Nachrichten

Trump lässt Soldaten in Somalia einmarschieren

Montag, 17. April 2017 , von Freeman um 18:00

Könnt ihr euch an den Film "Black Hawk Down" aus dem Jahre 2001 erinnern? Er zeigte nicht historisch genau eine Episode aus dem Krieg in Somalia, wie die amerikanischen Soldaten eine empfindliche Niederlage in der Schlacht um Mogadischu am 3. und 4. Oktober 1993 erlitten haben. Dabei wurden zwei Helikopter vom Typ MH-60 Black Hawk abgeschossen. Daher der Name des Films.

Szene aus dem Film "Black Hawk Down"

Eine grosse Menge an somalischen Milizsoldaten und bewaffneten Zivilisten, unter ihnen auch Frauen und Kinder, griffen die Piloten an und auch die Soldaten der Delta-Force, die zur Rettung zum Absturzort hingeschickt wurden. Insgesamt starben 19 US-Soldaten und über 1'000 Einheimische. Danach zogen sich die US-Truppen aus der sogenannten Friedensmission in Somalia zurück.

Was der Film nicht wahrheitsgetreu darstellte, die Eskalation der Lage in Somalia ging wesentlich von den Amerikanern aus. Tatsächlich waren viele Somalia auf die Amerikaner wütend, weil die US-Militärpräsenz Leute stützte, die mit dem korrupten Barre-Regime verbunden waren.

Diese negative Erfahrung war wohl nicht schmerzhaft genug für Washington, denn Trump hat eine unbekannte Zahl an US-Soldaten wieder zurück in den gescheiterten Staat geschickt, mit der immer währenden Ausrede, den Terrorismus zu bekämpfen ... den sie selber in die Welt gesetzt haben.

Der amerikanische Propagandasender Voice of America hat gemeldet: "Dutzende amerikanische Soldaten sind nach Mogadischu entsandt worden, um somalische Streitkräfte und die der AMISOM (African Union Mission in Somalia), welche die Terroristen in Somalia bekämpfen, auszubilden und mit Waffen zu beliefern."

"Die Ankunft der Truppen ist die erste Präsenz amerikanischer Soldaten in Somalia seit März 1994, ausser der kleinen Einheit an Antiterror-Beratern, als die USA aus der UN-Interventions-Operation im krisengeschüttelten Land sich zurückzogen, fünf Monate nachdem 18 Soldaten der 'special forces' im Kampf mit somalischen Milizionären getötet wurden, was den Film Black Hawk Down angeregt hat."

"United States Africa Command (AFRICOM) wird verschiedene Kooperationen zur Sicherheit und oder der Unterstützung der Sicherheitskräfte durchführen, um unseren Alliierten und Partner zu helfen", sagte der Sprecher von AFRICOM Pat Barnes gegenüber Voice of America am vergangenen Donnerstag.

Obwohl angeblich die Ankunft der US-Soldaten auf Bitten der somalischen Regierung erfolgt sein soll (lol), ist die Stationierung wieder ein Beweis für die immer grösser werdende Expansion der amerikanischen Militärpräsenz rund um die Welt und für den nächsten Krieg.

Es ist auch der Beweis für was ich schon lange sage, "alle Kriege gehen von deutschen Boden aus", denn das Hauptquartier von AFRICOM ist in den Kelley Barracks in Stuttgart-Möhringen. Aus Stuttgart werden die Kriege der Amerikaner in Afrika geführt.

Ich kann mich erinnern wie Washington "nur Berater" nach Vietnam anfänglich entsandt hat ... und dann sich die Präsenz immer mehr steigerte, bis eine halbe Million Soldaten dort waren und der Krieg von 1964 bis 1975 andauerte. Dabei sind über 3 Millionen Vietnamesen und 59'000 US-Soldaten getötet worden.

Trump macht genau die Bush-Clinton-Bush-Obama-Kriege weiter und fängt neue an, auch mit der Steigerung von Beratern zu kämpfenden Soldaten.

Somalia ist strategisch wichtig wegen dem Horn von Afrika, denn durch den Ausgang des Roten Meer in den Golf von Aden und den Indischen Ozean fahren die ganzen Öltanker.

Die Amerikaner wollen/müssen das von ihnen installierte Marionetten-Regime in Mogadischu stützen. Die US-Streitkräfte kommen seit Anfang April in Somalia an.


Der Kommandeur von AFRICOM, General Thomas Waldhauser, hat vom Weissen Haus die Erlaubnis für Luft- und Bodenangriffe gegen die Kämpfer der al-Shabab erhalten, welche gegen das Regime kämpfen.

Es ist nicht zu fassen was für eine Wende Trump vollzogen hat. Von einem Anti-Interventions-Kandidaten zu einem Kriegs-Präsidenten.

Trumps Drohungen gegen Nordkorea stehen auch im Raum und es könnte dort bald zu einem nuklearen Schlagabtausch kommen.

Wollt ihr wissen warum Trump Syrien angreift und sonst Kriege führen will/muss? Siehe mit wem er sich umgibt:


Wenn wir gerade beim Thema Helikopter-Abstürze sind, eine Black Hawk des saudischen Militärs ist in Jemen abgestürzt, dabei sind 12 Soldaten umgekommen. Das saudische Militär in Jemen hat gesagt, "es war einer der tödlichsten Vorfälle für die Truppen des Königreichs seit Beginn des Krieges vor mehr als zwei Jahren."

Laut Al Arabiya wurde der Helikopter von den Houthi Ansarullah mit einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen.

Ja Jemen, noch so ein Kriegsschauplatz der Amerikaner auf der anderen Seite übers Meer von Somalia. Obama hat den Krieg über den Stellvertreter Saudi-Arabien gegen den Stellvertreter des Iran dort begonnen und selber Killerdrohnen eingesetzt.

