Nachrichten

Über 1 Million Iraker durch den illegalen Krieg getötet

Donnerstag, 31. Januar 2008 , von Freeman um 14:48

Mehr als eine Million Iraker sind durch die illegale Invasion und dem Krieg der USA seit 2003 gestorben, laut einer Untersuchung des grössten Meinungsforschungsinstituts in Grossbritannien.

Die Umfrage, welche von der Opinion Research Business (ORB) durchgeführt wurde, befragte 2'414 Erwachsene persönlich und fand heraus, dass 20% der Menschen mindestens eine Person in ihren Haushalt durch den Krieg verloren haben.

Die letzte Volkszählung die im Irak 1997 durchgeführt wurde ergab, dass der Irak 4.05 Millionen Haushalte hat, und diese Zahl wurde dann vom ORB verwendet, um auf die 1.03 Millionen getöteten Menschen durch den Krieg zu errechnen.

Die Fehlerquote der Umfrage, die im August und September 2007 gemacht wurde, beläuft sich auf 1.7%, was eine Bandbreite an Toten zwischen 946’258 und 1.2 Millionen ergibt.

ORB hat zuerst 1.2 Millionen Tote errechnet, entschied aber genauere Untersuchungen auch auf dem Land durchzuführen, um auf exakte Zahlen zu kommen.

Diese Zahlen stehen im krassen Gegensatz zu den offiziellen Zahlen der amerikanischen Regierung, die in den Medien immer berichtete werden und nur von 100'000 sprechen.

Der Direktor von ORB Allan Hyde sagte, sie hätten nur ein Ziel, die Anzahl Toter durch den Krieg so genau wie möglich zu ermitteln. (ORB)

Kommentar:
Ich möchte hier in aller Deutlichkeit zum Ausdruck bringen, dass für mich diese Tatsache an erster Stelle in meiner Wichtigkeitsliste steht. Alles andere ist für mich sekundär. Deshalb weise ich immer wieder in meinem Blog darauf hin, in der Hoffnung es berührt euch und ist euch nicht egal.

Damit wird auch der Zähler über die Toten im Irak, den ich links schon seit langem anzeige, bestätigt.

Es ist völlig unakzeptable und ein Skandal, dass über eine Millionen unserer Mitmenschen durch einen illegalen Krieg ermordet worden sind und hunderte jeden Tag sterben, und es kümmert niemanden. Die Medien berichten nicht darüber oder veröffentlichen verharmlosende niedrige Zahlen.

Es ist eine Schweinerei, dass keine westliche Regierung sich für ein Ende des Krieges und damit einem Ende des Tötens einsetzt. Jeder der diesen Massenmord duldet, die Verlängerung ermöglicht und nichts dagegen unternimmt, macht sich als Kriegsverbrecher schuldig.

Mir muss niemand mit Umweltschutz, Tierschutz, Klimarettung und all diesem unwichtigen Scheiss kommen, wenn über eine Million Menschen im Irak sterben. Wo sind denn die ganzen Linken und Grünen, die Gutmenschen, die immer so lautstark über Gerechtigkeit und Menschenrechte schwätzen?

Statt Eisbären und Pinguine retten zu wollen, sollten sie sich für das wirklich Wichtige einsetzen, die illegalen Kriege zu beenden. So lange sie das nicht machen, sind sie für mich völlig unglaubwürdig, verachte ich sie, sollten sie sich in den Boden schämen und ihr Maul halten.

Und gerade die Leute, die uns seit über 60 Jahren jeden Tag den Holocaust vorhalten, sollten als Erste einen Massenmord, der jetzt in diesen Moment tagtäglich passiert, beenden wollen.

insgesamt 20 Kommentare:

  1. mickey_blueyes sagt:

    "Und gerade die Leute, die uns seit über 60 Jahren jeden Tag den Holocaust vorhalten, sollten als erste einen Massenmord der jetzt in diesem Moment tagtäglich passiert, beenden wollen."


    du sprichst mir aus der seele!!!!

    ich lese jetzt schon einige zeit deine blogs und hoffe das sie möglichst viele menschen erreichen und sie die wahrheit erkennen.

  1. Anonym sagt:

    Freemann - irgendwo in den Kommentaren hatte ich mal von einer Mailadressensammlung dt. Politiker gelesen ... find ich leider gerade nicht mehr

    Kannst Du bitte einen Link dahin auf Deiner Seite pinnen ?

