Nachrichten

CO2 ist schwerer als Luft

Donnerstag, 2. Juli 2009 , von Freeman um 16:53

Wenn man die Geschichte des Kohlebergbaus studiert, dann entdeckt man ein interessantes Detail, nämlich wie die Bergleute sich von einer Gasvergiftung schützten. Sie benutzen Vögel, ja kleine Kanarienvögel und nahmen sie in Käfige tief hinunter in die Stollen, dorthin wo sie die Kohle abbauten. Solange die Vögel sangen, wussten die Bergleute, es ist alles in Ordnung. War es plötzlich still, dann war Gefahr in Verzug, jetzt müssen sie raus. Die Vögel reagierten sehr früh auf schlechte Luft.

Bei den Gasen handelt es sich um Kohlenmonoxid, Methan und Kohlendioxid. Die Vögel reagierten sofort auf eine zu hohe Konzentration. Je tiefer die Bergleute gruben, je gefährlicher wurde es, weil das Gas welches schwerer als Luft ist, sich am tiefsten Punkt der Grube sammelte. Ich sag es noch mal deutlicher ... CO2 ist schwerer als Luft.

Jeder der früher bis in die 90ger Jahre in einer Disco war und die Spezialeffekte auf der Bühne gesehen hat weiss, der Rauch war meistens gar kein Rauch, sondern ein Nebel aus CO2, aus einer Trockeneismaschine, der wie eine Flüssigkeit über den Boden fliesst und über Stufen wie ein Wasserfall sich verhält. Der Grund ist, CO2 ist schwerer als Luft. Es steigt nicht nach oben wie Rauch, sondern fällt nach unten.

Hier ein Video zur Verdeutlichung:



Es wird aber von den Klimahysterikern behauptet, das CO2 steigt in die Höhe und bewirkt dort einen Treibhauseffekt. Das Gas soll eine Schicht viele Kilometer hoch über unseren Planeten bilden, welche die Wärme der Sonne absorbiert oder auf die Erde zurück reflektiert.

Wie soll CO2 in den Himmel aufsteigen und dort wie das Glas eines Treibhauses die Wärme einfangen, wenn dieses Gas schwerer als Luft ist? Es muss sich doch in Bodennähe aufhalten. Man kann auch keinen Ballon mit CO2 füllen der dann fliegt. Der fällt wie ein Stein zu Boden.

CO2 formt ganz sicher keine magische Schicht in der Atmosphäre, die wie ein Gewächshaus wirkt,“ sagt der Chemiker Hans Schreuder. „Das ist Pseudowissenschaft!

CO2 ist 1,5 mal schwerer als Luft,“ stimmt Dr. Tim Ball dem zu, ein ehemaliger Professor für Klimatologie an der Universität Winnipeg Kanada. „Eine der grössten Trugschlüsse der Befürworter der Theorie der globalen Erwärmung ist, dass das CO2 sich einfach und schnell in der Atmosphäre vermischt. Das tut es nicht. Sie argumentieren auch, dass das CO2 die effektivste Art ist die Wärme von der Erde (Infrarotstrahlung) in den obersten Schichten der Atmosphäre einzufangen. Deshalb sagen ihre Computermodelle voraus, die grösste Erwärmung findet hoch in der Atmosphäre über den Tropen statt. Das Problem ist nur, die durchgeführten Temperaturmessungen bestätigen das nicht.

Es ist sowieso erstaunlich, wie die ganzen Behauptungen über die Klimaentwicklung in der Zukunft nur auf Computermodelle aufgebaut sind und nichts mit der Realität zu tun haben. Wie wenn man die Komplexität des Weltklimas in einem Computer simulieren kann. Wenn nur ein Faktor nicht berücksichtigt wird, dann stimmt das ganze Modell nicht und ihre Prognose ist für den Müll. Die Wetterfrösche schaffen es ja nichtmal das Wetter mit ihren Supercomputern mehr als drei Tage im Voraus für eine Stadt vorherzusagen und dann liegen sie meistens falsch. Da ist ja die Astrologie genauer.

Jetzt reden sie schon seit 20 Jahren über eine drohende Klimaerwärmung, sagten bereits damals voraus, in Mitteleuropa wird es Palmenstrände geben und wir werden ein tropisches Klima haben, und was ist passiert? Nichts, im Gegenteil, die letzten Winter waren sehr kalt und schneereich, das Klima kühlt sich seit 10 Jahren sogar ab.

Wie glaubhaft sind dann ihre Behauptungen und Prognosen? Aber diesen Quatsch nehmen die Politiker ernst, machen damit Politik, beschliessen Gesetze und zwingen uns mehr Steuern zu zahlen und unser Verhalten zu ändern. Es ist doch so eindeutig, hier wurde ein Popanz aufgebaut, um uns das Geld aus der Tasche zu ziehen. Es geht doch nicht wirklich um Umweltschutz.

Die aktuelle CO2-Konzentration der Luft ist ca. 385 ppm, also nur 0,0385 Prozent der Luft, ein winziger Anteil. 99,9725 Prozent sind andere Gase. Und dieser minimale Anteil soll der Klimakiller sein? Jetzt gehts aber noch weiter. In der oberen Atmosphäre, dort wo es laut Treibhaustheorie sein bösartiges Unwesen treiben soll, sinkt der CO2-Gehalt auf unter minimale 10 ppm!!!! Gerade weil CO2 schwerer als Luft ist, veringert sich der Anteil kontinuierlich je höher man in die Atmosphäre aufsteigt. Deshalb, es gibt keinen Treibhauseffekt.

Das völlig durchsichtige CO2 ist auch nicht für Smog verantwortlich, wieder so ein Märchen das erzählt wird, sondern besteht aus einer Mischung aus Russ, Schwefeldioxid, Staub und Dunst.

Und das Ozonloch macht CO2 auch nicht, sondern die gasförmige Halogenverbindungen und vom Menschen zusätzlich in die Atmosphäre gebrachte Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW).

Deshalb ist die Verteufelung des CO2 eine unglaubliche, bewusste und falsche Angstmacherei, die mit den tatsächlichen Eigenschaften absolut nichts zu tun hat. Es ist sogar so, wenn es kein CO2 gebe, würden wir gar nicht existieren, denn dann könnten die Pflanzen mit der Fotosynthese keinen Sauerstoff produzieren und blühen und gedeihen. Wir hätten nichts zu essen, würden verhungern. Wer das CO2 schlecht macht, es verfolgt und aus der Atmosphäre verbannt, will tatsächlich das Leben auf der Erde ausrotten, so sieht es aus.

CO2 wird auf natürlichen Weg aus der Luft entfernt, durch Pflanzen und Algen und durch den Regen rausgewaschen. So landet es im Meer und sammelt sich auf dem Meeresboden. Von dort wandert es durch die Plattenverschiebung wieder ins Erdinnere, wo es durch Vulkane wieder in die Luft gelangt. Wenn kein CO2 durch Verbrennung und Vulkane kontinuierlich nachkommt, dann würde es komplett verschwinden. So gibt es einen natürlichen CO2-Kreislauf der sehr wichtig für unsere Erde ist.