Die Liste der Länder gegen die Washington in irgendeiner Form noch keinen Krieg geführt hat muss sehr kurz sein. Oder anders gesagt, gegen wie viele Länder muss Amerika Kriege führen, bis ein Weltkrieg erklärt wird? Der Krieg gegen Terror ist in Wirklichkeit ein Krieg gegen Terra, gegen die Welt!

insgesamt 36 Kommentare:

  1. Bertel sagt:

    Nichts Neues aus dem Hause USA:
    Vernichten,
    Erpressen,
    Rüdes Auftreten in der Welt,
    Ermorden,
    Infizieren,
    Nationalismus der übelsten Sorte,
    Infiltrieren,
    Geldschöpfung aus dem Nichts,
    Terrorismusunterstützung,
    Erniedrigen
    Niedermachen anderer Völker

    Verfassungsbruch
    Oligarchie
    Naziland

    Ausradieren
    Massakrieren der Ureinwohner
    Eliminieren
    Religiöser Wahn (AIPAC,Scientology, ...
    Ignoranz gegen anderen Völkern (America first ...)
    Kriegsdrohungen
    Ausbeuten der eigenen Bevölkerung

    Bitte anschauen : https://www.youtube.com/watch?v=ZqgUyNhIU8g
    Konfrontation mit Russland: Christoph Hörstel zur Lage KW 15

  1. Unknown sagt:

    Danke für das Bild.
    Wer es noch immer nicht begreifen will, dahinter steckt eine Mission seit Jahrtausenden!
    In der Bibel steht es geschrieben, wenn auch manche glauben es sei nur eine Geschichte, ja es ist eine allerdings inzwischen vollkommen pervertiert durch manche christliche Religionsgemeinschaften und hat mit dem Bibeltext kaum mehr etwas gemeinsam.
    Herr Trump, wie er ja auch schon öffentlich bei der AIPAC Konferenz gesagt hat war nie anders, doch der Jünger Johannes schrieb es schon auf:
    Johannes 8
    …43Warum kennet ihr denn meine Sprache nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören. 44Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. 45Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht.…

    Solange die Worte verdrehen bis ein neues Bild herauskommt und der Mehrheit der Dummen gefällt. All das lässt sich ja in vielen Schriften nachlesen und auch beweisen dass wie ja bekannt is die Wahrheit als erstes verliert, die US-Israel Connection führt seit über 150Jahre Kriege weltweit.
    Die Vorgehenswesie ist immer die gleiche.

    Wer Ohren hat der höre wer Augen hat der sehe.
    Glücklich ist der der dazu auch noch seinen Verstand benutzen kann falls noch vorhanden.

  1. migeha sagt:

    Als die Goldman Sachs und JPM Aktien nach dem Wahlsieg Trumps einen Sprung nach oben machten, konnte man ahnen was kommen würde. Bei AIPAC war der Jubel ebenfalls riesengroß -wäre es bei Clinton wohl auch gewesen...eben die Wahl zwischen Pest und Cholera. Trump hat übrigens sofort nach der Wahl einen Antrittsbesuch beim Präsidenten von G&S gemacht.

    Als Kissinger von einem Präsidenten ohne Gepäck sprach war ebenfalls Vorsicht angebracht. Die Auswahl seines Teams, Bannon, Flynn, Session, Robert F. Kennedy Jr.(Impfkritiker), selbst Tillerson ließen zwar hoffen, doch was ist davon übriggeblieben. Denke dass Trump auch erpressbar ist, sonst wäre er wohl nie Kandidat geworden. Außerdem entscheidet der militärische Apparat im Verein mit den Strukturen der Familien der Finanzindustrie unabhängig von irgendwelchen Grußonkeln. Diese haben es bestenfalls in der Hand etwas Gutes unter das Schlechte zu streuen, die Sache hinauszuzögern, (Bush bevorzugte plötzlichen Urlaub mit Sägen Holzhacken, Obama ging golfen und verweigerte so die Unterschrift 2013 für den Syrien Angriff) und am Ende irgendwie den Medien zu verkaufen warum sie so und nicht anders handeln konnten!

    Wollen wir jedoch nicht das Gute vergessen: Trump hat die Abtreibung wieder zur Sache der einzelnen Bundesstaaten gemacht, was wohl vielen Seelen die Chance auf eine Geburt verschafft hat. Unter Session hat still und leise eine gewaltige Verhaftungswelle (mindestens 1500 Personen) gegen Pädophilen-Netzwerke stattgefunden. Und das nur indem man die lokalen Behörden nicht wie bisher gehindert hat nach Aktenlage ihre Pflicht zu tun. Das FBI hat noch keinen Handschlag in dieser Sache getan. Einer Gruppe von Agenten soll in NY ein Laptop aus dem Auto gestohlen worden sein. Hoffe es war nicht der von Weiner (der mit der life-insurance) - rein zufällig....
    Und es findet im Pentagon derzeit eine Revision statt, die aktuelle Rüstungsgeschäfte auf Effektivität und Preis prüft. Was will man heutzutage wo das Böse ganz offen regiert noch mehr verlangen!

