Nachrichten

Sind Alexa und Co. mit der CIA verbunden?

Montag, 13. März 2017 , von Freeman um 08:00

Wegen der Veröffentlichung der CIA-Dokumente durch Wikileaks über das Ausspionieren unserer aller Privatsphäre via iPhone und andere Endgeräte (wie ich hier berichtet habe), hat eine Frau Alexa gefragt: "Bist du mit der CIA verbunden?" Alexa - die angeblich nicht lügen kann - verweigerte die Antwort. Alexa ist ein von Amazon Lab126 entwickelter persönlicher Assistent, der in Englisch und Deutsch gesprochene Fragen und Befehle per Stimmerkennung versteht und darauf reagiert.


Mit dem "intelligenten" Assistenten kann man diverse Dienste steuern, wie Aufgaben in eine To-Do-Liste einfügen, einen Alarm setzen, Musik und Audiobücher abspielen, Wetter- und Verkehrsberichte abfragen und Bestellungen auslösen. Über Alexa kann man auch Smart-Geräte im Haushalt steuern.

Da durch die Veröffentlichung von Wikileaks Vault 7 jetzt bekannt wurde, die CIA benutzt Smart-Geräte zur Überwachung von Millionen von Haushalte, und weil Alexa ständig alles mithört was man in ihrer Umgebung spricht, hat die Frau Alexa die Frage über eine Verbindung zur CIA gestellt.

Zuerst hat sie Alexa gefragt, ob sie lügen würde? Alexa antwortete, sie versucht immer die Wahrheit zu sagen. Danach wurde sichergestellt ob Alexa weiss, was die CIA ist. Sie beantworte auch diese Frage korrekt.

Wiederholt wurde dann Alexa gefragt, ob sie mit der CIA verbunden ist, aber sie verweigerte die Antwort. Heisst das, keine Antwort ist auch eine Antwort?

Gibt es einen Konflikt zwischen der Vorgabe, nicht zu lügen, und dem Verbot, die Verbindung zwischen Amazon und CIA preis zu geben?

Hier das Video über den Dialog mit Alexa:



Nachdem das Video hunderttausende Mal angeschaut wurde und viral ging, hat Amazon eine Antwort auf die Frage hochgeladen - "Nein, ich arbeite für Amazon" - was aber die Frage nicht wahrheitsgetreu beantwortet, denn die CIA ist ein Kunde von Amazon, also gibt es eine Verbindung!



Wen haben wir beim Bilderberg-Treffen 2011 und 2013 gesehen? Es war der Gründer und Chef von Amazon, Jeff Bezos, der einen Auftrag über 600 Millionen Dollar mit der CIA abgeschlossen hat, den Cloud-Dienst von Amazon als Hoster zur Verfügung zu stellen.

Umgekehrt hat Amazon 2010 Wikileaks von ihrem Webhosting-Service rausgeschmissen, wie ich hier berichtet habe. Amazon ist schon lange ein Gegner der Enthüllungsplattform.

Dann, warum will Amazon seinen interaktiven Dienst zur Sprachsteuerung und Sprachausgabe in jeden Haushalt sehen? Kann es sein, weil Alexa dauernd alles was gesprochen wird mithört und an die CIA liefert?

Es gibt aber noch andere "Mithörer", die möglicherweise Spionagestationen sind, wie Microsofts "Cortana" oder Googles "Home".

Im folgendem Video wurde Google die gleiche Frage über eine Verbindung zur CIA gestellt und die Antwort lautet: "Ich muss zugeben, ich bin mir nicht sicher!"



Sehr interessant, denn kein deutliches Ja oder Nein. Würde bei einer Gerichtsanhörung nicht akzeptiert werden.

Der Gründer und Aufsichtsradvorsitzende von Microsoft, Bill Gates, war 2010 bei Bilderberg dabei. Chris Hughes, der Mitgründer von Facebook, nahm 2011 an der Konferenz teil.

Und Eric Schmidt, der Chef von Google, ist ein regelmässiger Teilnehmer bei Bilderberg, nämlich 2008, 2010, 2011 und von 2013 bis 2016.

