Nachrichten

Die Bilderberg-Seite wurde gehackt

von Freeman am Samstag, 31. Dezember 2016 , unter | Kommentare (26)



Wenn man auf die offizielle Seit der Bilderberg-Gruppe geht, bilderbergmeetings.org, dann ist der bisherige Inhalt durch einen anderen Text ersetzt worden. Anonyme Hacker haben eine Botschaft für die 120 "reichen politischen Elitisten 1% dominierenden Schwänze" seit Freitag hinterlassen, die sich jedes Jahr seit 1953 im Geheimen treffen. Sie haben entschieden, die Webseite zu übernehmen und ihre Botschaft mit der Welt zu teilen. Hier der "screen shot" den ich gemacht habe.

Klick aufs Bild um zu vergrössern:



Hier die Botschaft der HackBack-Bewegung, die aus einem Ultimatum besteht:

--------------

Worte sind nicht genug um euch zu sagen, wie sehr wir euch verachten und euer dominierendes Verhalten.

Kein Mensch steht über andere und ihr werdet es lernen müssen.

Liebe Bilderberg-Mitglieder, von jetzt an hat jeder von Euch 1 Jahr (365 Tage), um zu Gunsten der Menschheit zu arbeiten und nicht für eure privaten Interessen.

Sonst werden wir euch finden und wir werden euch hacken.

Beachtet die aktuelle Situation: Wir kontrollieren eure teuren vernetzten Autos, wir kontrollieren eure Sicherheitsgeräte in euren Häusern, wir kontrollieren den Laptop eurer Tochter, wir kontrollieren das Handy eurer Frau, wir hören eure geheimen Treffen ab, wir lesen eure E-Mails, wir kontrollieren die Smartwach eures bevorzugten Escort-Girls, wir sind in eurer geliebten Bank drin und wir lesen euer Vermögen.

Ihr werdet nirgends wo es Strom gibt sicher sein.

Wir werden euch beobachten, von jetzt an arbeitet ihr für uns, für die Menschheit, für die Bevölkerung.

Wir nehmen an, diese Drohungen sind weniger höflich als der Welt "1% reichsten dominierenden Schwänze" es gewohnt sind.

-----------------

UPDATE: Bis Samstag kurz vor 12:00 Uhr stand die Botschaft noch auf der Bilderberg-Seite. Mal schauen wann die aufwachen, sie sind gehackt worden.

Samstag Nachmittag wurde die Seite repariert und ist wieder im Originalzustand.

------------------

Die österreichische Krone Zeitung hat die Meldung gebracht und dabei mich als Quelle genommen:



Im Artikel wird der Bilderberg-Teilnehmer und SPÖ-Politiker Andreas Schieder zitiert:

"Ich nehme prinzipiell alles ernst - aber diese Drohung definitiv nicht. Zumal ich in Ausübung meines Amtes ohnehin immer im Wohl der Allgemeinheit agiere."

Meine Botschaft an Schieder, wenn sie wirklich zum Wohl von uns agieren, dann wären sie nicht bei Bilderberg dabei, dieser kriminellen Vereinigung!

Das geringste was ich ihnen vorwerfe, sie sind ein Opportunist und haben Ambitionen auf die Kanzlerschaft, erhoffen sich von Bilderberg dorthin befördert zu werden.

Atzmon - Die Tyrannei der politischen Korrektheit

von Freeman am Freitag, 30. Dezember 2016 , unter , | Kommentare (10)



Amerika ist jetzt in zwei Gruppen von Leuten gespalten. Die Indentitariar und die Amerikaner. Die Indentitariar sind Leute, die sich der "Als-Ein-Phislosophie" verschrieben haben. Sie identifizieren sich als ein Schwuler, als eine Lesbierin, als eine Frau, als ein Jude, als ein Schwarzer. Die Mehrheit der Amerikaner aber identifizieren sich primär als Amerikaner.




Daraus stellt sich eine grosse Frage, jetzt wo wir auf dem neuesten Stand sind. Wie ist es möglich, das Amerika in diese dividierende Anschauung geführt wurde? Es ist deshalb eine grosse Frage, weil in den alten Zeiten waren die Linken darin engagiert uns zu vereinen, uns alle. Sie sagten, es spielt keine Rolle ob man Jude, Moslem, Schwul, Frau oder Mann ist, oder ein Alphamann wie ich, wir sind alle zusammen gegen das Kapital, gegen die Bösewichte in der City of London oder Wall Street.

(Mit die Linken ist nicht die deutsche Partei gemeint, sondern die Linken in den USA, also die welche das traditionelle Amerika hassen. Hier in Europa nenne ich das Pandant die Linksfaschisten.)

In den alten Zeiten waren wir zusammen, waren wir vereint. Dann hat die Linke die neue "Als-Ein-Philosophie" akzeptiert, ... als ein Jude, als ein Schwuler, als ein Moslem, als ein Schwarzer. Statt vereint zu sein, haben wir uns im idiotischen Kampf gegeneinander und in einem sek­tie­re­rischen Krieg gefunden.

Der Kampf um die Homoehe. Wen interessiert die gleichgeschlechtliche Ehe? Geht uns nichts an. Mach doch was ihr wollt.

Aber diese sek­tie­re­rischen Schlachten sind sehr gut fürs Kapital, ist sehr gut für die City. Denn statt gegen die Wall Street zu kämpfen, sind wir mit diesen idiotischen Kämpfen beschäftigt. Rassenkriege ... wer hat uns in die Rassenkriege hinein gestossen? Oder den Genderkrieg.

Ach ja, jeder kann "als ein" sein, nur nicht Weisse. Wenn man sich als Weisser identifiziert, gehört man nicht dazu. Und ich bin kein weisser rechter Aktivist. Es ist sehr leicht zu sehen, jeder kann dieses Spiel der Linken spielen, ausser die Mehrheit.

Ich bin von dieser Philosophie fasziniert und habe deshalb entschieden, diese genauer anzuschauen. Wie hat die Linke es geschafft, diese dividierende Philosophie einzuführen, die im Kern eine biologisch orientierte ist?

Wenn man Schwarzer ist, dann ist es ein biologisches Thema. Man hat es sich nicht aussuchen können. Ich meine, einige Leute haben es versucht, wie Michael Jackson.

Wenn man lesbisch ist, oder schwul, dann ist es wahrscheinlich eine durch die Biologie bestimmte Orientierung, ich weiss es nicht. In den meisten Fällen schon.

Tatsächlich, wenn wir uns das anschauen, ist es ziemlich sehr verheerend, denn der schlimmste Aspekt der hitlerischen Philosophie oder der Politik von Hitler, war die Biologie.

Die Idee, das Menschen in einem nationalen sozialistischen System leben sollen, ist kein Problem. Patriotisch und sozialistisch zu sein, ist kein Problem. Der Rassismus war das Problem. Das man jemand beschuldigt etwas zu sein, wegen der Biologie.

Schockierend genug haben die Linken diese Philosophie übernommen. Man identifiziert sich politisch nach seiner Biologie. Als eine Frau, als eine Feministin, als ein Jude. Wer ist ein Jude? Leute deren Mutter Jüdin ist. Sie haben den Gen. Das gleiche gilt für Schwarze.

Die Linken haben das problematischste Kapitel in Hitlers Ideologie übernommen. Es ist völlig schockierend!!!

Andererseits nicht so schockieren, denn wir werden später sehen, wer das in die linke Ideologie eingepflanzt hat.

Jetzt gibt es noch einen interessanten Aspekt. Schauen wir uns die "Als-Ein-Jude-Kategorie" an. Diese Kategorie endet nicht an den Grenzen von Amerika. Die Juden der Vereinigten Staaten sind mit den Juden auf der britischen Insel verbunden, mit den Juden in Israel und mit den Juden in Russland. Und sie kommunizieren und unterstützen einander.

Das nennt man das Weltjudentum!

Wenn wir anfangen die Gesellschaft in Randgruppen aufzuteilen, dann wird jede Gruppe ein Teil eines kosmopolitischen Diskurses. Die Schwulen in New York sind Teil der amerikanischen Schwulen, sind Teil der britischen Schwulen, der russischen Schwulen, sie sind alle zusammen.

Das heisst, wenn "wir" etwas gegen Putin unternehmen wollen und Schwulenpolitik in Moskau implementieren wollen, dann können "wir" es tun. Dieses Verbinden ist die Kosmopolitisierung des Symptoms. Praktisch gesprochen haben "wir" jeden zu einem Juden gemacht.

Nur, niemand kann so gut ein Jude sein wie die Juden. Denn die Juden machen es schon seit 3'000 Jahren. Bereits mit 5 Jahren war ich cleverer als die erfahrensten schwulen Politiker. Ausser er ist ein Jude. Warum? Weil es in meiner Sprache liegt. Das "auserwählt" sein.

Wir müssen nun erklären, warum die Linken die Arbeiterklasse verraten haben. Statt sie zu vereinen, hat sie diese aufgespalten. Statt sich um die primären Interessen zu kümmern, Arbeit, Gesundheit und Bildung, haben sie über Schwulenpolitik diskutiert und diesen ganzen Blödsinn.

Und während sie untereinander sich um unwichtigen gestritten haben, hat die Globalisierung übernommen und Handelsverträge wurden unterschrieben und Amerika wurde verarmt. Ich spreche über Amerika aber es ist gleich in Grossbritannien und überall.

Die Linken haben es aus einigen Gründen übernommen.

Die Linken sind in einen institutionalisierten Konflikt mit der arbeitenden Bevölkerung engagiert. Die Linken mögen die Arbeiter überhaupt nicht, sie haben sie noch nie gemocht. Warum? Weil die arbeitenden Menschen immer die Fahne wählen.

Die Arbeiter sind schon immer vom Nationalismus inspiriert worden. Warum? Weil es so einfach ist. Die Flagge ist das simpelste Konzept. Wenn ich Brite bin und die Fahne halte, dann werden Isaac Newton, Bertrant Russel und Churchill Teil meiner ausgedehnten Familie.

Wenn ich Amerikaner bin und die Fahne vor meinem Haus aufstelle, dann bin ich eine Supermacht, dann habe ich einige Kriege gewonnen ... ich habe einige verloren, aber darüber reden wir nicht ... wir verlieren gerade einen, aber reden nicht darüber ... aber man wird Teil einer sehr grossen Sache. Amerika ist sehr gross.

Was haben die Linken anzubieten? NICHTS! Nur abstrakte Konzepte, wie die Multikuralität.

Wenn man eine arbeitende Person ist, dann benötigt man keine Identitätspolitik und es gibt keine Notwendigkeit sich als eine arbeitende Person zu identifizieren. Man geht einfach zur Arbeit. Ich identifiziere mich nicht als Saxophonist. Ich bin ein Saxphonist.

Die Linken sind in eine Politik investiert, die völlig bedeutungslos ist, was die arbeitende Bevölkerung betrifft und deshalb wählen diese immer die Torries in England und sie tendieren eher zu den Republikaner hier.

Es gibt noch was anderes.

Was ist der Unterschied zwischen links und rechts? Die Linken erzählen uns, wie die Welt sein sollte. Wir sollen in Gleichheit leben, in Vielfältigkeit, in Egalität ... alles wunderschöne Ideen. Die Rechte, ich spreche von der ideologischen Rechten, erzählt uns, wie die Welt wirklich ist.

Menschen die sich um das tägliche Brot kümmern müssen, sind nicht daran interessiert, wie die Welt sein soll (eine Utopie), sie wollen Brot und Butter jetzt auf dem Tisch.

Was ich euch jetzt erzähle, wird euch helfen das totale Versagen der Clinton-Kampagne zu verstehen. Wenn die Linken sich darum kümmern, wie die Welt sein sollte, im Gegensatz zu wie die Welt ist, dann sind die Linken geformt wie ein Traum.

