikas gegen die BRICS-Staaten eine Schlüsselfrage für Amerikas Militär ist, und nicht nur für Amerikas private Unternehmen.

Damit wird bestätigt, was ich in meinem Artikel "Trump der GRÖTWAZ, grösste Tweeter aller Zeiten" geschrieben habe. Trump wird von den Generälen des Pentagon gesteuert und der wirkliche Präsident ist Jim "Mad Dog" Mattis.

Es löst sich damit endgültig die ganze falsche Hoffnung mancher blauäugigen Truther auf, Trump wäre auf "unserer" Seite, wird Washington radikal ändern und Amerika friedlicher machen. Der ist noch schlimmer als Obama!

Dann glaubt doch weiter an Q oder Qanon, und an den Weihnachtsmann!

Ihr werdet sehen, der Konflikt in der Ukraine wird demnächst gross aufflammen und die Minsk-Vereinbarung ist sowieso Makulatur. Russland wird man die Schuld geben.

Laut neuesten Aussagen des ehemaligen Abgeordneten der Verkhovna Rada (ukrainisches Parlament), Oleg Tsarev, hat das faschistische Regime in Kiew "Einsatzgruppen" zusammengestellt, dessen Aufgabe es ist, hinter den Linien in Donbass und auf der Krim Sabotageaktion durchzuführen, um den Krieg gegen Russland anzuheizen.

Als Vorbild dienen die SS-Einsatzgruppen während dem II. WK, die in der Sowjetunion gewütet haben. Sie werden in Kasernen in Kiew und Khmelnytsky völlig geheim vorbereitet. Tsarev sagte auch, viele der Saboteure wurden in den USA ausgebildet.

Auch was in Syrien passiert, die permanente Stationierung von US-Truppen im Lande, dient nur dazu, eine Konfrontation mit Russland und Iran eingehen zu können.

Was für mich auch damit bestätigt wird und ich schon oft kritisiert habe, Putin war viel zu lange passiv und hat die amerikanische Militärmaschinerie bis an Russlands Grenze heranrücken lassen.

Er hätte spätestens beim Angriffskrieg Georgiens gegen Südossetien und Abchasien 2008 und erst recht nach dem CIA-Putsch in der Ukraine 2014, vollendete Tatsachen schaffen müssen.

Damit meine ich, ganz Georgien übernehmen und die russische Grenze bis an den Dneper verlegen und die Ostukraine einverleiben. Dann wäre der Westen völlig eingeschüchtert und es gebe Ruhe im Karton!

Angriff ist die beste Verteidigung!

Haben das Pentagon oder die NATO irgendwie reagiert, als Russland überraschend in Syrien militärisch zugeschlagen hat? Die waren doch ganz erstaunt, zu was die russische Armee und Luftwaffe fähig ist.

Nur militärisches Handeln wird respektiert und nicht das leere Geschwätz der Diplomatie und Verträge, die eh immer gebrochen werden. Hat sich Washington an das Versprechen gehalten, nicht das Vakuum durch den Abzug der Sowjet-Truppen aus Osteuropa mit der NATO zu füllen?

Nein, ein Land nach dem anderen wurde in die NATO und in die EU einverleibt und jetzt stehen die Amerikaner mit Panzern an Russlands Grenze.

Putins Passivität, sich an die "Spielregeln" halten, an die sich die USA überhaupt nicht halten, und sich in die Ecke drängen lassen, wird nur dazu führen, dass Putin entweder kapituliert oder als letzten Ausweg einen präventiven Atomangriff startet.

Hat Moskau immer noch nicht kapiert, die Kriegshetzer in Washington wollen Russland vernichten? Das wollen sie schon seit dem 8. Mai 1945, als Hitler-Deutschland kapitulierte und aus dem Alliierten Sowjetunion sofort der neue Feind wurde.

Als die Sowjetunion 1989/90 zusammenbrach, haben die Militaristen in Washington den Sieg über diesen Feind erklärt. Sie hatten aber dann das grosse Problem, wie kann man weiter die gigantischen Rüstungsausgaben rechtfertigen, wenn der grosse Feind nicht mehr existiert?

