Nachrichten

Harvey Weinstein, das Hollywood-Schwein!

Mittwoch, 11. Oktober 2017 , von Freeman um 17:00

Jahrzehntelang haben die Hollywood-Stars und Sternchen ihren Mund über einen der prominentesten Filmproduzent der Welt gehalten, Harvey Weinstein, und diesen sexuellen Beutegreifer sogar geschützt, der alles weibliche das nicht schnell genug davonlaufen konnte genötigt hat sexuelle Handlungen mit ihm zu begehen. Er nutzte seine Macht als Filmmogul aus, als Entscheider, wer einen Filmauftritt bekommt oder wer nicht, um über Schauspielerinnen herzufallen, besonders über junge und hübsche.


Busen- und Muschi-Grapschen war völlig normal für ihn, auch das Onanieren vor ihnen, und sie zu zwingen seinen Penis in den Mund zu nehmen, bis hin zur Vergewaltigung. Das hat dieses widerliches Monster alles mit den Frauen gemacht, die er in Hotelzimmer lockte mit der Ausrede, es gehe um ein Gespräch über eine Rolle in einen seiner Filme. Statt über Filme zu reden zog sich Weinstein aus und kam mit einem erigierten Penis auf die Frauen zu. Mit seiner Körpergrösse zwang er sich auf sie und sie gaben meistens nach.

Er benutze sogar weibliche Mitarbeiter als Lockvögel, um den Schauspielerinnen die Hemmung zu nehmen aufs Hotelzimmer zu kommen. Nach kurzem Plaudern verabschiedete sich die Mitarbeiterin und das Opfer war alleine mit dem geilen Fettsack!

Alle Angestellten bei Miramax und der Weinstein Company wussten es und es wurden Schweigegelder an zahlreiche geschändete Frauen bezahlt mit der Auflage nichts zu erzählen. Die ganze Filmbranche wusste es, aber nicht nur die, sondern auch alle Medien und die Strafverfolgungsbehörden!

Die folgende Tonaufnahme hat die Polizei von New York 2015 gemacht, in der Weinstein das junge Model Ambra Battilana Gutierrez dazu auffordert, in sein Hotelzimmer zu gehen um mit ihm Sex zu haben.


Sie sagt wiederholt Nein, aber er insistiert darauf. "Du willst doch meine Freundschaft wegen 5 Minuten nicht zerstören?" sagte er zu ihr. Die Staatsanwaltschaft hat aber nichts gegen ihn unternommen.



Jetzt hat der Vorstand und sein Bruder Bob Weinstein, Harvey Weinstein aus der eigenen Firma "The Weinstein Company" rausgeschmissen.

Die Opfer und alle hatten Angst vor ihm, nicht nur wegen seiner Macht über Karrieren zu bestimmen, oder wegen seinem Geld die besten Anwälte gegen jeden der was sagt auf den Hals zu hetzen, sondern weil sie nicht als Antisemiten hingestellt werden wollten.

Ja, denn Harvey Weinstein gehört zur Sippe, die Hollywood beherrscht und kontrolliert, die jeden Hauch an Kritik mit der Holocaust-Keule abschmettert, und wer es sich mit ihnen verscherzt, dessen Karriere ist sofort zu Ende.

Deshalb haben alle Stars ihn in den Himmel gelobt, egal was für ein Dreckschwein er ist. Sie haben ihn sogar bei den Oscar-Verleihung mit Namen öfters bei ihren Dankesreden genannt als Gott!!!

Ja, der "Superstar" Meryl Streep hat ihn sogar "Gott" genannt, aber nach 30 Jahren hat sie ihr Loblied geändert, denn jetzt nannte sie seine Taten "schandhaft" ... nur!


Nachdem bekannt wurde, Weinstein hat finanziellen Ausgleich gegenüber mindestens ACHT Frauen bezahlt, die ihn des sexuellen Angriffs beschuldigt hatten, und den Artikeln in der New York Schleim und The New Yorker, hat Streep sich von ihm distanziert.

Was für ein Wandel, wo doch Streep bei der Golden Globe Verleihung 2012 an Weinstein gewandt sagte: "Ich möchte Gott - Harve Weistein danken ..."  dabei auf ihn zeigte und die ganzen Zuschauer lachten laut darüber. "Der Bestrafer, Altes Testament nehme ich an", fügte sie glucksend hinzu.



Streep tut jetzt so, wie wenn sie von alledem nichts gewusst hätte.

"Ich habe nichts von diesen Vergehen gewusst. Ich habe nichts über seine Ausgleichszahlungen mit den Schauspielerinnen und Kolleginnen gewusst. Ich habe nichts über die Treffen in den Hotelzimmern gewusst, in seinem Badezimmer oder andere unangebrachten Zwangshandlungen. Und wenn alle es wussten, glaube ich nicht, dass alle investigativen Reporter in der Unterhaltungsbranche und die Nachrichtenmedien es über Jahrzehnte vernachlässigt hätten darüber zu berichten."