Übrigens, die britischen Kohlegruben begannen erst ab 1986 die Kanarienvögel durch elektronische Messgeräte zu ersetzen. Die Bergleute waren darüber traurig, weil sie sich über ihren Gesang erfreuten und sie wie gute Arbeitskollegen betrachteten.

"Als ich in den 60er Jahren die Landwirtschaftsschule besuchte, war CO2 farblos, geruchlos, geschmacklos und schwerer als Luft.
Es fiel nach unten und wurde von den Pflanzen aufgenommen.
In den 80er Jahren begann auf der politischen Bühne das Waldsterben.
Damals stieg das CO2 in die Luft, verband sich da mit der Luftfeuchtigkeit zu H2CO3 und fiel als saurer Regen vom Himmel.
Heute steigt das schwere CO2 nach oben, bleibt da, meidet die Feuchtigkeit und führt zum politischen Treibhauseffekt.
Ich frage mich, wie weiss das CO2, was es gerade machen soll?
"

insgesamt 52 Kommentare:

  1. RvE sagt:

    Nee freeman, so kommst Du bei mir nicht durch;-)

    Natürlich ist CO2 schwerer als O2, N2, und ja, wenn im Bergwerk eine CO2 Quelle angebohrt wird sinkt das CO2 Gas, weil schwerer zu Boden (siehe Weinkeller bei Gährung) ABER in geringen Konz. und bei homogener Verteilung nicht.

    Erkäre mir doch bitte einmal warum bei kolloidalem Gold oder Silber die Teilchen nicht auf den Boden sinken? Die kolloidalen Au Teilchen bestehen aus tausenden Au Atomen und Gold ist 20 mal schwerer als Wasser.

    Letztes Argument: Die Atmosphäre ist ständig in Bewegung und selbst wenn ein Absinken erfolgen würde (tut es nicht) würde doch ständig eine Durchmischung stattfinden.

  1. Die Absorbtion und darauf folgende Emission des Lichts durch CO2 muss auch in beiden Richtungen erfolgen.
    Wie bei den Wolken, wenn Tag und nacht Wolken sind ist es doch eher kühler als ohne Wolken.
    So gesehen würde CO2 eher den Planeten abkühlen.

    Die Klimahysterie wird ja immer schlimmer.
    Es ist halt für jeden Politiker eine super Sache, vorgeben zu können, man würde die Welt retten.

  1. Werner sagt:

    "Die Atmosphäre hat nach ihren Berechnungen zwischen 2000 und 2006 im Schnitt 4,1 Milliarden Tonnen Kohlenstoff pro Jahr zusätzlich aufgenommen. Deprimierendes Fazit der Wissenschaftler: Das Klima werde sich aufgrund dieser Veränderungen stärker und früher als angenommen wandeln." Zitat 23.10.07 Spiegelonline
    Wenn Co2 schwerer als Luft ist, wie kommen diese Massen an Co2 in die Atmosphäre.Es gibt doch Meßgeräte die das feststellen.Oder Lügen die Wissenschaftler?

  1. Basti-Maxi sagt:

    Ich würde ja mal fast behaupten, durch die Abholzung des Regenwalds muss man jetzt den Co 2 Ausstoss verringern, wer weiss?

    Würde ja logisch sein, wenn es stimmt, was immer gesagt wird, dass so und soviel regenwald gerodet wird und sich immer mehr Wüsten bilden.

    Also mehr Pflanzen anbauen und weniger Regenwald abholzen und mehr Krombacher trinken ;)

    Ich glaube das Klima ist einer der kompliziertesten Dinge auf der Erde.

    Aber das die uns mit Co2 nur abziehen wollen, sollte dennoch jedem klar sein. Man hat so eine Steuer erfunden, weil man Geld braucht und auf andere Weise den Bürger nicht mehr Schröpfen kann.

    Bald zahlen wir Steuern pro Kopf für Luft.

  1. DaJ23 sagt:

    Kurze Frage, Ihr sagt doch selbst, das man immer danach Fragen soll, wer bei so etwas am meisten etwas davon hat, oder?
    Was bitte hätten Wissenschaftler davon Ihre Zeit damit zu verschwenden um sich Gedanken um das Klima zu machen, wenn alles in Ordnung ist? Ich möchte ja garnicht behaupten, das es alles was uns erzählt wird richtig ist, aber die Tendenz das sich aus wissenschaftlich Empirischer Sicht etwas verändert hat in den letzten 15 Jahren ist doch wohl unbestritten, oder nicht? Habt Ihr Gegenstatistiken dazu (Mich würde das wirklich sehr interessieren!)

  1. gerina sagt:

    Es ist immer gut, den Menschen in Angst zu versetzen. So lässt er sich doch viel leichter manipulieren und lenken.
    Ich kann mich noch gut an eine Ausgabe des Spiegels erinnern. Das muss in den 80er Jahren gewesen sein. Auf der Titelseite stand der Kölner Dom teilweise unter Wasser, eine Vorhersage auf die Auswirkung des Klimawandels, d.h. der Meerespiegel sollte aufgrund der Polkappenschmelze steigen.
    Es war der Club of Rome, der vor damals bereits vor gewaltigen Umwälzungen und Katastrophen, hervorgerufen durch die Erderwärmung warnte.
    Und was der Club of Rome ist, das wissen wir ja mittlerweile, nämlich ein Produkt des Council of Foreign Relations, der die NWO zum Ziel hat.
    im Folgenden stelle ich einen Artikel aus der neuen Ausgabe von www.politonline.ch der sich auch dem Thema Klimawandel=Instrument für die Errichtung einer NWA widmet:

    Ökofaschismus unter dem Vorwand des Klimawandels - Von Dean Andromidas, 26.06.2009 22:49

    Die Netzwerke der britisch-imperialen Fabianer betreiben eine Propagandainitiative für die Errichtung einer weltweiten Ökodiktatur - angeblich, um den Klimawandel zu bekämpfen. Die Erfinder des Betrugs mit dem angeblichen Klimawandel sehen in der Krise der Weltwirtschaft ihre Chance, eine globale Ökodiktatur zu schaffen. Darum ging es bei einer Konferenz, die die Netzwerke der britisch-imperialen Fabianer Anfang Juni 09 in London veranstalteten. Die Konferenz versammelte mehrere führende Vertreter des fabianischen »linken Faschismus«, darunter der frühere britische Premierminister Tony Blair, der »New Labour«-Guru und gegenwärtige Industrieminister Lord Peter Mandelson sowie ein anderer Begründer der New-Labour-Ideologie des sogenannten Dritten Weges, Lord Anthony Giddens. Giddens war früher Direktor der London School of Economics (LSE) und ist Professor emeritus am Zentrum für das »Studium globaler Regierungsführung« der LSE. mehr...
    http://www.politonline.ch/?content=news&newsid=1256

  1. Marus sagt:

    CO2 sinkt durch Abkühlung zur Erde und in den Boden.
    Das kann bis zu 100 Jahre dauern, denn Wind und warme Luftstömungen nehmen CO2 mit "auf die Reise".
    Bis in die obersten Schichten der Atmosphäre schaft es CO2 aber nie, denn die Temperatur ist dort viel zukalt.
    Für einen Treibhauseffekt, ist CO2 damit nicht verantwortlicht.