  1. Die Frage die sich mir stellt ist
    Wer bzw. was genau ist der (wahre) Grund der Trump und nur Trump dazu veranlasst sich denen zu beugen die die wahre Macht haben
    Sein Job als Präsident wird es nicht sein da Trump genug Geld besitzt um ein sorgloseres Leben zu führen
    Was ist passiert?
    Sein Vorgänger kam mit dem Spruch:"Yes we can" ins Weisse Haus wurde zum zigfachen Mörder an anderen Nationen sowie zum Dieb der Ressourcen dieser von seiner Regierung überfallenen Länder
    Trump kam ins Weisse Haus mit der ans Volk gemachten Zusage
    "Amerika great agin"
    Das Amerika schon lange Zeit unterwandert ist von Zionistischen Welteroberungsplänen ebenso europäische Staaten ist hinlänglich bekannt
    Die neue (wieder) Besetzung Somalia's zeigt mit auf wie die USA immer mehr Einkreisungspolitik deklariert den Strick immer enger zieht solange bis anderen Staaten-hier zu nennen China Russland u.a.- der Geduldsfaden reist und das ausgelöst wird was die Zionistischen Möchtegerne Welteroberer ohne sich selbst die Hände schmutzig zu machen haben wollen
    WELTKRIEG NUMMER 3
    Gleichzeitig weiss die USA auch das sie diesen Krieg nicht gewinnen wird was Israel auch weiss
    Ein System das nur existieren kann durch Überfälle Kriege Diebstähle Morde u.a. wird nicht überleben
    Amerika befindet sich ökonomisch wie ökologisch in einer dermassen prekären Situation kämpft täglich ums Überleben fühlt sich dazu auch noch im Recht expansiv handeln zu dürfen und können weil es nichts anderes kennt
    Der Untergang ist hierdurch eingeläutet
    Weder die Ziomisten Kabale Illuminaten Khasaren werden diese für sie wohl als Spiel angesehenen Machenschaften überleben und das wissen sie
    Das weitere Ziel die Errichtung der NWO wird ebenso scheitern wie das weitere Überleben dieser Unmenschen
    Was überaus ärgerlich hieran ist ist das durch diese Unvernunft an Trägheit von Dummheit andere unschuldige Nationen mit Leiden müssen
    Trump hat sich selbst ins Abseits geschossen durch sein Lügen gegenüber seinem Volk und die Nichteinhaltung seines Versprechen
    Auch hier gilt der Satz:
    "Sie hören zwar die Glocken läuten die Melodie jedoch verstehen sie nicht"
    Amerika Israel und alle die die die Zionistische Khasarische Illuminatische u.a. Bewegung unterstützen werden ihr Ende finden das ist gewiss
    Der Weg wird gepflastert sein mit Blut Schweiß und Tränen
    Das Ziel diese Barbaren mit Vernunft Einsicht zu überzeugen funktioniert anscheinend nicht
    Stellen wir uns ob es passt oder nicht ein auf Konfrontation
    Immer wenn der Mensch glaubt die höchste Stufe seiner Entwicklung erreicht zu haben wird er noch grosskotziger und beginnt sich selbst und seine Welt zu zerstören
    Und das ist Schade

  1. Wäre ja auch ein Wunder wenn nicht diese Zionisten das Sagen hätten.
    Aber die westliche Wertegemeinschaft ist halt unantastbar

  1. skimtura43 sagt:

    Mir kam irgendwie der Gedanke, dass Trump irgendwelche Drohungen erhalten hat à la "Wenn du nicht tust, was wir dir sagen, wird es dir schlecht ergehen"...

    Das würde die Kehrtwende zumindest teilweise erklären ^^

  1. Mike sagt:

    Na dann koennen wir uns ja bald auf BLACK HAWK DOWN 2 freuen....
    Hoffentlich haben die Somalis was aus dem 1. Film gelernt

  1. So So Lala sagt:

    @skimtura43
    Ein Präsident mit Eiern und einem durchaus erfüllten und relativ beendeten Leben
    der sich einschüchtern lässt?
    Sollte er fürchten? Den Tod? Dieser "gute Gläubige" mit eigener Bibel (oder gutgläubige)? Dann hat er aber einen Schrott-Gott.
    Den Sumpf muss er trocken legen, sonst ist die Ausbildung seines Sohnes genauso redundant wie die Abtreibungsgeschichte, denn die erfolgt dann einfach postnatal, im großen militärischen Stil.

  1. Tobias ! sagt:

    @Ernstjoachim Müller: Ich denke er (Trump) will einfach nur seinen (und den seiner Familie) Arsch retten, damit er im 3WK mit seiner Familie sicher im Bunker sitzen kann. Wenn es wirklich nuklear abgeht ist das wohl einer der sichersten Plätze.

  1. Think sagt:

    Sollen sie in dem Meer von Blut, Tränen und Lügen, welches sie produziert haben, ersaufen !!!

  1. Tom sagt:

    Trump wurde nach den Wahlen überzeugt nicht vorher. Dafür spricht, dass die Medien gegen ihn waren., sonst wären sie für beide gewesen, wie jetzt für Merkel und Schulz, da weden beide positiv dargestellt.

  1. PT sagt:

    Einfach nur traurig und wütend macht es einen...Was soll man dazu noch groß sagen:/

    Freeman, glaubst du es ist jetzt schon ganz Hopfen und Malz verloren mit Trump? Oder kann und will er in seinen Möglichkeiten doch noch mehr Positives bewirken?

  1. skater 001 sagt:

    Es spielt keine Rolle ob Bush, Clinton, Obama oder Trump. Denn AİPAC - American Israel Public Affairs Committee. ( dt.: „Amerikanisch-israelischer Ausschuss für öffentliche Angelegenheiten“) schreibt den USA die Aussenpolitik vor, und das per Gesetz !
    In den USA gilt es als die mächtigste unter den pro-israelischen Lobbys und als eine der mächtigsten Lobbys der USA überhaupt.Zwecks Kontrolle führt AIPAC eine detaillierte Liste über das Abstimmungsverhalten jedes einzelnen Kongressmitglieds. Zögernde Parlamentarier erhalten vor den Abstimmungen eine spezielle Behandlung", meist ein direktes Gespräch, bei dem mit Nachdruck an die Interessen Israels erinnert wird. Schlüsselorganisationen der Lobby zielen auch direkt auf die amtierende Regierung ab. Zum Beispiel stellen pro-israelische Kräfte sicher, daß Kritiker des jüdischen Staates keine wichtigen Posten in der Außenpolitik bekommen.

  1. kuckerinski sagt:

    Ja das war abzusehen und leider ist es eingetroffen. Ich verfolgte Trumps Wahlkampf und die Meinungen über ihn in den alternativen Medien. Und die waren sich über ihn auch nicht einig. Aber dann bin ich irgendwann beim Durchstöbern auf YouTube auf eine Rede vom März letzten Jahres gestossen, wo er vor AIPAC (American Israel Public Affairs Committee) lautstark verkündet hat, dass der Iran aufgehalten werden müsse. Und da wusste ich, dass er mit den Zionisten unter einer Decke steckt.