Diese Ober-Globalisten und Vertreter der Neuen Weltordnung sind die Verfechter der Sammlung von Privatdaten und dem Einsatz der Abhörtechnologie in Privathaushalten.

Rein zufällig (lach) ist auch der ehemalige Chef der CIA, David Petraeus, ein regelmässiger Teilnehmer bei Bilderberg, wie in Kopenhagen, Telfs und wieder vergangenes Jahr in Dresden.

Man bezahlt die "Gratisdienste" mit dem Speichern des Verhalten und mit den Privatdaten, die bei den Geheimdiensten landen. Die CIA darf ja offiziell keine Inländer ausspionieren, also macht man es über private "Subunternehmer" im Outsourcing.

Big Brother is watching and listening to you!


Frau: Wer spioniert uns jetzt gerade aus?

Alexa: Ganz sicher nicht das FBI, die CIA, die NSA oder ich.

Frau: Ha! Ich habe nicht "Alexa" zuerst gesagt!

Alexa: Scheisse ...

-----------------------

Kissinger und Petraeus verlassen zusammen #Bilderberg

-----------------------

Übrigens, kann sein, die diesjährige Bilderberg-Konferenz findet zwischen dem 1. und 4. Juni wieder im Westfield Marriott in Chantilly, Virgina statt.

-----------------------

UPDATE: Die CIA hat verkündet, die Preisgabe der Vault 7 Daten an Wikileaks ist vermutlich über ein Subunternehmen erfolgt, welches für Hacking-Aufgaben engagiert wurde. Es wird in diese Richtung wegen dem Leck ermittelt.

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Roland sagt:

    Kurze Antwort auf die Titelfrage: Ja! Was denn sonst?

  1. Scatty sagt:

    Das ist natürlich wieder eine Riesensauerei. Ich frage mich nur, wie die Daten von millionen von Haushalten ausgewertet werden. Sitzen da wirklich zigtausende von Leuten und hören- und sehen sich das alles an, oder macht das ein Computer, der auf irgendwelche Stichwörter reagiert oder so ? Wer oder wie entscheidet über wichtig und unwichtig ? Das muß sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und ständig kommen ja neue Daten dazu.
    Wer so viel Aufwand betreibt um Menschen zu bespitzeln, kann nur sehr, sehr krank sein. Der beste Schutz davor ist es, diesen Schrott nicht zu kaufen. Die Kameralinse an meinem Laptop z.B. ist von anfang an mit schwarzem Klebeband verdeckt. Man soll sich schützen so gut man kann.

  1. Juergen sagt:

    Unglaublich was da in Sachen Vault7 läuft. Und da ist ja noch Nachschub, der es in sich hat, angekündigt!

  1. Klingt wie aus alten sciene fiktion filmen. ��

  1. Leider schieben wir diese Wirklichkeit der Totalüberachung noch immer viiiel zu gaanz weit weg, wir verdrängen sie, weil sie so monströs scheint?
    Tatsache ist, dass massenweise Daten über uns abgreifbar sind. Es braucht auch nicht zehntausende von Abhörern, sondern wenn die üblichen Aufstandsbekämpfungsszenarien (CounterIA heissts) zusammenzählt, ist das Bild klar.

    Oberziel: Ein Aufststand wird verunmöglicht, indem man die kritische Masse ausdünnt. Man sperrt sie weg, wie in CHile, wie in der Türkei, wie in anderen Schweinestaaten auch. Dazu braucht es Stadien, Gefängnisse, FEMA-Camps, Araberghettos. Und die ganz wichtigen - politisch wichtigen - bringt man um. Und man muss die Personen identifizieren. Dazu greift man sicher auch auf die alternativen WEb-seiten zurück, alle präsentieren sich ja dort. (Alle? Nicht alle). Aus diesen erstellt man Listen (wie in CHile), was fehlt wird "Geständnisst...". Für die bereits bekannten Personen erstellt man Profile und aus diesen Profilen kann man die Netzwerke herausfiltern. So dünnen sich die zentralen Knoten aus und diese werden - abgeschöpft. Im heutigen vorgetäuscht sog. demokratischen Rahmen werden die bestehenden Organisationen unterwandert, gespaltet (am billigsten), verunglimpft, gefake-news-t, gespint, mit wording und einem Schlagwortteppich markiert, alle die bekannten Drecksaupackmachenschaften - DRECKSAUPACKMACHENSCHAFTEN - der heutigen Öffentlichkeitsbearbeiter.