Und wenn man einen Traum erlebt, dann ist es das letzte was man will, das jemand einen weckt. Die Linken sind immer mehr und mehr wahnhaft und losgelöst geworden. Ich wusste Trump wird gewinnen. Er wusste Trump wird gewinnen. Es gab Leute die haben Trump eine Chance von 30 bis 40 % gegeben.

Die Huffington Post hat geschrieben, wie ist es möglich, wir geben ihm 1% und ihr 40? Wenn man einen Traum hat, einen orgasmischen Traum, dann ist man in diesem orgasmischen Traum bereits der Präsident. Dann wird man niemanden erlauben, das man geweckt wird.

Je mehr der Traum losgelöst ist, je wahnhafter der Traum ist, je weniger ist man gewillt aufzuwachen. Das erklärt uns genau was beim Brexit passiert ist, exakt was in Amerika vor einem Monat passierte, und es wird an mehr und mehr Orten im Westen passieren.

Die Linken sind in diese aufspaltende Politik investiert, was die Sicht verhindert, ihre eigene Zerstörung zu sehen, was faszinierend ist. Aber die Linken waren damit nicht alleine. Die jüdische Elite ist auch vom Konzept entsetzt, die Arbeiterschaft vereint sich.

Und sie haben einen guten Grund. Denn die jüdische moderne Geschichte hat ihnen bewiesen, es ist immer die Arbeiterklasse, die sich gegen sie wendet. Das haben sie in Europa gesehen, vor 70 Jahren.

Für die jüdische Elite ist das Aufteilen der Gesellschaft in "Stämme" eine Versicherungspolice. Und sie sind glücklich etwas Geld darin zu investieren. Denn es kostet nicht viel. Was kostet es George Soros jede dieser Gruppen zu finanzieren?

Er ist derjenige. Er brauchte nur einen Bruchteil seiner Milliarden um Black Live Matter, BDS, Schwule, Feministen usw. zu bezahlen.

Wir sehen also hier eine Symbiose zwischen die Linken, welche die Neue Linke geworden ist, die völlig kompromittiert ist in ihren wesentlichen Prinzipien, finanziert von jüdischen Geld, George Soros. Aber er ist nicht alleine.

Als Clinton aussah wie wenn sie gewinnen würde, hat jedes jüdische Medium eine Woche vor der Wahl darüber geprahlt, die fünf obersten Spender für Clinton sind Juden. Das Jewisch Chronical, Jewisch Telegraf News Agency, Vorward, sie nannten die Namen Soros, Saban, Goldan Sachs etc.

Als es dann nicht so raus kam, haben die gleichen Medien uns erzählt, Trump wurde auch von Adelson unterstützt. Ja man kann sagen, Adelson ist ein besserer Spieler als Soros, wegen seiner ganzen Kasinos, aber von einer jüdischen Perspektive, spielt es keine Rolle.

Denn wer immer ins Weisse Haus einzieht, ist in der Tasche von einem oder anderen jüdischen Oligarchen. Das ist das freie Amerika.

Die Menschen, die für Palästina sind, sollten in statistischen Begriffen denken. In Amerika machen die Juden 2 Prozent aus. Die meisten haben gar nichts damit zu tun. Es ist nur ein Bruchteil der Juden, die in diesem Spiel involviert sind.

Denkt dran, mit wie vielen Juden die Palästinenser zurechtkommen müssen. Ihr könnt nicht mal 2 Prozent eurer Bevölkerung bewältigen. In Palästina sind sie die Mehrheit.

Wir sehen das Aufkommen von dieser aufspaltenden Ideologie. Jüdische Elemente der Elite unterstützen das intellektuell. Denn wer sind die Anführer der einzelnen Gruppen? Aber niemand redet darüber.

Warum muss ein Saxophonist aus England kommen und euch die Situation eurer Gesellschaft erklären? Und Sachen sagen, die man in eurer Presse nicht findet.

Warum? Nicht weil ihr dumm seid. Ihr seid dumm es passieren zu lassen. Es ist weil ihr nicht ordentlich denken könnt. Warum könnt ihr nicht ordentlich denken? Weil ihr kastriert seid durch die Tyrannei der politischen Korrektheit.

Was ist die Definition der jüdischer Macht? Es ist meine Definition, aber sie wird jetzt die universelle Definition. Ich bin sehr glücklich drüber. Ich definiere die jüdische Macht, als die Macht zu haben, die Kritik über die jüdische Macht zum Schweigen zu bringen.

Das ist die echte Bedeutung von politischer Korrektheit. Politische Korrektheit ist Politik, die keine politische Kritik erlaubt. Ist es euch bekannt? Muss euch bekannt sein. Das ist auch die Definition von Tyrannei.

Aber es ist eine andere Tyrannei. Man weiss, man mag Stalin nicht, oder Hollande oder Tone Blair. Aber unter der Tyrannei der politischen Korrektheit weiss man gar nicht, was man nicht mag. Weil politische Korrektheit mit Kastration arbeitet. Weil es die Fähigkeit zu denken kastriert.

Wer war die erste Person, die realisierte, wir gehen in diese Richtung? Es war George Orwell in "1984". Er sah es voraus. Als "1984" Teil des amerikanischen und britischen Lehrplans war, haben die Idioten in unseren Bildungsministerien geglaubt, es ginge darin um Stalin.

NEIN ... es war ein Buch über England, über Amerika, über Podesta und Hillary Clinton und den jüdischen Lobbys. Wer war die Figur der kontrollierten Opposition? Emanuel Goldstein. Nicht Camille Abu Rabu.

Er machte ihn zu einem Trotzkisten, aus einem Grund. Weil er Democracy Now herankommen sah, Noam Chomsky, er sah alle diese. Wo hat er sie gesehen? Er traf sie in Katalonien 1936. Er kämpfte in der Internationalen Brigade in Spanien. Und dort sprach man Jiddisch, weil 75% der Kämpfer Juden waren.

Sie waren übrigens gute Juden, denn sie glaubten daran, um ein echtes Mitglied der Arbeiterklasse zu werden, müssen sie nach Spanien zum Kämpfen gehen. Sie kamen nach Spanien und realisierten, niemand anderer war dort. Warum? Weil die Arbeiter nicht kommen konnten. Sie mussten arbeiten.

Die Arbeiterklasse besteht aus Leuten, die jeden Tag zur Arbeit gehen müssen. Die Juden, die sich aber mit der Arbeiterklasse identifizierten, gingen nach Spanien ... und haben dort Kirchen im Namen der Arbeiterklasse in Brand gesetzt. Das ist verdammt bizarr!

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele gute Freunde ich verloren haben, weil ich das aufgedeckt habe. Orwell kämpfte mit diesen Leuten. Mit den späteren Democracy Now Leuten, mit Real Jews und Paul Jay und den Chomskys. Er sah ihre betrügerischen und doppelzüngigen Qualitäten.

Interessanterweise hat Orwell nie einen antisemitischen Text geschrieben. Er war kein Antisemit. Er wurde beschuldigt einer zu sein. Wer wird noch beschuldigt einer zu sein? Jeder, sogar die Juden. Nein, ich meine Donald Trump. Er wird beschuldigt ein Antisemit zu sein.

Das ist ziemlich schockierend, wenn man die Tatsache betrachtet, er hat eine jüdische Tochter, alle seine anderen Kinder, ausser sein jüngster Sohn, sind entweder verheiratet oder liiert mit Juden.

Als er aber gewählt wurde haben einige Juden ihn bereits als ersten jüdischen Präsidenten gesehen. Sie bewegen sich sehr schnell, muss man zugeben.

Warum wurde Trump beschuldigt, ein Antisemit zu sein? Weil er ein Nationalist ist. Und wenn man einer ist, dann will man die Spaltung abschaffen. Aber es gibt andere Gründe. Weil viele seiner Unterstützer patriotisch sind. Und unsere jüdische Elite mag keine Patrioten.

Was war so beängstigend für die Juden über die Patrioten in Michigan? Ich sage es euch und es ist beängstigend. Für die Amerikaner, und ich meine die, die nicht Indentitariar sind, ist die Utopie die Nostalgie. Für die Amerikaner ist Trump ein Held, weil sein Spruch lautet: "Make America Great Again", Betonung liegt auf AGAIN, also wieder.

Wir gehen nicht vorwärts sondern zurück ... zu der Zeit ... und ich weiss nicht ob Trump es ermöglichen kann, ich will hier kein Prophet sein, sondern analysiere den Diskurs.

Wenn wir die jüdische Aggression verstehen wollen, was sie wirklich bedeutet, müssen wir verstehen, warum sie so über amerikanische Patrioten verängstigt sind, welche das Rad zurückdrehen wollen.

Der Grund glaube ich ist, weil die Patrioten die Zeit wieder haben wollen, wo Amerika NICHT von den jüdischen Mamoniten dominiert wurde, wie Goldman Sachs, Soros, Saban etc.

Sie haben Angst, dass die Amerikaner ekstatisch über die Rückkehr von Henry Ford sind. Eine Zeit, wo die amerikanische Gesellschaft funktionierte. Eine Wirtschaft, wo sie arbeiten und mit ihrem Lohn alles kaufen können was sie wollen, egal ob sie es benötigen.

Was schockierend ist, niemand in Michigan gibt die Schuld den Juden für das Desaster dort .. NOCH! Das ist wichtig. Die Juden haben Angst, dass diese amerikanischen weissen "red necks", weisse Überlegenheitsdenker, wie sie sie nennen, sie ins Meer werfen wollen, aber es ist nur in ihren Köpfen.

Es gibt keinen Beweis, so etwas ist der Fall. Trump ist pro Israel, pro jüdisch, lässt seine Kinder Juden heiraten, ist umgeben von jüdischen Mamoniten, er nimmt Geld von Adelson. Was wir wirklich sehen, diese Aggression ist ein Symptom der jüdischen Schuld.

Wenn man die jüdische Schuld verstehen will, muss man immer der jüdischen Aggression nachgehen. Die jüdische Aggression gegen die sogenannten weissen Überlegenheitsdenker, den Red-Necks, also im Prinzip, die Amerikaner, ist weil Detroit eine Wüste ist, wegen Wall Street.

Ich meine nicht alle Juden, sondern die jüdische Elite, die jüdische Linke.

Als Trump in seiner letzten Werbung Soros, Yellen und Goldmann Sachs erwähnte, hat niemand es mit ihnen in Verbindung gebracht. Sie sind die aktiven Spieler in der Zerstörung des westlichen Universums.

Die Leute, die den Westen zerstören, haben Gesichter und sie haben Namen und wir haben das Recht mit dem Finger auf sie zu zeigen. Das System der Indentitariar wurde geschaffen, um dieses Fingerzeigen zu verhindern. Denn dieses System führt zu Genderkrieg, Rassenkrieg, Glaubenskrieg.

Wenn wir uns alle bekriegen, schaut niemand auf Soros, schaut niemand auf die Kriminalität von Goldman Sachs, und niemand auf die Federal Reserve, die auch ein Teil dieses Systems ist.

----------------------

Ich habe den Vortrag von Gilad Atzmon in New York aus dem Video mit seiner Erlaubnis übersetzt, denn ich finde seine Analyse über die amerikanische Gesellschaft und die Ereignisse 2016 sehr verständlich, treffend und genau. Was er erzählt trifft auch auf Europa und Deutschland, Österreich und der Schweiz zu. Die Linksfaschisten zerstören unsere Gesellschaft und verhindern jede Kritik an dieser Zerstörung mit der politischen Korrektheit.

Ich nennen sie Linksfaschisten, weil sie die trennende und rassistische Ideologie von Hitler, die Aufspaltung in Gruppen, seine Intoleranz, seine Gleichschaltung, seine Zensur und Propaganda übernommen haben. Wer waren die ersten Grünen und Tierschützer? Die SS und Nazis! Wer war ein Vegetarier und ein Nichtraucher? Hitler, Mussolini und Franco. Wer hat das Wort "Rassismus" erfunden? Es war Leo Trotzki, geborener Bronstein, einer der Chefideologen des Marxismus-Leninismus.

