Nachrichten

Steht ein Angriff auf Nordkorea unmittelbar bevor?

Mittwoch, 12. April 2017 , von Freeman um 17:00

Am Dienstag hat Trump in einem Tweed geschrieben: "Hatte ein gutes Gespräch mit dem Präsidenten Chinas vergangene Nacht betreffend der Bedrohung durch Nordkorea." Daraufhin hat China seine Drohung über weitere nordkoreanische Atomtests eskaliert. "Wenn der Norden noch einen provokativen Schritt diesen Monat unternimmt, dann ist die chinesische Gesellschaft willens, schwerwiegende restriktive Massnahmen zu treffen, die noch nie gesehen wurden."

Was für ein Wandel auch hier. Peking scheint wohl auf die aggressive Politik von Trump eingeschwenkt zu sein, das "Problem Nordkorea" militärisch lösen zu wollen.



Peking hat nur einen anderen Ansatz, nämlich den des Umweltschutzes. In einem Leitartikel der Zeitung der kommunistischen Partei steht, Nordkoreas nukleare Aktivitäten gefährden Nordostchina und wenn der Norden Chinas mit illegalen Atomtests "verseucht" wird, dann wird China mit Gewalt antworten.

"China hat eine Untergrenze, die egal was es kostet geschützt wird, das heisst, die Sicherheit und Stabilität von Nordostchina ... Wenn diese Untergrenze berührt wird, dann wird China alle Mittel einsetzen, die zur Verfügung stehen, einschliesslich militärische Mittel, um zurück zu schlagen. Bis dahin ist es kein Thema der Diskussion, ob China einen US-Angriff duldet, sondern die chinesische Volksbefreiungsarmee (PLA) wird einen Angriff auf die Atomanlagen der DPKR selber starten."


Nordkorea wird also jetzt von den USA UND China bedroht. Die beiden Atommächte spannen zusammen und kooperieren, um das Regime in Nordkorea endlich in den Griff zu bekommen. Diese "Zusammenarbeit" hätte man bis vor wenigen Tagen nicht für möglich gehalten.

Washington fährt also die Taktik, die bisherigen Unterstützer von Syrien und Nordkorea, Russland und China, von ihren Sorgenkindern zu trennen. Im Falle Syrien ist es nicht gelungen, da Moskau Assad nicht fallen lässt, aber mit Nordkorea offensichtlich schon. Die koreanische Halbinsel ist seit dem ersten Atomtest im Jahre 2006 nicht mehr so nahe vor einer militärischen Konfrontation gestanden.

Wenn Pjöngjang seinen SECHSTEN Atomtest in naher Zukunft durchführt, oder einen Test von Interkontinentalraketen, werden die USA mit hoher Wahrscheinlichkeit zuschlagen. Das Trump ohne Skrupel in der Lage ist den Befehl zu geben, haben wir mit dem Angriff auf Syrien von vergangener Woche gesehen.

Die eigentlich wichtige Warnmeldung im Artikel der kommunistischen Zeitung lautet, Nordkorea wird es nicht erlaubt sein eine Regierung zu haben, die feindlich gegen China auf der anderen Seite des Yalu Flusses gerichtet ist.

So wie ich es verstehe heisst das, Peking und Washington haben sich auf folgendes Vorgehen geeinigt:

1. China wartet bis Trump die Führung von Nordkorea mit einem Schlag eliminiert.

2. China wird sofort einmarschieren und das Machtvakuum mit seinen Leuten füllen.

Laut Quellen in Washington steht ein Angriff auf Nordkorea unmittelbar bevor, nachdem sich die Angriffsflotte um den Flugzeugträger USS Carl Vinson vor der koreanischen Halbinsel in Position gebracht hat.

Nachdem Treffen zwischen Chinas Präsident Xi Jinping und Trump in Mar-a-Lago hat US-Aussenminister Rex Tillerson gesagt, China ist einverstanden, "es muss gehandelt werden" was Nordkorea betrifft. "Präsident Xi versteht ganz klar, und ich glaube er ist auch damit einverstanden, dass die Situation sich intensiviert hat und ein Mass an Bedrohung erreicht hat, wo gehandelt werden muss", sagte Tillerson.

Ich meine, der Hauptgrund warum Tillerson nach Moskau gekommen ist und heute Gespräche mit Aussenmister Sergei Lawrow und Präsident Putin geführt hat, ist nicht unbedingt nur weil er sich eine scharfe russische Verurteilung des amerikanischen Angriffs auf Syrien abholt, sondern weil Washington prüfen will, ob Moskau etwas gegen einen Angriff auf Nordkorea hat.

Interessant ist, das russische Aussenministerium macht sich mehr Sorgen über einen unilateralen Angriff der Vereinigten Staaten auf Nordkorea, als über die anderen Krisenherde. In einer Verlautbarung des Ministeriums vor dem Eintreffen von Tillerson steht, es macht sich Sorgen über viele Aspekte der US-Aussenpolitik, einschliesslich Libyen, Jemen, Syrien ... aber es ist besonders beunruhigt über Nordkorea!

Das fatale und gefährliche diesmal ist, Nordkorea ist nicht ein wehrloses Ziel, was sich Washington sonst immer für einen "Regimewechsel" aussucht, ohne Gefahr zu laufen selber angegriffen zu werden, sondern hat Atombomben und Raketen, die diese über weiter Strecken "liefern" können. Das heisst, es kann zu einem Atomkrieg ausarten mit erheblichen Schaden für alle Seiten.

Ausserdem verfügt Pjöngjang über 1,2 Millionen aktiver Soldaten und mindestens 10'000 Stück an Artillerie, die jeden Fleck von Südkorea tödlich abdecken, wo 30'000 US-Soldaten als Besatzer stationiert sind, plus U-Boote, welche die Schiffe der US Navy in der Lage sind zu versenken. Es ist eher unwahrscheinlich, dass die Führung von Nordkorea ohne sich zu wehren einen US-Angriff dulden wird.