    Wir haben dies aber verdrängt - ORWELLS 1984 gibts als Hörspiel und im Film BRAZIL wird der überwachte Raum nur über den Kanal der Versorgungseinrichtung umgangen - oder wie kann dies heute noch gehen?

    Aber wenn es hart auf hart kommt, gibt es auch die andere Möglichkeit: Die Strassenlaternen. Wenn die Angst nicht lähmt, ist immer alles offen. Dazu gibt es Vorbilder. Und diese sind bekannt. Ich persönlich empfehle GANSER, WiMMER, ASSAD, PUTIN und - ASR! Unsere Kinder sind es wert. Oder wie hiess es früher: Keine Angst, vor niemand (Ach nein - keine Macht für niemand...) Eure HANNA

  1. PORKIPETS sagt:

    Wer nicht will dass er überwacht wird, hat eine einfache Checkliste:

    - Kein Internetanschluss - logisch!
    - kein Handy, vor allem kein Smartphone
    - ein altes Auto (wg. ECall)
    - kein TV / Entertainmentsystem
    - keine Kreditkarte - nur Bares
    - keine Kundenkarten benutzen
    - Pass, ID (RFID) zu Hause lassen
    - Brille/Perücke in der Oeffentlichkeit - besser noch Burka!

    Hab ich was vergessen?!

  1. Marco Moock sagt:

    ich verstehe einfach nicht, wie man sich so grob fahrlässig verhalten kann. In der DDR hatten die noch Arbeit, solche Wanzen in die Wohnungen zu bringen. Heute tut man es freiwillig. Einfach unverständlich. Auch die Sicherheit leidet. Viele dieser Geräte nutzen zur Kommunikation offene WLAN-Netzwerke und sowas. ZUdem müsste einem doch klar sein, dass man über solche Geräte ausspioniert werden kann, und das das auch gemacht wird. Nur jetzt kommen wieder die CDU-Wähler und sagen, hast du was zu verbergen?

  1. Caligula91 sagt:

    Warum sind die Menschen in DE zu hirnverbrannt, um zu erkennen, dass die ganze unterhaltungselektronik seit spätestens der Bekanntmachung des ersten iphones nur zu dem Zweck dient, die Geheimdienste mit Daten zu füttern?

    Ich wusste diesen ganzen Schrott schon seit fast 10 jahren und ich sage euch, dass dies nur die Spitze des Eisbergs ist!

    Was die CIA als "highly confidental" einstuft wird mittlerweile per Schreibmaschine geschrieben, sind also nur durch manuelles entwenden zu "leaken".

    Nur deshalb sind die Sachen wie "haarp", "mk ultra (die aktuelle methode)" etc noch unter Verschluss.

    Wenn diese elenden Medien und deren bezahlte schreiberdirnen nicht GEWALTSAM gestürzt werden, stürzen wir, die "neos" der heutigen Zeit, von der Klippe.

    Das man hier einen auf verwundert tut, verwundert ehrlich gesagt mich.

    Wir müssen endlich handeln und uns nicht in irgendwelche hinterzimmer einschliessen, um über die momentane Situation zu "weepen".

    Wenn wir heute nicht handeln, werden wir morgen dafür zur Rechenschaft gezogen, denn das System befindet sich momentan in einem künstlichen koma.

    Wer immer noch glaubt, dass Demokratie, das beste polit-system ist, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Wir brauchen ein komplette Umstrukturierung und das System, für das ich eintrete heißt "meritokratie im Rahmen einer Theokratie". Das zensuswahlrecht wäre einer der grundpfeiler dieser Idee.