Entweder ist Streep eine völlige Ignorantin oder sie lügt, denn die Nachrichtenmedien wussten es spätestens seit 13 Jahren, aber die "New York Schleim", die auch zur Sippe gehört, hat die Geschichte gekillt, auf Druck von Streeps Freunde in Hollywood.

Wie konnte man gegen "Gott" was sagen und ihn einen Frauenschänder nennen, ohne den "Zorn Gottes" deswegen zu spüren? Also haben sie geschwiegen und ihn beschützt.

So haben Russell Crowe und Matt Damon 2004 bei der Journalistin Sharon Waxman persönlich angerufen und sie aufgefordert, NICHT über die sexuellen Übergriffe von Weinstein zu berichten.

Der professionelle "Gutmensch" Damon hat vier Töchter und hat dieses sexgeile Raubtier das Frauen überfällt beschützt?


Weinstein hat erst im September George Clooney, Johnny Depp, Heidi Klum und Ryan Gosling dazu gebracht, ihn gegen Vorwürfe zu verteidigen, er hätte 600'000 Dollar an Spendengelder einer AIDS-Stiftung dazu verwendet, um ein Musical zu finanzieren.

Wie bescheuert stehen die denn jetzt da? Speziell Clooney, der ja politische Ambitionen haben soll. Etwa Präsident zu werden?


Nur, die Feiglinge haben sonst gegen jeden der weniger "verbrochen" hat den Mund aufgerissen, ihre Prominenz medienmässig benutzt, um Kollegen fertig zu machen.

Wie zum Beispiel die Zerstörung der Karriere von Mel Gibson.

Als er kurz vor Erscheinen seines Films Apocalypto 2006 wegen Alkohol am Steuer von einer Polizeistreife festgenommen worden war, fragte Gibson den Polizisten James Mee, ob er Jude sei. Nachdem er das bestätigte sagte Gibson im Suff, "die Juden sind für alle Kriege verantwortlich". Darauf informierte der Polizist Mee die Hollywood-Gazette TMZ und schickte ihnen seinen vierseitigen Polizeibericht über die Verhaftung von Gibson.

Die TMZ berichtete mit grossen Schlagzeilen darüber und dies führte zu heftigen Reaktionen bei der Juden-Lobby und ihrer gesteuerten Presse, die zum Boykott seiner Filme aufgerufen haben. Mit den daraus resultierenden Negativschlagzeilen kam Gibsons Hollywood-Karriere nahezu zum Erliegen. Die Sippe hat den bekennenden Katholiken fertig gemacht.

Was ja eindeutig beweist, sie kontrollieren tatsächlich die Filmindustrie.

Warum haben sie Mel Gibson zerstört? Weil er zwei Jahre zuvor den Film "Die Passion Christi" produziert hatte, indem Juden angeblich negativ dargestellt werden. Ihm wurde der Vorwurf gemacht, er würde die im Neuen Testament bezeichnete jüdische Kollektivschuld am Tod Jesu damit fördern.

Naja, wer hat Jesus wegen "Gotteslästerung" zum Tode verurteilt und wer hat dann gerufen? "Sein Blut komme über uns und unsere Kinder“.

Es war auch viel Neid dabei, denn "Die Passion Christi" war ein weltweiter grosser Erfolg, konnte sich mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 600 Millionen Dollar in die Top 100 der kommerziell erfolgreichsten Filme eintragen. Laut Guinness Buch der Rekorde in der Ausgabe für 2006 ist "Die Passion Christi" der erfolgreichste religiöse Film aller Zeiten.

Die grosse Frage lautet nun, warum wird Harvey Weinstein ausgerechnet JETZT als sexuelles Raubtier endlich blossgestellt? Liegt es daran, Weinstein hat seine Macht verloren oder sind die Frauen jetzt mutiger geworden und haben keine Angst mehr oder hat er die Frau eines noch mächtigeren belästigt?


Was auch sein kann, sein Bruder Bob Weinstein will ihn endlich aus der Firma haben und hat den Medien die Info gegeben.

Wir dürfen nicht vergessen, Harvey Weinstein war einer der grössten Gönner von und Spender für Hillary Clinton und vorher von Barack Obama, also der Demoratten. Deshalb sind auch die Hollywood-Grössen für Hillary angetreten. Obamas Tochter hat sogar als Praktikantin in der Weinstein Firma gearbeitet.

Hillary hat aber die Präsidentschaftswahl verloren und dadurch hat Harvey seinen Einfluss in Washington verloren. Trump ist ein entschiedener Gegner der Hollywood-Mafia und allen seinen Vertretern.

Frauen haben in den letzten Jahren die Kraft gefunden, um in die Öffentlichkeit zu treten und über ihre Erlebnisse mit den Peinigern zu berichten. Wie zum Beispiel über den bekannten Schauspieler Bill Cosby, der über 50 Frauen mit Schlafmittel in den Getränken ohnmächtig machte, um dann sexuell über sie herzufallen.


Oder die Berichte über Roger Ailes, Bill O’Reilly und andere. Fast in allen Fällen, waren die Beschuldigungen ein offenes Geheimnis, wurden teilweise auch in den Medien berichtet, aber immer ignoriert, abgestritten, nicht verfolgt.

