Nachrichten

Karneval in Deutschland, unglaublich viel Polizei

Donnerstag, 2. März 2017 , von Freeman um 09:00

Was ist aus Deutschland geworden? Ein Polizeistaat. Öffentliche Veranstaltungen können nur noch unter einem Massenaufgebot der Polizei zum Schutz der Bevölkerung vor Terrorangriffen stattfinden. Der folgende Film zeigt was am Rosenmontag in Düsseldorf an Sicherheitsmassnahmen für den Karnevalsumzug zu sehen war.


Wie viele andere deutsche Städte hat Düsseldorf die massenhafte Einwanderung von Kulturbereicherern erleben müssen. Mit dem Terrorangriff auf den Weihnachtsmarkt in Berlin als Beispiel, haben die Sicherheitsbehörden Tausende Polizisten aufgeboten, Strassensperren aufgebaut, Eingangskontrollen errichtet, um die Kö zu sichern.

Viele der Polizisten trugen Panzerwesten und automatische Waffen, wie wenn sie einen Krieg erwarten würden. Das folgende Video wurde von einem jungen Mann gemacht, der sich früh nach Düsseldorf begeben hat, um festzuhalten, wie gross die Massnahmen waren, um den Karneval für die Bewohner sicher vor einem Terroranschlag zu halten.



Wie zierte der Macher des Videos zwei Polizisten? "Dass die Presse eindeutig nicht über die Probleme spricht, die wir in Deutschland haben!" Ist doch klar, die Aufgabe der Fake-News-Medien ist es den wahren Zustand im Lande zu verheimlichen und zu beschönigen.

Danke Angela Merkel, dass du den Krieg in deutsche Städte gebracht hast. Danke, dass fast mehr Polizisten als Zuschauer bei Veranstaltungen anwesend sein müssen. Die landesverräterischen Linksfaschisten haben den ganzen Spass aus den Karneval genommen, der nur noch durch ein grosses Aufgebot an Polizei stattfinden kann.

Die Deutschen müssen jetzt nicht jammern und klagen, und die Frage stellen, wie konnte das nur passieren? Wieso haben wir jetzt Polizisten überall? Und was das kostet? Trotz der vielen Warnungen und der jahrelangen Aufklärung, die Mehrheit hat das Merkel-Regime und ihre zerstörerische Politik gewollt, also bekommen sie was sie verdienen!


Die Karnevalisten in Düsseldorf haben mit einem Umzugswagen gezeigt, wie Trump die Freiheitsstatue missbraucht. Dabei wäre es angebrachter gewesen mit der Kritik im Heimischen zu bleiben und zu zeigen, wie Merkel und die korrupte Politikbande Deutschland vergewaltigt!

Kommentar eines Amerikaners: "Hallo Deutschland: Ihr habt euer Land und die ganze EU mit eurem Migranten-Desaster versaut. Bitte kümmert euch um euren eigenen Dreck und mischt euch nicht in unsere Politik ein, während wir unser eigenes Problem mit illegalen Migranten lösen."

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Komme aus Düsseldorf und bin öfter auch in der Altstadt konnte das genau verfolgen vor 5-6 Jahren noch kaum Polizei in der Stadt, vielleicht 4-5 über die ganze Altstadt, jetzt bestimmt so 30-40 Stüvk also an jeder Ecke 3-4 Polizisten und an Großveranstaltungen wie Karneval kann ich sie garnicht zählen so viele sind es

  1. Scatty sagt:

    Trotz der vielen Polizisten, wäre es für einen Terrorosten leicht gewesen z.B. einen Rucksack mit brisantem Inhalt irgendwo in der Menge abzustellen. In dem Video sind so viele Leute mit Rucksack an den Polizisten vorbei gelaufen.

    Trump wird Sexismus nachgesagt, aber selber zeigen sie wie er die Freiheitssatue vergewaltigt. Da können kleine Kinder schon mal unbequeme Fragen zu der Bedeutung stellen.