    Btw... CO2 nimmt grade mal ca. 8% der Wärmestrahlung auf.
    Wasserdampf bringt hier 10mal mehr.

  1. Also, ich trau dem Klimawandel nicht über´n weg...

    Offtopic:

    Huch, guck mal hier :

    Das schizophrene Orakel - Ein Kommentar von Heribert Prantl


    bei der SZ gibt´s noch Jemand, der sein Gehirn noch nicht vollständig abgeschaltet hat.

    Übrigens haben sie heute im Zweiten Deutschen Lügen Fernsehen, als Auftraggeber des "geplanten Terrorangriffs auf zentral Europa", für den es ja angeblich Hinweise geben soll ,
    u.a. den Hobby Islamisten (und Mossad Agenten) Adam Pearlman alias Adam Yahiye Gadahn alias Azzām al-Amrīki (Azzam der Amerikaner) gezeigt.

    Dessen Droh/Bekennervideos sind ja immer mit dem As-Sahab Logo versehen und werden von der Pentagon nahen Firma Intel Center in Umlauf gebracht.
    ( Google mal "Intel Center wiki" -
    Absatz "Question of authenticity")


    Also, mal wieder gaAAANNZ große Märchenstunde im Fernsehen.

  1. mit dem CO2 ist das so eine sache. Mit wassser wird da z.B. schnell Kohlensäure. Was in den verschiedenen Schichten unserer Atmosphäre passiert ist sehr schlecht oder teils gar nicht dokumentiert. da spielen sooooo viele Faktoren eine Rolle (ich sage nur ein schmetterlingsflügelschlag...).
    Nun ja, wollte mal anmerken, dass das meiste CO2 und auch Methan in permafrostböden "gespeichert" ist.
    Ausserdem in sämtlichen Kalksteinbildenden Organismen z.B. Korallen. Diese sind sehr anfällig auf kleinste ànderungen des ph wertes durch z.b Kohlensäure.
    Ausserdem, bäume atmen nachts genauso wie wir (chemisch gesehen), die Bilanz zwischen O2 und CO2 ist nicht so rasend...
    Achso, googelt mal Entropie ;)

  1. Marus sagt:

    Nachtrag:
    Mit 8% meine ich das nicht bezogen auf die gesamte Erde, sondern auf die Fähigkeit eines einzelnen CO2 Mohleküls, Wärmestrahlung aufzunehmen. Bei dem winzig, geringen Konzentrationen von CO2, und dazu der Schwachen Fähigkeit zur Absorption, spricht man zurecht davon, dass CO2 kein Treibhausgas ist.

    Wasserdampf ist hier nicht nur 10mal besser, sondern kommt auch in tausendefach höheren Konzentrationen in der Atmosphäre vor.

  1. Weltkrise sagt:

    http://www.bilderupload.de/bild.php/35358,dsc000126V5MR.jpg hab hier ien Bild von FTD kopiert.

    Es zeigt das in Pakistan Millionen gegen USA protestieren, aufgrund Ihrer Drohnen angrieffe mit mehreren Toten.

    Schade das Presse immer schweigt aber bei Iran so ein Terror macht.

  1. trewq sagt:

    Hallo Leute,

    man sollte die Technik, die keine schädlichen Nebeneffekte besitzen, nutzen.

    Also nicht die alte Technik CO2 reduzieren, sondern gänzlich gegen neue Technik tauschen.
    Keine Umweltverschmutzung mehr und die Welt wäre in Ordnung.

    Ist doch eigentlich ganz einfach.

    Wo war der Haken gleich noch mal ???

    Ach ja, das liebe Geld.

    Ich wusste doch, dass ich etwas vergessen hatte…

    Mit dieser neuen Technologie ließe sich kein Geld verdienen. Dann doch lieber
    schlechte Luft für die Bevölkerung und ein super schönes Fleckchen Erde für die Superreichen, natürlich weit weg von jeglichen Müll wie AKW’s oder ähnlichen Schrott.

    Solange Geld die Welt regiert wird die Verschmutzung des Planeten Erde nicht gestoppt werden können.

    Das ganze Diskutieren nützt nichts. Freeman hat schon recht mit seinen Ausführungen und Beispielen für Jedermann. Schaut mal genau hin was Freeman da schreibt.

    Ich finde er bring es den Leuten die mit chemischen Zusammenhängen nicht so viel zu tun haben sehr verständlich rüber.

    Diskutieren was nun diesen Planeten erwärmt oder abkühlt ist völlig sinnlos, reine Zeitverschwendung.

    Die Lösung kennt hier jeder – alte Technik weg und die Technik, die in den Schubladen der Großindustrie liegen, rauslassen.

    Kein Ölverbrauch mehr sondern Freie Energietechnik nutzen.

    Keine Verbrennungsmotoren mehr sondern Magnetsysteme oder ähnliches.

    Keine Düsentriebwerke sondern Antigravitationstechnik.

    Usw…


    Grüße aus der Zukunft….

  1. das Argument mit der Schwere des CO2 ist ein schwaches Argument.
    Eine Durchmischung findet immer statt, wäre ja zu absurd wenn auf dem Boden eine andere Luftzusammensetzung als z.b. 1000m höher wäre.

    Mit irgendwelchen niedrigen Prozentzahlen wäre ich auch vorsichtig. In der Natur gibt es einige Mechanismen wo einige wenige Pomille schon große Auswirkungen haben.

    Das die Meere zunehmend durch CO2 versauern ist auch kein Märchen mehr.

  1. Ghostwriter sagt:

    @Daj23

    Was bitte hätten Wissenschaftler davon Ihre Zeit damit zu verschwenden um sich Gedanken um das Klima zu machen, wenn alles in Ordnung ist?

    Gegenfrage!

    Was hat jemand der etwas sinnloses
    produziert davon,wenn er es trotz
    Sinnlosigkeit produziert und dabei
    seinen Unterhalt verdient?

    Was hätte er davon wenn er das Sinnlose wofür er Geld bekommt
    nicht mehr Produziert?

    NA LEUCHTET DIE BIRNE JETZT ?

    Immer noch nicht?

    "Gedankenstütze" Mit was kaufst
    du beim Bäcker dein Brot?

    Der Wissenschaftler ist (auch) ein Mensch
    und lebt nicht von seinem Idealismus sondern von seinem Gehaltsscheck!

    Wessen Brot ich ess dessen Lied ich singe.

  1. 71 % Wasser auf der Erde das Klima reguliert sich selbst !

    Wikipedia meint dazu...

    "Im Zusammenhang mit dem Treibhauseffekt stellen Ozeane die wirksamste CO2-Senke dar, da Gase wie Kohlendioxid in Wasser gelöst werden (siehe Kohlenstoffzyklus).
    Die mit der globalen Erwärmung einhergehende Temperaturerhöhung der Weltmeere führt zu einem geringeren Haltevermögen an Gasen und damit zu einem Anstieg des CO2 in der Atmosphäre. Wasserdampf stellt in der Atmosphäre ein wirksames Treibhausgas dar. (siehe Treibhauseffekt)"

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wasser#Klima

  1. Pescadero sagt:

    Arno meldet sein Vihicle ab damit der Klimawandel auf der Erde dem Mars, Pluto, Triton und Jupiter gestoppt wird.....Ende Satire. Freeman du hast mal wieder voll und ganz Recht , ich pflichte Dir 110 % bei. Lg.