Hier noch eine Drohung gegen Nordkorea von Trump: "Ich habe grosses Vertrauen, dass China mit Nordkorea entsprechend umgeht. Wenn sie nicht in der Lage sind es zu tun, dann werden die USA mit ihren Alliierten es tun!"



------------

Carl von Clausewitz (* 1. Juli 1780 - 16. November 1831 in Breslau) war ein preussischer Generalmajor, Heeresreformer, Militärwissenschaftler und -ethiker.

"Der Krieg ist nichts als eine Fortsetzung des politischen Verkehrs mit Einmischung anderer Mittel, um damit zugleich zu behaupten, daß dieser politische Verkehr durch den Krieg selbst nicht aufhört, nicht in etwas anderes verwandelt wird, sondern daß er in seinem Wesen fortbesteht, wie auch die Mittel gestaltet sein mögen, deren er sich bedient."

"Der Krieg ist also ein Akt der Gewalt um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen."

-------------

Wer wissen will, wie es wirklich in Nordkorea zugeht, hier mein Artikel über das Land:

Einblick in das Tagesgeschehen von Nordkorea

insgesamt 45 Kommentare:

  1. Wenn die USA tatsächlich Nord Korea angreifen wird dann hoff ich das Nordkorea einige UBoote bestückt mit Nuklear Waffen vor der Küste der USA geparkt hat.

  1. Meine These: Trump hat mit Xi einen " Big Deal " gemacht. " China darf die Inseln haben, USA kriegen dafür Nordkorea "

    Naja, die Amis haben sich schonmal heftig die Haifischflossen verbrannt als sie ein vermeintlich unterlegendes Nordkorea in die Steinzeit bombten!
    Bin nur enttäuscht, das erst Putin Nordkorea aufgegeben hat, indem, er alle Waffenlieferungen an Nordkorea stoppte, und jetzt China.

    Aber ich schrieb schon Jemanden vor einigen Monaten, das ich einen Traum hatte indem ich Abends zu Bett ging, und am nächsten Morgen überraschend im TV sehen musste, wie US Soldaten durch Pjöngjang marschierten. Die Bilder die ich da sah, wirkten völlig real.

    Hoffen wir mal das es nicht soweit kommt. Das haben die Menschen dort nicht verdient! Ich empfehle dazu den YT Kanal von Yaka Parker, er ist Nordkoreaner und dreht dort heimlich Filme über das alltägliche Leben in Nordkorea. So schlecht wie es immer dagestellt wird, scheint es den Menschen dort nicht zu gehen. Im Gegenteil, die Menschen wirken dort doch sehr zufrieden. In Elektroläden kriegt man sogar was das Herz begehrt, ob es nun ein Flat TV ist, moderne Waschmaschine, High End Profi Kameras von Canon oder Laptop mit Windows 10!

  1. Und Washington kann sicher sein das Nord Korea seine Atom-Waffen einsetzen wird
    Zum Zeitvertreib wird Nord Korea seine Atom-Waffen nicht gebastelt haben
    Sollte es wirklich zu einer Eskalation zwischen Washington und Pjöngjang kommen wird die USA das erste mal mit Verlusten rechnen müssen die unvorstellbar werden!
    Das werden keine Doktor Spiele werden für keine der beiden Seiten
    Und China da bin ich mir ziemlich sicher wird sollten Atom-Waffen gegen sie von Nord Korea ins Spiel kommen ebenfalls Atomar antworten
    Süd Korea wird dann wohl genauso platt gemacht werden wie Nord Korea
    Die Amis waren ja schon einmal da unten gewesen
    Bekanntes Land altes Spiel
    Solange Ich auf dieser Welt lebe solange führen die USA auch Krieg nicht einen Tag Frieden
    Die USA und ihre Schattenregierung sowie Soros die Rotschilds Illuminaten Kahsaren und einige mehr von denen verstehen nicht das ihre Zeit zu Ende geht zu Ende ist
    Ein Imperium (USA) zerfällt geht unter weil zu grosskotzig zu arrogant zu selbstsicher zu unmenschlich und die Politik sowie das Leben nur aus Diebstahl der Ressourcen fremder Länder besteht
    Das amerikanische Volk ist nicht zu beneiden da unschuldig
    Und das Jahr hat gerade erst begonnen
    Was für eine verrückte kranke Welt in die Ich geboren wurde

  1. Ich würde Trump dringlich von einem Überfall auf Nordkorea abraten!

    Nehmen wir mal folgendes Szenario an: Die USA überfallen Nordkorea in bewährter Manier wie den Irak...

    Dann macht es bumm und New York gibt es nicht mehr... Nordkorea hat in einer Wohnung in New Yotk eine A-Bombe eingebaut mit einer Eieruhr. Die Einzelteile lassen sich in Koffer und Tachen transportieren. Dann stellt ein Agent Nordkoreas die Eieruhr und setzt sich aus New York ab.... Dann macht es bumm und New York gibt es nicht mehr...10 Mio. Tote....

    Nordkorea bietet dann grosszügig einen Waffenstillstand an.. Was soll Trump machen? noch eine US-Grossstadt riskieren? Die Kanonenbootpolitik ist beendet, ab dann ist es evident !

  1. freethinker sagt:

    Eine US-Angriff, der massiv ist und erlauben würde, praktisch nur wenige Opfer zu haben, halte ich für unmöglich. Dort würde ein riesiges Vakuum entstehen und die gesamte Region würde destabilisiert werden. China kann daran überhaupt kein Interesse haben.
    Dabei fällt mir dieses Video ein:
    https://www.youtube.com/watch?v=06AyfUlWaXI

  1. freethinker sagt:

    Dieser schmutzige Kindermörder und Kriegsverbrecher verhält sich jetzt tatsächlich wie ein zweiter Hitler, oder tatsächlich schlimmer:
    https://www.youtube.com/watch?v=PWb4iy9UVIM

  1. Andre sagt:

    Zitat:
    "1. China wartet bis Trump die Führung von Nordkorea mit einem Schlag eliminiert.