  1. Elcid sagt:

    Naja, stimme da schon mit Dir überein, aber der Kommentar des Amerikaners zum Schluss birgt schon viel Ironie und Sarkasmus in sich, wer hat denn all die illegalen Angriffskriege geführt die die Migrantenströme überhaupt erst möglich machten? Regimechanges usw, die Welt mit angeblichem Terror überziehen, Asterix würde sagen, die spinnen die Amis!
    Aber wenn ich die ganze Welt mit Militärbasen überzogen hätte, ausserdem die NATO, vielleicht wäre ich dann auch Imperialistisch-, Exzeptionisch-, Arrogant...vielleicht auch nicht ...

  1. Tech- 52 sagt:

    Wäre ja auch unschön wenn es beim Austausch des deutschen Volkes gegen halbintelligente Fremde Billigsklaven zu Problemen kommt und das Versagen der kompletten bisherigen Politik so früh schon offensichtlich wird und die Rentner mit weniger Geld auskommen müssten weil doch tatsächlich nur ihre eigenen falsch erzogenen Kinder ihre Rente nicht weiter vermehren können.

  1. plutarch17 sagt:

    Ich sehe das Ganze in Europa und Deutschland als Trick für eine totalitäre EU. Zuerst wurden die Militärs geschrumpft, dann die Polizei. Dann lockt man Millionen Migranten in die Länder von Europa, im vollen Wissen das ohne Grenzkontrollen kriminelle Menschen aus allen Länder herkommen werden, um Chaos zu stiften. Nun wird aus diesem Grund der Überwachungsstaat voll ausgebaut und da die Bürger voller Angst sind wehrt sich nur ein sehr kleines Grüppchen. Die Polizisten sind total überfordert weil zu wenig Personal und das ist bewusst so gemacht worden um dann die Armeen im Inneren einzusetzen. Dabei geht es doch nur darum Widerstand gegen die totalitäre und faschistische EU im Keim zu ersticken wenn die Mitgliedsländer total entmachtet werden!
    In Frankreich brennt es seit Wochen und die Armee wird im Innern eingesetzt weil die Polizei keine Möglichkeit mehr hat der Lage Herr zu werden. In Schweden haben die Bullen schon lange kapituliert und auch in der Schweiz wird das Ausmass der Probleme mit den Migranten verschwiegen.
    So und wenn dann Europa geeint ist und die Armeen patrouillieren, dann ist die Bargeldabschaffung auch viel einfacher durchzusetzen. Aber wie da wohl unsere "Gäste" drauf reagieren werden? Man kann es sich ja ausmalen!
    Schöne neue Welt! Kotz!!

  1. Sij87 sagt:

    Das mit dem Wagen ist beschämend! Wisst Ihr noch bei der Pegedia Versammlung, wo jemand Merkel an einem Galgen gezeigt hatte? Ja das war ne Straftat aber bei Trump ist wiederum Ok, scheiss Gutmenschen.

  1. navy sagt:

    Überall hat man Parteibuch Hofschranzen als Polizei Präsidenten eingesetzt, weil es seit jahren gärt im Polizei Dienst, wo wie bei Soldaten man schnell erkennt, das Kriminelle Generäle, Polizei Präsidenten werden und auch Richter

  1. Peter Vogl sagt:

    Das Wort DEUTSCHLAND muss gestrichen werden, da es nur mehr Merkelland gibt.

  1. Skeptiker sagt:

    Die Narren und Jecken haben wohl vergessen, dass Karneval dazu diente, der Obrigkeit den Spiegel vorzuhalten. 2004? war es, als Merkel beim Düsseldorfer Rosenmontagszug noch mit zwei US -Fähnchen aus dem Allerwertesten von Sam gekrochen kam. Diese Zeiten sind vorbei. Jetzt dürfen nur noch politisch korrekte und regimekonforme Motive gezeigt werden. Wie sich die Zeiten doch ändern! Eigentlich nur noch ein Trauerspiel, das die Verfassung von Merkelonien widerspiegelt.