    Danke

    ... und gleichgültig wird diesem Massenmord zumindest von der Mehrzahl Deiner Leser kaum jemand gegenüber stehen - es ist eine Schande, ich werde jetzt damit anfangen Politiker zur Rede zu stellen

    Danke für Deine Arbeit hier

  1. Freeman - wann wird ein Krieg eigentlich legal?

  1. Jack sagt:

    Heute hatten wir im Geschichtsunterricht das Thema der Zweite Weltkrieg. Wir haben dort gelernt: Hitler gründete die Hitler Jugend um die jungen, die er nachher als Kämpfer brauchte zu trainieren. Sie haben ihnen beigebracht, dass der Jude gefährlich sei.

    Heute haben wir genau das gleiche wieder! Einfach mit dem Irak oder Iran.

    Es werden Tagesschulen gebaut, Kinderkrippen errichtet, und sonst noch alles mögliche mit dem man die Mutter zur Gebährsmschine machen will! Der Staadt will die kindererziehung übernehmen!

    Ich habe mir nur noch gedacht: Sind wir so blöde? Oder wollen wir die Wahrheit nicht wissen?

    grues Jack

  1. Kritiker sagt:

    seh ich genauso
    gerade gestern hat die npd sich geweigert ständig den Opfern des Holocaust zu gedenken
    ich hasse die NPD das nur nebenbei
    aber sie haben irgendwie Recht
    täglich werden wir zum Gedenken geZWUNGEN !

    Das lustigste ist echt dass noch extrem viele Menschen glauben, dass wirklich Bomben gefunden worden sind ......

  1. Anonym sagt:

    jack ... ich gehe mal davon aus, dass Du selbst keine Kinder hast bzw. Deine nicht in Kindertagesstätten gehen

    meine Tochter lernt sehr viel dort sowohl geistiges wie auch motorisches; sie hat viele gleichaltrige Kontakte und ein deutlich größeres Spektrum an Spiel- und Lernmöglichkeiten, als wir es ihr selbst direkt bieten könnten

  1. mickey_blueyes sagt:

    @ anonym 16:25


    was wird denn deinem kind so geistreiches beigebracht??? führe doch mal bitte ein paar argumente auf!!!!

    jack hatte schon recht mit dem was er schreibt! schau mal nur nach amiland. da hat das militär einen riesigen einfluss auf die bildung der kinder und jugendlichen. das wird natürlich als wohltat von den medien gefeiert und verbreitet.

    du sprichst von einem weitem spektrum der möglichkeiten!
    wer braucht das um grundlegende dinge zu vermitteln????

    aber wie gesagt....führe doch mal bitte ein, zwei bsp. auf!

    danke

  1. Anonym sagt:

    Umweltschutz,Tierschutz,Klimaschutz unwichtiger Scheiss?Denk mal nach.Allein durch Ueberbevoelkerung und Umweltzerstoerung werden in Zukunft neue Kriegsherde entstehen.Wieviele Tote gibt es durch die Schuldknechtschaft vieler Nationen bei der Weltbank.Wer keine Bodenschaetze hat muss mit anderen Naturreserven bezahlen.So kommt in Zukunft ein grosser Teil unseres Biosprits aus Indonesien,wo dafuer der Regenwald gerodet wird.Der ansaessigen Bevoelkerung wird verwuestetes Land hinterlassen und vom Ausverkauf profitieren die gleichen wie im Irakkrieg.kann man da noch das eine vom anderen trennen?

  1. Raoul.Duke sagt:

    @ anonym.

    Natürlich hast Du recht, und Umweltzerstörung, etc. pp werden Menschenleben opfern. Aber vielleicht sollte man erst den Massenmord der jetzt stattfindet stoppen, bevor man sich um die Zukünftigen kümmert.

  1. Ronald sagt:

    Freeman ich habe nie an der in deinem Blog angegebenen Zahl der Opfer im Irak gezweifelt, da auch bisher andere Quellen ausserhalb der offiziellen US-Propaganda ähnliche Grössenordnungen angaben.

