Nachrichten

Bernanke sagt, Geld ist nur eine Illusion

Donnerstag, 1. April 2010 , von Freeman um 00:05

Was als Routinesitzung des Senatskomitees für Finanzen begann, endete gestern mit einer Sensation, als der Chef der amerikanischen Zentralbank (Fed) das ganze Geldkonzept in Abrede stellte und damit das Fundament der Welt grössten Wirtschaftsmacht negierte. Diese Aussage von Ben Shalom Bernanke hat die Amerikaner schockiert, denn sie haben realisiert, Geld ist tatsächlich nur ein bedeutungsloses und imaginäres Konstrukt.

Er begann seine Ansprache vor den Senatoren mit dem Satz: “Obwohl es jetzt unwahrscheinlich ist, dass wir die Zinsen erhöhen, wird die Fed entsprechend bei Bedarf handeln, wenn wir ... wenn wir ...“, dann unterbrach er für einen Moment seine Rede, schaute auf seine vorbereiteten Notizen und schüttelte seinen Kopf.

Er fuhr fort: „Wisst ihr was?“ wendete er sich an die Senatoren, „es spielt keine Rolle. Nichts von diesem ... diesem ... sogenannten Geld spielt irgend eine Rolle.

Es ist nur eine Illusion,” fügte er hinzu, als er sein Portemonnaie hervorholte, Noten herausnahm und vor sich hinlegte. „Schaut euch das an. Es sind bedeutungslose Stücke Papier mit Zahlen draufgedruckt. Wertlos.“ Danach zündete er die Noten vor allen anwesenden an.

Laut einem Zeugen, waren die Mitglieder des Finanzkomitees von dieser Demonstration wie vom Blitz getroffen und für längere Zeit völlig still, bis Senator Max Gierig, Repräsentant des Bundesstaates Ohio, plötzlich rief:

Oh mein Gott, er hat recht. Es ist nur eine Illusion. Das ganze ... das Geld, unsere ganze Wirtschaft ... es ist eine Lüge!

Laute Schreie füllten danach den Senatssaal, als die Gesetzesvertreter und die Mitglieder der Presse zu den Ausgängen rannten und den Boden mit zerrissenen Papier hinterliessen.

Als die Nachricht von Bernanke über die gemeinsam aufrechtgehaltene Illusion sich verbreitete, kam die ganze amerikanische Wirtschaft gestern zu einem Stillstand, in dem völlig entgeisterte Bürger überall von ihren Arbeitsplätzen wegliefen, weil sie überlegten, wie viel Bedeutung sie diesen kleinen grünen Scheinen mit Abbildern von toten Persönlichkeiten beigemessen haben, um ihre Zulänglichkeit und Wichtigkeit als menschliche Wesen zu messen.

An der New Yorker Börse liefen die Händler aus dem Saal, weil sie nicht mehr die bedeutungslos gewordenen Tafeln mit Zahlen und flackernden Bildschirmen mehr anschauen wollten.

Ich verbrachte 25 Jahre in diesem Raum und schrie immer 'kaufen, kaufen ... verkaufen, verkaufen' ... und für was?“ sagte der langjährige Händler Gordon Gekko. „Alles was ich gemacht habe ist diese willkürlichen Symbole des Reichtums von einer Spalte in die andere zu bewegen, hab mein Leben damit verschwendet, um hinter dieser unerreichbaren Halluzination des Reichtums herzurennen.

Was für ein grausamer Witz,” fügte er hinzu. „Ich gehe jetzt nach Hause, um meine Tochter in den Arm zu nehmen.

Quellen aus dem Weissen Haus berichten, Präsident Obama “versucht immer noch die ganze Sache zu verstehen“ und er hätte sich mit seiner Münzsammlung an einem stillen Ort zurückgezogen und dabei vor sich hin gemurmelt: „es ist nur Metall, nur Metall“ immer und immer wieder.

Der Präsident wird sehr bald eine Ansprache halten," sagte die Pressesprecherin, Holly Truth, den Reportern, „aber im Moment ist er viel zu verwirrt, um einen Kommentar abzugeben.

Einige Banken sind offen geblieben, obwohl die meisten Schalter nicht besetzt sind, wegen dem Mangel an Interesse des Personals nur Fetzen von Papier herauszugeben oder sogar Zahlen die nur Fetzen Papier darstellen in die Computer einzutippen.

