Nachrichten

Der Beweis - ver.di Chef Frank Bsirske bei Bilderberg

Freitag, 2. Juni 2017 , von Freeman um 18:00

Dass der Vorsitzende der Gewerkschaft ver.di und Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen an der Bilderberg-Konferenz teilnimmt ist für mich ein Skandal. Bei den Bilderbergern handelt es sich doch hauptsächlich um die obersten Chefs von globalen Konzernen, welche die Arbeiterschaft weltweit ausbeuten. Sie sind die Vertreter des Globalismus, welche die heimische Produktion ins Ausland verlagert haben und die Menschen in Billiglohnländern ausbeuten, dafür Daheim die Arbeitsplätze vernichten. Was hat Frank Bsirske unter den Bonzen dort zu suchen? Ist er selber einer? Hier der Beweis seiner Teilnahme:

Copyright Luke Rudkowski


Danke an unseren Kollegen Luke Rudkowski von "wearechange", der Bsirske bei der Ankunft aus Deutschland am Dulles Airport am Donnerstag fotografieren konnte.

Was sagen die Gewerkschaftsmitglieder denn dazu? Sie können ja direkt im Hotel Westfields Marriott Washington Dulles anrufen, "Mister Frank Bsirske" verlangen und ihn fragen. Hier die Nummer: +1-703-818-0300

Einer der mächtigsten Teilnehmer an der Bildeberg-Konferenz, Eric Schmid, der Chef des Google-Imperiums, sagte am 27. Januar 2012 in Davos beim WEF am Beginn seiner Ansprache: "Ich nehme an, alle hier sind sich einig, die Globalisierung ist wundervoll." Fragt sich nur für wen? Für die Grosskonzerne ganz sicher.

Genau und die Bilderberger sind immer schon für die Hyperglobalisierung gewesen. Eine Ideologie der Ausnutzung von Ungleichheiten auf der Welt, zur Ausbeutung der Arbeitnehmer für die Profitmaximierung der globalen Konzerne, zur Steuerhinterziehung und Vermeidung der Einhaltung von Umweltauflagen. Deshalb, was macht der "grüne" Gewerkschaftschef Bsirske unter diesen Verbrechern?

Deshalb ist Punkt 5 der Themenliste die diskutiert wird, "Kann die Globalisierung verlangsamt werden?", eine Lachnummer für die Bilderberger. Wie wenn die versammelten Chefs und Anteilseigner der Deutsche Bank, Goldman Sachs, Allianz, Bayer, AXA, Fiat Chrysler, Airbus, BMW, Ryanair, Google, AT&T usw. eine Verlangsamung der Globalisierung wollen. Sie leben davon und ist ihr Blut in den Adern.

Sie sind Vampire die 99% der Weltbevölkerung das Blut aussaugt!

-----------------

Kollege Dan Dicks hat die Bilderberger bei der Ankunft am Flughafen konfrontiert und gefilmt. Typisch, sagen tun sie nichts ... das sagt viel!

insgesamt 16 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Bilderberg vereinigt Auftragsgeber und Auftragsausführer. Vermutlich tritt er in der zweitgenannten Rolle an. Vor 20 oder 30 Jahren waren die Gewerkschaften keine so zahnlosen Tiger!

  1. Gewerkschaften haben aufgehört Gewerkschaften zu sein, als die Arbeitgeber den Gewerkschaftsführern eigene Büros zur Verfügung stellten.
    Denen sind die "Kollegen" scheissegal!
    Sobald einer "gut" ist (z.B. Weselsky), wird dieser Medial zerrissen!

  1. msn1419 sagt:

    Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten! Wer war mit dabei? Die Grüne Partei!

  1. Wer meint das mit den Gewerkschaften war von 30 Jahren besser, der sollte mal die Dokumentation: Germany made in USA ansehen. Z.B. https://www.youtube.com/watch?v=tfXLOtlYC7E

  1. Schlisslich gilt Bsirske zu proofen, dass auch weiterhin "Lohnzurückhaltung" in Deutschland geübt wird, damit der Schlammassel des Club Med andauert.