  1. Ghostwriter sagt:

    Auf diesem Planeten braucht man
    nur einen Tittel (Dr,Professor)
    dann kann man so viel gequirlte Scheiße reden wie man will (bzw.soll). Selbst wenn sich dann herausstellt daß nichts davon stimmt wird man trotzdem dafür bezahlt.
    Wenn die Leute sich nur einen kleinen Teil von dem merken könnten, (leider alle Alzheimer)
    was diese so hochgelobten Halbgötter in der Vergangenheit von sich gelassen haben,was sich später
    als Fehler und Lüge entlarvt hat,
    wären sie bestimmt kritischer
    über deren Aussagen und Behauptungen!

  1. Pescadero sagt:

    @Stefan Müller , Du redest vom Partialdruck der mir als Hoobbitaucher bekannt ist. Ich muss mal drüber nachdenken, bin aber sehr sicher das der Klimawandel im Bezug zu den Sonnenaktivitäten steht und die wiederum zu den sich hinter der Sonne z.Z befindenden massereichen Objekt... (Nibiru?)

  1. Pescadero sagt:

    Hier ein Beitrag von ARD Report München:IPCC zensiert Klimawissenschaftler Klimaschwindel. http://www.youtube.com/watch?v=wsaPBX2xnQY&feature=related
    LG, Arno

  1. annonym sagt:

    OT aber wichtig:

    schaut euch mal folgendes an, wichtig ist allerdings 4:27 und was sehen wir da ohne irgendeine Stellungnahme das dort gerade Menschen feige ermordet werden:


    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/789380?inPopup=true

    werde den Drecksäcken auf jedenfall eine mail schicken, totale Volksverblödung und Desinformation.

    P.S.Freeman noch mal die Frage warum muss man jetzt (ist zumindest bei mir so) jedesmal jetzt Name und Pass eingeben??

  1. DaJ23 sagt:

    @kybernetikmatrix
    Danke, wenigstens das Du mir bestätigst, das an der Sache doch ein quentchen etwas Wahres dran ist. Klimaforschung ist eine Recht komplexe Angelegenheit und ich gebe ja selbst zu das ich nicht viel davon verstehe, aber Menschen die sich Ihr leben lang damit beschäftigen und sich Ihre Gehirnzellen dafür zermartern das Sie das "System" Klima verstehen, sind uns wohl näher als die Politiker denen es wie @Ghostwriter angemerkt hat, doch meist eher um Geld und Macht geht. Es ist für Intelligente Menschen immens leichter mit illegalen Mitteln an Macht und Geld zu kommen als sich so ein komplexes System auszudenken um damit sogar die Zukunft der eigenen Kinder zu verspielen, oder denkt Ihr die Klimaforscher haben alle selbst keine Kinder? Mein Gott, ich interessiere mich ja selbst für Verschwörungstheorien, noch und nöcher, aber man kann auch irgendwann Blind vor dem Geld- und Machtwahn werden. Das leben spielt nicht nur um diese zwei Wertegüter. Das sind auch nur Menschen die mit Wasser kochen wie Du und ich... Manchmal zweifel ich wirklich an vieler Menschen "gesunden" Menschenverstand.

    Tschuldigt bitte meine Einmischung, aber das musste ich echt mal los werden!

  1. Black Buddha sagt:

    Alles Geldmacherei ist doch klar.
    Ich reg mich schon lange nicht mehr darüber auf.
    Wie ist es nur möglich dass die Menschen sich immer so verarschen lassen?Denn das ist für mich noch ein grösseres Rätsel als das ganze Klima selbst.

  1. Black Buddha sagt:

    Boahhh und Deutschland hat sogar den ersten Platz in der verarsche.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/Gute_Noten_fuer_den_Klimaschutz/787976?inPopup=true

  1. sorry off topic :

    morgen beginnen Anti -Gaza Invasion- demos überall.

    orte und daten unter :

    http://thelogicoftruth.blogspot.com/2009/07/action-alert-protests-in-front-of.html

    tschüss

  1. Zyniker sagt:

    Mich dünkt, daß es bei den Kommentatoren & Innen doch gewisse „Diskrepanzen“ in Bezug auf die anthropogene Wetterstatistik Namens „Klima“ zu geben scheint… Um dem Abhilfe zu schaffen, eine kurze „Temperatur- & Klima-Anleitung“ für den Normalbürger, die dem gepressten Bürger zeigt, auf welchen „Grundlagen“ der Klima-Hype aufbaut.

    In diesem Zusammenhang sei erwähnt, daß über all diesen Verblödungstaktiken die geschröpfte Bevölkerung wohl vergessen soll, was ein gewisser Dr. Richard Sandor schon 1992 gegenüber dem „Wall Street Journal“ äußerte:

    „Luft und Wasser sind nicht mehr die freien Güter, wie sie in der Wirtschaft einmal als gegeben galten. Sie müssen als Eigentumsrechte neu definiert werden, damit sie effizient zugeteilt werden können.“

    Noch eine kleine Anmerkung zum FCKW:

    Jeder des Lesens mächtige kann nachschlagen, daß über der Antarktis während unserer Sommermonate Dunkelheit liegt… und sich das Stratosphärenozon nur unter Sonneneinwirkung bildet!

    Zum Ende dieser Polarnacht wird die Antarktis durch einen umströmenden Luftwirbel sehr wirkungsvoll – wobei diese Jetströme Geschwindigkeiten von 300 - 500 K/mh erreichen – von der restlichen Atmosphäre abgeschlossen. Dies bewirkt, daß das fortwährend in den Tropen gebildete und zum Südpol driftende Ozon nicht dorthin gelangen kann.
    Dadurch handelt es sich folglich nicht um ein OZON-„LOCH“, sondern lediglich um eine Ozonausdünnung und ist als „südliche Anomalie“ während des Geophysikalischen Jahres (IGJ) 1956 entdeckt und beschrieben worden.

    Von verantwortlichen Politikern die ihren Auftrag „Schaden vom ihrem Volk abzuhalten, und dessen Wohlstand zu mehren“ verpflichtet sein wollen, erwarte ich anstatt mit Steuermillionen solcher Art Volksverdummung zu subventionieren, mit einem Bruchteil der Summe, das 1968 erschienene Buch „Exploring the Atmosphere“ von Gordon Dobson zu erstehen und es Dilettanten wie Greenpiss et.al als weiterführende Literatur zu überreichen.

    Dobson gilt als „Vater der Ozonforschung“; nicht umsonst wird Ozon in „Dobson-Einheiten“ gemessen! Auch war er es der diese Ozonausdünnung über der Antarktis als Naturphänomen charakterisierte.

    mfg

  1. Beobachter sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Beobachter sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. monterofred sagt:

    Das treibt schon seltsame Blueten.
    Ich liebe die Bloedzeitung.