  1. Ob Alexa lügt lässt sich ganz leicht herausfinden. Einfach mal Waterboarding an Alexa durchführen ! Da hat bisher jeder ausgepackt.

  1. klingt fast wie aus George Orwells 1984

  1. Caligula91 sagt:

    "1984" war 1984 schon im Gange; wir haben mittlerweile 2017 und würde Orwell noch leben, so würde er sich für die untertreibungen in seinem "non-fiction-novel" entweder entschuldigen oder eine Neuauflage namens "2071" schreiben.

  1. Wer sich so einen Müll anschafft ist selber schuld. Basta! Die scheintot gemachte Masse nimmt alles sofort an was nichts kostet. Kostet das Ding etwa was?! Denn bis Monatsende wird alles an Geld aus diesen Zombies raus gepresst, natürlich per "bequemem" Ratenkauf; Das vernetzte Auto, das spionage-smartphone, der smart-TV, die Ferien, die Miete, ja auch die Kleidung.

    Die Verblödung und Verkslavung hat System, der so finanziell Zwangskastrierte Bürger muss
    dadurch jede noch so unsinnige "Neuerung" haben, man muss ja im Büro mit den anderen über etwas spechen können weil - denen sonst der totale Durchblick fehlt!

    Und willst du diesen Zombies etwas über freeman's 10 Punkte-Plan erzählen wie man sich unabhängig macht, dann sagen sie dir du wärst ein Spinner. Weil sie es nicht verstehen.

    'Schöne neue Welt': :P Aber ohne mich!

    Ich denke solche Systeme werten die Nutzerdaten mit einem vorgegebenen Algorythmus, oder einfacher ausgedrückt, mit einem Raster aus. So wie es die Polizei macht wenn sie niemand bestimmten suchen, aber trotzdem immer suchen. Bei den unklaren Fällen ähm Bürgern kommt dann das Profiling zum Zuge, die bekannten Verhaltensmuster werden analysiert und dann kombiniert. Was dann noch fehlt wird von fortlaufend sich wieder füllenden Handlungsmustern erst in gewisse vorgegebene Kategorien abgelegt, wo dann dieser Algorythmus, oder eben ein Profiler, die noch fehlenden Muster ergänzt.

    Es geht aber auch anders: wenn man dann noch so dummdreist ist wie diese jugendliche in Österreich die erst ihre Bilder ins Fratzenbuch hochgeladen hat und dann auf eine andere einprügelt und das ganze auch noch filmt, ja dann spart man den Herstellern solcher Geräte und auch den Profilern einiges an Arbeit.

    Schaut Euch mal den Film THX 1138 an, der zeigt das schon gut auf wie die Konditionierung der Massen vonstatten gehen kann. George Lucas hatte übrigens sein Debut als Regisseur.

  1. Jo sagt:

    @Caligula91

    ja, stimme dir voll zu, wenn wir nichts tun, dann kann das tausende von Jahren dauern, solange halt bis ein Supervirus die gesamte Menschheit wieder dahinrafft, so muss es schon mal gewesen sein, denn die Artefakte sind noch zu finden.
    Jetzt ist der Zeitpunkt zu handeln, sonst holen uns die Eulen- und Baphometanbeter in ihr Reich, nicht als Herren, oder Menschen, als Material, als Sklaven. Schaut doch mal rein in die Filme Matrix, oder die Tribute von Panem, sie zeigen es uns, das gehört zum Spiel, sie zeigen uns wie dumm und verblödet die Masse ist. Wir laufen freiwillig ins Gefängnis und fühlen uns dort pudelwohl. Keiner nimmt wahr, dass er ein Sklave geworden ist, Filme wurden genug darüber gedreht. Wer denkt das ist doch nur ein Film, nur Zufall, der sollte sich mal erkundigen wer bei solchen Filmen sein Einverständnis geben muss, der CIA, der NSA und wie sie heißen, die sind da voll eingebunden. Wie weit sie technisch sind kann sich keiner vorstellen, empfehle das Buch von Prof. Dr. Meyl, "Der Skalarwellenkrieg", das gibt euch einen kleinen Einblick.