Bei der Filiale der Bank of America in Spokane WA, liefen neugierige ehemalige Kunden ziellos durch die Tresorräume und starrten kopfschüttelnd auf die Stapel von Geldbündel. Gleichzeitig wurde berichtet, Bankräuber in der Chase Bank von Columbus Ohio hätten ihre Waffen niedergelegt und sind mit den Sicherheitsbeamten Hand in Hand aus dem Gebäude gelaufen, lachend über die Absurdität der Idee, welche sie 100 Dollar Noten bisher beigemessen hätten.

Auch die ganze Branche der Immobilienfinanzierer ist verschwunden, weil die Hypothekengeber keinen Grund mehr sehen, die Menschen daran zu hindern, ihre zwangsversteigerten Häuser wieder zu bewohnen.

Was haben wir uns überhaupt dabei gedacht," sagte der ehemalige Banker Nathaniel Foreclose aus Brandon MS, als er eine Haustür mit einer Brechstange aufstemmte, um eine allein erziehende Mutter mit fünf Kindern wieder den Einzug in ihr Haus zu ermöglichen. „Die Leute unterschrieben einen Haufen Papier und danach hatte diese Familie kein Dach mehr über dem Kopf? Das ist völlig verrückt!

Die Erkenntnis, dass Geld nichts als nur eine ausgefeilte Täuschung sei, scheint das ganze Land durchdrungen zu haben. In Willminton DE zum Beispiel, ist ein Schuldeneintreiber angeblich in freudvolles Schluchzen ausgebrochen, als er die Person auf der anderen Leitung informierte, er hätte überhaupt keinen Grund mehr sie ständig wegen einer Kreditkartenschuld der American Erpress zu belästigen.

Für einige Amerikaner ist der Schleier des Unglaubens über die Offenbarung die der Nation beschert wurde gewichen und sie fangen an ein neues Leben aufbauen, befreit von der Illusion des Geldes.

Es ist zurück zur Einfachheit für mich,” sagte Bernard Faster aus Waverly OH. „Ich werde den Boden für meine eigene Versorgung bestellen und alles was ich sonst benötige durch Tauschhandel beschaffen. Wenn ich Milch will, zahle ich mit Tomaten. Wenn ich eine Hacke brauche, zahle ich mit Salat.

Als er gefragt wurde, wie er für eine komplexe und lebenserhaltende Operation für seine Frau zahlen würde, war Faster etwas unsicher.

"Das ist sehr viel Gemüse, nicht wahr?“ sagte er.

(onion)

Verwandte Artikel:
Goldman Sachs wird eigene Währung drucken
Anruf bei der BadBank

insgesamt 69 Kommentare:

  1. staatsfeind sagt:

    Genau so war es, ich war dabei!

  1. Tim sagt:

    ... man darf ja auch träumen... Aber irgendwann wird es kommen, da bin ich mir sicher. Ich hoffe nur, es kommt solange es unsere Zivilisation noch gibt!!

  1. Rajner sagt:

    ich war erst total erschrocken :D

  1. Realität und Illusion sind zwei Begriffe, die ein und dasselbe bezeichnen. Der vermeintliche Unterschied wird lediglich durch den Glauben oder Nichtglauben des Beobachers hervorgerufen, welcher jedoch völlig willkürlich ist und sich jederzeig jederzeit ändern kann. Die "Realität" des Geldes bildet da keine Ausnahme. Nette Satire.

  1. Rajner sagt:

    Der Aprilscherz hat bei mir erst funktioniert. Ich habe ernsthaft während des Lesens mehrere Kurse gecheckt und dann auf einmal losgelacht :D

  1. Christian sagt:

    Mist, also hab meine ganzen Ersparnisse aus Papier grad verbrannt. Aber mit den Münzen hab ich noch Probleme .... die sind nur so ne Art halbe Illusion ... ^^

  1. xs1cht sagt:

    Ich hatte schon Hoffung das sie es endlich gepeilt haben.
    Ich freute mich innerlich riesig endlich ist es raus und dann sehe ich
    Onion und ich wusste ja das Onion eine Satire seite ist. Ich hasse dich dafür. -.- Fehlt nurnoch das du nächsten 1. April schreibst Atombomben wurden von irgendeinem Land gestartet die darauf abzielen die Europäische Bevölkerung auszurotten.

    mfg

    (sauer weil drauf reingefallen *still lachend*)

  1. Das wäre ja fast wie im Märchen "Des Kaisers neue Kleider"! So eine Einsicht traue ich den Amis leider nicht zu, obwohl es ein sehr interessantes Szenario wäre.
    Im ersten Moment bekam ich allerdigs
    etwas Herzklopfen!!!