Gilad wurde 1963 in Jerusalem geboren, absolvierte den israelischen Militärdienst und ging dann 1993 nach London, wo er die britische Staatsbürgerschaft annahm. Er ist ein bekannter Jazzmusiker, politischer Aktivist und Buchautor. Er spielt Saxophon, Klarinette und andere Holzblasinstrumente. Als Jude kritisiert er sehr den Zionismus, die jüdische Elite und das Überlegenheitsgefühl der israelischen Gesellschaft gegenüber den Palästinensern.

-----------------------

Israel erklärt Neuseeland den Krieg

von Freeman am Mittwoch, 28. Dezember 2016 , unter | Kommentare (24)



Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hat persönlich den Aussenminister von Neuseeland angerufen, Murray McCully, und hat ihn gewarnt, das Sponsern einer UN-Resolution sei eine "Kriegserklärung". Die Resolution des UN-Sicherheitsrat hat Israel dazu aufgerufen, den Bau von Siedlungen auf besetzten und geraubten Land der Palästinenser, einschliesslich in Ost-Jerusalem, zu beenden, denn diese seien illegal.



Die Resolution wurde von Neuseeland und drei weiteren Ländern aufgenommen und unterstützt, und am vergangenen Samstag verabschiedet, nachdem die USA sich der Stimme enthalten hatte. Ein sehr ungewöhnliches Verhalten, wo doch Washington bisher alle UN-Resolutionen, die das kriminelle Vorgehen Israels zu verurteilen versuchten, mit einem Veto verhindert hat.

Als Reaktion hat Israel den Botschafter für Neuseeland abberufen und Neuseelands Botschafter in Israel des Landes verwiesen.

Netanjahu verurteilte scharf die anderen Länder des Sicherheitsrat, indem er die diplomatischen Beziehungen zu ihnen eingefroren hat, die Botschafter heimschickte, die finanzielle Hilfe zu ihnen als Strafe beendete und den US-Botschafter zu sich bestellt hat, um ihn nieder zu machen.

Er hat auch die Gelder für fünf UN-Organisation eingefroren, die er als besonders feindlich gegenüber Israel einstuft.

Er nannte die Entscheidung öffentlich eine "schandhafte anti-israelische Resolution."

Die israelische Zeitung Haaretz berichtete, ungenannte westliche Diplomaten hätten gesagt, es gab ein barsches Telefongespräche zwischen Netanjahu und McCully am Tag der Abstimmung.

"Das ist eine skandalöse Entscheidung. Ich verlange, dass sie diese nicht unterstützen und nicht fördern", schrie Netanjahu den Aussenminister an.

"Wenn sie weiter diese Resolution unterstützen, dann ist das aus unserer Sicht eine Kriegserklärung. Es wird die Beziehungen zerreissen und es wird Konsequenzen geben."

McCully weigerte sich einzuknicken, laut Haaretz, und antwortete Netanjahu, die Resolution wäre übereinstimmend mit Neuseelands Grundsatz in diesem Disput.

Neuseeland hat seine Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat dazu benutzt, um den Stopp des illegalen Siedlungsbau zu verlangen. Nach zwei Jahren endet der nicht-permanente Sitz im Gremium diesen Monat.

Neuseeland war das einzige westliche Land, dass die Resolution gesponsert hat, zusammen mit Malaysia, Senegal und Venezuela.

Der UN-Sicherheitsrat stimmte 14 zu 0 für die Verurteilung Israels, wobei die Vereinigten Staaten sich enthielten.

Netanjahu hat Obama deshalb eine falsche Schlange genannt, die ihm in den Rücken gefallen ist. Umgekehrt meint Obama das gleiche über Netanjahu, denn er hat alle Versprechen immer gebrochen, von wegen Beendigung des illegalen Siedlungsbau.



Wie können die Konsequenzen und der Krieg, den Netanjahu angedroht hat, aussehen?

Neuseeland kann sich zum Beispiel auf Terroranschläge gefasst machen, wenn ISIS den Inselstaat ins Visier nimmt. Wird doch diese Terrororganisation auch vom Mossad unterstützt.

Oder McCully erleidet einen "Unfall". Autos die von der Strasse fliegen, Fallschirme die sich nicht öffnen und das Ertrinken in der Badewanne sind dabei Methoden.

Könnt ihr euch noch an die Ermordung von Mahmoud al-Mabhouh in einem Hotel in Dubai 2010 durch ein israelisches Killerkommando erinnern?

Siehe meine Artikel hier, hier und hier.

Und Arafat haben sie auch beseitigt. Siehe "Peres bestätigt Arafat wurde ermordet".

"Wikileaks - Israel ermordete einen syrischen General ist auch passiert und die zahlreichen Morde von iranischen Militärs und Atom-Wissenschaftler.

Oder der Mossad hackt sich in wichtige Infrastruktursysteme Neuseelands ein und pflanzt Viren, so wie die Attacke gegen den Iran mit Stuxnet. Dann fliegt halt ein Kraftwerk in die Luft.

Zionisten verzeihen nie und sind immer auf Rache aus!

Netanjahu ist verrückt auf Obama. Er bezeichnete die Stimmenthaltung einen "Überfall" und "Stich in den Rücken" der USA und Obama hätte sich mit den Palästinensern gegen Israel verschworen. Eine absurde Behauptung, denn Obama hat alles für Israel getan und Milliarden an Militärhilfe genehmigt. Gerade wieder 38 Milliarden Dollar für die nächsten 10 Jahre.

Auch die Minister des zionistischen Regimes sind in ihren Beleidigungen nicht weniger ausfallend. Als US-Aussenminister John Kerry seine Abschiedsrede am Mittwoch hielt und dabei einen Friedensvorschlag im Nahostkonflikt machte, sagte Israels Innenminister Gilad Erdan dazu, es wäre ein "erbärmlicher Versuch".

Die Zionisten wollten noch nie Frieden mit den Palästinensern, denen sie das Land gestohlen und von ihrer Heimat vertrieben haben. Der Siedlungsbau zementiert die Annektion, Besatzung und den Diebstahl und macht eine Zweistaatenlösung unmöglich, die aber die USA und alle anderen Länder wollen.

Im Januar wird Frankreich eine internationale Konferenz ausrichten, wo 70 Länder gegen den Einspruch Israels einen internationalen Rahmen für einen Frieden im Nahen Osten verabschieden wollen. Dabei hat Netanjahu Angst, der UN-Sicherheitsrat wird diese Vorschläge auch gutheissen, bevor Obama das Amt am 20. Januar verlässt.

Sieht so aus, wie wenn die Weltgemeinschaft Israels ständige Missachtung des Völkerrechts und des Existenzrechts der Palästinenser satt hat und endlich was gegen Israel einstimmig unternimmt.

Mal schauen was Trump dann macht. Ober er nur im Wahlkampf aus taktischen Gründen sich über Israel positiv äusserte oder auch seine zukünftige Aussenpolitik Israel in Schutz nimmt.

Eigentlich sollte Netanjahu sein Maul nicht so weit aufreissen und Länder bedrohen, denn gestern wurde bekannt, gegen ihn ist ein Ermittlungsverfahren wegen Bestechlichkeit und Betrug von der israelischen Staatsanwaltschaft eingeleitet worden. Er soll 1 Million Euro von einem Franzosen angenommen haben.

Der französische Geschäftsmann Arnaud Mimran sitzt eine 8-Jährige Haftstrafe wegen Betrug ab. Es soll Netanjahu das Geld als Wahlkampfspende 2009 gegeben haben, was dieser bestreitet. Zugegeben hat Netanjahu lediglich von Mimran 40'000 Dollar 2001 als Spende erhalten zu haben.

Sara, die Frau von Netanjahu, wurde schon mehrmals vorgeworfen, Steuergelder für persönliche Zwecke und dem Kauf von Luxusgüter veruntreut zu haben. Netanjahu wird auch zusätzlich vorgeworfen, vom deutschen U-Boot-Bauer ThyssenKrupp bestochen worden zu sein.

Wird Zeit, dass dieser Massenmörder endlich ins Gefängnis kommt. Hat er doch 2014 den Bombenkrieg gegen Gaza befohlen, wodurch 2'310 Palästinenser getötet und 10'626 verwundet wurden, darunter viele Frauen und Kinder!

Tu-154-Pilot - "Die Klappen, verdammt!"

von Freeman am , unter , | Kommentare (17)



Experten sollen den Stimmen-Rekorder der am 25. Dezember abgestürzten Tu-154 des russischen Verteidigungsministeriums auf die Schnelle entziffert haben. Laut einer Quelle, die dem Untersuchungsteam nahe steht, waren die letzten Worte der Piloten: "Die Klappen, verdammt!" und der Kopilot hat laut gerufen: "Kommandant, wir fallen!".



Hier die letzten Worte aus dem Cockpit von Kommandant Major Roman Volkow und sein Kopilot Hauptmann Alexander Rovensky, beide erfahrene Flugzeugführer:

"Geschwindigkeit 300 ..."
"..."
"Ich hab das Fahrwerk eingefahren, Kommandant."
"..."
"Oh verdammt!"

Alarmsignal tönt

"Die Klappen, verdammt, was für ein...!"
"Der Höhenmesser!"
"Wir sind auf..."

Es kommt der Warnton für Bondennähe

"..."
"Kommandant, wir fallen!"

In meinem vorhergehenden Artikel habe ich die möglichen Gründe des Absturzes aufgelistet. Einer ist: "Was auch sein kann und schon zu Abstürzen geführt hat, die Vorflügel und Flaps waren nicht ausgefahren oder wurden zu früh eingefahren. Dadurch kann die Maschine ebenfalls zu wenig Auftrieb gehabt haben und kam ins Trudeln."

Der Pilot sagte, es gibt ein Problem mit den "Klappen", also den Landeklappen, die auch für einen Start ausgefahren werden, oder auf Englisch "Flaps". Sie vergrössern die Flügelfläche und so auch den Auftrieb, was beim Start UND bei der Landung sehr wichtig ist, weil die Maschine in diesen Flugphasen geringe Geschwindigkeit hat.

Was kann also mit den Klappen passiert sein? Dazu gehören nicht nur die Klappen am hinteren Teil der Flügel, sondern auch vorne. Folgendes Foto zeigt die vorderen und hinteren Klappen wenn ausgefahren:



Gründe für einen Absturz wegen den Klappen:

1. Die Klappen wurden für den Start gar nicht ausgefahren. Deshalb hatte die Maschine zu wenig Auftrieb und stürzte ab. Ist eher unwahrscheinlich, weil dieser sehr wichtige Punkt in der Start-Checkliste steht und kaum vergessen wird und die Maschine ja tatsächlich abhob.

2. Die Klappen wurden in der Steigphase zu früh eingefahren. Dadurch hatte die Maschine plötzlich zu wenig Auftrieb und stürzte ab. So ein Pilotenfehler, zu frühes Einfahren der Klappen, hat schon zu Abstürzen in der Vergangenheit geführt. Kann hier passiert sein.

3. Die Klappen wurden zum richtigen Zeitpunkt eingefahren, sind aber plötzlich asymmetrisch geworden. Das heisst, auf einem Flüge waren sie ausgefahren, auf den andren nicht. Jedenfalls waren sie nicht gleich und haben so auf beiden Flügeln nicht für den gleichen Auftrieb gesorgt. Die Maschine wurde dadurch völlig instabil und drehte sich zur Seite.

4. Die Spoiler sind ausgefahren worden, die Bremsklappen auf den Flügeln, womöglich durch eine Falschbedienung. Das würde im Steigflug einen Absturz verursachen, da der Auftrieb damit unterbrochen wird.



Obwohl Ursachen 2 bis 4 möglich sind, halte ich die 3. Erklärung für die wahrscheinlichste. Ein technischer Defekt an den Klappenmotoren eines Flügels hat sie ungleich einfahren lassen. So eine Situation ist sehr sehr selten, würde aber die Maschine nicht mehr von den Piloten kontrollierbar machen.