  1. Brummli Baer sagt:

    Freunde des Friedens und der Wahrheit!
    Das Bild erinnert an die Ansprache des Papstes an seine Kardinäle, alle in ROT und mit KIPPA! Der neue Sanhedrin in Rom und nun ist Trump eben auch im Zionismus gelandet.
    Trump hat noch dreieinhalb Jahre vor sich, da kann er ein paar Schlachten verlieren, wenn er am Ende den Krieg gewinnt. Wenn er nun die alte Garde und seine UR-Gegner aus dem Bau locken will? ER musste doch wissen, dass die nie und nimmer freiwillig gehen.
    Es spricht wenig dafür, viel mehr dagegen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
    In Somalia sind die Amis damals mit viel Pomp und Fernsehen eingezogen, "Restore Hope" nannten sie die Operation, mit eingeklemmtem Schanz haben sie sich davongestohlen, nachdem noch ein GI von einem Warlord zu Tode geschleift wurde und diese Fernsehbilder wollten sie dann nicht mehr. Nach einem Bombenanschlag auf ein GI-Kasernenhotel in Beirut war es auch so. Die Amis glauben immer noch, Bomben abwerfen und mit Dronen killen genüge. Jetzt haben sie schon mehr Söldner als Gis. Warten wir‘s ab. Die ISR-US kann sich die Kriege gar nicht mehr leisten, alles viel zu weit überdehnt. Auch mit heutiger Technik. Und ihr Gott Greenback-Ohweh ist auch nichts mehr wert. Es geht meines Erachtens alles ziemlich schnell derzeit, wobei wir den neuen Sultan vom Bosporus nicht ganz vergessen sollten. Auch so ein Idiot vom Dienst kann die Lunte anzünden.Er folgt Schnäuzchen 18 und der wurde von den Zionisten mit Churchills Hilfe in den Krieg gezwungen. Wäre also schon erprobt. Der Rest ergibt sich dann mit NATOetc.

  1. Brummli Baer sagt:

    Freunde des Friedens und der Wahrheit, möge Sie uns und wir Alle die Welt erhellen!
    @Tobias, ich war einst Hauptmann und Kompagnie Kommandant einer Rettungseinheit der Schweizerarmee. Nirgends gab es mehr Bunker im kalten Krieg als in unserem Land, aber wer holt die Insassen dann raus, wenn Eingänge und Notausstieg verschüttet sind? Und was erwartet die Überlebenden draussen ? Ein menschenwürdiges Leben? Ohne Elektrizität zum Beispiel? Wir sind alle voneinander abhängig. Die Spezialisierung treibt das immer weiter. Schon mal versucht, einen einfachen Staubsauger auseinanderzunehmen und dann wieder richtig zusammenzusetzen. Und dann eine Uhr? Wer könnte heutzutage noch Steinwerkzeuge herstellen und den dazu benötigten Leim, seinerzeit von den "Primitiven" aus Birkenrindenbast gewonnen? Schaut Euch doch den Oetzi an und seine Ausrüstung fürs Gebirge vor 5300 Jahren immerhin 2000 Jahre vor Moses, der noch kein Zionist war, mangels Sion...Aber vielleicht ein schlechter Schüler Echnatons. Yahweh gab es damals auch noch nicht, nota bene, aber viele Naturgötter.
    @Bertel, Mann ist das schön gesagt.
    @unknown, auch dem liebem Unbekannten das gleiche Kompliment! Nie vergessen bitte, für alle jüdischen Zionisten sind wir Goyim, Nichtjuden wie auch die nichtzionistischen Juden NICHTS! Abschaum, sprechende Affen, Objekte der Ausbeutung. Höchstens nützliche Idioten! Und wenn das mal wirklich bekannt wird, und vielleicht dem alten Trump dämmert, was dann? Siehe Henry Ford, dann gibt’s gleichentags eine Revolution, einen Pogrom und damit das Ende des überheblichen Völkchens. Leider werden auch viele Unschuldige umkommen dabei. Eine erhitzte blutrünstige Masse, ein Lynchmob differenziert nicht.
    Dem CHABAD-CHASSIDISMUS, der Lubawitscher-Endzeit- Sekte ist Rom resp. der Vatikan ein Objekt des Hasses und vorprogrammiertes Ziel der letzten Atombombe aus dem Negev oder dem letzten von der BRDDR geschenkten U-Boot. Die deutschen Katholiken mag das erbauen. Von ihren Steuern gesteuert. Die dogmatischen Fanatiker würden sich im Krieg gegenseitig ausrotten.
    @migeha; man weiss nie, was noch kommen kann. Niemand hätte mit einer unblutigen Auflösung der UdSSR gerechnet, oder mit der Kritik Chruschtschows an Stalin, dann kamen noch ein paar Fossile wie Andropov, Brejnew, bis Gorbatschow dem ein Ende machte. Russland schien verloren unter Jelzin dem Säufer und dann kam Putin! Und wo ist Russland heute? Ohne Schulden, ein freies Land im positiven Aufbau. Go east young man.
    Vielleicht erleben wir noch Überraschungen! Die Leute seines ersten Teams sind ja noch nicht gestorben und davon gibt’s noch mehr.
    @Ernstjoachim Müller, gegrüsst und Dank für die guten Worte und Gedanken! Kann alles so sein und werden, muss aber nicht unbedingt so weiterlaufen. Ein guter Hase schlägt Haken und Kriegslist gab es schon lange vor Trump. Ist er vielleicht listig? Lockt er die Gegner aus dem Bau? Hat er sich überrumpeln, erpressen oder gar überzeugen lassen? Niemand weiss das, ausser er selber. Wie schön wäre das! Vielleicht ist er auch nur eine Vorbereitung, wie Jelzin damals auf Putin.
    @kuckerinski, wäre Trump ohne diese Rede und wenigstens Duldung durch die AIPAC überhaupt so weit gekommen? Bis heute führt in den USA an diesem Pack kein Weg vorbei. Die regieren doch das Land!