Also wurde ein neuer Feind erschaffen, der internationale Terrorismus, und der "Krieg gegen den Terror" erfunden. Das hat sich aber erledigt und "lockt keine Oma hinter dem Ofen mehr hervor", also geht man zurück zum Kalten Krieg als Rechtfertigung, der heiss werden könnte, mit China, Iran und Nordkorea plus Pakistan als zusätzliche neue Feinde.

Man muss ja nur schauen was mit Afghanistan passiert. Als Trump das Amt übernahm waren 8'500 US-Soldaten in Afghanistan, jetzt sind es 14'000 und gerade hat er weitere 1'000 genehmigt. Der Krieg läuft schon seit 16 Jahren und kein Ende ist in Sicht.

Wir können deshalb gespannt sein, was Trump uns morgen Freitag in Davos bei seiner Rede erzählen wird. Alleine das er bei dieser Veranstaltung der kriminellen Globalisten teilnimmt, sagt ja schon alles.

insgesamt 11 Kommentare:

  1. Das kann ich so zu 100% UNTERSCHREIBEN. Mir geht dieses mystische Q-Gesülze und "jetzt räumt Trump SO RICHTIG auf" gehörig auf den Senkel...an dieser sinnbefreiten BESCHÄFTIGUNGSTHERAPIE für Möchtegern-Wahrheitssuchende beteiligen sich alle von Jo Conrad bis Oliver Janich...in der CIA-Centrale klopfen sie sich jeden Tag die Schenkel vor Lachen, ob dieses Unsinns... Ich denke, bei den meisten, die so ein Dünnschiss nachplappern, ist eher der WUNSCH Vater des Gedankens...weil die REALITÄT ist wohl anscheinend nur schwer zu ertragen...Es kommt kein MESSIAS, der irgendetwas für UNS erledigt! Sei selbst die VERÄNDERUNG!

  1. Der Terrorismus fängt erst an bei uns.
    Putin braucht aus meiner Sicht keine Angst zu haben vor den USA sowie der NATO.
    Die USA mögen eine grosse Flotte ihr eigen nennen, unzerstörbar ist diese nicht.
    Russland verfügt über Waffensysteme das die Amis vor Neid erblassen.
    Die USA wissen sehr genau, das wenn sie sich mit Staaten wie China, Russland, Nordkorea, Pakistan, alles Atommächte anlegen ihr Land zu Staub zerfallen wird.
    Die stärkste Militärmacht der Welt das war einmal.
    Die Eliten, die Kabale wollen koste es was es wolle, unbedingt den 3.Weltkrieg.
    Dieses Pack gönnt den Russen nicht seine Ressourcen, auch mit ein Grund für die, Russland überfallen zu wollen.
    Wenn die sich nicht mal irren gewaltig irren.
    Putin wird wissen was die Amis vorhaben, dementsprechend wird Putin seine Militärs angewiesen haben.
    Wussten Sie Freeman, das Moskau soviel Bunker gebaut hat im Laufe der letzten Jahre, um die Bevölkerung dieser Stadt zu schützen.
    Selbst Trump sollte und wird wohl so vernünftig sein einzusehen, das dieser Plan der Eliten nur in die Hose gehen kann.
    Ganz anders bei uns.
    Nur für 3% der Bevölkerung stehen genügend Bunker für den V-Fall bereit.
    Sagt das nicht alles.
    Die USA pfeifen aus dem letztem Loch, siehe Ihren Bericht "Zeltcamps" vor ein paar Tagen.
    Und die Jugend die zwischen 20 und 35 jährigen der USA sehen und verstehen tagtäglich mehr, was für ein verlotterter Staat ihre Heimat geworden ist.
    Die weisse Bevölkerung wird zur schwarzen unerwünschten Bevölkerung degradiert, die schwarzen werden Weiss gemacht.
    Russland,China werden und können sich wehren, sollten diese Staaten angegriffen werden.
    Der dicke aus Nordkorea ist nur eine Figur zum hin und her schieben.
    Ein Spielball.
    Prophezeit wurde dieser Krieg, ob er eintrifft ist ne andere Frage.
    Es würde das Ende unserer Welt wie wir alle sie kennen beenden.
    Wie gesagt.
    Den Amis geht der Arsch auf Grundeis.
    Wussten Sie Freeman, das die USA niemals hätten entstehen sollen, sie war das Produkt der Beendigung der Monarchien in Europa.
    Und jetzt haben wir das Theater.