    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/telegramm,iurl=http:_2F_2Fweb.bild.de_2Fcont_2Fschlaglichter_2F2383250.html.html

  1. Ch. sagt:

    @freeman wieder einmal ein wunderbar recherchierter Beitrag zum dem Thema Umweltschwindel, danke. Nachdem ich mich also mit diesem "Umwelt Theater" befasste und zuvor über Monate recherchierte, dachte ich; mich kann so schnell nichts mehr erschüttern. Aber wenn ich dann die Kommentare lese, dann sehe ich einfach einmal mehr, mit welcher Unlogik sich Menschen bewegen. Kein Wunder funktioniert diese ganze Scheisse mit diesen verblödeten Sklaven. Die Besten sind jeweils die, welche mit einer unrealistischen Gegenfrage ihre gefühlte Logik auf die Spitze treiben um die Realität irgendwie zu verdrängen. Da stellt sich dann die Frage, wer ist verrückter, diese lebenslänglichen Sklaven vielleicht sogar niedrigerer Geburt, die an ihrem Leben vorbei Leben, oder diese Verrückten welche mit allem Mitteln ihre skrupellosen Geschäftsinteressen durchsetzen wollen?

    Historisch betrachtet vor geraumer Zeit, hatten wir ja bereits Völker (z. Bsp. Lateinamerika) mit ihren "Göttern", welche das Wetter, die Sonne und anderes anbeteten und ihre Opfer forderten für solchen Kurzsinn. Sie bildeten sich ein, auserwählte zu sein und forderten Opfer, menschliche Opfer, teils Kinder, welche bestialisch gefoltert wurden, was speziellen Segen von oben bringen sollte. Was für eine Zeit muss das gewesen sein? Was für eine Zeit war es, fragen sich die, welche in 500 Jahren nach uns auf diesem Planeten leben.

    2800 v. Chr. (Total also ca. 4800 zurück) soweit schaffen wir es die Zeit einigermassen zurück zu verfolgen, alles davor waren eine Art Primaten ... In Milliarden von Jahren die dieser Planet hinter sich hat, ist das etwa so, wie wen man sich fragt, wann hatte ich das vorletzte mal Spaghetti. Es ist soviel wie nichts, bzw. zeitlich sogar noch weniger, verglichen an der Zeit wo dieser Planet Erde auf sich trägt. Ja und so erzählen sie uns die fantasievolle immer dampfende Kacke von Adam & Eva, Inzest und Göttern als wäre früher nichts gewesen!

  1. Ghostwriter sagt:

    Daj23

    Du bist Obrigkeitshörig wie die meisten!

    Ja der Dr.Dr.Prof hat gesagt und
    blablabla,der ist ja ein hochintelligenter gebildeter Mann
    und ich ein kleines dummes Würstchen und das ist ja auch ein
    krawattetragender Gutmensch welcher
    einen Heiligenschein trägt.

    So einen Mist muß man ständig hören wenn die Leute FAKTEN
    der Gegenseite nicht wahrhaben wollen!

    Dann sag mir doch mal wer von den
    superintelligenten Halbgöttern
    der Wirtschafts und Finzanwissenschaft diese Krise vorrausgesagt hat.

    Wer hats denn vorausgesagt und wurde dafür ausgelacht?

    ALZHEIMER?

    Wie naiv muß man denn sein daß
    diese Ehrenmänner keine Ahnung hatten?
    Wie du doch schreibst sind sie doch Spezialisten und würden niemals Jemanden Schaden.

    Jetzt kannst du es dir aussuchen!

    Entweder sind sie gar nicht so wissend oder einfach erpessbar oder korrupt.

    Alles andere ist Ignoranz und nur weil diese Erkenntnisse nicht in dein heile Welt Bild passen lügst du dich selber an.

    Ist eben unbequem die Wahrheit und bequemer die Lüge zu glauben!

    Man muß eine Lüge nur oft genug wiederholen,daß sie zur Wahrheit wird.

    Ps. Es gibt tatsächlich anständige
    und idealistische Akademiker
    nur auf die hört niemand und schreibt (außer Alternativmedien)
    niemand.

  1. Tom sagt:

    Das das Ozonloch durch FCKW verursacht wurde ist auch nur eine weitere Lüge. Angeblich liefen die Patente für FCKW aus und jeder hätte es billig herstellen können. Daher wurde die Lüge vom Ozonloch durch FCKW verursacht erfunden...

  1. Anonym sagt:

    Die von Medien und Wissenschaft erzeugte Klimahysterie bewirkt langfristig ein Umdenken des Menschen im Sinne der NWO.

    Wenn ich mich an meine Kindheit und Jugend in den 80ern zurückdenke, fallen mir die ganzen Schlagzeilen von damals wieder ein: Waldsterben, Ozonloch, Saurer Regen, Tschernobyl, drohender atomarer Weltkrieg usw. ...

    Die daraus resultierenden Überzeugungen bei Vielen sind z.B.

    - DER MENSCH IST EIN WIDERNATÜRLICHER SCHMAROTZER AUF DIESEM PLANETEN

    - IST DOCH EGAL, GEHT DOCH SOWIESO ALLES BALD DEN BACH RUNTER

    - IN DIESE WELT WÜRDE ICH KEINE KINDER SETZEN

    Letztendlich die Schlimmste:

    - DER MENSCH IST SCHLECHT

    Ziel der Propaganda ist ein ANGSTERFÜLLTER UND HEDONISTISCHER KONSUMENT UND ARBEITSSKLAVE! Wenn man die Menschheit als ganzes nicht wertschätzt und als widernatürlichen Zufall der Natur empfindet, ist man auch geneigt nicht für seine eigenen Rechte und die Rechte anderer einzutreten!

    Auch die Vermehrung der Biomasse Mensch soll auf diese Weise eingedämmt werden. Grund: Durch den technischen Fortschritt ist einfach nicht mehr genügend Arbeit für alle da.

    Die CO2-Geschichte gehört in die selbe Kategorie. Zusätzlich soll mit dem Thema Kasse gemacht werden (z.B. Verbot normaler Glühlampen, Kaufanreize für "umweltfreundlichere" Autos schaffen usw. usf.).

  1. leute mal eine frage, ist irgendjemand von auch physiker, chemiker oder meteorologe? auf jeden fall jemand der mit klima arbeitet und sich nicht nur freut wenn die sonne scheint?
    viel zu viele lügen für kinder, für ein besseres verständniss, in diesem blog. es gibt IMMER zwei seiten der medallie. nur weil der freeman das sagt (nichts gegen dich und auch spitze recherchiert) heisst das nicht das es stimmt.
    Die wissenschaft baut auf lügen auf leute. diese gelten solange bis jemand was anderes beweist. so funktioniert forschung nunmal.
    Und beim klima weiss keiner wirklich was genaues. schaut euch mal die wirklich ungenauen wettervorhersagen an trotz schicker satelittenbilder.
    und wasser ist eh nicht von dieser welt :)

  1. Haniel sagt:

    Liebe Leute, denkt doch einmal an den Chemieunterricht zurück (die meisten Kommentatoren waren ja offensichtlich nicht auf der Baumschule):
    Sauerstoff hat ein Atomgewicht von 8, also hat ein O2-Molkül ein Molekulargewicht von 16.
    Kohlenstoff hat ein unteres Atomgewicht von 12, es gibt natürlich noch die schwereren Isotope mit 14. Also hat CO2 12+2*8=28 als Molkeulargewicht.