Was auch passiert ist, die Filmindustrie steckt in einer Krise und Hollywood spielt nicht mehr so eine grosse Rolle. Dieser Sommer brachte das schlechteste Einspielergebnis für die Kinobranche seit 25 Jahren. Die Konkurrenz durch Netflix und die anderen Streaming-Dienste, die selber Filme produzieren, hat der "old school" geschadet.

So ist auch die Macht von Weinstein geschwunden und er ist nicht mehr der alleinige "Gott" der entscheidet, wer eine Karriere machen kann und wer nicht.

Jetzt waschen plötzlich Weinsteins alte Kumpel ihre Hände, wie damals Pilatus, und wollen von dem in Ungnade gefallenen Mega-Produzenten nicht mehr wissen. Auch die ganzen Hollywood-Stars sind ganz echauffiert und tun sehr überrascht, verurteilen Weinstein jetzt.

Auch seine Ehefrau, die Mode-Designerin Georgina Chapman (41) hat verkündet, sie trennt sich von ihrem Mann während er sich "behandeln lässt wegen seinem schlimmen Zustand".


Weinstein hat nämlich verkündet, er will in eine Klinik, um seinen sexuellen Drang kurieren zu lassen ... wer's glaubt.

Chapman hat ihre Abscheu gegenüber ihrem Mann ausgedrückt und sagte, ihr "Herz bricht" für alle Frauen die ihre Geschichte über die sexuellen Belästigungen und Angriffe geteilt haben. "Ich habe mich entschieden meinen Mann zu verlassen. Die Sorge um meine Kinder ist meine erste Priorität."

Was für eine Heuchlerin, denn sie hat mit ihrer Modelinie "Marchesa" nur Erfolg gehabt, weil ihr Mann die bekannten Schauspielrinnen dazu gezwungen hat, ihre Kleider zu tragen und auf den roten Teppichen zu zeigen, wie Renée Zellweger, Cate Blanchett und Blake Lively.

Der Marchesa-Mode gebe ich keine Zukunft, denn welche Hollywood-Diva oder überhaupt eine Frau will nach dieser Bekanntmachung noch die Kleider von Weinsteins Ehefrau tragen?



Hillary Clinton und Barack Obama haben eine ganze Woche gebraucht, um sich über ihren besten Freund Harvey Weinstein zu äussern und machten ihre erste öffentliche Aussage über dieses Thema.

"Ich bin schockiert und entsetzt durch die Enthüllungen über Harvey Weinstein", sagte Hillary über ihren Sprecher Nick Merrill. "Das Verhalten welches die Frauen beschrieben haben kann nicht toleriert werden. Der Mut und die Unterstützung von anderen ist kritisch in der Hilfe, um dieses Verhalten zu stoppen."

Ja Hillary, du doppelzüngige Schlange. Erstens, hast du dich gerne mit Weinstein und seiner Hollywood-Entourage abgegeben, sie für Wahlkampfzwecke verwendet, und sein Geld entgegengenommen. Zweitens stopp mal deinen Ehemann Bill, der genauso ein Frauenvergewohltätiger ist!

Und die Obamas sagten: "Michelle und ich sind angeekelt über die neuesten Berichte über Harvey Weinstein. Jeder Mann der Frauen auf so eine Art erniedrigt und degradiert muss verurteilt und zur Rechenschaft gezogen werden, unangesehen seines Reichtums und Status."

Der ehemalige Präsident soll seinen Mund halten, denn Weinstein war insgesamt 13 Mal im Weissen Haus als gerne gesehener Gast. Kein Wort hat er jetzt über das Praktikum seiner 18-jährigen Tochter Malia beim Perversling gesagt und ob er die Millionen an Spenden von Weinstein zurückgeben wird.

Der Hammer ist, dass sogar jetzt wo alles in der Öffentlichkeit steht, es Leute gibt die den Vergewaltiger verteidigen. So wie die 69-jährige Modegrösse Donna Karan, bekannt durch das Modelabel DKNY.


Sie sagte, einige Frauen würden Ärger suchen. Frauen müssten sich selbst fragen, "wie präsentieren wir uns, wie fragen wir, bitten wir darum, in dem wir unsere Sinnlichkeit und Sexualität zeigen?"

Sie als Frau sagt, die Frauen sind schuld, würden es mit ihrem Aussehen provozieren und der Täter wäre das Opfer.

Eines der vielen Opfer reagierte auf Karans Verteidigung von Weinstein. Rose McGowan sagte, Karan wäre "Abschaum in einem Kostüm." Sie gehört übrigens auch zur Sippe!

Weinstein wird jetzt wahrscheinlich einen auf Roman Polanski machen und ins Ausland flüchten, nach Europa zum Beispiel, um der amerikanischen Strafjustiz zu entgehen. Denn das Justizministerium hat verkündet, es wird ein Strafverfahren gegen Harvey Weinstein eröffnen.