Das wäre so wie wenn bei einem Auto auf nur einer Seite die Bremsen funktionieren. Das Fahrzeug würde nicht mehr geradeaus fahren, sondern ausbrechen, sich drehen und ins Schleudern kommen.

Das ist aber von mir als Pilot mit über 1'000 Stunden Flugerfahrung nur eine wohl begründete Vermutung, an Hand des Rufs aus dem Cockpit: "Die Klappen, verdammt!" Es muss mit denen ein gravierendes Problem gewesen sein.

Das würde auch die Kurve erklären, welche die Maschine vollzogen hat. Nicht unbedingt weil der Pilot zurück für eine Notlandung wollte, sondern weil die Maschine von sich aus drehte, wegen des ungleichen Auftrieb der Flügel.

Laut Quelle fand der Absturz jedenfalls dann statt, nachdem die Flaps eingefahren wurden. Danach wurde der Anstellwinkel aus einem unbekannten Grund zu steil und die Maschine stürzte mit einer Geschwindigkeit von 510 Kilometer pro Stunde ins Meer.

Wir müssen die weiteren Ergebnisse der Untersuchung der Flugdatenschreiber abwarten und auch, ob die aus dem Meer geborgenen Wrackteile  unterschiedlich ausgefahrene Klappen und einen technischen Defekt bestätigen.

Es sind Augenzeugen des Absturzes befragt worden. Einer dieser Zeugen hat ein Video vom Start und den Absturz ins Meer gemacht, wie die Sprecherin des Untersuchungskomitees, Svetlana Petrenko, gegenüber TASS gesagt hat.

Ich weiss aber nicht was man gross auf dem Video sehen soll, wo doch um die Uhrzeit des Start, um 5:23 Uhr Lokalzeit, es dunkel war, denn der Sonnenaufgang fand kurz vor 8:00 Uhr in Sotschi statt.

Es wurden auch Proben des Treibstoff zur Analyse eingeschickt und zahlreiche andere Tests werden durchgeführt, um die Umstände des tragischen Unfalls herauszufinden, sagte Petrenko. Die Leichen der Opfer sind nach Moskau zur Identifikation gesandt worden, fügte sie hinzu.

Es gibt keine Anzeichen von einer Explosion oder einem Feuer an Bord, haben Sicherheitsbeamte gegenüber TASS gesagt. "Nach der Untersuchung der bisher gefundenen Fragmente des Flugzeugs, wurden keine Anzeichen einer Explosion oder eines Feuer entdeckt."



Es sind 15 Leichen und 239 Körperteile bisher aus dem Meer geborgen worden. Auch einen weiteren Rekorder konnten Taucher an die Oberfläche holen.

-----------------





-----------------

UPDATE: Der Hauptteil der Bergungsarbeiten auf dem Meer nach dem Absturz der Tu-154 sind beendet, wie ein Sprecher aus der Zentrale der Operation am Donnerstag gemeldet hat. Die meisten Teile des Flugzeugs sind an die Oberfläche geholt worden und die beteiligten Schiffe an der Suchaktion haben das Gebiet verlassen.

2017 wird die Schlacht im Informationskrieg entschieden

von Freeman am Montag, 26. Dezember 2016 , unter , | Kommentare (56)



Leute, 2017 wird der Krieg noch intensiver werden. Ja der Informationskrieg gegen uns und gegen die Wahrheit wird sich steigern und die Elite wird alles daran setzen, um uns zum Schweigen zu bringen. 2016 hat gezeigt, wir können gewinnen und wir haben auch gewonnen. Denn die Medien diesseits und jenseits des Atlantik sind völlig diskreditiert. Sie sind eigentlich klinisch tot und wir alle haben sie nieder gestreckt. Mit wir meine ich, wir von den alternativen Medien, ab jetzt Newmedia von mir genannt, und einem Grossteil der Bevölkerung, der sich angeekelt durch die ständige Lügerei abgewendet hat und zu uns gekommen ist.



Es war ein langer Kampf gegen ihre Übermacht in den letzten 15 Jahren, angefangen mit den Lügen über 9/11, der CIA-Agent Osama Bin Laden hätte mit seinen 19 Amateuren das wehrlose Amerika angegriffen. Die absurdeste "Verschwörungstheorie" von allen!

Die Lüge über den Grund, Afghanistan anzugreifen, obwohl keiner der sogenannten 9/11-Attentäter eine Afghane war oder von dort stammte.

Die Lügen über Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen und die Notwendigkeit für einen Krieg gegen den Irak.

Die Lügen über den Krieg gegen Terror und warum man unsere Rechte wegnehmen und den Polizeistaat einführen muss.

Die Lügen über den Kollaps des Finanzsystem und der Notwendigkeit, die "too big to fail" Banken auf Kosten der Steuerzahler zu retten.

Die Lüge über die Gemeinschaftswährung, über Griechenland und überhaupt über die Südländer der EU und man müsse den Euro retten, koste es was es wolle.

Die Lügen über Muhammar Gaddafi, warum er verschwinden und man gegen Libyen einen NATO-Bombenkrieg führen muss.

Die Lügen über Syrien, der böse Diktator Bashar al-Assad müsse weg, denn er massakriert die Bevölkerung und deshalb unterstütze man "gemässigte" Terroristen.

Die Lügen über Präsident Putin, denn er wäre der neue Hitler, Russland würde seine Nachbarn überfallen und demnächst in Westeuropa einmarschieren.

Die Lüge über die Notwendigkeit einer Stationierung des Raketenabwehrsystems in Osteuropa und Verlegung von NATO-Truppen bis an die Grenze zu Russland.

Die Lüge über den gewaltsamen Putsch in Kiew, über das Massaker von Odessa, der Krieg gegen Donbass, der Absturz von MH-17 und dem Referendum auf der Krim.

Die Lügen über den Brexit und wie schädlich die ganzen anderen Exit-Bestrebungen für Europa wären.

Die Lügen über die Masseninvasion der Flüchtlinge und Migranten und Merkels "wir schaffen das".

Die Lügen über die Verbrechen der Kulturbereicherer gegen Frauen und wie diese verschwiegen werden.

Die Lügen über Donald Trump, er würde niemals Kandidat der Republikaner und schon gar nicht der nächste Präsident werden.

Die Lügen, Russland und die Newmedia hätten den Sieg von Hillary Clinton verhindert und Trump zum Sieg verholfen.

Die Lüge über die Terroristen, sie wären nicht mit dem Flüchtlingsstrom ungehindert und unerkannt nach Europa gekommen.

Und die Lüge über die Einflussnahme Russlands und der Newmedia in den Bundestagswahlkampf 2017 und die Notwendigkeit der Zensur von "fake news".

Die Medien haben mit Lügen, Diffamierung und Verleumdung versucht uns zu schädigen, aber wir haben uns trotzdem nicht unter kriegen lassen.

Die Medien waren zu 99% gegen den Brexit und gegen Trump, aber die Wähler haben sich nicht beeinflussen lassen und richtig gestimmt.

Die Medien mussten realisiert, nicht sie bestimmen wer Präsident wird, so wie schon oft vorher, sondern die Wähler diesmal.

Die New York Times, die Washington Post, CNN, ABC, CBS, NBC, dann BBC, ARD, ZDF, ORF, SRF, der Spiegel, Tagesanzeiger und und und haben gelogen, gelogen, gelogen, aber das Publikum ist aufgewacht, glaubt den Mainstreammedien nichts mehr und läuft ihnen in Scharen davon.

Die Menschen holen sich ihre Informationen jetzt mehrheitlich aus dem Internet, von Facebook, Youtube, Twitter und dem zahlreichen alternativen Medien.

Die Elite und ihre Propagandaorgane sind deshalb voll in Panik, haben sie doch die Kontrolle über die Meinungsbildung verloren.

2016 ist deshalb ein Jahr der kompletten Wende, nicht nur politisch mit dem Brexit und der Wahl von Donald Trump, sondern auch was die Medienlandschaft betrifft.

Wie die Dinosaurier sind die Medien am aussterben, weil sie sich nicht den neuen Umweltbedingungen angepasst haben und ständig von oben herab, arrogant und überheblich das Publikum belehren.

2017 wird der letzte verzweifelte Kampf sein und sie bieten alles auf, um ihr Monopol zurückzugewinnen. Deshalb greifen sie uns an, wild um sich schlagend wie ein Ertrinkender.

Am 17. November habe ich berichtet: "Obama und Merkel - das Internet ist schuld". Beide hätten sich geeinigt, der Newmedia den Kampf anzusagen und eine Zensurbehörde einzuführen.

Obama hat es am vergangenen Freitag getan. Während die US-Bevölkerung mit den Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt war, hat er still und heimlich den "2017 National Defense Authorization Act (NDAA)" unterzeichnet, in dem der "Countering Disinformation and Propaganda Act" eingebettet ist.

Obwohl nach aussen als Genehmigung für ein Militärbudget von 611 Milliarden Dollar für 2017 dargestellt, steckt tief im Gesetzestext versteckt, die Errichtung eines amerikanischen Wahrheitsministeriums drin, welches die "fake news" ausmerzen soll.

Denn "fake news" sind "ausländische Desinformation und Manipulation", welche die "Sicherheit und Stabilität" nicht nur Amerikas, sondern die der ganzen Welt bedroht, sagte Obama.

Jetzt ist die Zensur von "fake news" Gesetz in den USA. Was diese sind, bestimmt alleine das Regime in Washington.

Genau das selbe hat Merkel für Deutschland vor. Sie will ein Abwehrzentrum gegen Falschmeldungen errichten, eine Zensuranstalt im Kanzleramt aufbauen, die Desinformationskampagnen bekämpft.

"Mit Blick auf die Bundestagswahl sollte sehr schnell gehandelt werden", schreiben die Beamten von Minister de Maizière in einem aktuellen Vermerk.

Darin heisst es weiter: "Da der Schwerpunkt bei der Öffentlichkeitsarbeit liegt, sollte die Federführung für diese zu schaffende Bündelungseinheit beim Bundeskanzleramt angesiedelt werden."

Hab ihr gewusst, dass Bundespresseamt der Kanzlerin, also ihre Propagandaabteilung, beschäftigt jetzt schon mehr als 500 Mitarbeiter, dessen Chef Merkels Sprecher Steffen Seibert ist? Das ist ein riesen Heer an Leuten, die Personenkult betreiben und nur Lobeshymnen über Merkel singen.

Jetzt will man diese "Abteilung" in ein Propagandaministerium nach Goebbels Vorbild ausbauen, das einerseits Lügen verbreitet und auf der anderen Seite Zensur der Wahrheit betreibt, damit das deutsche Volk nicht auch anfängt abspenstig zu werden und "die Falschen" in 10 Monaten wählt.

Was denen überhaupt nicht in den Kram passt, sind die Berichte über den Terroranschlag durch einen tunesischen Flüchtling auf den Weihnachtsmarkt in Berlin. Einer von Merkels Schützlinge hat unschuldige Menschen auf heimtückischste Art ermordet, ist ein PR-GAU.

Fast jeder Deutsche weiss jetzt, die 12 Toten und fast 50 Verletzten sind das direkte Resultat von Merkels Politik des Massenimport von Terroristen, nach dem Motto, "lassen wir sie doch alle rein" und "sie schaffen uns".

Statt sich der mehr als berechtigten Kritik zu stellen, tut das Merkel-Regime alles, um die Kritiker zum Schweigen zu bringen.

Facebook und andere Betreiber von sozialen Medien sollen in Zukunft mit einer Busse in Höhe von 500'000 Euro bestraft werden, wenn sie "fake news" nicht innerhalb von 24 Stunden löschen.

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann fordert: "Wenn Facebook nach entsprechender Prüfung die betroffene Meldung nicht unverzüglich binnen 24 Stunden löscht, muss Facebook mit empfindlichen Bussgeldern bis zu 500'000 Euro rechnen."