    2. China wird sofort einmarschieren und das Machtvakuum mit seinen Leuten füllen. "

    Weder die USA noch China wird in Nordkorea einmarschieren !
    Die Chinesen sind vielmehr froh, das sie Südkorea durch Nordkorea auf Distanz halten.

  1. Petra M. sagt:

    Tja, danke Freeman, ich schnappte heute auf, dass sich China Nordkorea schnappen möchte, die Südgrenze Chinas würde dann an Südkorea "verlegt".

  1. Sollte das was Trump äusserte der Wahrheit entsprechen, macht China damit einen cleveren Schachzug! Sind die US-Kräfte in Nordkorea gebannt, ist der Weg in Nahost nicht ganz so steinig. Mann kann sagen das Nordkorea hier als "Bauernopfer" dient. Mit einem geschwächten Ami kann Putin in Syrien einen weiteren Schritt Richtung Frieden machen.
    Präsident Putin und die Chinesen machen mir politisch richtig Laune!

  1. Das unterschätzen die Amis gewaltig. Einen konventionellen Krieg werden sie nie gewinnen können. Denn die Nordkoreaner werden bis zum letzten Blutstropfen für ihr Land kämpfen. Nicht weil sie ihren Führer Kim Jong-Un so mögen, sondern weil die Gesellschaft dort sehr stark militarisiert ist und den Nordkoreanern ein Leben lang indoktriniert wurde, wie böse die Amerikaner sind.
    ***
    Die USA können Nordkorea nur dann in die Knie zwingen, wenn sie verbrannte Erde hinterlassen, also atomar vernichten. Nordkorea zählt 24 Mio. Einwohner. Wollen die Amis wirklich den ersten Genozid des 21. Jahrhunderts herbeiführen? Man fragt sich schon, warum die es auf Nordkorea abgesehen haben, das ja so weit von den USA weg ist und keinerlei unmittelbare Bedrohung darstellt.
    ****
    Oder steckt einfach nur Kalkül dahinter? Wollen die Amis durch den Angriff auf Nordkorea den Wirtschaftskonkurrenten China treffen oder sogar die ganze aufstrebende Region wirtschaftlich schwächen?
    *****
    Eine friedliche Lösung für Korea gäbe es schon. Bedingung: die Amerikaner müssten aus Südkorea verschwinden. Ist und bleibt aber Wunschdenken.  
    ******

  1. Seagraves sagt:

    Welch Rosige aussichten

  1. Brummli Baer sagt:

    Liebe Freiheits- und Friedensfreunde; der Wahnsinn galoppiert und das römische Imperium, pardon seine Wiedergeburt das american Empire, kurz der angeschlagene Hegemon will noch einmal zeigen, zu was er fähig ist. Aber auch die Wildkatze Nordkorea, immer, trotz Nähe zu China und dessen Hilfe im Koreakrieg wie im kalten Krieg blieb es ziemlich unabhängig etwa wie eine verwilderte Hauskatze eben, kann noch Krallen und Zähne vorweisen. Die Amerikaner vertrauen auf ihre Raketenabwehr, man wird ja sehen, ob sie damit ihre Flotte und die Westküste schützen können. Die Führung in Nordkorea ist vermutlich bereit zum kollektiven Selbstmord, besser ein heroischer Untergang als erneute Knechtschaft.
    Nun haben vor allem die Südkoreaner und Japaner Angst, als Lakaien für die USA büssen zu müssen. Mein Sohn studierte in Seoul und bekommt viele solcher Mitteilungen von Freunden, seine Frau, gebürtige Japanerin von Kyushu ebenfalls.
    Und das alles wegen ein paar wahrlich grössen-wahnsinnigen Politikern im Auftrage der Waffenlobby und dahinter der zionistischen Hochfinanz! Für diese zählen Menschen nichts, "Schlitzaugen und andere Minderwertige „ sowieso gar nichts, siehe die Hollywood Gehirnwäsche diesbezüglich. Nur der weisse Strahlenmann - vielleicht bald wortwörtlich!- ist als Sieger überlebenswert, koste es, was es wolle und so viele Untermenschen wie eben nötig. Das ist auch ganz im Sinne des Talmuds. Da hat sich dort seit Vor-Mit-und Nach John Wayne nichts geändert. Obwohl, typischerweise dieser nicht im Militär war und von der kriegsbedingten Abwesenheit seiner Konkurrenz im WWII profitierte. Jean Gabin fuhr derweil einen Panzer gegen die Nazi, zum Vergleich.
    Ich gab den Jungen im Fernost den Ratschlag, wenigstens einen Notvorrat an Wasser und Lebensmitteln, wie im kalten Krieg empfohlen, anzulegen. Furchtbar wenn ein junger Vater verzweifelt schreibt, er fühle sich so hoffnungslos und hilflos, weil er seine junge Familie nicht schützen könne!
    Und dann hoffe ich noch auf Putin, der kann und soll es wohl wieder einmal richten.
    Nur, Wunder gibt es zwar, aber nicht immer auf Wunsch.
    Immerhin, auch Russland grenzt an Nordkorea und Wladiwostok ist nicht so weit weg wie Los Angeles oder San Franzisco. Hoffe halt auf den grossen Bären… Denn letztlich sollen die Schläge ja ihm gelten. Die Achse China-Russland sprengen, um dann beide einzeln erledigen zu können. Es locken die Reichtümer Sibiriens. Und diesmal wollen die Zionisten nicht bezahlen dafür wie einst für Alaska. Die Chinesen berechnen das Geschäft, wie es sich für die Partei-Triaden gehört, und das ist mit Trumps America (first) for ever (?)eben wesentlich grösser, ganz abgesehen von den riesigen aber immer wertloseren Dollarvorräten in den Kellern resp. Computern der chinesischen Banken. Realpolitik nennt man das. Zum Ende des 19. und Beginn des 20.Jhdts auch Kanonenbootpolitik. Oder Kolonialismus. Und doch ein untrügliches Zeichen für das bevorstehende Ende, wie auch der Söldnerdienst in der amerikanischen Armee. Die beschäftigen mehr Söldner als reguläre staatliche Truppen. Bei Söldnern zählt aber nur der Sold. Nomen est omen und das war auch das Ende des Antiken Roms!