  1. Hale Luja sagt:

    Mal sehen welches Land als nächstes dran kommt. Über nächste Woche kommt dann wieder ein Land dazu

  1. Tech- 52 sagt:

    Die Frage ist doch ob jemand dessen oberstes Prinzip Hoffnung ist, der an Jesus glaubt, und der Trump falsch eingeschätzt hat, ober der dann auch Putin richtig einschätzen kann.......
    Ich glaube nicht......

  1. lasso lasso sagt:

    da fällt mit nur folgendes spontan ein..
    USA, the
    UNITED SATANIC AGIGATORS

  1. Gila Musique sagt:

    Dazu faellt mir die Aussage von Wesley Clark (pensionierter 4 Sterne General) ein, der im September 2001 im Pentagon von dem "7 Laender in 5 Jahren" Plan erfahren haben soll. Die Laender sind Irak, Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und Iran (in dieser Reihenfolge, aber, falls diese Agenda noch besteht, hat die Reihenfolge sich etwas geaendert, und auch die "5 Jahre" sind laengst vorbei).
    Ja, ein schneller Wandel vom Non-Interventionalist Trump ins Gegenteil liegt tatsaechlich vor; ist das ein Beweis dafuer, dass andere Kraefte die Faeden der amerikan. Aussenpolitik in der Hand halten? Ich glaube schon.

  1. Ella sagt:

    Obama hat seit 2013 Krieg in Somalia gefuehrt meist mit Drohnen, auch brit. und amerik. Commandos wurden ins Land beordert. Oct. 2016 hat Obama das Ganze nochmals eskaliert und nun geht es enttaeuschender Weise weiter.
    https://www.nytimes.com/2016/10/16/world/africa/obama-somalia-secret-war.html
    "IN Somalia US increases Shadow War" NYTimes ist ein Ziosprachrohr, doch manchmal bringen sie die Wahrheit, man muss sie nur suchen ;)
    Nationalintrest.org, hat am 4.Oct.16 , " 23 years after,Black hawk down, America is back at war in Somalia", veroeffentlicht"
    In den US B.S. Medien war nichts ueber die Somalia zu erfahren.Hauptsaechlich Nordkorea conflict wird zerredet. Nur das:
    http://www.newsweek.com/al-shabaab-somalia-black-hawk-down-561586
    "Pentagon wants increased role for US Troops in Somalia"

    Obama hat pol. Sprengminen fuer Trump hinterlassen.Einige innenpol. hat Trump rueckgaengig gemacht. Aussenpol. scheint Trump von den Militaers in seinem Kabinett bestimmt zu werden. Ob die ihm die richtigen Infos zukommen lassen fuer seine Entscheidungen? Obama hatte Abneigung gegen Militar und war trotzdem der Krieg-und Drohnen President.Er hat sich mit Eliteuni- Professoren und Wallstreet Groessen umgeben was folgerichtig zur Verdopplung der Staatsschulden waehrend fuehrte. Dies hatten 43 Presidenten vor ihm nicht geschafft. Fuer Krieg gab Obama mehr Billionen Dollars aus, als Bush Baby.
    Zu Trump: Irgendetwas ist geschehen, bei der" beautiful Baby" Rede wirkte er irgendwie anders in seinem Gesichtsausdruck. Vielleicht hat er Drohungen bzgl. seiner Familie erhalten.
    Warum er sich das Presidentenamt antut, ist kaum erklaerbar. Ausser das er im Alter entdeckt hat, dass er Patriot ist und fuer sein Land for allem innenpolitisch Veraenderungen bewirken will Noetig hat er das Presidentenamt nicht mit 70 Jahren und fast 8 Billionen Dollar Vermoegen, braucht er auch kein Geld.
    Innenpol.hat er einiges bewirkt, wie oben @Mighea geschrieben hat. Heute hat er unterschrieben, dass die Bestimmungen fuer auslaend. Arbeitsvisa's ueberprueft bzw. neu formuliert werden. Viele Amis die fuer Zuckerberg und Konsorten arbeiteten wurden entlassen, da z.B. Inder ,mit Visa in US, die selben Taetigkeiten zum halben Preis arbeiteten
    Viele hier, hatten grosse Hoffnung in ihn das er als Outsider des D.C. Dschungels, nicht mit Verbrechen vorbelastet wie Hellary, ein besserer President wuerde. Deshalb ist nun die Enttaueschung und die Wut gross. Vielleicht aus Hoffnung heraus wurden bestimmte Signale, dass er doch zu den alten Seilschaften gehoert uebersehen. Waere ja auch zu schoen gewesen. Ausserdem plante Hellary Krieg mit Russland,waehrend bei einer Trump Wahl Hoffnung bestand, dass dies aufgrund guter Beziehungen zu Putin nicht geschehen wuerde.
    Klar der Auftritt bei AiPac war suspicious, doch war noch anzunehmen, dass es eine List war bein Zio Verein zu reden, was sie hoeren wollten um als Kandidat weiter zu kommen und dann das durchzufuehren, was er im Wahlkampf verspach. Niemand der President werden will, kommt daran vorbei. Zur Erinnerung Sander waere der erste offizell juedische President der US gewesen.Er haette bessere Chancen als Hellary gehabt die Wahl zu gewinnen.
    @Brummi Baer
    Alle US Soldaten sind seit 1975 nach Ende des Vietnamkrieges Soeldner, davor war Wehrplficht, deshalb kaempften auch so viele 18/19 Jaehrige in Vietnam. Die Gruende warum sie in die Armee gehen, sind hauptsaechlichlich wirtschaftlich, um Armut,Arbeitslosigkeit oder Ghetto zu entkommen. Viele Native Indians dienen ebenfalls in den US Streitkraeften. Jeder Auslaender kann in die Armee entlisten,falls er versch.Tests besteht. Man muss kein US-Buerger sein. Der Dienst in den US Streitkraeften erleichtert die amerik. Staatsangehoerigkeit.
    Es gibt inzwischen mehr Contractors als US-Soldaten z.B. im Irak. Sie sind eine Privatarmee bekannt unter dem Namen Blackwater/Academi.