Bundesjustizminister Heiko Maas sagte, dies wäre für Facebook ein starker Anreiz zum raschen Handeln. Die Meinungsfreiheit habe eben auch Grenzen: "Beleidigungen, Volksverhetzungen oder Verleumdungen haben bei Facebook nichts zu suchen."

Heisst das umgekehrt, wenn die deutschen Medien Präsident Putin verleumden und Volksverhetzung gegenüber den Russen betreiben, ist dann das auch strafbar? Die Antwort könnt ihr euch denken.

Ende November hat Merkel vor dem Bundestag gesagt, die alternativen Medien würden die Kontrolle der Regierung über die öffentliche Meinung untergraben. Sie behauptete, wir würden eine "Gefahr für die nationale Sicherheit" darstellen, so wie Obama es bereits uns unterstellt hat.

Der Trick der dabei angewendet wird stammt aus dem Handbuch der CIA: Beschuldige die Kritiker, sie würden falsche Informationen verbreiten, Hass, Volksverhetzung, Extremismus und Populismus betreiben, und man müsse sehr hart dagegen vorgehen.

Demokratie und freie Meinungsäusserung ist nur dann erlaubt, wenn es in die Agenda des Regimes reinpasst. Wenn nicht, ist es rechts-radikaler Populismus und muss bekämpft werden. Man will gegen die Ausübung des Rechts auf freie Meinung vorgehen.

Was sind die sozialen Medien anders, als eine Plattform, womit die Menschen ihre Meinung kundtun und miteinander teilen? Das Internet zu zensieren ist nichts anderes als das Vorgehen einer Diktatur, vor der uns George Orwell gewarnt hat.

Merkel will die totalitäre Medienkontrolle und Meinungsbildung haben, um das globalistische NWO-Projekt und die diktatorische EUDSSR zu schützen, und damit die transatlantischen Landesverräter in Deutschland weiter an der Macht bleiben.

Die völlig irrationale und irre Migrationspolitik von Merkel, ihrer Komplizen und ihrer Strippenzieher haben mehr als eine Million fremde Eindringliche nach Deutschland reingelassen. Eine abweichende Meinung dazu ist nicht erlaubt.

Wir sollen stillschweigend zuschauen, wie Deutschland und Europa zerstört wird. Es findet eine Verbrechenswelle, nein ein Tsunami an Verbrechen, durch Migranten statt, sowie Terroranschläge und Massaker an der Bevölkerung, aber es darf nichts darüber gesagt werden.

Paris (130 Menschen getötet und 352 verletzt), Brüssel (35 Menschen kamen ums Leben und mehr als 300 wurden verletzt), Nizza (86 Tote und 300 Verletze), und Berlin (12 unschuldige Menschen mit einem LKW ermordet und 48 verletzt) sind ja nur Einzelfälle.

Die Anzahl sexueller Straftaten gegen Frauen und Kinder durch "Flüchtlinge" oder sonstige Gewaltverbrechen und Diebstähle sind astronomisch gestiegen, aber alleine es zu erwähnen ist Rassismus und Ausländerfeindlichkeit.

Wenn ein Asylbewerber wie jetzt Anis Amri einen heimtückischen Terroranschlag verübt, wird sofort die Tat verniedlicht, wird die Privatsphäre des Täters geschützt und man sagt, man soll ja nicht diesen Fall gegen alle Asylanten nutzen und verallgemeinern.

Wenn aber eine Schiesserei durch einen Einheimischen stattfindet, dann wird von den Links-Faschisten immer verallgemeinert und alle Waffenbesitzer in einen Topf geworfen, man müsse den Waffenerwerb für alle drastisch einschränken.

Das einzige über was die Politiker und Medien sich jetzt Sorgen machen, wie kann man die Berichte und die Meinungen zu den Verbrechen der "Gäste" auf Facebook, Twitter, Youtube und den alternativen Medien unterdrücken und verbieten.

Als die Meldung über die Vergewaltigung und den Mord an der Freiburger Medizinstudentin bekannt wurde und der Täter sei ein Flüchtling aus Afghanistan, hat die ARD nichts darüber berichtet, da es sich um eine Nachricht nur im lokalen Interesse handle, wie sie sagten.

Nicht zu fassen dieses Unterdrücken und Verschweigen durch die Staatsmedien, weil es sich beim Täter um einen "Schutzsuchenden" handelt. Dabei ging diese "Lokalmeldung" schon um die ganze Welt!

Und wagt es ja nicht eine deutsche Fahne IN DEUTSCHLAND zu zeigen, oder ein Kreuz an der Wand, oder Weihnachtsdekoration, das könnte ja jemand aus einem anderen Kulturkreis "beleidigen" und man würde sie damit "provozieren".

Ach ja, weil wieder Silvester vor der Tür steht, bitte alle deutschen Frauen daran denken, befolgt den Rat von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine Armlänge Abstand zu Fremden zu halten, wenn ihr nicht vergewaltigt werden wollt!

Was habt ihr überhaupt auf der Strasse ohne Vollverschleierung und verwandtschaftlicher männlicher Begleitung zu suchen? Wisst ihr nicht, in Berlin steht ein Flüchtling 26 aus Pakistan vor Gericht, weil er eine Frau vergewaltigt und fünf weitere sexuell angegriffen hat?

Er ging immer wieder nach gleichem Muster vor: Spät in der Nacht sprach er auf der Strasse Frauen an, die allein unterwegs waren. Er verwickelte sie in ein Gespräch, erzählte, dass er Geburtstag habe. Als die Frauen ihn abwiesen, hielt er sie fest und viel über sie her.

Seine Ausrede für die Taten: "Es ist als Flüchtling schwer, eine Freundin zu bekommen". Das entschuldigt die Taten natürlich.

Laut Resultat einer Umfrage, die am 9. Dezember veröffentlicht wurde, sind 50 Prozent aller Befragten in Deutschland der Meinung, dass Merkel im Bereich Flüchtlinge und Asyl eine gute Arbeit macht und 45 Prozent urteilen mit "eher schlecht". 5 Prozent haben keine Meinung.

Ist das zu fassen? Die Gefahr besteht also, Merkel wird wiedergewählt und Deutschland wird nach der Wahl vier weitere Jahre der "Kulturbereicherung" ausgesetzt, ausser es passiert was.

In jedem anderen Land wäre eine Merkel nach so vielen Rechtsbrüchen schon längst zurückgetreten worden und verschwunden. Nur in Deutschland ist es möglich nach diesem Megaverrat sich für eine Wiederwahl zum 4. Mal aufzustellen.

Man kann nur zum Schluss kommen, entweder hassen die Deutschen sich selber und ihr Land so sehr, sie wollen ihre eigene Vernichtung, oder sie haben keinen Willen für ihr Land zu kämpfen, was Kapitulation bedeutet.

Wir müssen uns deshalb auf einen harten Kampf 2017 einstellen. Denn die da oben wollen der Lüge zum Sieg verhelfen und wir der Wahrheit. Ob es uns gelingt, liegt an uns allen. Seid ihr bereit, im Informationskrieg auf der richtigen Seite mitzumachen?

Tu-154 Absturz - Maschine bekam keine Höhe

von Freeman am Sonntag, 25. Dezember 2016 , unter , | Kommentare (10)



Ein Grossaufgebot an Schiffen und Tauchern suchen nach Überlebenden des Absturzes einer russischen Militärmaschine vom Typ Tu-154, die Sonntag früh um 05:25 Uhr Lokalzeit vom Flughafen Adler bei Sotschi in Richtung Syrien gestartet war und ins Schwarze Meer gestürzt ist. An Bord waren 84 Passagiere und 8 Besatzungsmitglieder. Bei den meisten Passagieren handelte es sich um Mitglieder des Alexandrow Ensemble, die von Moskau zur Hmeymin Luftwaffenbasis wegen eines Neujahrskonzert für die Soldaten unterwegs waren. Neuen Journalisten flogen auch mit. Die Absturzstelle befindet sich nur 1,5 Kilometer von der Küste entfernt. Bis 17:00 Uhr Lokalzeit, als die Dunkelheit einsetzte, wurden 10 Leichen aus dem Meer geborgen.





Mehr als 3'000 Helfer sind an der Bergungsaktion beteiligt, einschliesslich Taucher, denn das Wrack der Maschine liegt in 50 Meter Tiefe, sagte ein Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums. "27 Schiffe, 37 Taucher, 4 Helikopter und ferngesteuerte Unterwasserroboter sind an der Aktion beteiligt. Weitere 100 Tiefseetaucher mit Spezialgeräten werden an der Absturzstelle bald ankommen", sagte das Ministerium.

Laut Behörden konnte die Maschine nach dem Start nicht genug Höhe erreichen, machte eine Kehrtwende zurück zum Flughafen und stürzte dabei ins Meer.



Ich bin schon mindestens 20 Mal aus diesem Flughafen rein und raus geflogen, deshalb kennen ich die Lage sehr gut und kann euch die Besonderheiten der Start und Landung erklären.

Der Flughafen liegt in der Ortschaft Adler, etwa 12 Kilometer von der Stadt Sotschi entfernt, 2 Kilometer inland von der Küste. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Olympiagelände mit den Stadien, die für die Winterolympiade 2014 errichtet wurden. Im Hintergrund liegen die Ausläufer des Kaukasus und zwischen den Bergen, die ca, 2'300 Meter hoch sind, liegt der Wintersportort Krasnaya Polyana mit den Skipisten, Leupen, Bobbahn und Sprungschanze.

In der folgenden Luftaufnahme sieht man im Vordergrund das Meer und die Küste, dann in der Bildmitte das Olypiagelände, ganz links den Flughafen und hinten die schneebedeckten Berge.



Das besondere am Flughafen Adler ist, die Maschinen können nur in einer Richtung landen und starten. Also nur übers Meer anfliegen und übers Meer abheben. Das ist sehr ungewöhnlich, denn fast immer kann man in beiden Richtungen starten und landen, je nach Windrichtung.

Das heisst, Flugzeuge müssen in Adler auch manchmal mit dem Wind starten, was sie sonst niemals tun. Man landet gegen den Wind und startet gegen den Wind. So hat man mehr Auftrieb. In Adler ist das nicht möglich, weil die Berge im Weg sind.



Auf dem Foto der Landebahn sieht man, nur eine Seite hat die schwarzen Gummispuren wegen der Landung, weil man nur vom Meer her kommend landen kann und nur zum Meer startet, egal aus welche Richtung der Wind bläst.

Wenn also die Maschine laut ersten Berichten nach dem Start in Richtung Meer nicht genug Luftgeschwindigkeit erreichte und damit nach dem Abheben nicht genug Höhe, weil zum Beispiel ein starker Rückenwind herrschte, dann erklärt das möglicherweise den Absturz.

Bei einem Flugzeug ist nicht die Geschwindigkeit über Boden für den Auftrieb wichtig sondern durch die Luft. Wenn zum Beispiel ein Flugzeug mit 200 km/h über die Rollbahn düst und es 30km/h Gegenwind gibt, dann ist die Geschwindigkeit durch die Luft 230 km/h. Umgekehrt bei 30 km/h Rückenwind nur 170 km/h.

Es können auch nach dem Start die drei Triebwerke ausgefallen sein und deshalb erreichte die Maschine nicht genug Steiggeschwindigkeit und Höhe. Das würde die Kehrtwende erklären. Die Piloten versuchten wieder zurück zur Landebahn zu kommen, was sie aber nicht schafften.

Treibstoffmangel kann es eher nicht sein, weil die Maschine extra in Adler zum Auftanken gelandet ist, um dann non-stop nach Syrien zu fliegen.

Es kann ein "bird strike" gewesen sein, also Seemöwen sind in die Triebwerke geraten, so wie beim bekannten Absturz von US-Airways-Flug 1549 im Jahre 2009, wobei beide Turbinen ausfielen und der Pilot mit dem Airbus 320-214 im Hudson River eine Notwasserung durchführte.

