Nachrichten

9/11 Zeitablauf – Der Angriffstag

Donnerstag, 30. August 2007 , von Freeman um 10:42

Hier die Fortsetzung meines Artikels 9/11 Zeitablauf – Vorwissen. Es ist der Morgen des 11. September 2001. Was passierte alles bevor das erste Flugzeug in die Türme krachte.

DER ANGRIFFSTAG
- 6:00 - Mitarbeiter der grössten Instant Messaging Firma der Welt Odigo erhalten eine Warnmeldung zwei Stunden vor dem Angriff. Die Odigo Inc. ist eine Israelische Firma und hat sein Hauptquartier zwei Strassen von WTC entfernt.
- 6:00 - Präsident Bush wacht in Colony Beach Tennis Resort auf Longboat Key in Florida auf. Boden-Luft-Raketen sind auf dem Dach des Hotels als Abwehrmassnahme montiert. Er macht sich für seinen morgendlichen Jog bereit.
- 6.30 - Lieutenant Colonel Dawne Deskins und andere beginnen ihren Tag bei NORAD’s Northeast Air Defense Sector (NEADS) in Rome, NY. NORAD führt in den letzten Tagen ein wochenlanges Grossmanöver durch welches "Vigilant Guardian" heisst. Es ist eine Übung welche "eine Krise in der Nordamerikanischen Luftabwehr darstellt, als simulierten Luftkrieg und als Verteidigung gegen eine simulierte Attacke gegen die USA." Die Radarschirme der Flugüberwachung sind voll von simulierten Angriffsflugzeugen die als "Feinde" wie echt aussehen.
- 6:30 - Durch die vielen Militärmanöver die an diesen Tagen überall stattfinden, welche die ganzen Kampfflugzeuge in alle Himmelsrichtungen weit weg verteilt haben, stehen nur wenige Abfangjäger zur Verfügung um den gesamten Osten der USA zu verteidigen.
- 6:47 – Das Alarmsystem im WTC7 Gebäude wird auf "Test"-Status gestellt und damit werden alle Alarmmeldungen die eingehen ignoriert. In diesem Gebäude befinden sich die New Yorker Büros der FBI, der CIA, des Secret Service, des Militärischen Geheimdienstes, der Wertpapieraufsichtsbehörde und der Kommandostand vom Bürgermeister Gulliani seiner Antiterrorzentrale.
- 8:00 – Pakistanischer ISI Geheimdienst Chef Lt. Gen. Mahmood Ahmed frühstückt im Capitol mit dem Vorsitzenden des House and Senate Intelligence Committees, Senator Bob Graham (D) und Representative Porter Goss, der ein 10 jähriger CIA Veteran ist.
- 8:00 – Der US Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hält ein Frühstück im Pentagon, zusammen mit dem Senator John Mica und weiteren Senatoren, sowie Chef der Armee Thomas White und weitere Vorsitzenden aller Waffengattungen. Dabei sagte Rumsfeld der Runde : “Das US Militär ist seit dem Fall der Berliner Mauer in den 90gern stark reduziert worden. In den nächsten zwei, vier, sechs… Monaten wird ein Ereignis auf der Welt passieren welches so schockierend sein wird, dass es die Menschen wieder daran erinnert, wie wichtig es ist ein starkes gesundes Verteidigungsministerium zu haben, welches den Frieden und Stabilität auf der Welt sichert.”
- 8:00 - WTC Besitzer Larry Silverstein sollte eigentlich in seinem Büro im 88. Stockwerk mit der Arbeit beginnen, aber er hat einen „unaufschiebbaren“ Termin bei seinem Hautarzt und kommt deshalb nicht ins Büro.
- 8:00 – Der Israelische Ministerpräsident kommt ins Studio der BBC in London für ein Fernsehinterview, er hat einen vorbereiteten Text dabei, den er später verlesen wird.
- 8:00 – Vater Bush hat mit seiner Frau im Weissen Haus übernachtet. Er war in Washington für die alljährliche Aktionärsversammlung der Carlyl Group, eine Firma die sich spezialisiert hat in Waffenkonzerne zu investieren. Einer der Mitaktionäre und Geschäftspartner von Bush ist Shafig Bin Laden, der Bruder von Osama Bin Laden.
- 8:10 - Präsident Bush fährt zur Booker Elementery School in Sarasota Florida für einen öffentlichen Auftritt, um mit den Kindern über Leseschwäche und wie man das Lesen verbessern kann zu reden.
- 8:13 – Der letzte routinemässige Funkspruch zwischen Flug 11 und der Bodenkontrolle findet statt, danach hört man nichts mehr vom Cockpit und die Maschine befolgt keine Anweisungen mehr. Alle Versuche über Notfrequenzen die Piloten zu erreichen schlagen fehl und kurz danach sendet der Transponder kein Signal mehr. Die Maschine verlässt den vorgeschriebenen Kurs. Keiner der Piloten der vier entführten Maschinen an diesem Tag befolgt die Notfallmassnahmen und schaltet sofort bei einer Entführung das vorgeschriebene Notsignal ein.
- 8:21 – Boston Flugüberwachung entscheidet, dass Flug 11 entführt ist.
- 8:24 – Boston Radar beobachtet wie Flug 11 eine 100 Grad Kursänderung vornimmt und nach Süden fliegt. Sie melden die Entführung von Flug 11 an alle anderen Flugüberwachungen, an die FAA und an alle in der vorgesehenen Zuständigkeit.
- 8:28 – Die FAA Zentrale macht eine Konferenzschaltung mit den Radarstationen von Boston, New York und Cleveland um die Situation zu besprechen.
- 8:30 - Gerard Arpey Chef der American Airlines wird über die Entführung von Flug 11 informiert.