  1. Bazooka sagt:

    Ich stimme dem Kommentar auch zu, bis auf den letzten Teil. Der letzte Teil ist ja der blanke Hohn! Seid Jahrzehnten mischen sich die USA in andere Angelegenheiten ein und das war OK. Jetzt kommen die Deutschen und sagen dem Ami, was er zu tun und lassen hat und das ist scheiße? Auch wenn ich die Meinung der Karnevalisten nicht teile, aber auf der anderen Seite finde ich es gut, dass man jetzt mal langsam die Brust zeigt und seinem "großen Brude"r die Stirn bietet.

  1. Ketzer sagt:

    @elcid
    Du scheinst da etwas zu verwechseln.
    Dir ist aber schon bewusst, dass die meisten Kulturbereicherer in Europa keine Kriegsflüchtlinge sind?
    Ja, da gibt es Unterschiede.
    Kriegsflüchtlinge sind froh, wenn sie in Sicherheit sind und machen keine Terroranschläge!

  1. TopFranke sagt:

    "...und mischt euch nicht in unsere Politik ein, während wir unser eigenes ..."
    Wer mischt sich permanent in die Angelegenheiten anderer Länder ein ?
    Wen haben wir die Flüchtlingswellen durch Kriege und Destabilisierung ganzer Regionen zu verdanken ?
    Und nein, nicht jeder hat die SED Staatsparteien gewählt, da sich bereits der unheilvolle Trend vor Jahren abzeichnete.
    Über Merkel und die ganzen Politikschmarozer zu schreiben erspare ich mir jetzt lieber,
    sie würde wohl auch die toleranteste Netiquette sprengen.

  1. Bitte das Wort Deutschland streichen, da es Deutschland seit dem 8.,bzw. 9.Mai 1945 nicht mehr gibt. Dieser Sklavenstaat nennt sich BRD und hat rein garnichts mehr mit dem Preußisch-Römischen Deutschland zu tun. Es existiert zwar noch, aber ist in derartiger Verfassung nicht Handlungsfähig,dafür sorgen diese verdammten Medien und Politschranzen von Us-Rael. Diese Mischpoken im Bundestag sind Witzfiguren und Speichellecker der allerfeinsten Sorte. Ich hoffe Sie bleiben irgendwann in den Ärschen dieser Kapitalistisch-Imperealistischen Scheisskerle stecken und ersticken für Ihren Hochverrat an das Volk. Ausgeschlossen diese Gutmenschen, Linksfaschisten, Nazis und Medienpissern, die können gleich mit unter die Erde. Hoch lebe das Deutsche Reich.

  1. Scheiss Yankees ! Stroh doff viele denken noch es existiere East/West Germany vom ganzen Cola und McDonald's sind deren letzte Gehirnzellen weggelöscht worden.Noch vor ungefähr 4-5 Jahren konnte man sich an Die Rheinpromenade hinsetzten den Sonnenuntergang genießen und mit den Frauen nette Flirts und Gespräche führen.Heute geht das nicht mehr weil in der Altstadt 80%der rumlaufenden Menschen Junge Männer sind aus welchem Land auch immer und Frauen ?! Sehe ich nicht mehr wircklich nicht mehr.Alte Säcke kontrollieren diese Welt während junge Menschen sich um ein Fußball Verein prügeln! Kein Wunder das sie uns als "Vieh" bezeichnen .

  1. Für mich sind es alle keine Kriegsflüchtlinge, ob Familien dabei sind oder nicht. Wer 4 sichere Länder durchquert, flüchtet meines Erachtens nicht vor Krieg, sondern will ein faules geldreiches Leben im Wunderland. Leider verstehen diese tollen Bahnhofsklatscher das nicht.

  1. johndoe sagt:

    IHR VERSTEHT DAT ALLES FALSCH! Dat waren nur Fastelofensjecken die sich als Polizisten verkleidet hatten! Cowboys un Indianer sind eben out.
    Ironie aus.