    Das System VW lässt grüssen, wo für die Gewerkschafter brasilianische Nutten eingeflogen wurden. Nur keines der Mädchen war so attraktiv, dass Playboy, Hustler, Penthouse & Co denen ein Fotoshooting angeboten hätte, aber die Gewerkchafter fühlten sich halt als "grosse Welt", was die ganze Erbärmlichkeit dieser deutschen Gewerkschaftsheinis einmal mehr zeigt.

  1. In diesen unseren System waren die Gewerkschaften schon immer nur Alibiinstitutionen für das naive Volk. Als damals der Jahresgehalt dieses Steinkühler bekannt wurde war alles klar, Gewerkschaften sind auch bloß korrupte und verlogene Misthaufen wie das ganze westliche System !!

  1. NEO sagt:

    Freeman, vergiß nicht die Perfidie der Bilderberger, wo kommt die Agenda her? Ich nehme an von deren Website oder ähnlich. Die geben doch freiwillig keine von uns korrekt interpretierbaren Infos raus. Die Formulierung kann durchaus auch folgendes bedeuten:

    "Kann die Globalisierung (durch ihre Gegner) verlangsamt werden (und wie verhindern wir das)?"

    Merkel sagte auch gestern: "(Das Klima-)Abkommen ist nötig um unsere Schöpfung zu bewahren."

    Sie meint natürlich die Schöpfung des Monsters NWO. Das ist nicht das erste Mal, daß so perfide formuliert wird. Die Schlange ist der Meister der Täuschung.

  1. NEO sagt:

    Wann geht es den Gewerkschaften am besten? Wenn es den Arbeitnehmern am schlechtesten geht! - nicht von mir

  1. Unknown sagt:

    Und heute um 5.13 Uhr hat die Welt ein Interview mit Frank Bsirske veröffentlicht, so als ob er gar nicht beim Bilderbergtreffen in den USA weilt, sondern gerade aus der Türkei zurückgekommen ist. Was für ein perfides Täuschungsmanöver !!!!...


    https://www.welt.de/wirtschaft/article165196159/Harmlose-Aktivitaeten-genuegen-um-verdaechtigt-zu-werden.html .........

  1. Realist sagt:

    Ja, Formulierungen sind mit Vorsicht zu betrachten. Ein interessantes Beispiel ist Merkels Mantra: " Wir schaffen das!"

    Wer ist "wir" und was ist "das"?

  1. Simon Marx sagt:

    Ich schätze mal, die wissen dass die Globalisierung unter den derzeitigen Vorzeichen scheitert und wollen diesen Prozess verlangsamen um ihre Machtpositionen für die Zeit nach dem anstehenden Crash zu festigen.

  1. Fakenews sagt:

    @realist
    Das ist reinste Gehirnwäsche. Sie spielt ihre Rolle als Mutti der nation.

    --------------------------------------

    Bin ich es nur oder kriegt sonst noch jemand Aggressionen beim Anblick dieser Verbrecherischen Gestalten? Good job FPW + freeman!

  1. Ich bin für eine gerechte Verteilung der Güter unter alle Menschen siweit es keine Gauner sind ! Es geht nicht,daß 10% alles besitzen und 90% Sklaven sind ! Gerechter Lohn für alle und Ende mit dem privaten Bankensystem ! Ende mit Koruption und Täuschung ! MfG. E.M.

  1. anti-Israel sagt:

    Sowie Krieg ist frieden.Ist Jetzt auch Arbeiterschaft ist Globaliserung.In der Welt is alles auf dem Kopf gesetzt .

  1. Peter Vogl sagt:

    Gewerkschafter sind um kein Haar besser, denn sie kennen nur FORDERN UND STREIKEN und vernichten damit ebenfalls Arbeitsplätze. Und das Schlimmste ist, dass Gewerkschaften schuld daran tragen, dass Arbeitgeber viele Arbeitsplätze ins billigere Ausland verlagern und auf Betriebsräte verzichten. Wie z.B. Red Bull des Mateschitz und Magna des Frank Stronach.

  1. NEO sagt:

    @Simon Marx
    Guter Punkt, aber die Globalisierung zu verlangsamen sollte für die Macher Globalisierung nicht allzu schwer sein. Sie müssen nur wieder die Weichen dazu stellen und die Frage müsste dann auch eher heissen: "Wie lässt sich die Globalisierung verlangsamen?"