  1. revianju sagt:

    So manche denken der Politikwandel bei Trump sei aufgrund irgendwelchen Drucks entstanden. Die politische Führung kommen schon immer meistens aus der Elite, oder wird von ihr ausgesucht. Der Wähler darf dann aus dieser Vorselektion wählen. Damit wird der Schein der Demokratie und von freien Wahlen gewahrt. Politiker arbeiten für die Eliten und nicht für die Masse der Menschen. Und auch Trump hat diese Rolle von Anfang an gespielt.

  1. Freeman sagt:

    Typisch ist wieder wie keiner von euch auf die Tatsache eingeht, die Amerikaner führen ihre Kriege von deutschen Boden aus. Die Kriegszentralen sind in Deutschland und auch die Drehscheibe für den Transport der Soldaten und Waffen an die jeweilige Front.

    Das typisch Deutsche ist, immer die Schuld wo anders zu suchen und nicht bei sich selber. Wer erlaubt es den Amerikanern überhaupt hier zu sein? Und kommt mir jetzt nicht mit von wegen "wir sind besetzt". An der Besatzung seid ihr ganz alleine schuld.

    Ihr hättet den Amis spätestens 1991 die Kündigung schicken und eine gute Heimreise wünschen können, so wie den Russen. Aber dafür seid ihr zu feige und zu blöd.

    Dann seid ihr imstande und wählt Merkel wieder im September. Nicht zu fassen!

    Man bekommt was man verdient und ihr perfekten Untertanen habt wahrlich dieses ausbeuterische Sklavensystem verdient.

  1. migeha sagt:

    Lieber Freeman, als ob irgendein deutscher Politiker oder Banker irgendetwas gegen die "Atlantiker" innerhalb des Parteieneinheitsbrei ausrichten könnte. Herrhausen, Rohwedder, Möllemann , deren Schicksale bekannt. Schröder und Chirac die gemeinsam mit Putin gegen die Kissinger-Cheney-Hulliburton Politik (Bush war nur Grußonkel) ein Aufständchen probten bekamen ja auch ihr Fett weg. Der eine konnte noch in die Arme seines Freundes Putin fliehen. Die entscheidenden deutschen Politiker und Beamten sind alle über irgendwelche Dienste mit dem Großen Bruder oder dem Kleinen Bruder am Genfer See, Tel Aviv und/oder London liiert.

    Oder glaubst an eine Änderung von Unten. Die funktioniert schon in viel freieren Ländern wie Frankreich, Italien oder den USA nicht also zuletzt in Deutschland, das in den letzten 150 Jahren soviel Leid, Inflation, Hunger und Krieg erlebt hat, dass sich die Masse nur noch ins Private und kritische junge Leute immer häufiger ins Ausland verziehen.

    Als Schweizer und ehemaliger Investmentbanker wirst Du das nicht nachvollziehen können. Wie Du anscheinend auch auf dem Schweizer Auge blind bist: Seit dem Wiener Kongress sind fast alle Kriege, Revolutionen, Finanzkrisen und Beutezüge in der Welt von der Schweiz aus geplant oder zumindest im Verein mit der Londoner City initiiert worden und ein Großteil der Beute ohne öffentlichen Aufschrei in das gelobte Land mit weißem Kreuz auf rotem Grund geflossen. Dafür wurden die "Eidgenossen" von den Brosamen der Tische der Reichen etwas besser versorgt-man will ja seine Ruhe haben...Das man die US-Militärs für die Drecksarbeit dieser Finanzkreise erledigen nicht auch noch in der Schweiz haben will versteht sich- dann lieber beim Deutschen, der sich spätestens seit Versailles (eigentlich schon seit Bismarcks Preussen) mit den Marionetten dieser Finanzkreise herumschlagen muss. Auch der GröFaz wurde von dort massiv gesponsert-empfehle mal die freigegebenen Morgenthau Archive und Eichmann Protokolle zu lesen, bevor man mit dem Finger auf die Deutschen zeigt....

  1. PT sagt:

    Die Schuld bei jemand anderen suchen?Ja natürlich! Diejenigen, an der Macht die es damals möglich machten. Ich bin 1989 geboren, also was kann ich dafür? Ich wähle keine CDU/SPD, lese den Blog hier und weiß ja was los ist. Ich soll jetzt gerade rücken was andere verbockt haben. Ja gern, wenn ich könnte...
    Alle hier wissen, wer/was die Welt regiert und Mann dagegen nicht ankommt. So wie Trump sich (vielleicht) dem beugen musste und andere Politiker nur Schauspieler sind wie hier beschrieben. Wenn alles so geplant ist, KANN man einfach nichts verändern!

  1. Pura Vida sagt:

    Und das typisch schweizerische ist alle deutsche über ein Kamm zu schieben. Manchmal schäme ich mich in der Tat diese Nationalität zu besitzen.