  1. Tom sagt:

    Deutschland darf man nicht mehr sagen, es ist zu deutsch :)

  1. Wenn ich mal was loswerden darf: Wir Deutschen kritisieren die Politik, auch wegen der grassierenden Kriminalität. Was mich ankotzt: Wir zeigen immer mit dem Finger auf die anderen: Die Politik muss was tun, die Polizei muss was tun usw.. ABER WIR SELBER TUN NICHTS. Ein Beispiel: Ich versuche den Leuten zu erklären, wie man als ganz normaler Bürger höchsteffizient gegen Kriminalität vorgehen kann: http://www.effektivekriminalitaetsbekaempfung.blogspot.de
    Wichtig: Diese Vorgehensweise bezieht sich darauf, wenn man Zeuge (Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, Zeuge, verdammt nochmal, nicht Opfer, sondern Zeuge!!!!!!!!!!!!!) einer Straftat wird – also wenn man sieht, wie einem wildfremden Menschen so etwas passiert. Aber niemand will als Zeuge eingreifen. Als Begründung bekomme ich dann immer zu lesen: „Ich greife nicht ein, weil den Tätern ja sowieso keine Strafe droht“. 1.) Wenn den Tätern nichts passiert, wieso hauen diese dann immer ab, wenn die Polizei auftaucht? 2.) Wenn unsere Bevölkerung wirklich eingreifen würde, es aber nicht tut, weil den Tätern ja sowieso keine Konsequenzen drohen, wieso greift dann hier keiner ein: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/essen-bankkunden-leisten-82-jaehrigem-keine-hilfe-der-mann-stirbt/14754752.html ???????????????????
    Der Grund, warum wir als Zeugen ist nicht eingreifen, ist NICHT der, dass wir befürchten, dass den Tätern ja eh nichts passiert. Der Grund ist, dass es uns scheißegal ist, wenn andere Menschen zu Opfern werden! Wir denken nur an uns selber!

  1. @ Freeman

    Zitat: "die Mehrheit hat das Merkel-Regime und ihre zerstörerische Politik gewollt, also bekommen sie was sie verdienen"

    Ds stimmt sehr wahrscheinlich so nicht! Die Mehrheit hat das Merkel-Regime und ihre zerstörerische Politik gewählt, also bekommen sie was sie verdienen und gewählt haben.

    Das mit der Migrationspolitik ist so eine Sache, aus Ländern, wo der Staat nicht funktioniert gibt es eine Auswanderungsbewegung, nur das Problem ist, dass der Staat nicht funktioniert, wegen der Mentalität der Menschen, die die mit exportieren. Immer mehr Deutsche wandern in die Schweiz aus und exportieren dabei deutsche Mentalität, damit wird die Schweiz immer deutscher und funktionert genau so wenig wie Deutschland, das Leistungsprinzip wird ausser Kraft gesetzt und der Jugendkult angebetet. Das Ergebnis ist heute schon, dass die Schweiz mehr Arbeitslose als Deutschland hat. In Singapore kann man nur einwandern, wenn man wenigstens einen Hochschulabschluss hat, FH genügt nicht und die Schweiz ist ein Magnet für unqualifizierte Arbeitskräfte....

    Mit den Migranten geht es genau so, wenn die de facto "eingebürgert" werden, bringen die auch die Kultur Ihrer Heimatländer mit, nämlich den "Failed State", aus dem Sie auswandern wollten. Italien ist auch ein Beispiel, Südtirol mit mit Grunde deutschstämmiger Bevölkerung funktioniert, der "Rest" nicht. Das liegt nicht an den Gesetzen und nicht an der Regierung in ROM, das liegt an den Menschen. wenn wir die Syrer und Iraker nicht nach Hause schicken, werden wir ein zweiter Irak oder Syrien. Offensichtlich ist die Masse der Wähler sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland zu blöde um das zu sehen.