  1. Die ARD meint, sich auch lustig mit der Abschaltung des Internets zum Zweck der "Neuordnung" hervortun zu müssen: http://www.tagesschau.de/inland/internetabschaltung102.html

    Ob der verantwortliche Editor weiss, dass er damit eine Zukunft beschreibt, die gar nicht so unwahrscheinlich ist, auch wenn es dabei nicht um IPv6 geht.

  1. Peter H. sagt:

    Also das ist mal en Aprilscherz im ganz großen Kinoformat.

    Schön wäre es wenn...

    ich hätte es auch fast geglaubt, würde dir Fotomontage des Bildes nicht so auffallen.

    Aber ab Mitte des Berichtes und nach kurzer Recherche wurde sofort klar, das dies nur ein Fake sein kann.

    Doofer erster April, erst gibts ein Hochgefühl und dann fliegt man freudestrahlend auf die Nase...

  1. dootschi sagt:

    Hallo Freemann,

    ich habe eben wirklich überlegt, was ich bei meinem Großkunden für die Reparatur verlangen soll? Soll ich erst die Vermieter fragen was sie brauchen können? Vielleicht Gartengeräte? Ich könnte Blechtafeln vom Kunden nehmen und Gartengeräte bauen. Und wo zu Teufel bekomme ich Hanfsamen her.
    Klasse.
    Dankeschön.
    Dein Scherz hat einfach nur ein beglückendes Gefühl geweckt.

  1. Peter.Hacke sagt:

    Das wäre zwar schön ... leider lässt mich das Datum etwas am Wahrheitsgehalt zweifeln ;-)

    April, April

  1. Paladin sagt:

    Best April-Joke ever
    Freeman we love YOU

    Wir waren gestern im Kino und haben auch herzhaft über Cloony als Yedi-Krieger gelacht...

    Wenn der ehemalige Yedi-Ritter in den Irak kommt...
    und was Militärs sich wohl in Wirklichkeit geleistet haben???

    http://www.youtube.com/watch?v=emKUlHLbf3Y

    Und Green-Zone - Matt Damon zeigt mal wieder was wirklich krank läuft - so wie Freeman es schon häufig gezeigt hat - wie Blackwater und Co. morden und unterwandern...

    http://www.youtube.com/watch?v=4s9APY9b8kc&feature=related

    Heute Morgen hab ich das hier erhalten - lest die Mind-KOntrol-Methoden hinter Obama`s Erfolg:

    http://www.pennypresslv.com/Obama's_Use_of_Hidden_Hypnosis_techniques_in_His_Speeches.pdf

    Der Text von David Icke ist zwar älter, zeigt aber - die Lügen sind so tief implantiert - das Löschen und Aufwecken all der "Schlafschafe" ist schon eine tägliche Herausforderung... und mich kostet es zB. möglicherweise die finanzielle Pleite - meine Kunden wollen sowas in meinen Newslettern nicht lesen.

    http://www.davidicke.com/articles/political-manipulation-mainmenu-72/18281-barack-obama-the-naked-emperor

    Ulrich Wickert: wir sind ein korruptes Land und eine Bananenrepublik:
    http://www.youtube.com/watch?v=hZWFD0AwIlo&feature=player_embedded

    Also mit dem Narrenschiff in einen fröhlich wechselhaften April - nach einem phantastischen Vollmond:

    http://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg&feature=related
    (Reinhard May)

  1. Eckart sagt:

    Wünsche einen besinnlichen 1.April.
    Ich heute lege ein Samenkorn in die Erde, und daneben vergrabe ich einen Geldschein.
    Aus dem Samen wächst eine Pflanze mit neuen Samen. Den Geldschein finde ich nie wieder, denn er ist von den Würmern gefressen worden.
    So überlebt die Welt.