Was auch sein kann und schon zu Abstürzen geführt hat, die Vorflügel und Flaps waren nicht ausgefahren oder wurden zu früh eingefahren. Dadurch kann die Maschine ebenfalls zu wenig Auftrieb gehabt haben und kam ins Trudeln.

Es gibt also mehrere Möglichkeiten, was genau den Absturz verursachte. Was auf einen Notall an Bord und technische Ursache hindeutet ist jedenfalls die Umkehr zurück zum Flughafen.

Wie immer werden wir mehr wissen, wenn die Aufnahme des Funkverkehrs analysiert wurde und nach der Bergung der Blackboxen was die Datenauswertung sagt.

Viktor Ozerow, Vorsitzender des Verteidigungsausschuss der Duma sagte, er "schliesse völlig aus", es handle sich um Terrorismus, denn das Flugzeug wurde vom Militär gewartet und betrieben.

Auch hier mein herzliches Beileid an die vielen Hinterbliebenen der 64 Mitglieder des Armeechors und des Leiters Valery Khalilow. So wie es aussieht wird es leider keine Überlebenden geben. Maksim Sokolow, der Chef des russischen Transportministeriums, sagte am Abend: "Leider sind keine Überlebenden bisher gefunden worden."

Ein Sänger hatte Glück. Da sein Pass im Juli abgelaufen war, wurde Roman Valutow 29 am Gate beim Einsteingen nicht an Bord gelassen.

Status Quo Gittarist Rick Parfitt gestorben

von Freeman am , unter | Kommentare (10)



Laut der Parfitt-Familie und dem Manager von Status Quo, Simon Porter, ist Rick Parfitt um die Mittagszeit am 24. Dezember mit 68 Jahren gestorben. Er war am Donnerstag wegen Komplikationen aus einer Schulterverletzung von einem Sturzes ins Spital von Marbella, Spanien eingeliefert worden. Dort starb er dann an einer schweren Infektion.



Status Quo war einer der Rock-Gruppen, die mich während meiner Jugendzeit begleitet haben. Sie hatten den typischen Status-Quo-Sound drauf, simple Cords und Riffs aber fetzig.

Jetzt ist für Rick eine 50-jährige erfolgreiche Karriere zusammen mit seinen Bandmitgliedern zu Ende gegangen.

Er wolle 2017 als Solokünstler anfangen, nachdem ihm geraten wurde, den Stress der Touren mit Status Quo aufzugeben. Er hatte erst kürzlich einen Herzinfarkt hinter sich.

Er wird sicher von seiner Familie, den Bandmitgliedern und seine vielen weltweiten Fans vermisst werden.






Vater eines Opfers - Ich werde nie mehr Merkel wählen

von Freeman am , unter , | Kommentare (20)



Die Eltern eines Opfers des Terroranschlags auf den Weihnachtsmarkt in Berlin kamen zum Tatort und dort wurden sie vom dänischen Fernsehen gefragt, warum sie hier sind? "Weil unser Kind hier schwer verletzt worden ist", sagte der sichtlich verzweifelte Vater. "Dankeschön Frau Merkel", fügte er hinzu, in dem er die Schuld offensichtlich der Kanzlerin und ihrer Politik der zügellosen Masseneinwanderung gibt, wodurch Terroristen nach Deutschland gekommen sind, wie der mutmassliche Täter Anis Amri.



Dann sagte er: "Ich werde sie nie mehr wählen so lange ich lebe. Und hoffentlich meine ganze Familie und meine Freunde auch."

"Unser Sohn war hier", sagte die Mutter des Opfers, "deswegen sind wir hier zu gucken, wo es passiert ist."

Dann erklärte sie den Zustand ihres Sohnes: "Er ist schwerst verletzt und liegt noch im Koma." Er hätte in Berlin während der Woche gearbeitet und kam immer am Wochenende nach Hause nach Wiesbaden.



Es gibt Stimmen die sagen, Merkel sass sprichwörtlich selber am Steuer des Lastwagens und hat die 12 Toten und fast 50 teilweise sehr schwer Verletzten auf dem Gewissen!

--------------------

Ein Däne hat einen Test gemacht und überprüfte vor einigen Tagen, wie leicht oder schwer es ist als Terrorist von Deutschland nach Dänemark rein zu kommen, angesichts des Terroranschlags in Berlin. Er verkleidete sich als Kämpfer mit Kapuze und Flagge der ISIS und lief völlig unkontrolliert über die Grenze.



Kein Beamter war da um ihn aufzuhalten. Deshalb können die Terroristen sich frei in ganze Europa bewegen und Anis Amri kam von Deutschland nach Frankreich und dann nach Italien, ohne einmal kontrolliert zu werden. Auch die Aussengrenzen der EU werden nicht kontrolliert.

Er konnte ungehindert quer durch Europa reisen, zahlreiche Grenzen überqueren, obwohl Amri als meist gesuchter Terrorist sogar weltweit zur Fahndung ausgeschrieben war. Das ist doch kein Versagen, sondern bewusste Hilfe für kriminelle. Auf der amerikanischen No-Fly-Liste stand er drauf.

Von Anfang an war ich ein Gegner des Schengen-Abkommens mit Abschaffung der Grenzkontrollen. Schengen ist nur in der Theorie eine gute Idee, aber doch nicht in der Realität, da nur zum Vorteil der Kriminaltouristen. Dadurch ist es zu einer katastrophalen Sicherheitslage gekommen.

Man kann nur zu einem Schluss kommen, das Merkel-Regime und auch die Verbrecher der EU in Brüssel, lassen bewusst und absichtlich das Eindringen der radikal islamischen Terroristen zu, damit sie in Europa ihre Anschläge verüben können. Das hat mit der Pflicht, Flüchtlinge aufzunehmen, überhaupt nichts zu tun, sondern ist nur die Ausrede!

-------------------

Ungeheuerlich ist die Tatsache, Hamburgs Justizminister Till Steffen von den Grünen, hat die Polizei daran gehindert, das Foto von Anis Amri an die Medien zu geben. Der Grund, er hatte Bedenken, dies könnte zu "rassistischen" Kommentaren auf Facebook führen. So hat aber die Bevölkerung nicht bei der öffentliche Fahndung mithelfen können und Amri konnte aus Deutschland flüchten. Die Veröffentlichung erfolgte mit einer 12-stündigen Verspätung, nachdem die Bild-Zeitung reklamierte.

Gibt es jetzt noch Zweifel, die deutschen Politiker sind praktisch alle Landesverräter und mehr um politische Korrektheit und dem Wohl der Terroristen besorgt?

Die Vendetta der Schweizer Medien gegen mich

von Freeman am Samstag, 24. Dezember 2016 , unter , , | Kommentare (66)



Am vergangenen Sonntag hat ein 24-jähriger Schweizer mit einem Messer einen früheren Kollegen niedergestochen, weil es zu einem Streit kam. Am Montag ist dieser junge Mann dann in ein moslemisches Gebetszentrum in der Zürcher Innenstadt gegangen und feuerte Schüsse auf die anwesenden Gläubigen, wobei drei Personen schwer verletzt wurden. Kurz danach soll er Selbstmord begangen haben und seine Leiche wurde am Ufer der Sihl gefunden. Dieser Montag war der selbe Tag, an dem der russische Botschafter in Ankara ermordet wurde und der Terrorangriff auf den Weihnachtsmarkt in Berlin geschah. Lag da was in der Luft?



Laut Medien soll der mutmassliche Täter M. O. einen ghanaischen Vater und eine Schweizer Mutter gehabt haben, der alleine in einem Mehrfamilienhaus gewohnt hat und den die Nachbarn als anständig und zurückhaltend, aber keinenfalls als gewalttätig beschrieben haben. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung hätte man "okkulte Symbole" gefunden und auch religiöse Gegenstände, wie eine "auffällige" Marienstatue. Die Polizei soll keine Hinweise gefunden haben, die auf eine islamistische oder rechtsextreme motivierte Tat hingedeutet hätte.

Bis letztes Wochenende war er der Polizei nie aufgefallen, ausser wegen Diebstahl eines Velo und einer Tätlichkeit als Jugendlicher.

Während der Woche wurde gerätselt, warum der junge Mann seinen besten Freund ersticht, auf Somalier in einer Moschee schiesst und dann Selbstmord begeht?

Jetzt haben die Schweizer Medien den Grund gefunden und es ist nicht zu fassen. Sie behaupten, weil er meinen Blog gelesen hat. So schreibt Stefan Hohler über M. O. im Tagesanzeiger:

Er hätte sich für "Weltverschwörungstheorien" interessiert und diese "im einschlägigen Blog 'Alles Schall und Rauch' gefunden, der Blog der die Menschheit vor einer vermeintlichen neuen Weltordnung beschützen will, welche die Herrschaft anstreben soll. Die Medien und die 'Lügenpresse' seien Instrumente dieser neuen 'Elite'".

Siehe hier: "Litt der Schütze an Verfolgungswahn?"

Was sagt ihr dazu?

Selbstverständlich lassen sie keine Kommentare zu ihrem Artikel zu, denn dann würden ihnen wegen der gegenteiligen Meinung ihrer Leser die Internet-Leitung glühen und ein Shit-Storm auf sie nieder gehen! 

Ihr wisst ja wo die Verleumdung herkommt. Die Macher des Tagesanzeiger haben mich vorher schon als Beispiel für "fake news" beschrieben, ebenfalls das andere Blatt des Tamedia-Verlages 20min und das Schweizer Fernsehen.

Der lokale TV-Sender von AZ Medien AG, Telezueri hat auch gestern behauptet, der mutmassliche Täter hätte unter Verfolgungswahn gelitten, weil er meine Artikel gelesen hat, und hat dabei ein Bild meiner Blogseite in der Reportage gezeigt.

Es ist völlig absurd einen Zusammenhang zwischen den mutmasslichen Straftaten dieses jungen Mannes und meinem Blog herstellen zu wollen. Eine reine Erfindung. Ich bestreite mit aller Entschiedenheit, irgendwen zu einer Straftat zu motivieren. Im Gegenteil, in meinen Texten geht es nur um Frieden, um politisches Engagement und gegen Gewalt und Krieg.

Es handelt sich offensichtlich um eine Verleumdungskampagne aus der untersten Schublade und ich weiss auch warum. Weil ich die Berichterstattung von 20min und dem Tagesanzeiger schon öfters wegen Falschmeldungen kritisiert und weil ich den Verleger & Verwaltungsratspräsiden der Tamedia, Pietro Supino, als Teilnehmer der geheimen Bilderberg-Konferenz geoutet habe. Ja, Supino ist einer der Mitglieder in diesem Elite-Verein, der sich jährlich im Geheimen trifft.

Es geht womöglich um Rache und dieser völlig aus der Luft gegriffene Zusammenhang herzustellen ist an Niederträchtigkeit nicht zu überbieten. Denn der Ex-Lehrmeister von M. O. soll gesagt haben, es habe keine Hinweise darauf gegeben, dass sein ehemaliger Lehrling an Verfolgungswahn litt oder sich psychische Störungen bemerkbar machten. Die Taten seien unverständlich. Er wird als "Supertyp" beschrieben, der die Lehre bestens abschloss. M. O. sei nicht aggressiv gewesen und habe sich nicht abschätzig über andere Religionen geäussert. Er habe kaum Alkohol getrunken und keine Drogen genommen.

Es ist sehr bedauerlich was da passiert ist, aber damit hab ich in keiner Weise was zu tun. Ich kenne M. O. nicht und hab noch nie was vorher von ihm gehört.

Wenn der Tagesanzeiger den Glauben an einen Weltuntergang als Grund für die Gewalttat angibt, was ist mit der Behauptung der Klimawissenschaftler, die Menschheit würde wegen dem CO2-Anstieg den Planeten zerstören und einer Katastrophe entgegen gehen? Wer erzählt uns denn, der Meeresspiegel würde steigen und alle Küsten überfluten und Europa würde sich in die Sahara verwandeln? Es sind die Medien mit ihrer Panikmache schon seit Jahrzehnten.