  1. humanity sagt:

    ganz wichtiger text @ all!!!:

    Wilhelm Reich: "Kleiner Mann was nun"

    "https://archive.org/stream/WilhelmReichKleinerMann/Wilhelm%20Reich%20kleiner%20Mann_djvu.txt""



  1. Klauz Allez sagt:

    Wen würdest du denn wahken? Macht das überhaupt einen unrmterschied wen man wählt?
    Ich glaube nicht an eine friedliche Lösung dafür gibt es zu viele ja sager hier. Wir müssen doch das Existenzrecht israels schützen und dafür zu sehen wie die ganze welt bezahlt, blutet! Und durch das zinsgeldsystem versklavt wird. Schlachten wir alle Länder in der Region ab. Bis ey keine gefahr mehr gibt. Egal wie viele Menschen die noch töten. Die werden nicht siegen. Nur traurig wie sich jeder nur um sich selbst kümmert und alles so akzeptiert, wacht langsam auf bevor ey zu spät ist. Langsam müsste der dümmste idiot doch merken und sehen, gegen die gehetzt wird sagen die Wahrheit. Die Verbrechen der krimminellen Politiker hier zu lande schluckt ihr immer noch hetzte lügen usw. Gefallen euch besser als die Wahrheit weil das bequemer ist. Aber nichts gibt es kostenlos. Das müsst ihr endlich verstehen.

  1. Xabar sagt:

    Von deutschem Boden geht Krieg aus:
    Africom: die Einsatzzentrale ist in der Nähe von Stuttgart; als der Irak-Krieg begann, sagte Schröder nein, erlaubte aber den Einsatz der US-Truppen von deutschem Boden aus. Er hat also in Wirklichkeit ja gesagt.
    Jetzt fanden die Ostermärsche statt. Nur 1000 Teilnehmer in Berlin, anderswo höchstens mal etwas mehr.
    Ich habe mir heute mal die Transparente der Teilnehmer angesehen: 'Die Waffen nieder', 'Nie wieder Krieg', 'Refugees welcome', 'Verhandlungen statt Krieg' ...
    Ich habe kein Transparent entdeckt, auf dem stand: Ami go home! Raus aus der Nato! Ende der Besatzung! Ich habe nirgends eine Deutschlandfahne gesehen, aber jede Menge Regenbogenfahnen und Fahnen der SDAJ, der Jugendorganisation der DKP und solche der Linkspartei.
    Dann nahmen irgendwo, ich habe vergessen, wo das war, fünf oder so Leute von der 'Deutschen Mitte' an dem Ostermarsch teil. Der Organisator hat sich sofort, als das 'ruchbar' wurde, von den Leuten distanziert! Patrioten unerwünscht!
    Diese Friedensbewegung ist ein Armutszeugnis und voll ins System integriert. Es ist wie mit den Veranstaltungen zum 1. Mai: was nicht ins Bild passt, wird außen vor gehalten.
    Die Mahnwachen haben sie kaputt gemacht, weil sie teilweise die wahren Schuldigen ins Visier nahmen: die FED-Banken und den Zionismus. Sie haben ihre Leute reingeschickt, um eine 'rechte Unterwanderung' zu verhindern und es tatsächlich geschafft.
    Wie soll nun der kleine Mann in Deutschland, der nicht nur von den führenden Politikern verarscht und verdummt wird, sondern auch von den Organisatoren und Cliquen an der Spitze der Friedens- oder Gewerkschaftsbewegung sich heute auch angesichts des Meinungsmonopols der Lügenpresse artikulieren und einbringen, um zu erreichen, dass die US-Einsatzzentralen geschlossen werden oder die Atomwaffen der USA hier verschwinden?
    Hier wird ganz geschickt eine Doppelstrategie gefahren: die da oben in diesem verschaukelten Land, vertreten die Interessen der deutschen Großbanken und Großkonzerne, die darunter, die Friedensmärsche zu Ostern organisieren oder 1. Mai-Veranstaltungen, sorgen dafür, dass ja keine breite Volksbewegung entstehen kann, dass immer alles schön im vorgegebenen Rahmen des Systems bleibt.
    Es ist leicht, 'die Deutschen' an den Pranger zu stellen und auch teilweise verständlich. Aber man muss die Bedingungen sehen, unter denen wir leben, die es so unendlich schwer machen, hier etwas zu bewegen.

  1. Schorry sagt:

    Wie kann man nur seine ANHÄNGER und die ganze WELT so verarschen. Man hat ihn wohl klar gemacht,wenn ER so weiter macht,ergeht Ihm so wie einst JFK.
    Vielleicht hat er einen DOPPELGÄNGER oder er hat ein ZIONISTEN-ALIEN

  1. Zu Klaus Allez;
    Zu Xabar;
    Ich kann Ihnen beiden nur zustimmen
    Deutschland wurde Deutschland ist auf höchsten Ebenen verraten zu gunsten zionistischem Gedankengut's
    Und...auch wichtig
    Es ist nicht der erste Verrat der hier begangen wird

  1. NEO sagt:

    Da es laut Freeman und Forumsteilnehmer so sehr auf diese zwei Nationen ankommt, hier ein weises Zitat für alle Deutschen und Schweizer, die glauben man könne ja sowieso nichts ändern:

    "The people who are crazy enough to think they can change the world are the ones who do.'

  1. Was die Welt inzwischen zweifelsfrei weiss, die USA haben den Vietnamkrieg aus freien Stücken ohne jeden Grund angefangen. Warum? Es gibt keine Bodenschätze in Vietnam, die man klauen könnte, einfach nichts. Am Ende bleibt nur, dass ständig irgend welche Länder gebraucht werden, wo man die Produkte der US-Rüstungsindustrie "entsorgen" kann. Vielleicht auch noch die Idee, da den Bodensatz der Gesellschaft, der zur Armee geht, "entsorgen" kann.

    Ich glaube auch nicht, dass der IS selber irgendwelche Chemiewaffen herstellt, selbst für so "einfache" Sachen wie Chlorgas braucht man eine Elektrolyse, also werden solche Waffen vom Westen geliefert. Offensichtlich nicht nur in kleinstem Umfange, um das Assad in die Schuhe schieben zu können und dann Militätschläge ausführen zu können, was in Mossul passiert, damit hat Assad nicht das Geringste zu tun, offensichtlich handelt es sich um reine Mordlust seitens der US-Amerikaner, die dort lebende Bevölkerung zu schlachten. Warum lässt man sonst eine Terrororganisation (IS) gegen die eingesetzte Regierung antreten ?