  1. Und wenn es nun gezielt geleakt wurde um uns dran zu gewöhnen, dass wir zwar ja Recht hatten, aber "recht haben" ist nur der Trostpreis: Die Überwachung ist dann klar und GEHT WEITER - weil ja der öffentliche Aufschrei fehlt. Und dann käme die selbstgewählte Verhaltensänderung, sprich Anpassung und VORSICHT. So eine Art "Türkei western like" - sprich es erfolgt die freiwillige Selbstzensur der Veröffentlichung, der Stellungnahmen, der Gedanken...

    Es gibt doch da ein Lied: "Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie ziehen vorbei wie nächtliche Schatten, usw.... Tja die Gedanken sind zwar frei, aber in der Öffentlichkeit stehen sie nicht mehr.

    Deswegen: Nicht aufhören, die Schweinereien zu benennen!

    Ich fang mal grad nochmals an:
    Da erdoganisiert sich, erdreistet sich der türkische Foltervorbereiter, der zigtAUSENDE in Rattenlöchern verrecken lassen wird, der den Kindern die Väter nimmt, der die kurdischen Menschen ihrer Sprache berauben will, dieser Ziegenbock erdreistet sich von Faschismus zu reden?
    Da erdreistet sich die "moralischste Armee" der WElt sich so zu nennen?
    Da erdreistet sich der ehemalige General POWELL NICHTs zusätzliches mehr über seine Brutkastenlüge hinaus zu verratten?
    Da erdreistet sich eine Hyäne Hillary von Freiheit und Frauenrechten zu reden - diejenige, welche so viele Frauen durch ihre Kriege ins Elend gestürzt hat?
    Da erdreistet sich ein klebriger Käufling weiterhin seine schiefe Visage in einem selbstbewussten Licht zu sonnen?
    Da erdreistet sich ein Arena-Projer die Verschwörungskeule zu schwingen? Früher Gladio, heute politische Transen, transatlantiker, Wendehälse, TIEFER STAAT

    Ich werde NIE mein Maul halten - und viel andere auch nicht! Diese seien hiermit gegrüsst.

    PS ELLA, wie gehts?

  1. @Caligula, glaub ich nicht, da Orwell selbst MI 6 Mitarbeiter war.

  1. Menfisher sagt:

    Orwell und Huxley waren Mitglieder der Fabien Society. Das Logo ist der Wolf im Schafspelz. Vielleicht hat Orwell nichts anderes gemacht, als predictive Programming, was Hollywood heute mit dem Filmen macht..

  1. Marco Moock sagt:

    @Hochstämmer juhee
    das Problem ist eben, dass niemand sein Maul aufmacht. Wer sein Maul aufmacht wird als kriminell abwertend behandelt. Hast du was zu verbergen? Ist immer das Totschlagsargument. Und die Medien unterstützen dies noch und nöcher. Ich kenne Leute, die haben noch nicht mal einen PC benutzt, regen sich aber über Leaks und Hacker sowie Datenschützer auf. Das ist echt schrecklich. Nix von der Materie verstehen, sich aber darüber aufregen.

  1. Sele sagt:

    Kommt da Erdogan mit seinem "Holländer und Deutsche sind Nazis" Ablenkungsmanöver nicht wie gerufen? Erdo der alte Westagent. Kein Wort in den Medien über den CIA Skandal.

  1. Marco Moock sagt:

    @Sele ist dasselbe wie mit der Homo-Ehe. Über die wichtigen Dinge wwird nicht geredet. Der BILD-Leser ist aber beruhigt

  1. swiss1234 sagt:

    Ich hab mal meine Siri gefragt ihre Antwort war "Genau" :-/

  1. Abgesehen der im Bericht genannten Bilderberger Spielzeugeliten gibt es noch einige drüber die sich zunehmend was denken bei diesen Spielchen. Ich meine nicht die Roten Schilder und Rockys ...