  1. Brummli Baer sagt:

    Hoffentlich erkälten sich die Herren Trump und Mattis nicht im Neuen Kalten Krieg, der zur schönen Neuen Welt Ordnung führen soll.
    Ihr Saufkumpan und Chef der nicht gewählten EU-Kommission soll es derzeit schon sein, und könne deshalb nicht am WEF in Davos teilnehmen. Bei seinen Gewohnheiten wirkt halt der gute alte Grog nicht mehr… Kann auch ganz andere Gründe haben. Der Politclown hat wohl seine Pflicht getan und kann gehen. Je früher desto besser für die Restglaubwürdigkeit, die es zu wahren gilt.
    Bitte wie üblich umkehren:
    "Es wird immer deutlicher, dass China und Russland eine Welt gestalten wollen, die mit ihrem autoritären Modell im Einklang steht und ein Vetorechte über die wirtschaftlichen, diplomatischen und Sicherheitsentscheidungen anderer Nationen erhalten."

    Dann steht: "Schurkenregime wie Nordkorea und der Iran destabilisieren Regionen, indem sie Atomwaffen oder das Sponsoring des Terrorismus verfolgen."
    Man ersetze China und Russland durch ISR-US und es stimmt genau.
    Ferner Nordkorea und Iran durch ISRAEL-USA-Frankreich und „Gross“-Britannien, dann stimmt es auch wieder.
    Wobei, IRAN hat noch gar keine Atomwaffen, was es auch so verletzlich macht im Vergleich zu Nordkorea. Noch haben sie – zu ihrem Glück im Iran – Russland mit Putin im Rücken.
    Hätten Saddam Hussein und Muammar Gaddafi A-Waffen gehabt und den westlichen Versprechen (oder besser Ver-Sprechern) nicht geglaubt, sie wären noch am Leben und ihre Länder wären nicht zerstört worden, viele Hunderttausende wären nicht ums Leben gekommen.
    Es ist traurig, aber derzeit rettet uns nur das Gleichgewicht des Schreckens vor dem Schlimmsten. Wie gehabt. Sie glauben bei den tollwütigen Hunden (Mad Dogs) wahrscheinlich, Russland wieder wirtschaftlich ruinieren zu können und wollen es zwingen, sich zu Tode militärisch aufzurüsten. Der verzweifelte Wunsch ist wohl Vater des Gedankens. Nur; der mad dog hechelt schon schwer und kann kaum noch bellen, auch die Beisskraft nimmt ab. Das Ende vom Alten Rom war auch so; Overstretching!
    Dann Herrschaft der Barbaren. Statt China waren es damals die Hunnen. Im damaligen Senat regierten die Perversen bis zum bitteren Ende mit Mord und Totschlag, und solche sind allerdings in W-DC und ISR schon oder noch an der Macht. Damals wurden die letzten fähigen Römer auf verlorenen Posten noch umgebracht. Die einzige Hoffnung ist die Flucht nach vorne, ins Inferno. 451 die Schlacht auf den katalaunischen Feldern in Frankreich war eine Schlacht zwischen Germanenstämmen auf beiden Seiten, Hunnen und Römern. Die Deutschen solls freuen! Hauptsache, Rus und G kommen nicht zusammen und die neue Seidenstrasse muss zerstört werden!
    Bauen die ISR-US-Oligarchen deshalb hunderttausende Wohnungen auf den etwa 1Million Hektaren Land in chilenisch und argentinisch Patagonien, die sie aufkauften und bei Google Earth sperren liessen? Die glauben scheinbar auch nicht recht an ihren Endsieg…
    Die Morgenröte scheint, vielleicht geht sie ja gerade in Davos auf.
    Und der US-Petro-Dollar definitiv unter…
    Einige tanzten auch auf der sinkenden Titanic noch bis zum geht-nicht-mehr.
    Dollarkurs (CHF-USD) – aktueller Kurs: 0.9334 CHF, -0.0124 +/- ----1.31 %
    Kurszeit 25.01.2018 17:26:00