  1. Ketzer sagt:

    wieso kann man nicht zuerst nordkorea die hand anbieten?

  1. Alles nur noch krank! Gestern hat Trump noch diesen Tweet geschrieben:

    "North Korea is looking for trouble. If China decides to help, that would be great. If not, we will solve the problem without them! U.S.A."

    Nicht vergessen, nur die "Guten" im Westen dürfen über atomare Waffen verfügen, denn damit sollen schließlich die "westlichen Werte" verteidigt werden.

    Ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass Trump innerhalb weniger Tagen eine derartige Kehrtwende vollziehen wird. An dem Tag, an dem er die US-Wahl gewonnen hatte, hatten mein Partner und ich Tränen in den Augen, weil wir meinten, mit Trump als Präsident keinen Dritten Weltkrieg erleben zu müssen. Es sieht aber ganz schlecht aus, nämlich für alle Involvierten. Nordkorea ist nicht Afghanistan, auch nicht Irak und auch nicht Syrien - Freeman hat es erwähnt, dieses Land verfügt über eine unglaublich hohe Militärkraft, die aller Wahrscheinlichkeit nach dem gesamten Westen, im Falle eines Angriffs durch die US-Truppen, sehr viel Kopfzerbrechen bereiten wird.

    Was für eine Enttäuschung muss dieser Typ namens Trump doch für Millionen Menschen sein, die ihn deshalb, des Friedens wegen, wählten. Wenn ich mir aber beispielsweise die Kommentare auf Breitbart anschaue, dann weiß ich auch, dass Trump bei seiner einstigen Basis total unten durch ist, und zwar für immer.

    Ein weiterer Aspekt ist, dass die Verschuldeten Staaten von Amerika auf kurz oder lang, in einer absehbaren Zeit, bankrott gehen werden. Ein Krieg, der die ganze Welt in den Abgrund reißen würde, käme den Bankrotteuren UND den Profiteuren mehr als gelegen.

    Es ist zum Heulen, die Vasallenstaate der VSA stehen auch schon Gewehr bei Fuß, freilich angeführt von Deutschland.

  1. Es muß ein weltweites Anti-ABCN-Abkommen abgeschlossen werden und jede Nation die sich weigert ihre eigenen ABCN-Waffen zu entsorgen soll invasiert und annektiert werden.

    ~

    Keine Nation auf Erden soll atomare,biologische,chemische oder nukleare Waffen weder produzieren noch unterhalten. Auch diese verfluchten Land und See-minen sollen vernichtet werden.

    ~

    Sowas herzustellen und einzusetzen ist unritterlich und eines Kriegers unwürdig.

    ~

    Die Weltideologie muß Freiheit sein, ansonsten wird es vernichtet werden.

    ~

  1. plutarch17 sagt:

    Da die USA pleite sind brauchen die einen Krieg. Nordkorea wird nicht viel erreichen mit ihren Atomwaffen und Raketen. Die Amis bekommen einen Krieg mit Nordkorea, China die Inseln und Russland bekommt die Syrischen Gebiete für ihre Pipelines, Israel die Golanhöhen?
    Mal sehen was die Zukunft bringt....

  1. Hauptsache man will ein Land angreifen, das Atomwaffen besitzt... Wie viel Dummheit, kann man besitzen...
    Das wäre ungefähr so, als wenn Russland beschließen würde, Israel von der Landkarte zu tilgen, um den Palästinensern ihr Land zurück zu geben... Ein Atomarer Super-GAU wäre das...
    Das heißt, die Chinesen & Amerikaner wollen sich einer Streitkraft von 1,2 Millionen Nordkoreanern entgegen stellen? hahahahahah! Viel Glück! :)

    An Vietnam hat man gesehen, wie schrecklich schief sowas gehen kann... Aber diese Holzköpfe lernen auch nicht aus Fehlern... Hauptsache die Waffen & Finanzlobby reibt sich die Hände und freut sich auf neue Profitable Jahre... Traurige Welt!

  1. koko sagt:

    Das ist sicher auch Ivankas Werk, die hat überall die Finger drin, Trump ist eigentlich ein lieber friedliebender Mensch mit einem großen Herz, man sieht es ihm an.

  1. @koko

    Du meinst Trump WAR ein friedliebender Mensch. Dies sagte ich auch - vor seiner Wahl.
    Man merkt so richtig wie er beeinflusst wird von den Mächtigen der Wirtschaft und des Militärs. Vermutlich wurde ihm gesagt, dass er der zweite Kennedy sein wird wenn er nicht "umdenkt". Bis auf Wenige sind alle Landesführer dieser Welt korrumpiert. Wir müssen die Wirtschaftsmacht und die Super- und Hyperreichen (Weltbanken) angehen. Von denen geht das Problem aus. Alle die sich diesem System widersetzen werden medial niedergebügelt, wie Nordkorea eben.

  1. Sarali 33 sagt:

    Vielleicht dient das ganze auch "nur" zur Ablenkung, erst schaut die ganze Welt auf Syrien und jetzt plötzlich schaut die ganze Welt auf Nordkorea...