    Die oberen Luftschichten sind Stratosphäre und Ionosphäre. Die obersten Ionosphäreschichten sind F1 und F2. Dort wird die Luft extrem ionisiert, also leitfähig gemacht. Was dort wirklich passiert, weiß, denke ich, niemand. Nur sind dort extreme Windgeschwindigkeiten und Turbulenzen zu beobachten.

  1. Freigeist sagt:

    Wer profitiert von dieser Lüge? Nun die Wissenschaftler bekommen natürlich Forschungsgelder. Wenn sie wie damals Galileo einfach etwas behaupten, das gegen den Mainstream ist, sind sie diese Gelder los und vielleicht noch ihren Job ... Und die Politiker haben doch ein tolles Instrument der Steuer(ung) in der Hand. Otto Normalbürger kann eh nicht prüfen, was stimmt oder nicht und nickt jeden Emissionshandel und Zertifikatequatsch ab. Und so wie im kalten Krieg der Westen in gut/böse bzw. frei/kommunistisch eingeteilt hat, können wir heute mit dem Finger auf die "guten" Umweltschützer und die "bösen" Verschmutzer zeigen, nur weil sie den menschengemachten Klimawandel anzweifeln.

    Mein Tipp - wie Freeman auch anspricht - werdet autark. Stärkt eure Gemeinde. Schafft euch euer eigene Infrastruktur (Energieversorgung, Wasser, Bildung, gute Büchereien etc.). Haltet zusammen.

  1. Gstyle1 sagt:

    @DaJ23
    Du weißt aber schon das über 100000 Arbeitsplätze an dieser Klimalüge hängen?

  1. 03.07.2009
    UMWELTANPASSUNG
    Klimawandel lässt Schottlands Schafe schrumpfen
    Die in Schottland lebenden Soay-Schafe sind in den letzten 25 Jahren immer kleiner und leichter geworden. Der Grund ist der Klimawandel, haben Wissenschaftler nun herausgefunden. Die Winter werden milder, die Schafe müssen sich nicht mehr so viel Speck anfressen, die Körpergröße sinkt.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,634009,00.html

    määääääähhhht ihr schafe !

    hier noch einer lol die öko bilderberger oder wie ?

    03.07.2009
    VERHANDLUNGEN IN GRÖNLAND

    Klimaklausur in der Kälte

    Um die schleppenden Klimaverhandlungen in Fahrt zu bringen, hat Dänemark zu einem exklusiven Treffen geladen: Rund 30 Staaten aus aller Welt haben ihre Top-Diplomaten nach Grönland geschickt, um in kleiner Runde - und in aller Verschwiegenheit - Auswege zu suchen

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,633871,00.html

    erst die schafe dann die scheinheillige konferenz

    und lol ? warum müssen die darüber in grönland reden ? wieder extra geld ausgeben für was ? damit 30 diplomaten mit ihren maschienen über unser klima debatiern dürfen ?
    da geht es schon los oder die öko politiker mit ihren gesponorten fetten autos was soll das ? ok es gibt auch ausnahmen aber die sind wie immer eine seltenheit

  1. Frederik M sagt:

    Der ganze Klimawalndel beruht auf bis heute nicht bewiesener korrelation zwischen zwei Statistiken, nämlich der Erwärmung der Erde und dem CO2 gehalt der Luft. Man hat überhaupt keinen Beweiß für den zusammenhang zwischen den zwei kurven!

    Hat sogar mein Professor mal in der Vorlesung gesagt.

    Und damals als diese Studie war, ging es auch um Forschungsgelder, und Leute die nicht behauptet haben dass CO2 schuld ist haben einfach kein Geld bekommen.

    So einfach ist es! Es kann genauso gut sein, dass etwas ganz anderes für die Temperaturerhöhung verantwortlich ist (z.B.: die Sonne) und sich aufgrund der Temperaturerhöhung die CO2 Konzentration erhöht.

  1. PhreedomPhan sagt:

    I believe man made global warming is real. Hot air from Al Gore and his ilk certainly makes my temperature rise.

    I managed to read and understand a good bit of this article, but not all of it, so forgive me if I'm repeating something you said. If CO2 was rising to the upper atmosphere, wouldn't all green plant life die and subsequently all life?

    I could believe that there is CO2 in the upper atmosphere, but would believe it's from meteors and space dust that burn up when they enter the atmosphere. I would suspect that, as it cools, it would drop, but an endless supply of meteors and space dust would probably keep replenishing it.

    Rick
    http://PhreedomPhan-lostliberty.blogspot.com
    http://phreedomphan-americasenemies.blogspot.com

  1. joepadre sagt:

    @Daj23

    Auf deine Frage wer was davon hat, möchte ich Dir gerne ein paar Antworten geben.

    1. Der Staat, durch die Veränderung in der KFZ Steuer kann er "Stinker" mehr belasten.

    2. Der Staat, durch die "Umweltprämie", die keine ist, wird die Wirtschaft angekurbelt. Was nächstes Jahr sein wird, ist vermutlich egal!

    3. Die Wissenschaft, durch studien die die Auftraggeber erteilen, das sind meistens staatliche Organisationen, werden Mrd. Dollar / Euro umgesetzt!

    Und die Prognosen verändern sich ja eh jedesmal, jeder Wahrsager auf dem Rummel kann das gleiche sagen!

    4. Die Lobbyisten, sie Arbeiten daran das Unternehmen z.b. die Atom- oder Solarindustrie Auftrage bzw. Subventionen erhalten.

    5. Die Werbepartner, BIO oder Öko Strom lässt sich besser verkaufen!
    Also werden Kampagnen gestarten um das Produkt besser zu vermarkten!

    Alles in allem, muß Dir im klaren sein, solange es Menschen gibt haben Sie immer folgende Bedürfnisse, Energie in form von Strom, Heizung und Wasser, Entsorgung,
    Lebensmittel (leider kaum noch Nahrungsmittel) und zur guter letzt die Kommunikation / Information und die Mobilität!

    Und wenn Dir was auffällt dann wirst du feststellen das du mindestens 5 dinge davon Konsummierst oder in anspruch nimmst!

    Die Zocken uns ab, wie??
    Kann ich dir auch sagen, fangen wir beim Sprit an!

    Es ist immer teurer geworden aber nicht weil die erzeugerpreise so hoch sind, sondern weil der Staat ca. 75% Steuern darauf erhoben hat!

    Der Strom ist teurer, nicht weil die Erzeugerpreise so hoch sind, sodnern weil der Staat ca. 25% Steuern darauf erhoben hat.

    Das Wasser ist teuer, nicht weil die Erzeugerpreise so hoch sind, sondern weil der Staat das letzte Instrument Privatiesiert hat, die Unternehmen wollen gewinne. Die arbeiten nicht Kostendeckend sondern mit Fetten gewinnen. Das zum Thema der Öffentliche Dienst sei zu teuer.

    Die ÖPNV ist teuer, nicht wegen dem Personal einsatz, weil der Staat darauf Steuern erhebt zwischen 7 - 19%.
    und ganze bereiche privatisiert siehe DB AG.

    Ich denke das war ein einblick, auf wer hat was davon!