Warum können nicht diese Artikel mit Schreckensbilder über ein "Ende der Welt" den jungen Mann zu dieser Tat motiviert haben? Vielleicht war das der Grund, warum er sich einen Notvorrat angelegt hat. Dabei hat er nur die Empfehlung der Schweizer Behörden befolgt, mindestens für 14 Tage was im Haus zu haben.

Und was ist mit dem täglichen berichten, Russland würde Europa angreifen wollen, welche die Medien immer bringen, und dabei Präsident Putin als neuen Hitler darstellen? Wer verbreitet hier Kriegspanik? Doch nur die Medien.

Was ist mit der Warnung des ehemaligen Schweizer Militärchef André Blattmann, die grösste Gefahr für die Schweiz seien die Migrationsströme? Der Tagesanzeiger hat diese Aussage gebracht. Vielleicht hat das M. O. motiviert, auf Somalier zu schiessen?

Es gab eine Zeit, da haben die Politiker, die Pädagogen und die Medien die Gewalttaten von Jugendlichen auf die Shooter-Games geschoben, zum Beispiel nach Amokläufen. Diese Games würden die jungen Menschen gefühllos machen und das Schiessen auf Menschen mit der Game-Konsole oder mit PC üben lassen, haben sie behauptet.

Interessant, kein Wort davon heute. Nein, das Lesen einer Seite mit alternativen Nachrichten sei jetzt der Grund für den "Ausraster". Dabei bringt 20min oft Artikel als Werbung für Killerspiele, in denen Zombies in den Kopf geschossen oder mit einem Hammer erschlagen wird, wie "Walking Dead", siehe gestern, einen Tag vor Weihnachten.

Kassiert Tamedia Werbegelder für Killerspiele?
Wer hat M.O. den Erwerb einer Waffe erlaubt, mit der er geschossen und sich selber umgebracht hat? Ich nicht, sondern die Zürcher Polizei. Offensichtlich haben sie ihn nicht als gefährlich eingestuft, denn er wurde ja persönlich von den genehmigenden Beamten befragt. Dort liegt die Verantwortung!

Laut Medien war der 24-Jähriger aus Uster möglicherweise Okkultist. Sie zeigen ein Foto von ihm mit einem Pentagramm-Amulett. Das wäre doch eine Recherche wert, ob von daher sein Todeswunsch herkam. Aber nein, ich soll jetzt schuld sein. Dabei schreibe ich sehr oft gegen Okkultismus und Satanismus. Hat er deshalb meine Seite besucht, weil ich ein Gegner dieses teuflischen Zeugs bin?

Satanismus würde das Töten seines Freundes mit mehreren Messerstichen erklären. Ein Ritualmord? Auch das Eindringen in ein Gebetshaus muss nichts mit Hass gegen Moslems oder Ausländer zu tun haben, sondern mit dem symbolischen Akt der Entweihung einer Religionsstätte für Satan. Auch sein Selbstmord deutet darauf hin.

Keine logische Überlegung, keine ordentliche Recherche, aber falsche Zusammenhänge herstellen, das können sie. Seht ihr wie durchsichtig diese Verleumdungskampagne gegen mich ist? Es gehört zum weitreichenden Plan in Europa und in Amerika, uns, welche die Medien kritisieren, mundtot zu machen und es ist eine persönliche Vendetta der Tamedia!

Als "Profi-Journalist" geht man immer her und kontaktiert einen namentlich genannten in einem Artikel, bevor man damit in die Öffentlichkeit geht, um eine Stellungnahme zu erhalten und diese wegen der Ausgewogenheit und Fairness im Text zu integrieren. Das lernt man in der Journalistenschule.

Das haben die Schreiberlinge in diesem Fall nicht gemacht. Sie haben mich nicht gefragt, was ich zu ihrer Beschuldigung sage und sie haben auch keinen Beweis dafür vorgelegt. Das zeigt, wie unprofessionell sie sind und es ihnen nur um niederträchtige Verleumdung geht!

-------------------

Das hat Präsident Donald Trump über die Medien geschrieben:


Wir haben es geschafft! Danke an alle grossartigen Unterstützer, wir haben offiziell die Wahl gewonnen (trotz aller verzerrenden und ungenauen Medien).

Er hat sie auch als Feinde, denn Lügen ist ihr Beruf!

Frohe Weihnachten 2016

von Freeman am , unter | Kommentare (22)



Allen ASR-Lesern wünsche ich Frohe Weihnachten und eine besinnliche Zeit mit Freunden und Familie. Weihnachten ist ist das Fest der Geburt Jesu Christi, aber auch die Zeit des Schenkens und des aneinander Denkens.

Ich selber verbringe die Festtage in Krasnodar dieses Jahr bei Bekannten. Wer dort oder in der Nähe wohnt, der kann mich gerne für ein Treffen kontaktieren.

Hier ein Bild, dass glaube ich dieses ereignisvolle Jahr auf humorvolle Weise beschreibt. Die Politiker und Medien haben uns andauernd erzählt, Russland und Präsident Putin wären an allem schuld:



Die Russen sind so was von ernst und humorlos, ausserdem leben sie sehr primitiv. Das folgende Video beweist das:



Aleppo feiert Befreiung und Sieg über den Terror

von Freeman am Freitag, 23. Dezember 2016 , unter | Kommentare (9)



Obwohl es in der Nacht bis -1 Grad kalt war, versammelten sich die Bewohner von Aleppo auf den Strassen und Plätzen und feierten gemeinsam die Befreiung der Stadt und den Sieg über den Terror. Wie ich bereits gemeldet habe, hat die syrische Armee am Donnerstag um 18:00 Uhr Aleppo als terroristenfrei erklärt, nachdem die letzten Mitglieder der Terrorgruppen mit samt ihren Anhang den Stadtteil Ost-Aleppo mit Bussen verlassen hatten.













Aus der ganzen Welt treffen Tweets ein, die den Menschen in Aleppo zum Sieg über den westlichen Imperialismus gratulieren.









Die Bewohner des zuletzt besetzten Ost-Aleppo berichten, die al-Nusra war die herrschende Terrorgruppe, welche die Menschen auch als Schutzschilde benutzt haben. Hilfslieferungen an Lebensmittel wurden gehortet und nur an die verteilt, die sich dem Terrorregime unterworfen haben.

Die Al-Nusra ist genau die Terrorgruppe, die von Washington beschützt und mit Waffen beliefert wurde. Deshalb auch die völlig verlogene Propagandakampagne der Westmedien über angebliche Gräueltaten der syrischen Armee.

Mit der Befreiung von ganz Aleppo und Niederlage der Al-Nusra, haben die USA einen wichtigen "Brückenkopf" und Alliierten in Syrien verloren, im Krieg gegen die syrische Bevölkerung und Regierung. Die Al-Nusra ist nur eine neue Namensgebung für Al-Kaida oder Al-CIAda!

Im folgenden Video erklärt der Botschafter Syriens bei der UN, Bashar Jaafari, es wurde westliches Militärpersonal bei der Befreiung von Ost-Aleppo entdeckt und identifiziert, welche die Terroristen der Al-Nusra im Kampf gegen die syrische Armee beraten haben.



Bashar Jaafari sagt, darunter befinden sich Geheimdienstler und Offiziere aus Israel, Arabistan, Jordanien, Marokko, Türkei und USA!!!

Deshalb die geheimen Treffen der UN und NATO hinter verschlossenen Türen in den letzten Tagen, um diese "Peinlichkeit" ohne Aufsehen zu lösen, damit Syrien und Russland sie laufen lässt.

Somit ist bestätigt, welche Länder staatlichen Terror betreiben, was wir eh schon lange wussten!

Flughafen von Aleppo wird demnächst eröffnet

von Freeman am Donnerstag, 22. Dezember 2016 , unter | Kommentare (13)



Nach der fast kompletten Befreiung von Aleppo durch die syrische Armee, sind die syrischen Behörden voll dabei, den internationalen Flughafen von Aleppo für die zivile Luftfahrt wieder in Betrieb zu nehmen. Der zweitgrösste Flughafen Syriens war aus Sicherheitsgründen wegen der schweren Kämpfe mit den radikal islamischen Terroristen seit Anfang 2013 geschlossen.



Eine der Raumpflegerinnen ist darüber hocherfreut wieder ihre Arbeit verrichten zu können, um das Terminal auf Hochglanz zu bringen. Sie zeigt das V für Victory Siegeszeichen in die Kamera:



Jetzt ist man dabei, die technischen Einrichtungen zu überprüfen und die Schäden an der Landebahn und an den Gebäuden zu reparieren. Es ist bemerkenswert, mit welchem Elan die syrische Regierung und die Bevölkerung Aleppos, die Normalität in ihre Stadt schnellst möglich wieder zurückbringen wollen.



Der Rest des mörderischen Abschaums mitsamt ihrer Baggage hat am Donnerstag mit Bussen Ost-Aleppo in Richtung Türkei verlassen und die Stadt kann man ab jetzt terroristenfrei bezeichnen!!!

In den höher gelegenen Stadtteilen liegt Schnee:





Folgende Fake-News berichtet die Tagessau der ARD aktuell über Aleppo:

"Die Stadt Aleppo ist zu einem Symbol der Zerstörung des grausamen Krieges in Syrien geworden. Die einst blühende Metropole gleicht nach fünf Jahren Bombardierung heute einer Ruine."

Eine Lüge, wie ich mit diversen Fotos gestern und heute gezeigt habe. Die Zerstörung beschränkt sich nur auf gewisse Stadtteile und Hauptsächlich auf Ost-Aleppo, dort wo die Terroristen sich eingenistet hatten.

Was die Lügenmedien auch nicht erzählen, die Zerstörung wurde durch Waffen die der Westen geliefert hat verursacht, von der Türkei eingeschleust. Die sind den Terroristen nicht einfach vom Himmel in den Schoss gefallen.

------------------------------------


UPDATE: Um 18:00 Uhr Lokalzeit hat die Führung der syrischen Armee die Stadt Aleppo als von allen Terroristen befreit erklärt.







Ich gratuliere der Armee, den russischen Sondereinheiten, den Kämpfern der Hezbolah und am meisten, der Bevölkerung von Aleppo, zu diesem Sieg nach 4 1/2 Jahren Krieg.



Und einen Stinkefinger zeige ich jetzt in Richtung Washington, London, Paris, Brüssel, Berlin, Ankara, Riad, Tel Aviv und an sonstige Hauptstädte der Kriegsverbrecher, die diesen Krieg verursacht und am Laufen gehalten haben. Die Lügenmedien bekommen extra einen!

Bei all der Freude möchte ich aber auch den russischen Botschafter Andrey Karlow gedenken, der von einem türkischen Polizisten auf ganz feige und hinterhältige Art mit mehreren Schüssen in den Rücken ermordet wurde. Mein tiefst empfundenes Mitgefühl gegenüber seiner Witwe, den Familienmitglieder und dem russischen Volk.

Bana Alabed ist türkische Kriegspropaganda

von Freeman am Mittwoch, 21. Dezember 2016 , unter , , , | Kommentare (31)



Als ich heute die Fotos von Bana Alabed (7) und ihrem jüngeren Bruder Mohammed (5) zusammen mit Erdogan sah, wusste ich, mein schon länger anhaltender Verdacht stimmt, es handelt sich um ein kleines Mädchen und einem mit ihr verbundenem Twitter-Konto, dass man für eine türkische Kriegspropaganda gegen Syrien erfunden und betrieben hat. Bana hat nämlich angeblich aus Aleppo jeden Tag berichtet und die ganzen Westmedien und das leichtgläubige Westpublikum haben es als echt geschluckt. Die arme Bana und ihre Familie wird von der syrischen Armee und von der russischen Luftwaffe bombardiert, war die tägliche Botschaft an die Welt. "Hilfe, tut was gegen das böse Assad-Regime und gegen die Russen", hat das kleine Mädchen in perfektem Englisch auf Twitter gefordert.