  1. drdre sagt:

    Guter Scherz. :) Aber auch nicht ohne tieferen Sinn..

  1. Die FED druckt Geld aus dem Nichts, ich bezahle meine Frühstücksemmeln aber immer noch damit...

  1. Cian sagt:

    Hey Freeman,

    und im ersten Moment hätte ich fast geglaubt und gedacht der arme begeht bestimmt Selbstmord.

    Schde leider nur ein 1. April Artikel.

    Ja das wäre echt mal eine Sensation gewesen.

    Mir hast du auch mal wiedr gezeigt das man beim lesen auch denken sollte;-]

    Namaste.

    Cian

  1. healer21 sagt:

    herrlich!
    allein schon holly truth......

    rock on freeman!
    frohe ostern

  1. Bernman sagt:

    Schon klar April.. April...wär schön wenn es die Wirklichkeit wäre...
    Da muß ich an einen Kommentar von “ blogg” denken, er schrieb:

    wenn alle schulden haben - hat keiner schulden!

    Das ist eine bestechende Logik! Er hat absolut recht....Wir sind der Staat, uns gehört allen das Geld, wer erlassen uns unsere Schulden bei uns selbst und sind alle wieder Schuldenfrei! -> Yaeh - Yaeh !!!

    Aber ich glaube auch, - würden Goldmünzen brennen können hätte Bernanke diese nicht angezündet!

    Danke an Freeman

  1. Markus sagt:

    Der war nicht gut. Im ersten Moment hatte ich mich sehr darüber gefreut, daß diese Aussage von Heli-Ben doch jetzt unser Wirtschftssystem kurzfristig zerstören müsste. Da habe ich mich echt glücklich gefühlt. Nichts will ich lieber sehen. Aber es wäre wahrscheinlich noch zu früh. Wenn das heute passieren würde, würde die Mehrheit wollen, daß wieder das gleiche System installiert wird. Der gleiche Betrug.

    Darum benötigen wir alle auch noch die Zeit, die die Taschenspieler uns geben, indem Sie das tote Pferd weiter lebendig wirken lassen, um unsere Mitmenschen aufzuwecken. Denn ich will nicht erleben müssen, daß nach dem Crash das selbe schreckliche Wirtschaftssystem wieder eingerichtet wird. Und dagegen hilft nur Wissen.

    Guter Aprilscherz, auch wenn er mich vor Freude zunächst aufspringen ließ... und dann der tiefe Fall in die Realität kam. Das macht einen guten Aprilscherz aus, Freeman. Respekt.

  1. terratux sagt:

    Mir kommen die tränen... Leider hast du zu übertrieben deine Wünsche und Träume einfließen lassen, sonst wäre es vielleicht sogar glaubhaft gewesen :-D

  1. terratux sagt:

    Mir kommen die tränen... Leider hast du zu übertrieben deine Wünsche und Träume einfließen lassen, sonst wäre es vielleicht sogar glaubhaft gewesen :-D

  1. cableguy sagt:

    Stell´Dir vor es ist "Finanzkrise",und keiner geht hin...dacapo;-)
    Schöner Beitrag,danke.

  1. stachel_69 sagt:

    hätteste unten das mit den bankräubern weggelassen hätt´ich es geglaubt ;-))

  1. talib sagt:

    ...Mann, Mann, Mann!!!
    Hätte ich das Datum nicht im Kopf gehabt als ich heute morgen aufgewacht bin...

    April, April auch Dir Freeman.

  1. James sagt:

    Klasse Aprilscherz, habe mich herrlich amüsiert.

  1. Ha Ha Ha! Genialer Artikel! Aber, es ist wahr...

  1. Genialer Artikel! Und auch wenn es nur ein Aprilscherz war, ist es wahr. Dies mindert nicht Hintergrundgedanken.

  1. remember, remember...... ;-)

  1. Puh.....Geld...und so ein nettes Wirtschaftskrisenmärchen....hat jemand "die Kreatur von Jeckyll Island" vom Griffin gelesen? Was kostet Druckerschwärze und Papier für eine 100 $ Note der FED?
    Dein Humor jagt mir Schauder über den Rücken Freeman denn ich musste mal wieder an den Satz denken: nur die kleinen Geheimnisse müssen beschützt werden....