---------------------

Bill Clinton und Bill Cosby muntern Harvey Weinstein auf:


---------------------

Was ich abschliessen noch sagen will, das was ich hier beschrieben habe, die sexuellen Übergriffe auf Frauen aus einer Machtposition, ist eine "Bagatelle" im Vergleich zu der Kinderschänderei und Kindesopferung die in Hollywood und auch generell in der Politik stattfindet. Das wird absolut totgeschwiegen. Die Mauer des Schweigen ist fast undurchdringbar. Wer es wagt etwas darüber zu recherchieren oder zu schreiben ist bald tot!

Siehe meinen Artikel: "Elijah Wood - Hollywood ist von Pädophilen durchsetzt"

insgesamt 30 Kommentare:

  1. Tadel sagt:

    Wieso überrascht mich das nicht?

  1. Peterpan sagt:

    Wenn mann "seine"verbindungen betrachtet-clinton,obama-da fällt mir die "pizzagate"story ein.sehr pervers!

  1. Scatty sagt:

    Was ist schlimmer, derjenige der solche Schweinereien macht, oder die Leute, die das totschweigen ? Man wagt kaum sich vorzustellen, was da oben so alles abgeht.

    Nicht falsch verstehen, aber daß die Opfer geschwiegen haben, nur wegen der Karriere, ist moralisch auch nicht ganz richtig. Wegen Geld und Ruhm so ein Schwein nicht anzuzeigen ist nicht richtig. Nur so konnte er ja immer weiter machen mit diesen Schweinereien. Hoffentlich wird der eingesperrt und kriegt im Knast jeden Tag auf die Fresse...

  1. Gary56 sagt:

    Ein Blick in seine Visage und man sieht/weiß was für ein Ekel,er ist.

  1. bushmussweg sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. PL sagt:

    Die grosse Frage lautet nun, warum wird Harvey Weinstein ausgerechnet JETZT als sexuelles Raubtier endlich blossgestellt?

    Die sexuellen Übergriffe auf Frauen aus einer Machtposition, ist eine "Bagatelle" im Vergleich zu der Kinderschänderei und Kindesopferung die in Hollywood und auch generell in der Politik stattfindet. Das wird absolut totgeschwiegen.

    ....

    Fällt denn niemandem auf, dass in den MSM die höchste Elite derzeit wieder unter Beschuss genommen wird? Letztlich die Kinderpornoseiten im Darknet. Immer wieder die Veröffentlichung irgendwelcher Fehltritte von den sogenannten hochangesehenen Promis, Andeutungen über die Royals. Nun nimmt die Schlagzahl zu und die Betroffenen kommen aus immer höheren Machtkreisen. Man hat das Gefühl, dass sehr vieles miteinander verbunden und verknüpft ist (wie schon oben angedeutet Pizzagate oder aber das kleine Mädchen Maddy). Immer wieder derselbe Personenkreis, der in die Schlagzeilen kommt. Es stellt sich die Frage: wer kann dagegen etwas ausrichten?


    Nun stelle man sich die Aussage von Trump in den letzten Tagen vor: „Es ist die Ruhe vor dem Sturm. Die besten Militärs der Welt ständen im zur Seite.“
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dies eine Andeutung irgendeines bevorstehenden Militärschlags ist. Ja, die MSM wollen uns das so vorgaukeln und mit dem Feindbild Nordkorea untermauern. Die USA hat in den großen geopolitischen Themen verloren. Trump wird aber nicht den Fehler begehen, sich selbst und Amerika zu zerstören. Es herrscht ein vehementer Machtkampf gegen den Deep State. Obama, Clinton…alle haben sie vor kurzer Zeit noch laut gekläfft. Nun hört man von ihnen gar nichts mehr. Komisch, oder? Selbst um Trumps Schwiegersohn ist es sehr sehr still geworden.

    Nein, ganz Hollywood und die höchsten Eliten sind ein unvorstellbarer pädophiler Misthaufen, der seinen Wohlstand zu Lasten der allgemeinen Gesellschaft auslebt. Was sollen sie auch anderes sagen oder tun, als sich nun echauffiert zu zeigen.

    Ist die Zeit reif? Hat Trump das Bashing gegen ihn überstanden und die Voraussetzungen geschaffen?

    Trump hat angekündigt, in Kürze enorme Enthüllungen bekannt zu geben, „dessen Sturm keine Grauzone hinterlassen wird“. Seine Ansprache soll ganz kurzfristig angekündigt werden, so dass seinen Gegner und Presse keine Möglichkeit bleibt, sich darauf vorzubereiten. Von Anfang an war es Trumps Bestreben die bisherige Machtelite Amerikas zu zersprengen. Kommt nun die Zeit der ganz großen Enthüllungen und Aufklärungen (9/11, Las Vegas, Iran, Syrien, Pizzagate, die Finanzlobby und vieles mehr)? Trump würde mit einem riesigen Rundumschlag, all das zerstören können, was in dieser Welt an Ungerechtigkeit und Ungleichheit gelebt wird. Er würde als „Aufklärer“ dastehen, der seinem Volk die Augen geöffnet hat und die wirklichen Verursacher allen Leids der Welt an den Pranger stellen. Dies wiederum würde ihn in die Situation versetzen, das Volk hinter sich zu vereinen und als militärisch und geopolitisch Unterlegener gemeinsam mit China, Russland, Indien die Welt auf einen anderen, gesünderen Weg zu bringen.