- 8:30 – Der Koordinator zwischen FAA und dem Militär zuständig für Flugzeugentführungen, Security Director Mike Canavan, weilt in Puerto Rico und ist nicht erreichbar. Er hat keinen Stellvertreter während seiner Abwesenheit benannt.
- 8:30 – Captain Charles Leidig übernimmt die Verantwortung beim NMCC, National Military Command Center, im Pentagon, die Zentrale zuständig für alle Angriffssituation und die alle Waffengattungen für eine Reaktion koordiniert, vorübergehend von Brigadier General Montague Winfield. Dieser hat ausdrücklich am Vortag darum gebeten ihn an diesem Tag zu vertreten. Damit war ein unerfahrener Neuling für das gesamte militärische Krisenmanagement der Flugzeugentführungen vom 11. September zuständig.
- 8:30 – Die gemeinsame FBI/CIA Anti-Terror Task Force die genau für so einen Fall eingerichtet wurde ist nicht in Washington, sondern wurde zu Übungsmanöver nach Kalifornien geschickt. Damit waren bei der CIA und der FBI niemand erreichbar um Massnahmen gegen die Entführungen zu unternehmen.
- 8:30 – Ein weiteres Grossmanöver beschäftigt das militärische Personal, das schon seit Tagen läuft. Es ist die grossangelegte Übung „Global Guardian” welche durch US Strategic Command (Stratcom) in Zusammenarbeit mit US Space Command und NORAD stattfindet.
- 8:30 - Die Büros der Firma Marsch & McLennan, Lewis Paul „Jerry“ Bremer befinden sich im 95. und 96. Stockwerk des WTC1, genau die Stockwerke in denen Flug 11 später einschlägt. Bremer ist die Person welcher Bush als ersten Administrator des besetzten Irak bis Juni 2004 bestimmt. Ausserdem war Bremer vorher die rechte Hand von Henry Kissinger. Nur alles Zufall?
- 8:30 – Von den 150 Mitarbeiter der Fuji Bank erscheinen nur 20 an diesem Tag zur Arbeit. Die Bank belegt die Stockwerke 79 bis 82 im WTC 2, genau die Stockwerke welche später durch Flug 175 getroffen werden. Waren sie vorgewarnt? Interessant ist auch, dass in beiden Stockwerken der Türme, in denen die Nase der Flugzeuge einschlugen, befanden sich jeweils Computerräume, vollgepackt mit Elektronik und Notstrombatterien, in denen kein Mensch arbeitete. Waren dort die Peilsender?
- 8:34 - Boston Flugüberwachung versucht die Otis Air National Guard Base, in Cape Cod Boston zu erreichen, denn dort stehen zwei Abfangjäger bereit. 5 Minuten später sind sie in der Luft ohne mit NORAD dies vorher abzusprechen. Sie wissen aber nicht welches der Feindziele echt ist oder simuliert, wegen der ganzen Manöver die laufen.
- 8:37 – Flug 11 kommt in den Flugraum von New York. Die Flugüberwachung bittet den Piloten von Flug 175 auf diesen Verkehr zu achten und auszuweichen, ohne ihn aber zu informieren, dass Flug 11 entführt ist. Eine Minute später wird Flug 175 selber entführt.
- 8:38 - Obwohl Boston NORAD’s Northeast Air Defense Sector (NEADS) über eine echte Entführung benachrichtigt hat, meinen die Militärs vor ihren Radarschirmen es handelt sich um eine Simulation, wegen der vielen Manöver die gerade stattfinden.
- 8:39 – Flug 11 überfliegt das Indian Point Atomkraftwerk, ca. 30 Meilen nördlich von New York City. Ein Angriff darauf hätte alles im Radius von 50 Meilen verstrahlt und 7% der Bevölkerung der USA, 20 Millionen Menschen, gefährdet und wäre ein „besseres“ Ziel gewesen.
- 8:42 - Flug 93 startet von Newark International Airport in Richtung San Francisco ohne aufgehalten zu werden, obwohl bereits zwei Flugzeuge entführt sind.
- 8:43 – NORAD wird informiert auch Flug 175 ist vermutlich entführt worden.
- 8:45 - Boston Radarkontrolle, welche Flug 11 and 175 überwacht, erhält eine telefonische anonyme Bombendrohung, was noch mehr Chaos beim Radarpersonal verursacht. Später geht auch im Cleveland Radar Center eine anonyme Bombendrohung ein, welche Flug 93 überwachen.
- 8:46 – Der Hausmeister vom WTC ist gerade im Keller des Nordturmes und erlebt eine gigantische Explosion UNTER SICH, bevor das erste Flugzeug Flug 11 oben einschlägt. William Rodriguez arbeitet seit 20 Jahren im World Trade Center und ist verantwortlich für die Reinigung des gesamten Treppenhauses der Türme. Er spricht gerade mit seinem Chef im B-1 Untergeschoss als er folgendes erlebt: „Ich hörte diese massive Explosion unter mir, im Untergeschoss B-2 oder 3. Der Boden vibrierte. Wir wurden alle hoch geschleudert, die Decke fiel auf uns und dann fingen alle im Büro an zu schreien. Einige Sekunden später gab es noch eine Explosion ganz weit oben, welches das Gebäude von Seite zu Seite schwanken liess. Später erfuhren wir, das war der Einschlag von Flug 11 im 93. Stockwerk. Ein Mann kam rennend ins Kellerbüro und schrie… Explosion! Explosion!... seine Haut hing in Fetzen runter. Ich kann den Unterschied erkennen, ob eine Explosion von oben oder von unten kommt und ich bin mir ganz sicher, zuerst gab es eine unten aus dem Keller und erst später den Knall vom Einschlag oben des Flugzeuges."