  1. Ella sagt:

    @Brummi Baer
    Meines Wissens gibt es seit 1975 keine regulaeren Truppen mehr in den US- Streitkraeften. In diesem Jahr wurde die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft. Seit dem verpflichten sich alle freiwillig. Sicherlich oft gezwungen aus wirtschaftlichen Gruenden. Viele koennen keinen Job finden um ihre Famiien zu ernaehren oder kommen aus Armuts Gebieten wie Appalachia,dem Mittleren Westen mit sterbenden kleinen Farmen und Kleinstaedten oder den Ghettos der Grosstaedte. Die offizelle Arbeitslosigkeit wurde bei Obamaeintritt und heute auf ca. 5% angegeben. In vielen Gebieten liegt sie eher bei 12% bis 15%. Im Vietnamkrieg z.B. wurden ueberwiegende 18/19jaehrige gleich nach Highschoolabschluss eingezogen und im Krieg "verbraten". Davor war es auch nicht anders.
    Die Amis haben jedenfalls, soweit mir bekannt, noch nie einen Krieg gewonnen, weder WWI, WWII, weder Korea- noch Vietnamkrieg, weder Irak-noch Afghanistan.
    Die US-Armee besteht ausvielerlei Nationalitaeten, z.B. Russen, Arabern und besonders oft Sued-und Mittelamerikaner, die damit leichter die US-Staatsangehoerigkeit erwerben koennen. Man muss nicht Amerikaner sein muss, um in die Armee einzutreten.
    Es stimmt allerdings, das z.B. im Irak mehr Blackwater/Academi/Randcooperation. Soeldner kaempften und stationiert waren als US Soldaten. Diese Soeldner waren auch besser ausgeruestet als die regulaeren Soldaten. Auch zur Zeit befinden sich diese Contractors, wie sie genannt warden im Irak ,nachdem Obama oeffentlich die US-Armee abgezogen hat. Irgendwo habe ich eine Zahl von 48.000 in 2014 gelesen. In 2009 hat Obama sogar 10.000 Ugander als Bewacher und Dienstleister fuer Irak rekrutieren lassen.

    Zum Thema:
    Vor der Wahl meinte ein, ein Bekannter ironisch,, mit Hellary werden wir Krieg gegen Russland haben mit Trump Krieg gegen China oder/ und Nordkorea. Pest und Colera wieder mal.
    Am Montag erzaehlte eine Bekannte, sie redete auf ihre Tochter ein und bat sie Seattle zu verlassen und nach Hause zu kommen, da sie gehoert haette, dass nordkoreanische Missiles diese Stadt erreichen koennten. Vielleicht hatte sie ja spezielle Beziehungen oder Infos Lol.
    Zum Syrienangriff war meine Annahme, das Trump falschen Infos seiner Dienste aufgesessen war, oder dies eine false Flak, war um innenpolitisch Erfolge, wie die Besetztung des Supremecourts mit seinem Kandidaten durchzubringen, und die unsinnigen Russland beeinflusste die Wahlen Vorwuerfe der Demoratten zum Schweigen zu bringen. Ironischer Nebeneffekt war, das ihn ploetzlich seine groessteb Feinde, wie McCain, Graham oder Schummer oeffentlich loben mussten.
    Im Moment kann ich noch nicht glauben, dass Trump wirklich einen Angriff auf Nordkoera riskiert. Leider ist es , dass das US-Empire sich nur mit Kriegen am Leben bzw. den US-Dollar noch am Leben erhalten kann, vor allem nachdem Obama die Staatsschulden in 8 Jahren verdoppelt hat.
    Wer Weiss vielleicht ist auch der gezielte Zusammenbruch und Neuordnung geplant und Trump hat die Rolle des Schuldigen zu uebernehmen. Da macht die Theorie von @ Plutarch oder auch des @Pflaezers weiter oben im Threat Sinn.





  1. abc sagt:

    Die Verlegung der Flugzeugträger-Gruppe sei ein Beweis dafür, dass die Invasionspläne der USA «eine ernste Phase» erreicht hätten, hieß es in der Erklärung des nordkoreanischen Außenministeriums. Pjöngjang unterstellt den USA regelmäßig, durch die gemeinsamen Militärmanöver mit Südkorea einen Angriff vorzubereiten, was beide Länder aber bestreiten.

    Derzeit halten die Streitkräfte beider Länder ihre Frühjahrsmanöver in Südkorea ab, am Montag hatten gemeinsame Logistikübungen unter dem Codenamen «Operation Pacific Reach» im Südosten begonnen. Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel steigen gewöhnlich während der Manöver. Südkoreas Militär habe allerdings bisher keine Anzeichen für ungewöhnliche Truppenbewegungen in Nordkorea beobachtet, sagte ein Sprecher des Generalstabs vor Journalisten.

    Am Dienstag kamen nach Berichten südkoreanischer Sender in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang die Mitglieder der Obersten Volksversammlung zu ihrer Frühjahrssitzung zusammen. Die im Ausland auch als Scheinparlament bezeichnete Volksversammlung tritt nur ein- oder zweimal jährlich zusammen, um Beschlüsse der Staatsführung zu billigen.

  1. 1. wir wurden von Donald ALLE verarscht !

    2. Donald hat Infos von seinen Geheimdiensten, die bestimmt 20 Jahre alt sind und sie es nicht für möglich halten, dass Nordkorea tatsächlich schlagkräftig ist. Wenn es soweit kommt und Bomben auf Nordkorea fallen aber gleichzeitig darauf geantwortet wird, können die Amis - und auch der Rest der Welt - ein blaues Wunder erleben. Können. Vielleicht. Ich halte es persönlich für sehr wahrscheinlich, dass Kim kein kleiner Knabe ist.

    3. Habe vor 2 Tagen schon geschrieben, den Chinesen würde ich niemals trauen. Die sind mindestens genauso klever wie die Russen. USA soll den Wahnsinn beginnen, die maschieren rein und fertig. Die Sache ist nur die: wer weiss, was China in der Vergangenheit dem Kim heimglich geschenkt hat ? Womöglich antwortet Kim mit Waffen aus China. Somit bekämft China die USA und keiner merkt`s.