    Meines Erachtens nach sind sich Putin und Trump sehr einig darüber, wie die Welt von morgen aussehen wird. Putin ist der Stratege und Trump der (Wiedergut-)Macher.

  1. Wie es Mel Gibson ging, wird klar, wenn man sieht, mit welcher Frechheit - Chuzpe - Daniel Killy von der deutsch-israelischen Gesellschaft sprachliche Vorgaben seitens der Chefredaktionen einfordert. Das hat Methode - eine der MetHODEN der alternden machtgeilen Strippenzieher.
    Was wollen Sie für die Öffentlichkeit? Begriffsregelungen für die Gehirnstrukturen der Masse. Wenn Totschweigen nicht mehr geht, dann fordert man "Eine Liste mit Begriffen, die Redaktionen in diesem Kontext künftig meiden oder zumindest wohldosiert einsetzen sollten. Es wäre ein kleiner Schritt mit großer Wirkung."
    LE BON und Goebbels hätten Ihre Freude daran.

    http://www.deutschlandfunk.de/israel-deutsche-medien-haben-eine-besondere-verantwortung.2907.de.html?dram:article_id=397020

    Das ist die Umsetzung der Gehirnwäsche - und Teil der Machtstrukturen.
    Wie sagt Weinstein befehlshaberisch: "Sit down, come on, 5 Minutes" Alles im Imperativ - Mel Gibson ist da nur ein weiteres Opfer unter vielen, manche werden es gar nicht wissen, manche werden sich schmerzhaft daran erinnern.
    Und klar ist: Die Welt braucht solche Machtratten nicht, weder die Kleinen, noch die Grossen.

  1. Anonym sagt:

    Vielleicht kommen diese Schweinereien jetzt ans Licht, weil man die Menschen, speziell die Truther, von Las Vegas ablenken will. Da der Täter wohl zum satanistischen,zionistischen Sexmob Hollywoods gehört, stürzen sich alle sofort darauf.

  1. Anonym sagt:

    Ich hoffe nur, dass immer mehr alternative Medien, Journalisten, die Öffentlichkeit anfangen immer weiter zu graben und immer mehr Wahrheit an's Tageslicht kommt!!!
    Mir kommt es so vor, als würde sich überm Teich alles so langsam auflösen.
    Das Boot ist am sinken und das merkt man immer und immer mehr!

  1. Anonym sagt:

    Die Machenschaften Hollywoods und die Kinderschändung wie du sie ansprichst entbehren jeglichem menschlichen Verstandes.
    Allerdins gibt es ja genug, die sich dagegen aussprechen, wie Elijah Wood oder auch Corey Feldman seid Jahren, wobei dieser ja keine Namen nennt. Allerdings spricht der Tod seines ehemaligen Kollegen Corey Haim für mich Bände.
    Darüber hinaus wird ja gemunkelt, dass Chris Cornell und in Folge Chester Bennington auch "Selbstmord begehen mussten", da sie an einer großen Kampagne und Enthüllung der Pädophilie in Hollywood gearbeitet haben.
    Ich hoffe wirklich, dass die Drahtzieher ihre gerechte Strafe auf die eine oder andere Art erhalten....

  1. chaukeedaar sagt:

    Der letzte Abschnitt ist eigentlich der Kern des Artikels: Was über Sexstein jetzt öffentlich wurde, ist leider Pipifax gegenüber dem, was die Kabele mit schon kleinsten Kindern anstellt. Pizzagate, Dutroux usw., die bekannte Liste ist lang, die unbekannte Liste ist das Schlimmste, was diese Dämonen auf dieser Welt veranstalten. Und die Leute schauen weg, weil schon der Gedanke daran sie selber zu sehr schmerzt... Geile Welt.

  1. Anonym sagt:

    Natürlich ist das ein unsympathischer Typ - aber was die Frau am Schluss dieses sehr guten Artikels geschrieben hat, ist auch wahr: Nämlich die Art, wie jemand fragt, sich anbiedert und zudem fast jede Frau wusste, was sie erwartet, wenn sie den Typen besucht, offenbart auch die Prostituiertenmentalität dieser Schauspielerinnen, die für ihren beruflichen Aufstieg und Erfolg sich nicht scheuten, sich auf die Nähe dieses Typen einzulassen - wenn auch nicht gerne.
    Sie hatten a l l e s a m t die Wahl, auf ihren Erfolg zu verzichten und von mir aus als Sekretärin oder sonst etwas ihren Lebensunterhalt zu verdienen - wie Milliarden von Frauen - aber nein, sie prostituierten sich für ihren beruflichen Erfolg, weil ihnen dieser wichtiger war! Sie sind deshalb genauso mitschuldig an den Taten wie Weinstein!
    Dann sollen sie aber ihre Klappe halten und sich nicht beschweren hinterher für ihre Prostitution - denn gewöhnliche Callgirls tun auch nichts anderes, um mit ihrem Körper Geld zu verdienen.