  1. wrong23 sagt:

    Immer erst aufs Datum schauen:)

    Hattest mich auch kurz, sehr gute Satire.

    wrong23

  1. ups2009 sagt:

    Miete enthält rund 80 % Zins ein Bier durchschnittlich 30 % Zins. Es gibt Kalkulationen, wonach eine Familie erst ab über 17.000 Euro reine jährliche Zinseinnahmen zu den Zinsgewinnern zu zählen ist.

    Wir "Bauern" zahlen den Besitzern des Geldes rund einen VIERFACHEN Zehnt!
    Früher wären die Bauern da schon längst aufgestanden. Heutzutage nur am 1.April, leider!

  1. HakkePat sagt:

    Ach fuuuu! :D Ich dachte grad wirklich, dass die alle so doof waren und den Wert ne mehr geschätzt haben!

    Für das Ding geb ich 5 halbe *Sterne*! Denn jetzt werde ich mich jedes mal bei deinen Artikeln fragen, ob du auf dem 1.4. hängengeblieben bist! -.-

  1. Christian sagt:

    Man kann ja nauch mal die ARD abschalten zur Neuordnung?!?

    Was wäre denn mal, wenn ALLE deutschsprachigen Territorien mal für EINEN Monat den SCHEISS Fernseher ausmachen?

    Was wäre dann? ???? ????

  1. Ja super!!

    Dankeschön das war jetzt mal der Hammer :S

    Ich bin aufgesprungen , vor freude, habe endlich gehofft das der wechsel kommt und ich endlich frei leben könnte, hab mich angezogen wärend ich zu ende lies und wollte direkt im Garten arbeiten gehen um vor zu sorgen ... dann lies ich " ONION" und dachte ... scheiss Freeman ... alter hast es schon wieder geschafft!!!

    Das war eine sehr schöne Illusion muss ich sagen.

    Aber leider nur ein wunderschöner Traum.

    Darf ich weiterschlafen Mami?

    Danke.


    (ouch!!)

  1. Flo sagt:

    ...unglaublich wie schnell man etwas glaubt...

    ...glauben will...

    arg,...greets!

  1. MinusMaximus sagt:

    Der heilige GEIST ist zu Ostern zu uns hinabgestiegen.

    Danke Apostel-FREEMAN für die Offenbarung... ;-)

  1. An den kommentaren sieht man wie die menschen nach befreiung lechzen. Freemann, Du hast uns wirklich ein bad der emotionen verpasst.

    Daß es auch mit tauschhandel nicht funktioniert ist klar zu erkennen. Es funktioniert nur mit gib und nimm. Macht alle eure türen auf und jeder kann sich nehmen was er braucht. Da jeder das meiste schon hat würde auch da nicht viel passieren. Keiner möchte auf einem riesengrossen berg voll sinnloser dinge sitzen, ausser verrückten.

    Da es keine kontrollen mehr braucht würde arbeitszeit frei werden und jeder bräuchte nur 3 stunden zu arbeiten. Freiwillig auch mehr. Die faulenzer sollten ein rohr flöhe wöchentlich einsammeln, so wäre auch dieses thema vom tisch.

    Die drecksarbeiten könnten elektromechanische arbeitssklaven übernehmen. Das know how ist vorhanden. Die menschen hätten dann zeit sich schöpferisch zu betätigen anstatt sich knechten zu lassen.

    Die allgemeine moral würde bis in den himmel steigen und die menschen könnten sich selber führen. Etwaige menschliche zwistigkeiten könnte ein bürgerrat schlichten und ja, wenn es sein muss auch einen urteilsspruch fällen.

    Dies ist doch was ihr alle wollt! Sorgt also mit euren talenten dafür daß es in diese richtung geht. Mitstreiter werden wir auch bei den sogenannten eingefleischten kapitalisten finden. Auch Saulus ist zum Paulus geworden. Also jedem menschen eine chance geben. Niemand unnötig angreifen, ausser er hat es verdient.