    Aber Putin hat Recht, sich nicht provozieren lassen und nicht wie AD-das Schnäuzchen zu früh losschlagen, bevor die neuen Waffensysteme und Truppen in genügender Zahl und am richtigen Ort sind.
    Genau das wollen die mad dogs,die Nato-Meute. Denen läuft die Zeit davon.

  1. Anonym sagt:

    Wenn der Fokus jetzt auf Russland und China gerichtet ist heisst das im Klartext dass
    die Terrorunterstützung durch die vsa an Al-CiA'ida oder isis nicht so funktioniert
    hat wie es sich der MI-komplex und der Tiefenstaat vorgestellt hat. Die sind doch
    nicht zurechnungsfähig diese Spinner.

    Aber die Kriegsmaschinerie der vsa muss am laufen gehalten werden und deshalb, hat
    man keinen echten Feind, muss man eben einen erschaffen. Wie krank ist das denn!
    Denn die vsa wurde ja noch nie angegriffen. Vielleicht ist es deshalb an der Zeit,
    das es jemand auch mal macht.... Denn die amerikaner wurden nur in Korea und Syrien vorgeführt, einen echten KO würden sie wohl schlecht - oder gar nicht - überleben.

    "die Ablösung von Feindseligkeit gegen den "radikal-islamischen Terrorismus" durch Feindseligkeit gegenüber Russland und China - was auf Obamas imperialer Vision aufbaut, ist nun Trumps "Verteidigungspolitik".

    Das heisst, Trump wurde vom Tiefenstaat vollends umgedreht. Mathis labert von einem
    autoritären Modell dabei verfolgen sie genau dies selber indem sie alle angreifen
    die sich nicht ihrer kranken Ideologie unterstellen. Auch die Euroturbos und alle pro-
    amerikanischen da draussen leiden unter den gleichen Wahnvorstellungen wie diese
    Grössenwahnsinnigen!

    Bleibt anzuwarten ob sich die amerikaner wirklich ein blaues Auge holen sollten sie es versuchen, Russland oder China anzugreifen. Man soll sie ja an ihren Taten und
    nicht an ihren Worten messen.

  1. Anonym sagt:

    Mamma mia, hat Alois Irlmaier letztendlich doch Recht?

    (Nicht nur) er prophezeihte einen Angriff Rußlands in drei Stoßkeilen auf Mitteleruopa, was ich mir nur damit erklären kann; daß die NATO an die russische Grenze herangerückt ist und in Polen das Raketenabwehrsystem errichten will.

    Dann sollte eher der Yellowstone-Supervulkan ausbrechen und Ruhe ist im Karton.

  1. Russland hat sich vom Ostblock getrennt und somit den Kalten Krieg beendet. Russland hat damals auch entgegen der westlichen Geschichtsschreibung entscheidend den 2. Weltkrieg beendet und Europa vom Nationalsozialismus befreit. Die USA kontrollieren bis heute den Westblock und haben sich in den letzen 20 Jahren schleichend die meisten ehem. Länder des Ostblocks an sich gerissen. Und weiter soll's gen Russland gehen. Wer ist hier also der Aggressor? Aber so wie sich Dschingis Khan, Napoleon und Hitler die Finger verbrannt haben, so wird es auch Mad Dog ergehen, wenn er es wagt, Mütterchen Russland anzutasten ...