    Und im Übrigen: Heutzutage prostituieren sich diese Schauspieler fast a l l e an die Politik - das ist noch viel ekelhafter als an Weinstein, denn d a d u r c h werden Völker verraten und manipuliert!

  1. Anonym sagt:

    Also, bei aller Schweinerei, die da passiert ist - es kann ja wohl nicht sein, dass all diesen Frauen alles absolut geglaubt wird und Weinstein gar nichts. Und, da ich selber im Filmgeschäft tätig war, es sieht vieles im Nachhinein anders aus als zur Zeit, da es passierte: Ich habe erlebt, wie junge Frauen sich auch nur halbwegs erfolgreichen Produzenten an den Hals werfen, halbnackt bei Parties oder auch so, um eine Karriere, die es noch gar nicht gibt (wie bei den meisten von Weinsteins Opfern) überhaupt zu beginnen. Sex-Favours gab es und gibt es überall auf der Welt, so läuft die Welt. Jetzt Weinstein als Einzelnen herauszupicken und zu verteufeln - das finde ich mies, vor allem nach so langer Zeit. Diese Frauen sind schon sehr feige und karriegegeil, dass sie lieber eine Misshandlung verschweigen, als keine Filmsternchen zu werden. Sorry, aber ich bin selber eine Frau und ich verstehe das nicht. Was Weinstein gemacht hat, ist übel und verdammenswert, aber eine junge Frau, die Rollen bekommen will, noch dazu in Hollywood und sich von einem Produzenten in sein Hotelzimmer einladen will, die muss doch irgendwie ahnen, worauf das hinausläuft. Und wenn Weinstein jetzt verteufelt wird, dann soll gleich mit allen Männern in einflussreichen Positionen auf der Welt (!), die derlei getan oder versucht haben, aufgeräumt werden. Vor Jahrzehnten, wohlgemerkt! Und natürlich ist das Gedächtnis der Frauen immer um soviel akkurater als das der Männer und besonders die ethischen Aspekte ihres eigenen Tuns. So, und nun können mich alle beschimpfen, ist mir egal ... aber wir Frauen schauen anderen Frauen durchaus auch seit Jahrzehnten dabei zu, wie sie versuchen, mit Sex zu punkten. Die betroffenen Frauen haben das sicher auch gemacht, zumindest optisch und im Verhalten. Ich bin selber ein Vergewaltigungsopfer in meiner Jugend gewesen, aber dennoch ist mir schleierhaft, warum Frauen, die so auf sexy machen, sich dann wundern, wenn ein Mann drauf anspringt. Was soll er denn tun, wenn Busen und Arsch in seinem Gesicht herumwedeln - Briefmarken zählen? Wichtiger aber: Was wollen diese Frauen, was er tun soll? Gewalt ist in jeder Hinsicht falsch und verdammenswert, aber ich gehe auch nicht mit Schweineschmalz eingeschmiert in die Höhle des Löwen und verklage ihn dann, wenn er mich beißt.

  1. Anonym sagt:

    Noch etwas würde ich hier gerne anbringen: Dieselben Leute, die Weinstein nun für das Böse schlechthin halten, verteidigen und befürworten aber die "Kultur" von EmigrantInnen, die verlangt, dass kleine Kinder verstümmelt werden (weibliche Beschneidung wird bei 3- bis 12-Jährigen gemacht) und dass Kinder erwachsene Männer heiraten und mit ihnen Sex haben. Das ist in den meisten muslimischen Gefilden Gang und Gäbe. Und ist das etwa kein Missbrauch, keine Kinderschändung und ärger? Diese Linkslinken Pseudomoralisten kotzen mich schon sowas von an.

  1. Think sagt:

    Eine narkosefreie Stehend-Kastration wäre für diese widerliche, erbärmliche Drecksau ein wirkungsvolles und kostengünstiges Verfahren der Ruhigstellung !!!

  1. Dieser Dreck auf zwei Beinen gehört mit einer Schaufel ausgeschlagen, und jene welche sich diesem Müll an den Hals werfen gleich mit. Ich glaube die große Zeit des Hollywood-Mülls ist vorbei und auch diese Schweine werden fallen, hoffentlich auf die Schnauze. Natürlich sind diese Arschgeigen welche sich für nichts(außer falschen Ruhm und Prostitution) diesen Affen an den Hals geworfen haben kein Cent besser, auch da die Schaufel. Nimm den Dreck von Hollywood und was bleibt, eine korrupte, verlogene und stinkende Kloake !!

  1. Schumi sagt:

    Den letzten Satz finde ich am besten! Die Pädophilie und andere satanische Rituale dürften in Hollywood en vogue sein und werden seit Jahrzehnten verschwiegen!