  1. El. sagt:

    Nur die Narren sagen die Wahrheit

    Wäre das nicht ein Aprilscherz, dann könnte man sagen, Prof. Bernanke hat erstes mal die Wahrheit gesagt:

    "Das Geld ist nur eine Illusion!"

    und die Banker sind nur Illusionisten. Wir starren sie nur in dem Wirtschaftszirkus verzaubert an, das ist das Problem.

    Signed El.

  1. Wir erleben permanent den 1. April
    und die Schlafschafherde schluckt jeden Müll.

    Da bliebe meist sogar
    das Wörtchen "SATIRE" unsichtbar.
    :-(

    Bestes Beispiel aus heutiger Zeit:
    Wie Sackarschwilli die Georgier verarschte.

    Im Jahre 1938 wurde die amerikansche Bevölkerung durch ein Radio-Hörspiel aufgescheucht, in welchem Marsianer die Erde angreifen.

    Jaja, Mars macht mobil, bei Arbeit, Sport und Spiel.
    >;-D

    Möge die Menschheit baldigst erkennen, daß es noch ein Leben außerhalb ihrer Bewußtseins-Käseglocke gibt!

  1. Who? sagt:

    Kurz hab ichs wirklich geglaubt aber dann ist mir eingefallen dass heute der erste April ist, spätestens bei "Max Gierig" und "Gordon Gekko" ging mir ein Licht auf :( Wär ja auch zu schön gewesen.
    Aber wie so oft liegt in der Satire eine gehörige Portion Wahrheit.

  1. Estelion sagt:

    Es wäre so schön..^^
    sieht ein bischen aus wie der EINE ring den er da am finger hat...auch nich schlecht...^^

  1. Grox sagt:

    Schade, dass heute der 1. April ist. Sehr schade :-P

  1. hendrixon sagt:

    Ach das wäre ja mal was. Kurz hab ichs geglaubt...
    Danke an dieser Stelle an Dich Freeman, du hast einen wichtigen teil dazu beigetragen dass mir die Augen aufgegangen sind und ich meine persönliche Freiheit erleben darf.
    schönen Gruss an Euch Alle, frieden und freiheit für alle Menschen!

  1. Hi,
    ich habe vor kurzem meinem Stiefsohn (der arbeitet beim Zoll) einen wundervollen Artikel über die Illusion der Geldmatrix gezeigt. Sehr, sehr, sehr Lesenswert!!!

    http://www.rheingoldregio.de/index.php?menu=56

    Nach dem er ihn gelesen hatte meinte er:"Nur finden wir leider den Lichtschalter nicht, der Film läuft weiter und ich als Tiefflieger trete weiter arme Schweine in den Arsch!" Am nächsten Tag hing ein kritischer Artikel der Süddeutschen Zeitung an meinem Nachttisch, der Titel:"Warum sich Wirtschaftskrisen immer wieder ähneln oder das Wesen des Kapitalismus!" Ich glaube er hat verstanden. So geht es vielen Normalos, sie begreifen langsam...sind aber NOCH in Ihren Sachzwängen gefangen.

  1. colombelle sagt:

    Oje wenn es doch nur so wäre
    und was die Menschheit einen gewaltigen Sprung nach vorne machen würde.Niemand kann es sich vorstellen.
    Und kein Holzbein mehr mit sich zu schlepen.
    Fantastisch.Die möglichkeiten wären fast Grenzenlos.
    Paradiesische zustände würden wahrscheinlich kommen.

  1. Andy sagt:

    Wie ist denn das mit dieser indischen Volkszählung?
    Das kann doch auch nur ein Aprilscherz sein oder?
    Habs im Radio gehört und auf der ARD-Seite gelesen.

  1. o sagt:

    :D morgen freeman

    nicht schlecht - aber bei mir schon nach 4 sätzen aufgeflogen

  1. o sagt:

    @paraguayintern

    - so sieht auch meine vorstellung der Welt aus - das einzige gesetz sollte vernunft sein. ey und wir sind doch auch alle friedlich und nett und fair - dann können alle anderen menschen das auch.
    vergeben gehört auch dazu denn keiner ist ohne fehler.