    Übrigens würde der Staat die Steuern anderes Verteilen. Also nicht auf die Masse, die eh schon probleme hat, die güter des alltäglichen bedarf zu kaufen.
    Dann hätten wir blühende Landschaften!

    Und überall erklären Sie uns da muß eine Klimazuschlag drauf, oder weil es Klimafreundlich ist ist es halt teurer. Du kannst machen was du willst du entkommst dem nicht, es sei den du änders was am System!

  1. um genau zu sein die sonne hat doch alle 11 jahre ihren höhepunkt an flecken der letzte war ja 2001 der nächste ist 2012 und soll stärker werden als die bisherigen.
    seit 2001 hat sich auch der magnetische pool der sonne gewechselt googelt einfach mal
    the sun does a flip 2001 und unser magnet feld wird immer schwächer...

    ich glaube das auch das http://de.wikipedia.org/wiki/Geo-Engineering
    deswegen verwendet wird chemtrails usw... project global dimmig

    http://en.wikipedia.org/wiki/Global_dimming

    Chemtrails (never) seen (before) from Space
    http://www.youtube.com/watch?v=RSrtmMLOJVY

    möge die macht mit euch sein !

  1. LaRossa sagt:

    off topic:

    US-Konsulat
    Reisewarnung für Garmisch-Partenkirchen:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/us-konsulat-reisewarnung-fuer-garmisch-partenkirchen_aid_413900.html

    dazu ein leser-kommentar:

    Tantalus (03.07.2009 18:28)
    Panikmache
    Zuerst machen deutsche Behörden (Innenministerium und BKA) Terror-Panik, und dann wundern sie sich, dass die Amerikaner ihrerseits panisch reagieren. Die Deutschen kennen ihren Schäuble schon.

  1. Torrid Luna sagt:

    Steinsalz ist auch schwerer als Wasser, das hindert eine Lösung desselben aber nicht daran, auf Dauer überall dieselbe Konzentration einzunehmen.

    ==> man Diffusion.


    Cheers,
    Torrid

  1. omega sagt:

    AFAIK war aber der Hauptschuldige für den "Sauren Regen" das SO2 aus den großen Fabrikschloten. Deswegen auch die Filter, die damals installiert wurden. Ansonsten wurde aus dem massiven Waldsterben natürlich nix. Allerdings ist auch das Übertreiben oft gut, weil erst dadurch die Menschen und auch die Politiker wach werden. Im Fall des Klimawandels haben die Politiker das ganze natürlich als guten Grund für eine neue Steuererhöhung genutzt, was aber nich unbedingt so schlimm ist, weil die Leute trotzdem noch genug Kohle haben, um unnütz Benzin zu verschleudern.

    Es gibt schlimmers als ne Klimalüge.

  1. LaRossa sagt:

    nochmal off topic:

    jetzt gehts wohl los:

    Biden: Stünden Israel-Angriff gegen Iran nicht im Weg.

    Washington (dpa) - Die USA würden sich nach den Worten von Vizepräsident Joe Biden einem Militärangriff Israels auf den Iran nicht in den Weg stellen. Die USA könnten «einer anderen souveränen Nation nicht diktieren, was sie tun und was sie nicht tun kann».

    kompletter artikel:
    http://de.news.yahoo.com/26/20090705/tpl-biden-stnden-israel-angriff-gegen-ir-4860fce.html

  1. trueman sagt:

    Melde mich auch mal wieder...

    Erstmal - Danke Freeman für Deinen Artikel!

    Ich gebe Dir recht, CO2 ist schwerer als Luft. Das habe ich auch damals im Chemieunterricht mitbekommen. Allerdings gilt dies nur wenn das CO2 die gleiche Temperatur hat oder kälter ist als die Luft.

    Dein Video verdeutlicht dass sehr gut. Man sieht Trockeneis, also gefrorenes CO2. Es schmilzt nicht, sonder verdampft direkt.(-78°C)

    Nun geht es aber nicht um sehr kaltes CO2 sonder um heißes CO2.

    Abgase, besonders die von Autos sind sehr heiß: Die Abgasteperatur liegt zwischen 600-1000°C. Also steigt das CO2 solange noch oben bis es die gleiche Temperatur hat wie die Luft, danach sinkt es wieder zu Boden.

    Schließlich ist auch Wasser schwerer als Luft. Wird es jedoch erhitzt, steigt es in Form von Wasserdampf nach oben….

    …nur mal so nebenbei.

    Ansonsten bin ich voll und ganz Deiner Meinung!

    Gruß Trueman

  1. Sorry Off topic :

    Wer 1200 Euro übrighat der kann mit
    Luisa Morgantini der Vize Präsidentin des Europäischen Parlaments für eine Woche die besetzten Gebiete in Palestina und einige Städte in Israel begutachten .
    Hier ist der Link um sich einzuschreiben .
    (ist leider alles auf italienisch )

    Andiamo in Palestina e Israele! VIAGGIO IN PALESTINA E ISRAELE DAL 17 AL 24 LUGLIO 2009 con l’Associazione per la Pace

    Falls der Link nicht hinhaut hier ist die Copy/Paste Adresse :

    http://www.actionforpeace.org/index.php/Iniziative/Andiamo-in-Palestina-e-Israele.html

    Man kann sich auch über E-mail einschreiben .
    Hier ist die E-mail Adresse der Vize Präsidentin des EP

    luisa.morgantini@europarl.europa.eu

    und telefonisch kann man sich
    unter 0039-06 -69950217 oder 0039-06-69200975
    einschreiben .

    tschüss

  1. user1234 sagt:

    Thx für diese sehr schlüssige Beobachtung. Ich habe das eben mal bei Wikipedia nachgeprüft. Die Dichte von CO² beträgt 1,9767 kg/m³, die von Luft 1,293 kg/m³ bei vergleichbaren Bedingungen. Durch Gravitation sollen schwerere=dichtere Substanzen stärker angezogen werden, also muß CO² bis zum Boden fallen in Luft. Dort sind auch die Pflanzen, und wenn man den Prozess der Photosynthese berücksichtigt, müßte das so sein, sonst würden die Pflanzen ersticken,
    Ich weiß allerdings nicht, ob es sich mit Gasgemischen genauso verhält, bei Wikipedia findet sich im Eintrag zur Erdathmospäre die Behauptung, die Zusammensetzung wäre bis ca 90km ziemlich gleich. Doch selbst dann wäre die Behauptung, das CO² würde aufsteigen, nicht haltbar.

  1. Trannylover sagt:

    Du hast völlig recht Freeman! Gute Arbeit. Den Leuten muss endlich die Wahrheit gesagt werden!

  1. David sagt:

    Das Knut-Syndikat

    Report München über den Klimawandel
    http://video.google.com/videoplay?docid=-5806786106106352745
    |
    IPCC Denkverbote für Klimaforscher Sonne vs. Co2
    http://video.google.com/videoplay?docid=3775656599918151182
    |
    Klimaforschung - Anspruch und Wirklichkeit - Prof. Fred Singer
    http://video.google.de/videoplay?docid=5813812535169142352

    Hmm, gut das reicht noch nicht, also weiter:

    http://www.infokrieg.tv/eugenik_und_umwelt_archiv.html

    http://www.bwl-bote.de/20080429.htm


    War'n prima PR-GAG und vor allem schön von uns zu bezahlen! Übrigens: Die tollen Co2-Zertifikate, also deren Kaufpreis, werden doch weitergegeben - an uns nämlich.