    Bitte nicht vergessen: die Chinesen denken nicht kurz oder sogar langfristig. Die denken verdammt langfristig in mind. 100 Jahre im Voraus. Der angebliche Deal von China und USA kann genauso gegen die USA gerichtet sein. Zuerst wollen sie einen Vorwand abwarten als eine Art "Hidden-False-Flag" und dann geht es los.

    Leck mich am Popo, was hat sich die Welt seit Dezember 2016 geändert !

    Wenn dort die ersten Raketen hochgehen, können wir uns echt warm anziehen.

    Zu guter Letzt: wo ist die UNO ? Und schon wieder vermisse ich die Oberhäupte aller großen Religionen. Wo ist der Papst, Dalai Lama & Co. die für Frieden kämpfen und die Wahnsinnigen dieser Welt zur Vernünft bringen ? Was ist los mit der Menschheit ? Merkt keiner was ?

    Wo ist der Friedensnobelpreisträger EUROPA ? Wo ist Obama, der so stark gegen Trump aufgetreten ist ? All die Teufel packen bestimmt schon ihre Klamotten für ihre Bunker und lachen sich über die naive Menschheit schlapp.

    Muss mich echt beherrschen, wenn ich das schreibe. Danach heisst es überall: wir haben nichts gewusst, nichts gesehen und wir dachten es ist nur bluff.

    Frohe Ostern Leute. Der Herr sei mit Euch.

  1. Peter Vogl sagt:

    Trumps Kiffertruppe wird gegen Nordkorea genauso versagen, wie einst in der Schweinebucht gegen Fidel Castro. Schade, dass Trump seine Wähler so arg enttäuscht.

  1. Skeptiker sagt:

    Jetzt erfüllt sich wohl ein lang gehegter Traum chinesischer Außenpolitiker. Peter Scholl-Latour hat in einem seiner Werke geschrieben, oberstes Ziel chinesischer Geopolitik sei es, die USA zu einem Stellvertreterkrieg direkt vor der eigenen Haustür zu provozieren. Dies ist die Lehre aus dem Korea- und ganz besonders dem Vietnamkrieg. Beide waren mit hohen Verlusten behaftet und haben dem Image der USA geschadet. Deshalb halte ich es für wahrscheinlich, dass dem Trumpel diese Falle vor die Füße gestellt wird. Ähnlich sind die Amis doch mit Saddam Hussein verfahren, als die US-Botschafterin vor dem i. Irakkrieg signalisierte, dass er sich ungestraft an Kuweit schadlos halten dürfe. Fakt ist doch, dass die Geostrategen sowohl in Moskau als auch in Peking zur Kenntnis nehmen mussten, dass sie mit Trump ein völlig unkalkulierbares Risiko vor die Nase gesetzt bekommen haben. Was ist da logischer als zu versuchen, dieses Risiko in kontrollierbare Bahnen zu lenken?

  1. waldläufer sagt:

    @PolicyOfTruth

    "Zu guter Letzt: wo ist die UNO ? Und schon wieder vermisse ich die Oberhäupte aller großen Religionen. Wo ist der Papst, Dalai Lama & Co. die für Frieden kämpfen und die Wahnsinnigen dieser Welt zur Vernünft bringen ? Was ist los mit der Menschheit ? Merkt keiner was ?"

    Wo bist DU? Warte nicht darauf, dass es irgendjemand für dich richtet. Wenn die nicht FÜR Frieden sind, dann machen WIR (das "einfache Volk") den FRIEDEN...
    www.friedensweg.org

  1. claude sagt:

    falls dieses menschenverschtende land nordkorea zum zweiten mal einen mit einem durch nichts zu rechtfertigen holocaust überzeihen sollte,gehört die usa von der weltgemeinschaft als schurkenstaat ausgeschlossen.und sanktioniert.

    leider leidet die weltbevölkerung unter regimevassallen der niederträchtigsten güte.

    als der dasmerkelregime im besonderen herraussticht.

  1. Nordkorea bereitet offenbar ihren größten bisherigen Atomtest vor. Man rechnet mit diesem Wochenende für den Test. Hoffen wir mal das der Ami die Füße still hält.

  1. Zarkovision sagt:

    Und was ist, wenn das eigentliche Kriegsziel die Schwächung Südkoreas ist? Die Wirtschaft Südkoreas ist stark, sie ist das, was früher mal Japan und noch früher die USA waren. Firmen wie Samsung und LG sind stark und eine ernsthafte Konkurrenz für die USA und die Wirtschaft in Südkorea wächst weiter. Natürlich hätten die USA keinen Grund einen Krieg gegen den treuen Partner anzuzetteln, aber gegen das "böse" Nordkorea, wobei dann als Kollateralschaden auch Südkorea um Jahrzehnte zurückgebombt wird, das passt schon in die perfide, nur an wirtschaftlichen Interessen ausgerichtete Kriegsplanung der USA. Von Seoul nach Nordkorea sind es weniger als 100 km. Man kann davon ausgehen, dass bei einem Gegenschlag Nordkoreas Seoul als erstes dran glauben muss.

    Die Hoffnungen, dass die USA sich unter Trump mehr auf die Innenpolitik konzentrieren könnte, hat sich nicht bewahrt. Clinton wurde zwar vermieden, aber die Welt ist vom Regen unter Umgehung der Traufe direkt in der Scheiße gelandet.

  1. Warum Trump seine Geschütze vor Nordkorea auffährt ist warscheinlich dieser, er will Otto Warmbier aus den Knast holen^^

  1. Edit: Die nächsten Stunden werden kritisch sein. Peking warnt bereits, das jetzt jeden Moment ein Krieg ausbrechen kann!
    https://de.sputniknews.com/politik/20170414315337861-peking-nordkorea-konflikt/

    Jetzt ist es Nacht in Korea, Kriege beginnen meistens im Morgengrauen.