Könnt ihr euch an den Film "Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt (Wag the Dog)" von 1997 erinnern? Dort geht es auch um gefälschte Kriegspropaganda, die ein Spindoktor (Robert de Niro) zusammen mit dem Filmdirektor (Dustin Hoffman) für die US-Regierung in Hollywood produziert, um von einem Sex-Skandal des Präsidenten abzulenken. Die Schauspielerin Kirsten Dunst spielt darin eine Schauspielerin, die ein albanisches Kind spielt, das aus dem Krieg flüchten muss, alles in einem Studio aufgenommen. Genau diese Rolle spielt Bana Alabed jetzt was Aleppo betrifft, denn Bana und ihre Familie waren gar nie in Aleppo, sondern in der Türkei. Das ganze ist ein riesen FAKE!!!

Der Regisseur Dustin Hoffman weist die Schauspielerin Kirsten Dunst in die Szene vor einem Blue Screen in einem Studio ein.



Die Aufnahme mit dem "verängstigten Mädchen" wird gemacht ...



. .. der Kriegshintergrund wird eingefügt ...



... und am Ende kommt ein TV-Bericht über ein armes Mädchen in Albanien heraus, das vor dem Krieg flüchtet und dabei ihre weisse Katze rettet.

Diese Aufnahme geht dann über alle TV-Sender und wird als Nachricht dem Publikum verkauft. Ganz Amerika ist in Tränen und verlangt eine militärische Intervention vom Präsidenten, der Sex-Skandal ist kein Thema mehr, der Spindoktor hat seinen Auftrag erfüllt.

Genauso hat es sich mit Bana Alabed abgespielt, alles ist inszeniert. Zweck dieser Propaganda ist es auch hier, das westliche Publikum aufzuwiegeln, damit es sich empört, Assad und Putin als Monster betrachtet und eine militärische Intervention der USA verlangen lässt. Warum? Damit die ISIS gerettet wird!

Überlegen wir doch mal. Das 7-jährige Mädchen eröffnet im September 2016 ein Twitter-Konto und fängt im perfekten Englisch an berichte und Fotos aus Aleppo zu posten. "Hallo, ich bin Bana. Ich bin 7 Jahre alt. Ich und meine Mutter tweeten live aus Aleppo."

Hier ihr erste Tweet vom 26. September:


Sie schreibt nicht auf Arabisch, ihre Muttersprache, sondern auf Englisch. Das heisst, sie oder wer hinter ihr steht, will das westliche Publikum erreichen.

Innerhalb von kürzester Zeit hat sie über 350'000 Follower, was ein Rekord sein muss. Die Medien überschlagen sich, um ihre Botschaften zu veröffentlichen.

Bis gestern ist es der Fall, denn alle deutschsprachigen Medien haben berichtet, Bana sei aus Ost-Aleppo mit ihrer Familie entkommen, nachdem sie es getweetet hat. Spiegel: "Twitter-Mädchen Bana aus Aleppo in Sicherheit".



Und schwuppdiwupp, am nächsten Tag ist sie schon in Ankara im Präsidentenpalast von Erdogan und wird von ihm umarmt. Ist das nicht rührend?



Warum meine ich, es handelt sich um eine türkische Kriegspropaganda? Nicht weil Erdogan die Familie so schnell empfängt, ja überhaupt sich mit ihnen abgibt, sondern weil Bana es mit einem Foto selbst verraten hat.

Sie hat nämlich geschrieben, folgende Fotos wurde aufgenommen, bevor der Krieg in Aleppo anfing. Es zeigt Bana mit ihrem Bruder in einem Kinderspielparadies:



Der Text in Englisch auf dem Foto lautet: "Mein Bruder weint wegen den fallenden Bomben. Ich bete für seinen Schutz heute Nacht. Foto ist vor dem Krieg."



Der Krieg in Aleppo fing im Sommer 2012 an. Seitdem ist die Stadt umkämpft und Teile der Stadt sind zerstört. Das war vor über 4 Jahren. Das heisst, Bana müsste auf dem Foto 3 Jahre und ihr Bruder 1 Jahr alt sein. Sehen die beiden danach aus? Sicher nicht. Also wurde das Foto später aufgenommen, mitten in der Zerstörung, wo es noch ein Spielparadies für Kinder gab?

Jetzt kommts aber. Laut Bewohnern von Aleppo, gibt es so ein Spielparadies GAR NICHT in Aleppo, weder vor dem Krieg noch jetzt. Hat es nie gegeben. Was es aber gibt, genau so einen Ort für Kinder zum Spielen, wie auf dem Foto zu sehen, gibt es in Gaziantep, sagen Eltern, die mit ihren Kindern schon dort waren.

Wo liegt aber Gaziantep? In der Türkei!!!

Also war Bana mit ihrem Bruder vor ca. 1 oder 2 Jahren in der Türkei, dem Alter auf dem Foto nach. Wie sind sie mitten im Krieg, durch alle Sperrgebiete hindurch von Aleppo über die Grenze nach Gaziantep gekommen? Ich meine, sie waren immer schon dort und haben von dort ihre Tweets abgesetzt.

Denn laut Wikipedia ist Gaziantep eine Stadt in Südostanatolien und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Mit circa 1,8 Mio. Einwohnern (Stand 2014) ist sie die sechstgrösste Stadt der Türkei. Neben Türken und Kurden leben auch Araber in Gaziantep. Aha, also Araber, das heisst Syrer.

Was mich sowieso gewundert hat, warum Bana mitten im Bombenhagel und der ganzen Zerstörung, von der sie laufend erzählt hat, immer eine funktionierende Internetverbindung hatte. Wo doch bekannt ist, in Ost-Aleppo funktionierte weder die Wasserversorgung, der Strom, noch das Handy-Netz. Die Menschen haben sich ja laufend darüber beschwert.

Wie konnte sie ohne Strom das Handy aufladen und eine Verbindung ins Internet herstellen, um ihre Fotos zu schiessen, Tweets zu schreiben und zu posten?

EBEN ...

Dann schauen wir uns das Familienfoto mit Erdogan an:



Sieht so eine arme, ausgehungerte und durch Bomben und Granaten völlig geschockte Familie aus, die vorgestern aus dem zerstörten Ost-Allepo entkommen ist? Nein, denn alle fünf sehen wohlgenährt und gesund aus!

Banas Mutter hat aber am 13. November getweetet, sie haben nichts zu essen, in der ganzen Stadt gebe es keine Lebensmittel, auch wenn man sie kaufen will.



Das sie verhungern war offensichtlich eine Lüge!

Am 12. Dezember hat Bana geschrieben, "Mein Vater ist jetzt verletzt."


Aber verletzt sieht er nicht 8 Tage später auf dem Foto mit Erdogan aus.

Links stehend neben Erdogan sehen wir den Vater, Ghassan Alabed, der angeblich im Gemeindeamt von Ost-Aleppo gearbeitet hat. Er behauptet, er wäre gegen den Terrorismus und die ISIS. Aber schaut euch diese Fotos an:



Nicht nur sehen wir Banas Vater mit einem ganzen Arsenal an Waffen, Schutzweste und Munitionstaschen, auf der Wand hängt das runde Symbol der ISIS!

Und hier rot eingekreist ist er auch:



Das heisst, Erdogan empfängt eine Familie, wo der Vater für die ISIS gekämpft hat und Mutter und Tochter für Kriegspropaganda gegen die syrische Regierung benutzt wurden. Oben drauf waren sie gar nicht in Aleppo, sondern haben vermutlich aus Gaziantep in der Türkei ihre Tweets abgesetzt.

Aber die Westmedien haben uns das Schauermärchen erzählt, das kleine Mädchen Bana und ihre beiden Brüder leiden fürchterlich unter dem Bombenhagel der syrischen Armee und der russischen Luftwaffe in Ost-Aleppo und der Westen soll das endlich beenden.

Sie hat mit ihrer Mutter sogar ein Skype-Gespräch mit dem US-Sender NBC NEWS geführt, wo sie Michelle Obama um Hilfe bittet. Das war am 16. Dezember. Wow, muss die Internetverbindung gut gewesen sein, mindestens 3G, um Video zu streamen!



Nur 4 Tage später ist die Familie nicht nur raus aus der Kriegszone, sondern bereits in der Türkei, in Ankara und bei Erdogan im Palast. Wie böse doch die syrische Armee ist, das zuzulassen.

Bana oder ihre Mutter haben aber kein einziges Foto von ihrer Flucht aus Aleppo oder ihrer Reise in die Türkei getweetet. Ist das ein normales Verhalten, wenn man endlich in Sicherheit ist?

Sie müssten doch jubeln und den Boden küssen, nach den vielen schrecklichen Erlebnissen. Ihr ganzes Leben haben sie in die Öffentlichkeit getragen, aber jetzt wo sie frei sind kommt nichts?

Man sieht nur die Fotos mit Erdogan und fertig.

Guckt euch diesen Tweet an. Das 7-jährige Mädchen Bana schreibt: "Liebe Welt, es ist besser den 3. Weltkrieg anzufangen, statt die Russen und Assad einen Holocaust in Aleppo begehen zu lassen."



Den 3. Weltkrieg und Holocaust???

Das ganze ist ein riesen FAKE!!!

Warum sind sie jetzt in der Türkei bei Erdogan und nicht in West-Aleppo bei ihren Landsleuten? Weil ganz Aleppo befreit ist und die Fälschung nicht mehr haltbar ist und funktionieren würde? Die Schauermärchen über wie schlimm es ist, können nicht mehr getweetet werden, wenn die Kämpfe vorbei sind und Frieden herrscht.

Mehrfach haben syrische Aktivisten mit Kontakt zur syrischen Regierung und Armee, Bana und ihre Eltern das Angebot unterbreitet, sie aus dem umkämpften Gebiet zu begleiten und in Sicherheit zu bringen. Auch dem Vater wurde eine Amnesty garantiert, obwohl er den Terroristen der Jabhat Nusra und Ahrar Sham angehört. Sie haben es abgelehnt.

Als die Helfer von Englisch auf Arabisch in den Tweets umschalteten, haben Bana und ihre Mutter weiter nur auf Englisch kommuniziert. Sehr verdächtig, denn wenn sie wirklich in Aleppo beheimatet waren, müsste Arabisch für sie die Muttersprache sein.

Wenn sie in Wirklichkeit in der Türkei sind, von der Türkei aus die ganze Scharade inszeniert haben, dann ist klar, warum sie nicht auf das Angebot der Evakuierung und auf einen Dialog in Arabisch eingegangen sind.

Mittlerweile gibt es Beweise, Bana kann gar kein Englisch, sonder ihre Mutter oder wer immer noch das Twitter-Konto führt, hat alles vorgeschrieben, hat sie die englischen Sätze für die Kamera auswendig lernen lassen.

Ich weiss, es gibt Leute die sagen, es wäre alles echt gewesen und sie haben für alle Ungereimtheiten eine Erklärung. Der Strom kam von Solarzellen, das Internet über eine Mikrowellenverbindung in die Türke und man hätte mit GPS den Standort geprüft, bla, bla, bla!

Beim Treffen mit Erdogan soll die 7-jährige Bana gesagt haben: "Danke, dass Sie die Kinder in Aleppo unterstützt und uns geholfen haben, vor dem Krieg zu fliehen. Ich liebe Sie." Auch das eine Propagandalüge. Was hat Erdogan mit der Befreiung von Allepo zu tun gehabt? NICHTS!!!

Wie hat Bana mit Erdogan gesprochen, auf Türkisch oder Arabisch? Nach meiner Recherche kann Erdogan kein Arabisch fliessend sprechen, sondern nur einige Suren aus dem Koran zitieren.

Bana und Familie haben dann noch den türkischen Aussenminister Mevlut Cavusoglu getroffen:





Die werden ja herumgereicht, gehen wahrscheinlich noch auf Welttournee!