  1. Klauz Allez sagt:

    “Dazu muss ich lachen, wenn es nicht so ernst wäre. Denn damit wird genau die verbrecherische Politik beschrieben, welche die Vereinigten Staaten seit über 70 Jahren selber verfolgen. ” Trifft total ins Schwarze Trump ist der Raketenmann und USA sind gefährlicher als jeder Staat....

  1. Gary56 sagt:

    Ich sag es schon seit ich Denken kann;so lange es den Terrostaat USA gibt,wird es kein Frieden auf der Welt geben.Wenn er Rußland angreift,war es seine letzte Aktion.Leider werden dann viele,viele unschuldige Menschen auf der Welt,daran vernichtet.

  1. Der Megabetrug am deutschen Volk und Europa in Sachen BRiD und Schein-Verbrecher-Einheit kommt auch aus der Richtung. Zwar soll die Besatzung offiziell beendet sein, was aber nicht das Ende der ständigen Stationierung von US-Schergen auf deutschen Boden bedeutet. Jetzt ist es eine Machenschaft zwischen dieser Verbrecher-BRiD, Nato und der USA. Das deutsche Volk wurde wieder einmal betrogen, verarscht und unterjocht, auch diese Drecks-EU wäre nicht ohne die Versklavung der deutschen Nation möglich gewesen. Dieser Genscher-Kohl-Verbrecherakt geht in die Geschichte ein, allerdings als übelster Hochverrat an der Nation welche man angeblich zu vertreten hatte. Ohne dieses Kriegsverbrecher-Regime der BRiD wären die vielen Kriege dieser US-Schergen nicht möglich denn das deutsche Territorium ist die Drehscheibe für diese US-Kriegsverbrecher und deren Angriffskriege. Alles läuft über diese Scheiß-BRiD-NGO(Treuhandverwaltung). Wenn wir bis jetzt keine Verbrecher waren, so sind wir es seit 1945 unter der Besatzerregie und speziell seit 1990 nach dieser Hochverrats-Scheineinheit. Das einzige was sich der Deutsche vorzuwerfen hat ist die ständige Verarsche, die erfundenen Greuel und Lügen welche über ihn bis heute ergossen werden und natürlich die Kriecherei bzw. Schleimerei vor dem Zeigefinger der tatsächlichen Weltverbrecher. Der Deutsche kann, sollte mal die Wahrheit und die vielen geraubten Verschlußsachen auf den Tisch kommen aufrecht und stolz daherkommen. Kaum eine andere Nation dürfte dieses Privileg genießen können !!

  1. Anonym sagt:

    Einen Angriff auf Russland würden die USA aus wirtschaftlicher Sicht nicht bewältigen können, ohne dabei auf andere Brandherde zu verzichten. Das widerum würde an diesen Orten die Machtbalance aus dem Gleichgewicht bringen.

    Eine Chance zu Gewinnen gibt es mMn. für die Amerikaner nicht, weil das russische Militär auf Verteidigung ausgelegt ist und die Russen einen Bärenwillen haben. Zudem würden Sie Unterstützung von den Chinesen bekommen, was das Machtgleichgewicht total auf den Kopf stellen sollte.

    Das würden die Amerikaner nicht riskieren, daher versucht man es erneut mit einem Kalten Krieg! Diesmal gegen Russland und China. Aber ein zweites Mal werden die Russen das nicht mitmachen. Die Chinesen investieren in ihr Militär sowieso wie die Weltmeister und können sich ein Wettrüsten bis zu einem gewissen Zeitpunkt erlauben. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfte das chinesische Militär ein enormes Problem für die Amerikaner darstellen.

    So oder so wird das Ganze für die USA nicht vorteilhaft ausgehen.

  1. Vinov sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=knsdeHNCk_I
    Hier ein wirklich passender Kommentar vom ehem. Kopf des Isrealischem Geheimdienstes.

    Das einzige was dabei so nervös macht ist die tatsache das es das 4. reich brauchte um das Britische empire zu vernichten.

    Und wie eh und jeh soll den Preiß dafür Russland tragen im Grunde der Phönix der Kulturen