  1. Xabar sagt:

    Vermutungen, Thesen, Voraussagen, Spekulationen, teilweise wird hier sogar Panikstimmung verbreitet ... Es kann so sein, es kann aber auch nicht so sein, vielleicht dies, vielleicht das ... China soll jetzt mit den Kriegstreibern im Weißen Haus einen 'Deal' gegen Nordkorea gemacht haben, soll jetzt über Nacht zu einem Verbündeten Washingtons geworden sein (!); an anderer Stelle (nicht hier) las ich, dass sich Nordkorea insgeheim mit den USA verbündet habe, um China anzugreifen (!). Woanders las ich, dass Nordkorea 'unglaubliche Mengen an Gold besitzt' und dass man da hinterher sei. Einige 'wissen', dass es jetzt einen Atomkrieg geben wird. ... Vor ein paar Monaten 'wussten' wir, dass es mit dem gewählten neuen Geschäftsführer des militärindustriellen Komplexes und der FED-Banken 'Frieden in der Welt' geben würde, zumindest eine Art Détente, dass jetzt eine neue Entspannung am Horizont sei, dass dieser Präsident, der völlig unabhängig von irgendwelchen Geldgebern und der anti-establishment sei, das tun werde, was er im Wahlkampf versprach (!). Und nun? Nun sind alle Illusionen wie Seifenblasen zerplatzt, und das Pendel schlägt zur anderen Seite aus: Krieg!!!
    Wir wissen im Grund gar nichts. Die Muskelspiele der USA gegen Nordkorea sind übrigens nicht neu, die gab es auch vorher in regelmäßigen Abständen, südkoreanisch-amerikanische Manöver direkt vor der Haustür Nordkoreas und dann die Drohung des Landes, seine Atomwaffen einzusetzen, gab es auch schon vorher. Und nichts ist passiert. Und wir wissen auch - und das ist kein Pseudo-Wissen, sondern Fakt -, dass die Medien ein Spiel mit der Angst spielen und jeden Konflikt zum nächsten Weltkrieg hochstilisieren wollen. Angst macht fügsam und schaltet das Gehirn ab, auch das wissen wir.
    Wenn ich keine zuverlässigen Informationen besitze, dann schweige ich. Punto final.
    Que será, será.

  1. @XABAR
    Wo du recht hast, hast du recht...
    Viel zu viele Spekulationen.
    Aber folgendes ist keine Spekulation:

    In den letzten Wochen wurden systematisch die Grenzen des VÖLKERECHTs, die es für die zwischenstaatlichen Gewaltanwendungen setzt, zerstört, niedergerissen, ausgelöscht. Was nach dem 2.Weltkrieg, nach den Erfahrungen aus dem Völkerbund als Versuch eingerichtet wurde, um zwischenstaatliche Gewaltausbrüche und arrogante Herrschaftsübergriffe zu verhindern, wird GEZIELT UND AKTIV ABGESCHAFFT und übergangen.

    Es begann mit dem Bruch bei der Bombardierung Serbiens, und ist heute in der offenen und zyniSch selbstsicheren Bombardierung eines syrischen Flughafens trotz offensichtlichen Lügenkonstrukten und - selbst wenn diese stimmen würden - unter Umgehung sämtlicher bislang geltender Regeln gelandet. Es gibt keine entsprechende Resolution der UN, es gibt nur reine Willkür und pure zwischenstaatliche Gewalt der Amis. Eigentlich ein klarer Fall für einen internationalen Strafgerichtshof: TRUMP - ein Verbrecher und die USA ein Kandidat für weitestgehende Sanktionen.

    Gleichzeitig kann ein Präserdent offen damit drohen, andere Lände als "Problem" zu lösen (heute Nordkorea). Und die internationale Kackjournallie mit ihren Wortgebern labern von "Warnschuss" und gegenüber dem Völkerrecht schon "nicht ganz koscheren" Vorgehensweisen. So WIRD SYSTEMATISCH die Gültigkeit des Völkerrechts untergraben, systematisch führt dies zur WILLKÜRHERRSCHAFT des Stärkeren, der seine perverse Stärke demonstrativ als VATR ALLER BOMBEN zeigt. Dies und nur diesE PERVERSE DEMONSTRATION ist der Sinn der gestrigen bombastischen SHOW. Welch fieses Drehbuch, welch miese Ratten haben dies geschrieben?

    Ihr redet in den Kommentaren immer von DER POlitik, die versagt haben soll. Es ist nicht DIE POLITIK, Handeln tun immer nur solche widerwärtigen Subjekte - ich wiederhole gerne: WIDERWäRTIGEN SUBJEKTE, wie unsere Ministerin Ursula von der LEYEN, die solches aktiv betreiben. DENN SIE WISSEN, WAS SIE TUN!!

  1. @ Xaber, richtig, es sind Spekulation, die aber auf derzeitige Fakten beruhen. Und Fakt ist, noch nie war es so Kurz vor Knapp wie aktuell!
    Noch nie hat China sich eingeschaltet und offen gewarnt, das jetzt JEDERZEIT der Krieg losgehen kann!
    Auch haben die USA und Südkorea noch nie zuvor die Besetzung Pjöngjangs trainiert, sowie die Verwaltung eines besetzten Nordkoreas.

    China hat nun auch den Flugbetrieb über Nordkorea eingestellt
    https://de.sputniknews.com/politik/20170414315347911-china-setzt-fluege-nach-nordkorea-aus/

    Das macht China garantiert nicht nur weil sie einen Krieg " vermuten ". Das einstellen des Flugverkehrs kann, muss aber nicht, bedeuten, das JETZT ein US Angriff unmittelbar bevorsteht!

    Trump wird die Chinesen im Falle eines Angriffs wohl vorwarnen, so wie er es bei den Russen in Syrien machte.