  1. Simon Putin sagt:

    Die BRD ist immer noch ein gutes und schönes Land! Ja, vieles läuft nicht richtig, aber das gilt ja wohl für alle Länder. Im Gegensatz zu Italien oder Frankreich geht es uns noch gut und darüber sollten wir alle froh sein! Hier in der BRD kann man noch einigermaßen gut leben, wenn man krank oder Arbeitslos ist. Natürlich könnte es noch viel besser sein, aber hätte wenn und aber. Jetzt gilt es, den Absturz der Finanzkriese sowie die Einführung der NWO, mit allen friedlichen Mitteln aufzuhalten oder eben das schlimmste zu vermeiden. Aber Hass, Wut oder Gewalt ist keine Lösung. Aber auch keine Ignoranz oder nur Protest Posting über Internet, das bringt es auch nicht. Noch haben wir hier Demokratische Verhältnisse und man kann zum Beispiel Demonstrieren. Zum Beispiel vor den großen Medienhäusern wie Blöd oder Speichel Online! Denn genau dort muss man ansetzen, bei den Medien, die welche das Chaos mit verbreiten und umsetzen! Diese müssen Ihre Einstellungen sowie Berichterstattungen ändern, vor allem die dort die Artikel schreiben! Über diese Journalisten müsste man eine Liste per Internet veröffentlichen, über die jeder abstimmen kann, ob richtig oder falsch! Oder eine Blogseite, auf der gewisse Artikel von den Mainstream Medien veröffentlicht werden und auf den jeder Bürger sein Kommentar abgeben kann, da man dies bei den Mainstream Medien nicht mehr machen kann. Am besten mit einer App, über die jeder mit dem Handy schnell seine Stimme und Meinung abgeben kann, vor allem auch über die Journalisten und/oder Medienhäusern! Das würde sich schnell herumsprechen, welche Medien und Journalisten am glaubwürdigsten sind! Wenn der Druck nur groß genug ist, werden diese ihre Arbeit ändern!! Wer hat den Mut und die Zeit, soetwas auf die Beine zu stellen?

  1. Heftig sehr Heftig, bin Geborener Düsseldorfer und lebe seit Jahr und Tag hier in Düsseldorf und Arbeite auch hier.

    Aber das Video von Rosenmontag, das schlägt dem Fass den Boden aus, Mega Heftig, nun bin keiner der oft beim Rosenmontagszug war, aber so ein Aufgebot an Sperren hab ich in meinen ganzen leben noch nie beim Rosenmontagszug gesehen.

    Bin Sprachlos, echt.

  1. Na dann können ja die Bullen gleich einen eigenen Umzug inkl. Karnevalswagen veranstalten - Trachtengruppe Blau oder die Schweinsköpfe, Joggen-Verein - Deppen-Spasstruppe ohne Sinn & Zweck - Hell AU!!!

  1. Liebe Leute, wie wäre es mal mit "die Kirche im Dorf lassen"? Das Aufgebot ist rein symbolischer Natur, und solange bei uns keine Flugzeuge professionell vom Himmel geholt werden und solange es Anschläge sind wie in Berlin: Es geht uns gut. Es geht uns vielleicht von allen Ländern auf der Welt mit am allerbesten. In vermutlich tatsächlich jeder auch nur denkbaren Hinsicht. Warum sollte man das in Frage stellen? Aufgrund irgendwelcher irrationalen Ängste? Leute, es geht uns so gut wie seit Ewigkeiten nicht mehr, und die Angst macht die Runde - das gibt's ja wohl nicht. Was die Bundesregierung da treibt ist extrem professionell - ehrlich gesagt kann man schon überlegen, ob man Mitglied der CDU wird. Was Frau Merkel an internationaler Politik managed, ist fantastisch. Wollt ihr türkischen Politik-Stil? Das will hier nicht die Mehrheit. Immer mit der Ruhe.
    Was ist denn bitte die Alternative? Die Wörtliche? Wohl kaum. Nach Höcke kann niemand mit gesundem Menschen- und Geschichtsverstand mehr ernsthaft ein Kreuzchen bei der AfD machen. Überlegt Euch gut, was in den letzten ~150 passiert ist und mag jeder seine eigenen Schlussfolgerungen daraus ziehen. Panikmache wie auf dieser Webseite ist definitv kein konstruktives Instrument, weder der Meinung noch der Politik, sondern befördert nur den Mob.

  1. Ich versuch's mal
    Freeman was ist los mit Ihnen?
    Heute ist der 07.03 17
    5 in Worten FÜNF Tage nichts mehr gehört von Ihnen!
    Alles OK bei Ihnen? und Ihrer Familie?
    Es ist ungewohnt länger nichts von Ihnen zu hören bzw. zu Lesen
    Gruss ein Leser Ihrer Seite