  1. Schwalbe sagt:

    *lach*. Ich habe heute morgen meine Kinder in den April geschickt. Einer von ihnen hat etwas angestellt. Ich weiß zwar was, aber noch nicht wer. Sie schweigen beharrlich. Ich habe ihnen gesagt, ich grausame Mutter, dass heute die verdeckte Ermittlung kommen, ihre Zimmer nach Spuren untersuchen wird und wenn sie nichts finden, sie mit zum Verhör müssen. Sie würden den Täter schon weich kochen.

    Ihnen fielen die Kinnladen runter. Bei den leichenblassen Gesichtern bekam ich dann doch ein schlechtes Gewissen und verwies auf das Datum. Jetzt haben sie sich in ihre Zimmer verkrümelt. Der Kleine wollte wissen, ob ich wirklich jemanden von der verdeckten Ermittlung kenne. Das musste ich bejahen. Ich glaube, die grübeln jetzt :-o)

    "gemeine" Grüße

  1. AVIREX sagt:

    spätestens bei Gordon Gekko hab ich`s dann gerafft.

    Michael Douglas in "Wallstreet"

  1. hast mich auch fast erwischt, aber je mehr ich gelesen hab, desto mehr kam ich an den 1. April...auch gute fotomontage mit dem verbrennen des geldes

  1. gomez sagt:

    Mannomann,beim Lesen wären mir fast die Augen explodiert :::)))

    Der war GUUUUTT!!!!!

  1. tom sagt:

    Hi,

    die ersten Zeilen....... ( dachte, dass kann doch nicht wahr sein, dass Bernanke sich so gehen lässt.... ) waren so glaubwürdig.

    Wirklich klasse geschrieben.

    Gruss

    Gotti

  1. Ella sagt:

    Des halb vetteilt Ben die Scheine per Helicopter.
    Nur ist der Geldregen bei den normalen Amis nie angekommen, die hocken weiterhin im Trocknen.

    Gruesse und Danke fuer die Satire
    Freeman.

    Ella

  1. Stefan sagt:

    lach ich lese erstmal fast den ganzen text mit immer größer werdenen augen bis ich merke welcher tag heute ist :)))

  1. Danke für den sehr gelungenen Aprilscherz, Freeman!

    Für die ersten Zeilen hattest du mich... man will daran glauben... hehe

    Redpill Community

  1. Haniel sagt:

    Damit scherzt man nicht!

    Auch in MMnews stand ein Beitrag, wonach der EURO in der BRD zum Jahresende verschwinden soll und die DM fließend eingeführt wird. Damit scherzt man nicht, genausowenig wie mit einem Menschen, der im Sterben liegt. Liebe Leute, das ist kein Spiel, das ist bitterer Ernst, sollte er eintreten wird es für Millionen eine Frage über Leben oder Tod bedeuten. Seid Ihr Euch dessen bewusst? Ich glaube nein.

  1. M sagt:

    Wenn dem wirklich so wäre, dann wären die Handwerker die neuen Reichen.

    Aber was machen wir dann mit Bankern und Spitzen-Managern? Die haben doch "nur" ihr wertloses Papier oder Zahlen auf irgendeinem Großrechner auf der Bank.

    Sind dies in diesem Fall die neuen Penner?

  1. M sagt:

    Wenn dem wirklich so wäre, dann wären die Handwerker und Werrteschaffenden die neuen Reichen.

    Aber was machen wir dann mit Bankern und Spitzen-Managern? Die haben doch "nur" ihr wertloses Papier oder Zahlen auf irgendeinem Großrechner auf der Bank.

    Sind dies in diesem Fall die neuen Penner?

  1. Manuel sagt:

    Nette Geschichte :-) Wäre auch zu schön wenn das wahr wäre...

    Also ich habe ja schon viele meinen Arbeitskollegen von einem alternativem Medium überzeugen können und sie lesen und hören auch gerne von Themen die Freeman behandelt, weil sie eben noch nie (zumindest nicht von den Massenmedien) eine andere Ansicht über bestimmte Themen gehört haben.
    Dennoch tun die mir Leid, weil ich weiß, dass solche Leute zu dumm sind um selbstständig zu denken und somit auch jeder Meldung von alternativen Medien ungefragt glauben.

    Die würden sogar diese erste Aprilscherzgeschichte glauben.

    Es gibt echt hoffnungslose Fälle die egal was sie gesagt bekommen immer Schlafschafe bleiben. Selbst denken ist gefragt.