    Nun, wenn du glaubst, das dieskmal wieder nichts passiert, alles nur Säbelrasseln ist, dann ist es dein gutes Recht, aber sei bitte nicht verwundert, wenn es dann doch so richtig knallt! Dann werden genau die, denen du " Panikstimmung " vorhälst, jene sein, die besser mit der Situation zurecht kommen werden als jene, die meinten, alles nur Säbelrasseln, wird nie passieren.

    Wie gesagt, für mich ist die Einstellung des Flugbetriebes durch China, ein Indikator das ein US Angriff unmittelbar bevorsteht.

    Mich würde Freemans Meinung dazu interessieren, ssoweit ich weis, hat er ja ein Pilotenschein und dürfte vielleicht eher wissen wie sowas zu werten ist.

  1. freethinker sagt:

    Falls Trump, als neuster Kriegspräsident, keinen Frieden will, werden die Verantworlichen, die Vasallen und die Medien alles so machen, dass es zum Angriffskrieg gegen Nordkorea kommt. Vorschläge gab es aus Nordkorea reichlich:
    http://www.antikrieg.com/aktuell/2017_04_14_warum.htm

  1. Zu eurer Beruhigung:
    Wenn so offen über ein Krieg mir Nordkorea gesprochen wird, bricht er vorerst nicht aus!

  1. Bei Sputnik Deutschland sind seit heute Vormittag bei allen Artikeln zum Thema Nordkorea die Kommentarfunktionen gesperrt bzw. gelöscht. Was hat das zu bedeuten ?

  1. Also das ganze ist großes Säbelrasseln !!!
    Es wird nicht viel passieren .Dort geht es nur darum , wer den längsten hat.
    Und natürlich muss auch rumgeknallt werden .Dafür gibt es das Militär , die warten schon lange drauf , ihre Stärke zu zeigen.
    Als Trump den Schlag auf Syriens Militär Flughafen durch führen lies , warnte er die Assad Regierung informiert .Deswegen gab es geringe Zerstörungen .
    Auch in Sachen Nordkorea wurde an China appelliert , den Obersten Führer von Nordkorea zu zügeln.
    Auch die Mutter aller Bomben in Afghanistan eingesetzt sollte zeigen , über welche konventionellen Waffen die US
    A verfügt also auch eine Form von Stellvertreter Krieg u mächtigen Säbelrasseln.

  1. Hale Luja sagt:

    Nach der Millitärparade von Kim haben die Amis jetzt die Hosen voll.

  1. Die Sache nimmt fahrt auf...

    https://de.sputniknews.com/politik/20170417315372274-usa-korea-fluegzeugtraeger-manoever/

    Trump ist der Meinung, mit nun DREI Flugzeugträgern vor Nordkorea rumstänkern zu müssen!

    200 Seegestützte Kampflugzeuge in Schlagdistanz...also wer jetzt noch meint, das sei alles Show und Säbelrasseln...na ich weis ja nicht.

  1. Es geht bald Los. Südkorea ist gerade Massiv am evkuieren. Nordkorea hat vor wenigen Stunden erneut gedroht die USA atomar zu vernichten. Usa antworten gleichermaßen auf die Bedrohung. Kranke Welt. Ich denke es wird noch diese Woche passieren

  1. EDIT:

    USA evakuieren ihr ganzes ziviles Personal aus Südkorea
    NK UN Botschafter warnt: Nuklearkrieg kann JEDERZEIT losgehen

    Bei 23 AKWs in Südkorea, braucht der dicke Kimi noch nichtmal eine echte Atombombe abwerfen!
    Es sieht so aus, das wohl Nordkorea zuerst zuschlagen wird, bevor die 3 Träger in Position sind.

    Sollte es nun losgehen, hoffe ich, das es so sehr trumpelt, das dem Trum sein Sheltie-Meerschweinchen vom Kopp fliegt!

    Tut mir nur um die Südkoreaner leid, die wohl am härtesten spüren werden, was es bedeutet, so eine Bazille wie die USA im Land zu haben.

  1. Petra M. sagt:

    @Germanisches Schwarzblut, bei Ihrer Wortwahl sind Sie nicht gerade zimperlich. Herr Kim wäre sicher lieber schlanker, usw. usf.. (Meiner Meinung nach geht es in diesem Blog, den ich sehr schätze, um die Verbreitung von prüfbaren Fakten, Ihre Verballhornung ist dabei eher hinderlich.)

  1. @ Petra M. Ich glaube sie haben nicht verstanden wie ich " dicke Kimi " meine. Es ist eher eine Art " verniedlichung " wegen seines doch sehr jugendhaften Aussehens und spitzbübischen Lachens, als beleidigend oder abwertend gemeint! Ganz im Gegenteil, der dicke Kimi genießt mittlerweile meinen größten Respekt und Symphatien!
    Denn was sein Volk da leistet, ist wirklich beachtlich, wenn man bedenkt, wie kaputtsanktioniert die werden.

  1. Hat Trump eigendlich sein Militär unter Kontrolle?

    Nach den Meldungen gestern und heute, denke ich nicht.
    USS Carl Vincent, der laut Trump vor Korea sein soll, den russische und chinesische Aufklärungsschiffe aber nicht finden konnten, ist tatsächlich vor Australien.
    Trump weis also nichtmal wo seine Flugzeugträger sind!
    Auch die MoB wurde laut RT abgeworfen und dann hat man Trump erst bescheid gesagt als das Ding schon unten war.

    Nun stellt sich mir die Frage, hat man beim Angriff auf Syrien dem Trump auch erst bescheid gegeben als die Dinger schon in der Luft waren und ihm nichts anderes mehr übrig blieb als es auf seine Kappe zu nehmen?

    Offiziell heist es, Trump habe seinen Generälen freie Hand gegeben, also man könnte es auch so umschreiben: Trump hat keine Kontrolle über sein Militär.