Fortsetzung folgt...

Im nächsten Teil "9/11 Zeitablauf - Der erste Einschlag" werde ich auflisten was alles ab dem ersten Einschlag passiert ist.

Wir sehen, es gab auch hier offensichtlich Vorwissen über was an dem Morgen passieren wird. Die Radarüberwachung war durch die vielen Manöver und durch die Bombendrohungen völlig durcheinander und hatte den Überblick verloren. Der Osten der USA war durch den Abzug der Abfangjäger zu Manövern schutzlos. Was für ein Zufall. Entweder hat Bin Laden die Information bekommen, dieser Tag wäre der beste für einen Angriff, oder man hat absichtlich alle Maschinen wegbefohlen. Wer konnte dies veranlassen? Nur Insider die alles wussten.

Die erstaunlichste Aussage eines Augenzeugen ist die von William Rodriguez, in dem er sagt, es gab eine Explosion im Keller VOR dem Fluzeugeinschlag und grosse Beschädigungen im Untergeschoss. Damit wird die Vermutung laut, das Fundament des Gebäudes wurde durch eine gezielte Sprengung auf einen Einsturz vorbereitet.

insgesamt 3 Kommentare:

  1. Thommy sagt:

    @freeman,Dein Artikel:
    9/11 Zeitablauf ist die beste chronologische Zusammenstellung von Ereignissen des 11.9.2001 die ich jemals zu diesem Thema gelesen habe. Großes fettes LOB dafür.
    :-)
    Du hast Dir sehr viel Mühe gemacht all diese einzelnen Teile wie bei einem Puzzle zusammenzufügen . Das dadurch entstandene Gesamtbild lässt sich nun viel klarer erfassen.Vorallem lässt es sich nun viel besser herauslesen, dass es eine Mitwisser und Mit-täterschaft der Regierung , des Militärs und der Geheimdienste gab an diesem 11.9.2001.
    Du @freeman hast damit eine sehr wichtige und gute Arbeit gemacht und abgeliefert.
    Nur weiter so , sagt
    mfG:
    Thommy

  1. Der Verursacher sagt:

    hallo freeman, hast du eine ahnung, was es mit diesem link :
    http://www.youtube.com/watch?v=6SeE1Dt46AA
    auf sich hat. angeblich 5 minuten vor dem ersten einschlag aufgezeichnet ?! ist das ein fake oder doch eine noch unbekannte luftwaffentechnik, von der wir nicht mal was ahnen ? den link habe ich vor kurzem beim stoebern entdeckt und es wurde erst vor kurzem ins netz gesetzt. wuerde mich freuen deine theorie darueber zu lesen. lg

  1. m. sagt:

    “Es bedeutet eine große Anstrengung, 16
    Menschen dazu zu bewegen freiwillig und gleichzeitig Selbstmord zu begehen".

    Dies wurde nie bewiesen.

    Die offizielle Version ist deshalb nicht überzeugend, weil sie nicht wirklich auf die Themen größter Komplexität eingeht.”

    Herr Arnolds Zweifel über den Einsturz der WTC Türme wird auch geteilt von William Christison, ehemaliger Direktor des CIA für regionale und politische Analysen, sowie von weiteren Personen, die weiter unten aufgeführt werden.

    Angelo Codevilla, PhD – Ehemaliger Beamter des US-
    Außenministeriums, Spezialagent für US-Spionageoperationen in
    Westeuropa.

    Edward Peck – Ehemaliger stellvertretender Koordinator für
    verdeckte Geheimdienstoperationen im US-Außenministerium.

    u.v.m


    http://www.patriotsquestion911.com/Counterterrorism_Veterans_German.pdf

    ferner in Englisch, Norwegisch, Griechisch und Polnisch

    alles von: www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=6911&Itemid=314

    grüsse