    Der Verbraucher, bzw. Steuerzahler ist das letzte Glied in der Kette, also Jener, den dann die berühmt, berüchtigten Hunde beißen, weil er der/das Letzte ist.

    Abgesehen davon, daß der Klimawandel eben andere Ursachen hat, stellt sich doch außerdem noch die Frage, wie es denn kommt, daß bspw. ein Kohlekraftwerk nun weniger Co2 emittiert, wenn man diese Zertifikate erwirbt und - im Prinzip, davon vollkommen unbeeindruckt, deren Kaufpreis einfach an den Verbraucher weitergibt?

    Das ist eine sehr seltsame Art der Umweltfreundlichkeit.

    Letzlich handelt es sich um eine Abgabe, die vollkommen sinnlos ist und noch dazu auf einem Schwindel basiert. Tja und wir dürfen das denn eben bezahlen und dafür Knut oder so knuddeln - es das nicht ganz phantastisch?


    Auswüchse des Wahnsinnes (Die Deutsche Emissionshandelsstelle):

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,533543,00.html


    Und wem das alles noch nicht reicht:

    http://www.bmu.de/luftreinhaltung/downloads/doc/39616.php

    Die eventuell vorhandene Kleinfeuerungsanlage (das kann z.B. ein kleiner gemütlich wärmender Holzbrandofen sein) muß noch durch die Kleinfeuerungsverordnung bedacht (gewutregelt) werden.

    Auch die letzte Ecke im Wohnzimmer bleibt nicht verschont, einmal losgelassen, kennt das Knut-Syndikat keine Grenzen! Irgendwann kommt dann noch die Regelung, das Menschen nicht mehr atmen und Kühe nicht mehr furzen dürfen - und wenn doch, dann gegen Zahlung von 1 € pro Atemzug und Furz!

    http://infokrieg.tv/gores_these_widerlegt_2008_03_17.html

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/03/al-gore-der-grosse-umweltverbrecher.html

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/03/mineralwassertrinker-sind-jetzt-die.html

    http://infokrieg.tv/wwf_klimahysterie_2008_10_22.html

    *****
    Fortsetzung folgt (wegen "Ihr Must be at most 4,096 characters-Code kann nicht übernommen werden.")
    *****

  1. David sagt:

    *****
    Fortsetzung (wegen "Ihr Must be at most 4,096 characters-Code kann nicht übernommen werden.")
    *****

    Das Klimagesetz & der Emissionsrechtehandel: Betrug des Jahrhunderts
    http://infokrieg.tv/2009_07_05_klimagesetz.html

    Es gibt keinen Zusammenhang zwischen CO2 und Klima
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/07/es-gibt-keinen-zusammenhang-zwischen.html

    http://www.klima-ueberraschung.de/

    London: Angst vor Überbevölkerung – 30 Millionen Briten sollen wieder weg
    http://info.kopp-verlag.de/news/london-angst-vor-ueberbevoelkerung-30-millionen-briten-sollen-wieder-weg.html

    [...]
    Großbritannien müsse aus ökologischen Gründen nun wieder die Bevölkerungszahl des viktorianischen Zeitalters erreichen – etwa 30 Millionen Einwohner. 30 Millionen Menschen muß man also irgendwie wieder loswerden – aus ökologischen und anderen Gründen. ... Man könne sonst die Treibhausgase nicht reduzieren. ... Zu viele Einwohner verschmutzen das Inselkönigreich. Die europäischen Ureinwohner nehmen den Zuwanderern aus grüner Sicht offenkundig den Sauerstoff weg.
    [...]

    Das Knut-Syndikat kennt keine Grenzen. Sollen die "überflüssigen" Briten vielleicht zu Futter für Al Gore's und David de Rothschild´s Eisbären verarbeitet werden - Britisches Eisbären-Chappi oder was? Oder vielleicht "zur Abwechslung" mal wieder ein (Welt)Krieg? Das wär's doch, da gibt's stets genug Tote!

    So ein gemeingefährlicher Schwachsinn! Zu Ende gedacht, bedeutet diese "Studie", das schlußendlich die "überflüssigen" 30 Millionen Briten umgebracht werden müßten, den sie atmen doch weiter, egal, wo auf dem Planet. Die geographische Verlagerung der "Atmer" würde das gebetsmühlenartig herbei propagierte Treibhausgas-Problem doch gar nicht lösen!


    Merkt eigentlich mal einer, welcher Euthanasie- und Eugenik-Wahnsinn sich letztlich hinter der Klimahysterie verbirgt?


    1: Sir John Houghton, Vize-Präsident des IPCC:
    "Solange wir keine Katastrophen ankündigen, wird niemand zuhören."

    2: Maurice Strong, erster UNEP-Direktor:
    "Besteht nicht die einzige Hoffnung für diesen Planeten in dem Zusammenbruch der industriellen Zivilisation? Liegt es nicht in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, daß dieser Zusammenbruch eintritt?"
    (Warum muß ich jetzt nur an Lunapark21 denken?)

    3: Prof. John Christy (Welt-Klimarat-IPCC):
    "Man muss eine gewisse Panik schüren, dann fließt das Geld."

    4: Prof. Dr. H. Stephen Schneider:
    "Deshalb müssen wir Schrecken einjagende Szenarien ankündigen, vereinfachende, dramatische Statements machen und wenig Erwähnung irgendwelcher Zweifel, die wir haben mögen, entlassen. ... Um Aufmerksamkeit zu erregen, brauchen wir dramatische Statements und keine Zweifel am Gesagten. Jeder von uns Forschern muß entscheiden, wie weit er eher ehrlich oder eher effektiv sein will."

    Man beachte den Letzten Satz! DAS ist KEINE Forschung wie uns das IPCC weismachen möchte. Wenn ich mich zu Parolen hinreißen lassen würde, dann wäre folgende angebracht:
    "Verstand statt IPCC!"

    Noch Fragen zum Knut-Syndikat?

  1. Gitar Tutnek sagt:

    Hallo kenne und lese Schall und rauch schon seit Jahren und möcht jetzt zu bedenken geben,es wird doch mindestens seit der lehman Pleite jedem Klar sein, dass alles aber auch alles getan wird die Großen Banken und damit den Kapitalismus mit seinen Zins und Zinseszinssystem zu Retten. Ich behaupte und bin absolut Sicher dass alle Großprojekte vor allem seit der Lehmann pleite nur einem Zweck dienen es muß das Kapital finden Verlässliche Schuldner die mit absoluter Staatlicher Garantie also die Steuerzahler Zurückzahlen und damit erst diese Wahnwitzigen Projekte(Stuttgart,Elbvilharmonie,berliner Flughaven,Stromtrassen Quer durch Deutschland etc.etc.) die immer Skrupelloser Verabschiedet werden über den Köüfen der Menschen hinweg möglich werden. Kurz der Kapitalismus wird Wahnsinnig und Gefährlicher Unberechenbar und Menschenverachtend. Letztendlich ist das Deutsche niebelungentreue der Untergang(Bruno Ganz) es wird nicht Kapituliert bis zum Tot.