  1. Anonym sagt:

    Ich denke das es stimmt das 2012 ein Zeitalter endete und ein neues began und das besagt die Ungerechtigkeiten auf dieser Welt auszumerzen :)
    Vg an alle Wahrheitssuchenden

  1. Anonym sagt:

    Es gab nur 2 Dinge die einen hässlichen Vogel wie Harvey
    Weinstein das bekommen ließ, was er haben wollte:
    GELD und MACHT

  1. @ PL
    Du hast das alles richtig erkannt. Es gibt immer einen Deckmantel der Geheimdienste "Deep State", die diese Machenschaften als absolutes Erpressungsmaterial benutzen. Deswegen muss man dem Volk mal einen hochrangigen "Verbrecher" zum Zerreissen vorlegen, um vieles zu vertuschen. Vielleicht ist das Internet wirklich der richtige Ort, um vieles zu erfahren, aber auch um vieles in falsche Bahnen zu lenken. Man opfert einen und erpresst viele.
    Mit Trump habe ich mir mehr Wahrheiten versprochen, aber der militärisch-industrielle Komplex ist zu mächtig. Russland, Iran und Nord-Korea sind immer noch die sog. Schurkenstaaten, obwohl jeder weiß, dass die USA diesen verkörpert.
    Die Westliche-Wäärtegemeinschaftliche Politik, ihre Medien und dieses verdammte pädophile Hollywood sind die Verbrecher in unserer aller Gegenwart und ihrer Geschichte und wir dulden das.
    Apropos Hollywood. Die bösen Nazi-Deutschen in ihren Superman-Filmen werden auch immer von unseren deutschen Schauspielern verkörpert.
    Wie tief kann man eigentlich für einen Schauspieler-Sold sinken?

  1. redlope sagt:

    Erinnert auch an den Fall "Jimmy Savile" aus England...

  1. Die beiden Bilder von Weinstein mit Clooney und mit Obama:
    Wenn man Auren lesen kann, so sagen die 3 Typen mir nur Eines:
    "Komm bitte und hau mir einen rein!"
    Clinton und Weinstein, wie ekelhaft. Wenn man nicht kotzen sollte man sich die Bilder anschauen.
    Einfach nur ekelhafte Menschen. Schaut im Wörterbuch unter "SCHMOCK" nach, dort werdet ihr diese beiden Fotos entdecken.
    ~
    Weinstein ist nur der oberste Gipfel eines Eisberges:
    Ich warte sehnsüchtig auf die Aussagen von Jodie Foster, Natassia Kinski, Brooke Shields, von ehemaligen Jungschauspielern aus dem Mickey Mouse Club und auf die Aussage meines älteren "Bruders" Macaulay Culkin...
    ~
    Mel Gibson's letzter Film "Blood Father" ist richtig cool und er ist in dem Film ein vorbildlicher Vater und ich liebe die Vaterfigurrolle in dem Film. Unbedingt anschauen!
    ~
    Ich bin sehr froh, dass die Obama Ära vorbei ist. Denn zu seiner Zeit kamen aus Hollywood nur Filme wo Männer zu Schwuchteln und Frauen zu Nutten erzogen worden sind. Es ist kein Wunder dass Frauen in Hollywood zwecks Karriere ihre Körper und ihre Seelen für eine handvoll Dollar verkauft haben. Sie haben es durch den Film Pretty Woman gelernt, wie aus einer 50$ Nutte ein High Society Lady werden kann.
    Darüber hinaus ist die Urkatastrophe, die Vernichtung der Frau, die TV Serie "Sex and the City" und der Feminismus.
    Doch erzählt das mal einer Frau. Man ist dann sofort ein "Macho" und "frauenfeindlich". Das ich nicht lache!
    ~
    Zudem empfehle ich jeden interessierten Menschen das Buch "HOLLYWOOD LOLITA" von Marianne Sinclair. Nach dieser Lektüre wird man Hollywood aus einer ganz anderen Perspektive betrachten.
    Zudem empfehle ich das PC-Video Spiel "Vampire: The Masquerade – Bloodlines" aus dem Jahr 2004. Es ist ein Muss für jeden Menschen der sich mit Gothic, Vampiren und Okkultismus beschäftigt. In der Mitte des Spiels landet man in Hollywood. Um die Mission abzuschliessen muß man den Statthalter von Hollywood, einem Toreador (Clan der Rose/Schwäche:Degerenierte), einen Gefallen erbringen indem man eine Snuff-Porno-Produktionsfirma ausfindig macht und der Mordserie in Hollywood ein Ende setzt. Um weiterzukommen muss man ein Passwort finden das lautet "Der Mond ist eine geheimnisvolle Geliebte, die mit Dämonen des Grauens die Nacht durchwandert". Danach trifft man einen schmierigen, ekelhaften Sexshopbesitzer in seinem Laden. Durch Bedrohung, Überredung, Manipulation oder durch Beherrschung bekommt man Informationen über Hollywood, dort wird die Wahrheit erzählt. Unbedingt durchspielen! Als Tipp, spielt mit einem Ventrue (Clan der Könige/Schwäche:Blaublütige) oder mit einem Malkavianer (Clan des Mondes/Schwäche:Verrückte und Propheten) meine beiden Lieblingsclans, obwohl ich zumeist als Brujah (Clan der Gelehrten/Schwäche:Der Mob) verwechselt werde.
    Der Spassmacherprinz täuscht gerne seine Verfolger und ich bin definitiv Malkavianer und Ventrue...