    Darum ein großes Lob an Freeman und seinen Blog.

  1. brian sagt:

    @Haniel: das blosse Datum hätte dir bewusst gemacht, dass es ein Scherz war. Einen im Sterben liegenden Menschen hiermit zu vergleichen ist ja schon fast dusselig. Und warum Millionen sterben sollten, wenn Bennyboy wirklich so eine Aussage machen würde, sehe ich nicht.

    Auch die Tagesschau hat einen Scherz gemacht, dass das Internet abgeschaltet wird und ältere PCs und Betriebssysteme nach der Wiederinbetriebnahme nicht mehr ins Internet kommen. Da hat doch tatsächlich einer geschrieben, dass seine Firma deswegen die Hälfte der Firmen-PCs erneuert hat.

  1. @ M, Gott hat uns den blauen Planeten in die hand gegeben und die Handwerker haben den rest gemacht. Leider ist alles verdreht geworden, so daß die Macher jetzt die schmarotzenden und nichtsnutzigen Bankster usw. sind. Und die Politiker glauben, daß sie die dinge im griff haben. Aber sie sind nur geldumverteiler und die stiefelknechte des geldadels die noch nie etwas geleistet haben sondern nur am nachdenken sind wie sie ihre macht erhalten können die sie nur mit den geldsystemen und den pyramidalen mafiamethoden aufbauen konnten.

    Die wahre macht ist allerdings wissen. Deshalb wird das ganze system in bälde kippen. Das internet, das zuerst für das militär und deren wissenschaftliche handlanger ausgetüftelt wurde hat sich als trojanisches pferd hochstilisiert.

    Die Banker können dann einen sack voll flöhe monatlich sammeln wenn sie sonst für nichts taugen. Und da bin ich mir gewiss. Die kommende zeit wird die angelegenheiten wieder zurechtrücken.

  1. Aye sagt:

    @freeman
    ich bin eher schockiert, wie gut man mittels photoshop bilder fälschen kann.

  1. Haniel sagt:

    @brian

    wenn, wie in diesem Artikel angeführt, das Geld schlagartig seinen Wert verliert, verhungern in den Städten Millionen! Ihr Leben hängt an diesem Faden Geld. Glaubt Ihr, daß dann MIllionen sich als Hilfskräfte irgendwo ihr Brot verdienen können, und wie soll z.B. ein großer Industriebetrieb seine Angestellten auszahlen? In Konservendosen und Trockenmilch?
    Leute, das ist ein Spiel mit dem Feuer und deshalb makaber, weil es tatsächlich ganz nahe an der Realität ist.

  1. Wenn das geld schlagartig aus der welt verschwindet ist alles noch da. Lebensmittel, Häuser usw. Alles lebensnotwendige. Was soll dann also passieren?

    Ein bisschen umorganisation und der kittel ist geflickt. Natürlich werden dann die schmarotzer, kontrolleure und die politischen neunmalklugen und geldumverteiler ihre sinnlose arbeit verlieren. Man muss sie halt an die brust nehmen bis sie dann auf eigenen füssen stehen und vielleicht mal eine hacke in die hand nehmen und bohnen anpflanzen.

    Die aufgebauten pyramidalen systeme mit denen man die menschen knechtet werden verschwinden und die an der spitze stehenden oberversklaver werden nackt dastehen.

    Es wird eine befreiung sein wenn das Geld und die systeme zum teufel gehen wo sie hingehören. Arbeit wird wieder berufung sein und zeitlich in den rahmen gesteckt der wirklich notwendig ist den karren am laufen zu halten. Und das sind höchstens drei stunden am tag die man der allgemeinheit nützen sollte. Wer mehr geben will kann die ja durchaus. Die freie zeit kann man dann wahrhaft schöpferisch ausfüllen.

    Die moral würde unweigerlich ansteigen und die menschen könnten sich selber führen. WAS SOLL ALSO PASSIEREN!

  1. brian sagt:

    @Haniel: Geld ist nicht gottgegeben. Was gottgegeben ist, ist dein Wissen, dein Körper, die Natur.

    Nutze es und und es wird dir dienen.

    Geld ist dabei nebensächlich.

    Was hast du von Zetteln, auf denen irgeneine Zahl steht? Nichts.