  1. Xabar sagt:

    Hier haben verschiedene Kommentatoren die Frage gestellt, was Trump denn eigentlich antreibt, welches sein Motiv ist, dass er sich diese Präsidentschaft angetan hat.
    Ich erhielt heute Nachmittag eine E-Mail von Paul Craig Roberts, der mir dazu einen wertvollen Hinweis gegeben hat. In dem kurzen Artikel, den er schreibt, erwähnt er, dass Trump inzwischen abgetaucht ist und sich hauptsächlich damit beschäftigt, Memorabilien zu vermarkten. Er hat einen Shop, in dem man zum Beispiel erwerben kann:
    Baseball-Kappen, Manschettenknöpfe und andere Sachen aus seiner Sammlung. Dann gibt es eine Lotterie, in der man, wenn man einen bestimmten Betrag einzahlt zum Beispiel eine Fotografie zu seiner Amtseinführung mit einer Originalunterschrift von Trump gewinnen kann, wenn man etwas Glück hat, usw.
    Roberts schreibt weiter, dass er es noch nie erlebt hat, dass ein Präsident seinem Vizepräsidenten überlassen hat, die Politik zu gestalten. Selbst George Dabbelju soll das Dick Cheney nicht gestattet haben, aber Trump tut es. Sein Vize Pence darf jetzt die Außenpolitik mit übernehmen und sagen:
    'Our sword stands ready', will sagen: 'Unser Schwert steht bereit', natürlich um in Korea zuzuschlagen, wenn Meister Pence es für angebracht hält.
    So weit ist seine Präsidentschaft inzwischen heruntergekommen. Trump konzentriert sich in der typischen Manier eines raffsüchtigen Geschäftsmanns auf sein großes Hobby: Money-Making und missbraucht das Präsidentenamt dazu.
    Hier scheint das Motiv zu liegen dafür, dass er sich das Präsidentenamt 'angetan' hat: eine Quelle der Bereicherung.
    Dass so etwas nicht ganz hergeholt ist, zeigen die Allüren großer Geschäftsleute, die sich ein stattliches Vermögen auf Kosten anderer erworben haben und dann auch in die große Politik einsteigen wollen, weil sie sich für gottgleich halten. Dafür gibt es unzählige Beispiele. Hat man erst einmal ein Milliarde, will man die nächste, hat man zehn, will man zwanzig, hat man, wie Soros, noch mehr, hält man sich für gottgleich und will unvergänglichen Ruhm.
    Schade, dass Sigmund Freud nicht mehr lebt: Der Wiener Psychoanalytiker hätte sich ihn auf die Couch legen lassen können, um herauszufinden, was ihn treibt. Aber ich glaube, wir wissen es auch so schon.

  1. heinrichfrei sagt:

    Zu der neuen Einmischung der USA in Somalia: Die Regime Change Operationen die Wesley Clark einige Wochen nach dem 11. September 2001 publik machte, sahen vor in sieben Ländern in fünf Jahren einen Regimewechsel zu organisieren, beginnend mit der Bombardierung des Irak, dann hiess es im Pentagon würden Syrien, der Libanon, Libyen, Somalia, der Sudan und am Schluss der Iran drankommen. (1)

    In Somalia wurde der Regime Change schon 2006 realisiert. Die ziemlich kurze, friedliche Periode der Herrschaft der Islamischen Gerichte wurde nämlich durch den Einmarsch von äthiopischen Truppen beendet. Bekannte von uns hatten damals Somalia besucht, und waren erfreut über die ruhige und sichere Lage und die Entmachtung und die Vertreibung der Warlords durch die gemässigten Islamischen Gerichte in Mogadischu. Aber diese Regierung passte den USA nicht.

    Der Regime Change, die Vertreibung der Islamischen Gerichte, wurde 2006 durch die USA mit einer Invasion Äthiopiens in Somalia organisiert. Anfangs 2009 zogen die äthiopischen Truppen wieder aus Somalia ab. Die militanten Islamisten waren durch die Invasion der Äthiopier in Somalia nicht besiegt, sondern im Gegenteil deutlich stärker geworden. Im Kampf gegen die brutale äthiopische Besatzung hatten sie an Legitimität in den Augen vieler Somalier gewonnen. Al Shabab, eine extremistische, fundamentalistische Gruppierung, gewann durch die ausländische Einmischung die Oberhand.

    Wie mir ein Bekannter sagte, soll es seit längerer Zeit in Somalia eine schwerbewaffnete somalische Truppe geben, bewaffnet und bezahlt durch die USA. Diese Truppe sichert die somalische Regierung ab. Die normalen Soldaten und Polizisten Somalias hingegen sind schlecht ausgerüstet bekommen oft nicht einmal ihren Sold.

    (1) Seven Countries in Five Years, General Wesley Clark
    https://www.youtube.com/watch?v=aW0a8rNekBY


  1. Dimon sagt:

    ...witzig wie Recht freeman mit den deutschen hat. Gleich der Erste Kommentar danach..bestätigung pur.

    Gerade weil du und Ich und wir alle der neuen Generation angehören sind wir für den scheiß mitverantwortlich.

    Du zahlst weiter steuern, gehst arbeiten studieren oder was weiss ich...dann feuerst
    auch du den drecksaparat weiter an.

    Nur weil du diese oder jene Parte nicht wählst bist du plötzlich nicht mehr verantwortlich: ARSCHLOCH

    Wer ist denn verantwortlich...die anderen oder was?

    Zahle so wenig steuern wie mlglich
    Verändere dein eigenes Leben so...aber komm nicht mit: Was soll ich denn machen ich b in ja erst 89 geboren.

    du sagst du liest den Blog und weisst bescheid..und das soll reichen?

    Die tatsache, daß du in eion fschistisches System reingeboren worden bis bedeutet nicht, daß du dich damit abfinden kannst und nichts daran ändern kannst.