  1. Anonym sagt:

    Gute Arbeit, Freeman. In Hollywood wimmelt es nur so von luziferischen, heuchlerischen, perversen Autoren und Filmproduzenten wie Harvey Weinstein. Das sind alles Sklaven der Illuminaten-Elite. Es gibt sicherlich einen guten Grund, warum die Hollywood-Elite Ihn absetzen möchte ;). Hierzu benützen sie wieder einmal ihre gefährlichste Waffe unseres Zeitalters ein: "MEDIA."

  1. Think sagt:

    Zwei weise Sprüche meiner Oma : 1. Geld regiert die Welt (doch wer reriert das Geld
    ?? Blauplakat!!!)
    2. Der Dreck rieselt immer von oben nach unten !!!

  1. Anonym sagt:

    Danke für den Beitrag. Danke. Das ist erst der Anfang ! Alles muss herauskommen, man muss sich gegen Bedrohung, das gesamte System vor gehen und all die Immunität , Vertuschung , Zusammenhänge und diese Verbrechereliten vehement vorgehen, dazu aber muss man die Liebe zur Wahrheit und Veröffentlichung der Wahrheit haben. Es ist ein Kampf gegen diese Kreise und ihren Schmutz und ihre Verkommenheit, ihre Netzwerke und sie decken sich ja gegenseitig bei ihren Schandtaten, doch die Kreise und mächtigen Leute werden enttarnt wenn die Menschheit mal mutiger und kämpferischer wird, und sie werden rennen und vertrieben werden. Nur so kann man Gerechtigkeit erlangen, mit Mut.

  1. NICF-Nettie sagt:

    Der News-Site „TMZ“ bekam Einblick in einen Arbeitsvertrag zwischen Weinstein und seiner Firma The Weinstein Company (TWC), der 2015 geschlossen wurde. Sein unsittliches Verhalten gegenüber Frauen ist Gegenstand des Schriftstücks.

    ► Demnach könne er vertraglich NICHT gefeuert werden, wenn er jemanden „unsittlich“ behandelt und gegen den Ehrenkodex des Unternehmens verstoße. Selbst dann nicht, wenn er wiederholt wegen sexueller Belästigung verklagt werden sollte. Er müsse lediglich der Firma eine erhebliche Summe Geld zahlen. Quasi ein Ausgleich dafür, dass das Image der Firma leidet.

    Quelle:
    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/harvey-weinstein/sex-klausel-in-seinem-arbeitsvertrag-53518254.bild.html

    Sein Bruder Bob ist auch nicht ohne, will den Laden wohl aus eigenen Motiven alleine führen, weniger der Moralfrage:

    https://kurier.at/stars/bob-weinstein-mein-bruder-ist-ein-kranker-mann/291.430.182

    Das will ich schon deshalb auch mal glauben, da die jahrelangen Eskapaden von Harvey Weinstein seinem Bruder nicht unbekannt sein dürften, ist ja schliesslich Familie, dafür spricht ja auch die Klausel im angesprochenen Vertrag. Alles verlogene Heuchler. Aber schon in den 50er Jahren war bekannt, die Karriereleiter steigt man in Hollywood nur über die Betten hoch und natürlich bereit zu sein, jede Propaganda mitzutragen.

    Es gibt auch auch Darsteller in dem Biz, die meinen Respekt haben:
    https://www.youtube.com/watch?v=IcvO_GYy7ow
    https://www.youtube.com/watch?v=j8Hho_bajBI

  1. Anonym sagt:

    - Außer der Reihe -


    Angeblich soll ein Meteorit knapp an der Erde vorbeigeflogen sein.
    Warum hat dieser nicht gleich das Pentagon getroffen?
    (das wäre ein Segen für die Welt)
    Der hätte aber auch Hollywood zerlegen können ...
    ... hoffe, daß dei Filmbranche Rußlands sauber ist ...

  1. humanity sagt:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Deutschamerikaner

    Hi Freeman, schau dir Mal bitte das an... Gehört nicht zum obigen Thema...ist aber insgesamt sehr wich

  1. Anonym sagt:

    Da hat also irgendein Medienmogul der armen armen MedienNutt.... Verzeihung ambitionierten Jungschauspielerin sein vermutlich sogar gewaschenes Pimmelchen gezeigt. Ohgottogottogott welch Sakrileg. Schlimmer als wenn er Bagdad bombardiert hätte, oder Da Nang.

    Das Sternchen ist dann auch nicht kreischend zur Security gerannt, sondern hat erst mal abgewartet was aus ihrer Karriere so wurde. Von der Oskarbühne wurde sich dann bedankt und sich gewundert wie weit man mit nem BlowJob in Hollywood so kommen kann.

    Jetzt haben Sie alle von nicht gewusst und von der Besetzungscouch natürlich noch nie was gehört. Einen Köder haben Sie auch noch ausgelegt, ne verdrahtete Tusse die sich auch für nichts zu Schade ist.

    Soweit so normal, gibt es eientlich irgendjemanden der sagt das er das ganze Speil auch aus niederen Beweggründen mitgespeilt hat und vieleicht alle ma die Fresse halten sollten?

  1. Anonym sagt:

    Danke für den Mut und die Mühen. Klasse.