    Neben den direkten Opfern durch den verbrecherischen Krieg - auch unter Einsatz geächteter Waffen - gerade der US-Überfall auf Basra ist ja auch durch Videos dokumentiert, möchte ich zusätzlich auf ein mehr in die Zukunft wirkendes schreckliches Kriegsverbrechen hinweisen:

    Der Einsatz von Depleted Uranium welcher durchaus mit dem Einsatz schmutziger Atombomben vergleichbar ist. Nach RIA Novosti wurden allein im Jahre 2003 etwa 2000 Tonnen abgereichertes Uran von den Amis als Geschosse im Irak verwendet, welches sich nun als feier Staub über das ganze Land legt:
    http://de.rian.ru/science/20071017/84315691.html

    Diese massenmörderische Zeitbombe welche ganze Landstriche über Jahrmillionen unbewohnbar macht und auch schon jetzt schreckliche Auswirkungen durch DNA-Veränderungen bringt (einfach mal Depleted Uranium in der Google-Bildersuche eingeben)bei Neugeborenen, aber auch bei Personen welche diesen tödlichen Staub einatmen müssen wird bisher noch völlig vernachlässigt.

    Gruss Ronald

  1. Anonym sagt:

    Und deutsche Panzer rollen bald wieder!
    Wie war das nochmal mit nie wieder
    Krieg von deutschem Boden aus?
    Wie steht es im Grundgesetz was Angriffskriege betrifft?
    Hey was gugst du, gugst du noch lange dann gugst du dumm aus der Wäsche.
    http://f25.parsimony.net/cgi-bin/topic-flat.cgi?Nummer=63498&Phase=Phase1&ThreadNummer=51775

  1. @anonym
    "Und deutsche Panzer rollen bald wieder!"
    Du verwechselst da etwas, nicht mehr "nie wieder Krieg" heißt die Parole, seit den 68er heißt sie "nie wieder Wirtschaftswunder!"

  1. Anonym sagt:

    Nicht zu vergessen, daß zu den 1 Millionen irakischen Opfern seit 2003 noch weitere 2 Millionen durch das jahrelange UNO-Embargo zu beklagen sind, darunter 500 000 Kinder. Als man die Außenministerin der USA, die auch noch UNICEF-Botschafterin ist, fragte, ob das Embargo den Tod dieser 500 000 Kinder wert war, antwortete sie kurz und bündig: Ja, das war es wert. Erinnert ihr Euch noch an den UNICEF-Werbespot mit ihr, wo sie sich fröhlich im Kreis drehte? Diese satanische Hexe, so schien es, tanzte fröhlich auf einer halben Millionen Kinderleichen. Man soll sich nicht täuschen: Die UNO ist nicht weniger eine üble Verbrecherorganisation zur Durchsetzung der Neuen Weltordnung USraels. Bush hat nur das mörderische Werk seines Vorgängers Clinton fortgeführt.
    Und unsere Politikerkaste nennt diese Verbrecher an der Menschlichkeit ihre Freunde und Verbündete. Wir sollten auch nie vergessen, daß es die Linken waren, also die Grünen und die SPD, die deutsche Soldaten als erste wieder in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg geschickt haben (Jugoslawien). Und nun plant die Bande auch noch den Kampfeinsatz deutscher Soldaten am Hindukusch.
    Da der Einsatz für jeden Soldaten dort freiwillig ist, sage ich Euch ganz ehrlich: Ich werde um keinen dieser Idioten trauern, die sich dort den Arsch wegschießen lassen, um die Mohnfelder für die internationalen Drogenkartelle zu verteidigen. Sie verteidigen Deutschland nicht am Hindukusch, sondern kämpfen dort erneut für Deutschlands Schande.
    Man kann wirklich nur das Kotzen kriegen, wenn diese unsere Politikerkaste nicht müde wird, uns an Auschwitz zu erinnern. Was haben die wirklich aus der Vergangenheit gelernt? Nichts! Absolut nichts!

    Ansonsten kann ich wieder sagen: Freeman hat auch mir aus der Seele gesprochen.

  1. KLACHÖ sagt:

    Wenn die Mutter ein geistiges niveau hat,brauchst KEINEN Kindergarten. Wir ließen uns unsere Sprösslinge nicht von fremden Leuten aufziehen.
    Von 7 haben sogar 3 einen akademischen Grad erreicht.

  1. alfred sagt:

    Hallo!
    Ich habe nun schon seit geraumer Zeit diese Seite angesehen.

    Sie ist wirklich sehr gut und informativ!

    Ein richtiges "alternatives" Medium! Auch zum Weiterempfehlen!
    Alfred Mold

    P.S: Zur Kindergrippe usw....ich selber bin Vater von vier Kindern und würde niemals meine Kinder dort hinstecken (dort findet nämlich eine gewaltige "Umerziehung" gemäß der "neuen Weltordnung" statt)

  1. Elternteil sagt:

    zu Schule (auch Kindergarten) und NWO -> http://nwo-fighter.info/board/viewtopic.php?f=20&t=204

    hier zwar explizit auf die USA erarbeitet, aber gewisse Parallelen lassen sich auch für D erkennen

  1. Warappu sagt:

    Hallo ihr alle:
    Immer daran denken wir können uns nicht gegen irgend jemanden auflehnen. Denn wir haben immer noch Waffenstillstand.
    Im Mai letzten Jahres wäre der letzte Termin gewesen einen Friedensvertrag mit den Besatzungsmächten auszuhandeln.
    Das wurde aber gefließlich vergessen. Und nun ist die Zeit um, das man einen Vertrag machen könnte.
    Genau deshalb werden sich die Deutschen aus allem wichtigen raushalten.

    Und wie schon geschrieben wir sind auch nach 60 Jahren immer noch die Bösen. Und wir werden jeden Tag daran erinnert das wir es waren.

    Aber keiner sagt, das die USA Pearl Haber haben passieren lassen um in den Krieg mit einzusteigen.

    Und es interessiert auch keinen das die anderen die Ureinwohner von Süd und Nordamerika fast ausgerottet haben.
    Das ist ja was anderes.

    Die Welt ist verlogen.

    So, dass musste mal gesagt werden.

    Bis dann.

    Es grüßt euch alle, Warappu.

  1. Anonym sagt:

    Ja- jeden Tag gibts TV-Beiträge zum Nazi-Reich.

    Gestern gabs gleich 3: Phönix, NTV und Vox(den ganzen Abend)

    Trotzdem stehen wir fast wieder da, wo wir 1933 standen.

    90% des Volkes sind zB gegen Kampftruppen in Afghanistan. Geringfügig weniger sind gegen D-Truppen woanders.

    nato- Generäle , unser D-General Naumann zB, schwafelt zb von Präventiv Atomschlägen.

    Man hat den Eindruck, man ist im Irrenhaus.

  1. Anonym sagt:

    nachtrag: ich versteh nicht ganz, was der friedensvertrag soll? Wir haben doch Frieden geschlossen,bzw uns bedingungslos ergeben?

    Und jetzt haben wir Frieden - inzwischen schon per Gewohnheitsrecht was den WK 1939-45
    betrifft.

    Und wenn wir = D , angeblich nicht machen können, was wir wollen, liegt es doch nicht daran, sondern an unseren verantwortungslosen Politikern.

    Ich glaube nicht, dass hier wer einmarschieren würde, wenn wir ne vernünftige Politik machen würden. Als schröder nicht mitzog (irakmäßig-ja, und ich weiß, dass schröder logistische unterstützung geleistet hat und wir deshalb trotzdem dabei waren) ist hier ja auch keiner einmarschiert.

    Solche gedanken-sorry- kann ich immer nicht nachvollziehen. sie lenken von wichtigeren themen ab.

  1. Anonym sagt:

    ich finde ehrlich gesagt den letzten Kommentar auch unpassend.

    Fuer was ich mich einsetze ist meine Sache.
    Ich kann mich fuer Umweltschutz usw. eisetzen und das ist auch gut so.

    Hier eine Werteskala aufzubauen ist vollkommen daneben.

    Zumal es viel verhängnisvollere Auswirkungen haben kann, wenn z.b. die Umwelt den Bach runtergeht.
    Da können diverse Kriege zu Kleinigkeiten mutieren.

    Das Problem sind auch nicht die verschiedenen Aktivitäten (sei es Umwelt/Krieg oder sonstwas).
    Sondern das überhaupt nichts mehr gemacht wird.

    Wann gabs denn die letzten Demonstrationen?

    Ostermärsche gibt es nicht mehr bzw. nur noch n paar Leutchen.
    Die Leute gehen heutzutage nur noch auf die Strasse, wenn die Veranstaltung Love Parade heisst.

    Es ist denn Leuten egal.
    Solche Kriege wie der Irakkrieg ist nur dafuer gut, um in Interneforum sich in Verschwörungstheorien zu wälzen und um seine Pseudointelligenz und möchtegern-nicht-Angepasstheit darin zu preisen, in dem man über die Amis herzieht.

    Spätenstens dann, wenn die nächste Webseite (Spiegel-online, oder sonstiger Käse) gestartet wird, ist das Thema vergessen.
    (ja ich bin genauso)

    Das soll jetzt kein Angriff gegen diesen Blog sein!